Leserstimme zu
Orbs

ohne neue Ideen

Von: creepy creatures reviews
24.11.2018

In der Tat hat das Buch - wie nach dem Klappentext auf der Rückseite angepriesen - Ähnlichkeiten zu bekannten Kino-Blockbustern. Es bietet ein klassisches Sci-Fi Setting: in einem abgeschlossenen Habitat muss eine Gruppe unterschiedlich (und leider sehr nach Schema konstruierter) Charaktere von der Außenwelt abgeschlossen leben. Als sie dann doch nach draußen "dürfen", ist die Welt entvölkert und mysteriöse blaue Kugeln sind auf der Erde erschienen. Die Geschichte bietet leider keinerlei Neues oder spannendes, die wissenschaftlichen Hintergründe sind nicht ausgearbeitet und die Charaktere - ich erwähnte es - nach klassischem Muster gestrickt ohne großartig neue Ideen beigesteuert zu bekommen. Leider ist die ganze Geschichte einfach zu oberflächlich und zu sehr auf den Massengeschmack zugeschnitten. Für Fans von echter, atmosphärisch dichter und glaubhafter Sci-Fi bietet das Buch keine Reize.