Leserstimme zu
Stranger Things: Finsternis - DIE OFFIZIELLE DEUTSCHE AUSGABE – ein NETFLIX-Original

Rezension zu Stranger Things Finsternis

Von: Büchereule Jenny
10.08.2019

Mein Leseeindruck: Vielen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar 😊 Die Geschichte spielt einmal 1984 in Hoppers Hütte in Hawkins, Indiana und 1977 in Brooklyn, New York. Jim Hopper erzählt seiner Tochter Elfi wie er es geschafft einen sehr speziellen Fall aufzuklären. Anfangs fiel es mir echt schwer mich in der Geschichte recht zu finden. Ich kannte die Charaktere bereits von der Serie. Grundlegend erzählt Hopper Elfi wie er eine Reihe von Morden aufgeklärt hat. Er erzählt von seiner Partnerin Delgado, die ihm geholfen hat den Fall aufzuklären. Die Geschichte wechselt immer zwischen den Jahren hin und her. Zwischendrin fragt Elfi Hopper die eine oder andere Kleinigkeit. Die Kapitel sind immer wieder mit Überschriften versehen, was ich persönlich sehr mag. Nun zum Inhalt Hopper muss 3 Morde aufklären, was ihm vorliegt, sind Spielkarten nur was diese ihm sagen weiß er noch nicht. Als er den Fall eines Tages entzogen bekommt, steht für ihn fest, dass er trotzdem weiter ermittelt. Eines Morgens bittet ihn sein Vorgesetzter eine Befragung eines Mannes namens Leroy Washington durchzuführen. Dieser bittet um Polizeischutz, da er sich sicher ist, dass er der nächste auf der Liste des Täters steht. Hopper glaubt, dass Leroy auf einen Drogentrip ist und Schwachsinn redet. Erst als Leroy eine Spielkarte (so eine von denen die auch am Tatort gefunden wurden) schenkt Hopper ihm ein wenig mehr Beachtung. Die Ereignisse überschlagen sich, sodass Hopper sich in einer misslichen Lage vorfindet und sich entscheiden muss, ob er im Untergrund ermittelt. Wie sich Hopper entscheidet, erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest. Der Schreibstil lässt sich gut lesen und die Geschichte baut sich auf und wird auch spannend. Für alle Fans der Serie ist das Buch eine nette Zugabe aber man muss es nicht unbedingt gelesen haben, um den Hopper aus der Serie besser zu verstehen.