Leserstimme zu
Erbe und Schicksal

Erbe und Schicksal

Von: Heidi
24.02.2017

Zum Inhalt : Der Krieg ist zu Ende und wir schreiben das Jahr 1945. Harry Clifton der sich in den Hafendocks hochgearbeitet hat und sein Jugendfreund Giles Barrington der aus einer Schifffahrt-Dynastie kommt haben diese harte Zeit überlebt . Harry hat seine große Liebe in Emma , Giles Schwester gefunden . Nun gilt es zu entscheiden wer das große Erbe übernehmen soll . Nach dem die Entscheidung gefallen ist beginnt Giles eine Karriere in der Politik und Harry widmet sich immer mehr dem Schreiben . Mein Fazit : Intrigen , Geldwäsche , Betrug und Ehrgeiz ,bilden den Boden für diese Saga . Die einzelnen Charaktere zeigen sehr deutlich wo zu Menschen bereit sind wenn sie hartnäckig ein Ziel verfolgen . Dann scheint kein Mittel zu hart zu sein um selbiges zu erreichen . Wie im wahren Leben ist auch hier alles möglich. Die Politik und die Wahl nimmt hier einen großen Teil des Romans ein . Was sehr langatmig beschrieben worden ist . Dies ein bisschen eingekürzt und es wäre nicht so langweilig geworden . Ein Testament sorgt für Überraschungen . Da ich die ersten 2 Teile nicht gehört habe , war ich Zeitweise ein bisschen orientierungslos. Eine kleine Einführung aus den ersten 2 Teilen hätte mir sicher geholfen um mich in der Geschichte besser zu recht zu finden . Zu dem war mir dieser 3. Teil zu langatmig . Hier wäre weniger mehr gewesen . Zum Schluss noch mal ein spannendes Extra zurück zu lassen ist sicher nicht verkehrt . Gestehen muss ich allerdings an diesem Hörbuch hat mir die Stimme von Erich Räuker am besten gefallen . Er hat meiner Meinung nach das bestmögliche aus dem Roman heraus geholt . Daher vergebe ich für dieses Hörbuch 3***