Leserstimme zu
Das Kind in dir muss Heimat finden

Was das (innere) Kind braucht: Zuhören und annehmen

Von: Angela Steffens
16.06.2020

Das "innere Kind" ist ein Thema, zu dem es zahlreiche Bücher auf dem Markt gibt. Dieses hier sticht für mich aus der Masse heraus, denn es beschreibt in wunderbar geraden, klaren und einfachen Worten, was das "innere Kind" ist, wie wir es kennenlernen und warum wir ihm ein Zuhause geben können, in dem es sich sicher und geborgen fühlen kann. Vereinfacht dargestellt steht das Konzept des "inneren Kindes" für alle Prägungen, die wir als Kind durch unsere Eltern und die Umwelt erfahren haben, also in einer Zeit, in der wir vor allen Dingen fühlten und (noch) nicht analytisch an das Leben herangingen. Die Autorin beschreibt hervorragend, wie diese Prägungen entstehen, warum wir uns ihrer meistens nicht bewusst sind und wie wir sie entdecken und - sofern gewünscht - verändern können. Dabei spricht sie sehr liebevoll vom Schatten- und vom Sonnenkind in uns, das es zu entdecken gilt. Das "innere Kind" in sich wahrzunehmen, ihm zuzuhören und es liebevoll anzunehmen ist ein erster und wichtiger Schritt zum innerlichen Erwachsensein. Ein äußerst gut geschriebenes, hilfreiches Buch, um mit sich selbst inKontakt und letztlich in Frieden zu kommen und voller Vertrauen die eigene Zukunft zu gestalten.