Leserstimme zu
Der Thron der Finsternis

1.000 Seiten voll "nichts"...

Von: Morgenstern aus NRW
09.10.2015

Nach einer gefühlten Ewigkeit des Wartens nun der 4. Teil. Ein politisches Gemetzel, das seinesgleichen sucht... Der Sharak ka wird pausiert, die beiden Hauptfiguren auf das Abstellgleis verfrachtet und man ertappt sich immer wieder selbst dabei, dass gerne mal zwei oder drei Seiten übersprungen werden. (Woran bei den ersten beiden Teilen und im Großen und Ganzen auch beim 3. nicht zu denken war, weil man einfach nichts verpassen wollte. Ein Schwall von unterschiedlichsten Charakteren, die noch kurz abgehandelt und ausgedünnt werden müssen, lässt leider der eigentlichen Story nicht viel Platz. Enttäuschend.