Leserstimme zu
Feuer und Blut - Erstes Buch

Die Geschichte der Drachen

Von: Grenzenlos
11.04.2019

Um sich das Warten auf den nächsten Band von "Das Lied von Eis und Feuer" bzw. die Finale Staffel von "Game of Thrones" zu verkürzen, kommt die Vorgeschichte dazu gerade richtig. Ganz im Spiel der Throne-Manier dreht sich hier alles um die machthabenden Herrscher und Herrscherinnen dieser Zeit, den Targaryens. So umfangreich dieses Buch auch ist, erzählt es doch nur ungefähr die Hälfte der Zeit, in der die Thronfolger aus diesem Haus stammten. Also eine Fortsetzung kommt bestimmt. Wie lange wir darauf wieder warten müssen, ist jedoch eine andere Frage. Vorstellen kann man sich dieses Buch wie ein richtiges Geschichtsbuch. Ein Maester hat historische Begebenheiten aus unterschiedlichen Quellen gesammelt und dieses Wissen niedergeschrieben. Demzufolge kommen wenig richtige Gespräche vor, da oft einzelne Unterhaltungen nicht übertragen wurden. Trotzdem ist Martins Schreibstil unverkennbar vorhanden und genauso von hoher Qualität wie bei der Hauptgeschichte. Ich finde es spannend, den einzelnen Charakteren zu folgen und ihre Rolle in der Geschichte kennenzulernen. Besonders interessant wird es, wenn die historische Entwicklung zu bereits bekannten Orten, Handlungssträngen und Häusern aufgegriffen wird. So verfolgt man die Entstehung von Königsmund oder erfährt die Ursprünge von Daenerys' Dracheneiern. Zeit ist das, was man sehr viel braucht für dieses Buch. Und eine große Merkfähigkeit für viele, viele (oft gleichklingende) Namen. Jedoch schafft Martin das mit den Namen meistens so hinzubekommen, dass man schnell wieder weißt, wer wer ist. Die 900 Seiten lesen sich jedoch nicht so schnell in einem durch. Aber dranbleiben ist sehr wichtig. Die Aufmachung des Buches ist wirklich besonders gelungen. Der Umschlag ist aufgefaltet eine riesige Karte, auf der der Stammbaum der Targaryens aufgezeichnet wurde. Im Buch finden sich sehr viele Illustrationen, die bestimmte Ereignisse und Personen darstellen und einem ein Bild von der Geschichte geben. Fazit Für mich eine gelungene Vorgeschichte, die sich stilistisch von den anderen Büchern abhebt, jedoch genauso gut ist. An Spannung und Wissen lässt dieses Buch nichts aus. Für jeden Fan der Reihe sehr zu empfehlen, wenn nicht sogar ein Muss, da vieles erklärt wird, was auch im Lied von Eis und Feuer vorkommt.