Leserstimme zu
Mein Mann, der Rentner, und dieses Internet

Mein Mann der nerd

Von: silvie Sommer
12.12.2018

Heile Welt schaut für Rosa anders aus Seit 2 Jahren ist Günther, Rosas Mann nun schon Rentner und er hat vieles ausprobiert aber nichts war dabei was ihm gefiel und Rosa wird verrückt mit einem Mann der nichts mit sich anzufangen weiß. Günther sieht das natürlich anders, er läuft dabei auch noch zu Hause wie Herr Lohse bei Papa ante Portas, von Loriot zur Höchstform auf , er will Struktur ins Leben bringen und so sollen alle Termine und alle Einkäufe akribisch in einem Haushaltsbuch aufgeschrieben werden. Günther ist in seinem Element und nervt nur noch Rosa, wie hält man das bloß aus. Es ändert sich schlagartig alles als Julia, die gemeinsame Tochter Ihnen ihr altes "Tablett" überläßt . Jetzt ist Günther Feuer und Flamme und übertreibt dank Hilfe des Senioren Computer Club wieder maßlos . Und Rosa schottet sich ab. Nein Computer, Skype und e Mail braucht sie nicht. Sie hat Telefon und kann sogar sms, das reicht ihr um prima durchs Rentnerleben zu kommen. Günther hat einem lauf, bis es bei einer Grillparty dank seines internet zu einem Desaster kommt ...... Sehr gut geschriebenes witziges Buch in Tagebuchform und alle Rentner Klischees werden bedient mit viel Ironie. Es ist stellenweise sehr lustig aber ab und an auch etwas nervig da Rosa ständig viel Energie darauf verwendet etwas nicht zu tun. Es geht auch um Männer die sich verbissen messen und sich einen Wettbewerb liefern und ihren Frauen damit sehr den letzten Nerv rauben können. Um Familie und Liebe im Alter. Es bekommt von mir 4 Sterne Danke Michele das du es mir zum lesen gegeben hast.