Leserstimme zu
Neuschnee

Spannender Psychothriller

Von: Michael Rumpf
21.01.2020

Ich bin ehrlich, zunächst haben mich Zeitsprünge etwas verwirrt. Auch dass in der Story immer wechselnd aus der Sicht der jeweiligen Protagonisten beschrieben wird, hat mich anfangs etwas gestört. Doch ich habe mich darauf eingelassen und wurde belohnt. Lucy Foley schreibt in einem angenehm klaren Schreibstil und hat ein geschickt konstruiertes Puzzle geschaffen. Mit jedem Stück wird ein Psychogramm jeder Figur komplettiert, jede Figur hat ein Geheimnis und so spitzt sich die Geschichte immer weiter zu! Als dann die Protagonisten aufgrund starker Schneefälle von der Außenwelt abgeschlossen werden und eine Leiche gefunden wird, möchte man das Buch kaum noch aus der Hand legen. Am liebsten hätte ich nur einen halben Stern abgezogen und dies auch nur, weil es schwierig für mich war, hinein zu finden, auch weil es mich zunächst unterschwellig störte, dass der Roman im Präsens geschrieben ist. Aber ein halber Stern ging nicht. Es ist eine subjektive Entscheidung, daher sollte man sich selbst ein Bild machen. Eine Kauf- und Leseempfehlung gebe ich gerne für "Neuschnee" ab!