Leserstimme zu
Käsekuchen & Cheesecakes. Rezepte mit Frischkäse oder Quark

Viele leckere und relativ einfache Käsekuchen- und Cheesecake-Rezepte

Von: Sandra8811
24.03.2019

Wie kam ich zu diesem Buch? Ich habe das Buch durch Zufall in der Vorschau der Neuerscheinungen bei Randomhouse gesehen und da mein Verlobter Käsekuchen liebt, wollte ich mich gerne darin versuchen. Ich würde mich eher als Backanfänger bezeichnen, da meine Kuchen immer schmecken, aber nie gut aussehen… Dafür müsste ich vielleicht öfter Backen. Cover: Das Cover zeigt einen super lecker aussehenden Mini-Cheesecake, der sofort super Lust auf Kuchen macht. Gut finde ich, dass sowohl Käsekuchen als auch Cheesecakes erwähnt werden im Titel. Inhalt/Vielfalt der Rezepte: Das Buch ist aufgeteilt in die Rubriken „I love – the perfect – Cheesecake“, Klassiker, Frucht, Schokolade, Spielereien und Register, damit man die enthaltenen Rezepte schneller findet. Die erste Rubrik enthält Hinweise zu den Zubereitungsschritten, der Grundausstattung, der Haltbarkeit und Cheesecake-Sonderformen. Bei meinem ersten Cheesecake habe ich diese überblättert und gleich losgelegt. Es stellte sich heraus, dass es für Anfänger wichtig ist, diese Schritte (zumindest grob) durchzulesen. Die Klassiker-Rubrik beginnt dann gleich mit klassischen Rezepten, nicht nur der New York Cheesecake ist hier zu finden, auch z.B. der russische Zupfkuchen oder Käsekuchen vom Blech. Unter der Frucht-Rubrik findet man Rezepte mit viel frischem Obst, z.B. der Strawberry Cheesecake. In der Schoko-Rubrik sind unter anderem ein Brownie-Rezept oder ein Tarteletts-Rezept enthalten. Die letzte Rezeptrubrik ist etwas ganz Besonderes. Hier findet man Törtchen, Gugelhupf und sogar Eis-Käsekuchen-Rezepte. Es dürfte in diesem Buch wirklich für jeden was dabei sein (außer für Leute die abnehmen wollen…). Rezeptaufbau: Das Rezept geht immer einher mit dem Bild, das gleich zeigt, auf was man sich freuen kann. Auf der jeweils anderen Seite befindet sich das Rezept selbst. Direkt unter dem Titel befindet sich gleich die Zubereitungsdauer, sowie die Geh-, die Kühl- und die Backzeit. Somit weiß man gleich zu Beginn, wie lange man beschäftigt ist. Die Zeiten passen sogar ganz gut. Dann findet man die Menge (z.B. für ein tiefes Backblech) und die benötigten Zutaten. Die Zutaten sind unterteilt in Boden und Füllung, sowie ggf. fürs Topping. Falls zusätzlich Mehl oder Kakao fürs Backbleck benötigt wird, steht das auch dabei. Dann folgen gleich die Zubereitungsschritte. Manchmal enthält das Rezept auch noch Tipps. Verwendete Zutaten: Ich konnte bisher noch keine Zutat entdecken, die nicht in einem gut sortierten Supermarkt zu erhalten ist. Die häufigste zu verwendende Zutat dürfte entweder Quark oder Doppelrahm-Frischkäse sein. Das Mehl ist meist nicht genauer spezifiziert, ich habe Dinkelmehl verwendet, das funktioniert wunderbar! Alles ist super einfach zu verwenden und ich hatte damit keine Probleme. Zubereitungs- und Backschritte: Die Schritte sind alle super einfach erklärt und gut nachzuvollziehen. Trotzdem muss man unbedingt die in der ersten Rubrik beschriebenen Grundlagen kennen, denn ansonsten gelingt der Kuchen vielleicht nicht (weil man z.B. ständig zwischendurch den Ofen aufmacht… *Schande über mich*). Auch stehen da z.B. nützliche Tipps wie z.B. es wird mit Unter- und Oberhitze gebacken. Ich musste keine Annahmen treffen, sondern fand alles was ich brauchte im Buch. Meine Meinung: Ich habe nun 4 der Rezepte ausprobiert (eins davon zweimal, da ich beim ersten Versuch etwas gescheitert bin) und muss sagen, ich bin begeistert! Mein besonderer Liebling ist ein Rezept, bei dem ich anfangs skeptisch war: Der klassische Käsekuchen vom Blech. Das Rezept ist mit Hefeteig und ich hatte Angst, dass ich es vermassle, aber der Kuchen ist nicht nur superlecker sondern auch idotensicher ;-) Ich bin mit meiner Testerei noch nicht am Ende, aber ich vermute den Käsekuchen vom Blech wird es am öftesten geben… Fazit: Absolute Empfehlung für alle Käsekuchenfans und diejenigen die es werden wollen ;-) Alle notwendigen Grundlagen (auch für relative Backanfänger) sind enthalten, nur Zutaten die man so gut wie überall erhält und einfache Rezepte. Ich bin begeistert! PS: Während des Backens nicht den Ofen immer wieder öffnen (das mag der Kuchen nicht)…