Leserstimme zu
Richtig leben

Rezension zu'Richtig Leben'🦅

Von: Cutie's Bookworld
05.09.2017

Domian und die Frage nach dem Hier und Jetzt: Wie geht erfülltes Leben? »Wie lebt man so, dass man über jede Stunde sagen kann: Ja, ich bin mir und den anderen gerecht geworden? « Mehr als 20.000 nächtliche Gespräche hat Jürgen Domian geführt. 20.000 Menschen haben ihm von ihrem Leben erzählt - oft vom Falschen darin. Was aber heißt eigentlich: Richtig leben? Domian folgt den Leidenschaften des Menschen und findet so Antworten auf die Frage, die ihn und so viele andere bewegt. Ein Buch voller Geschichten und Gespräche, Begegnungen und Erfahrungen. Ein Buch über den Wert des Augenblicks und über eine Gegenwärtigkeit, die frei und lebendig macht. Ich beginne erstmal mit dem Cover, zu dem ich sagen muss dass es schon mal sehr interessant auf mich wirkt und wirklich schön gestaltet ist.Vom Schreibstil finde ich das Buch jedoch nicht ganz so überzeugend,aber jetzt muss ich doch dazusagen,dass man bei diesem Buch einen sehr guten Überblick über alles hat, durch die Art wie der Autor das Ganze erzählt.Im Buch wurde eine interessante Idee eingebaut,man findet oftmals wieder eine dicke schwarze Schrift, die genau die Stimme im Kopf beschreibt die fast immer gegen das ist was du denkst,besser gesagt,zumindest immer eine andere Meinung hat.Das Kapitel mit den sieben Todsünden war sehr ausführlich...was das Buch aber nicht schlechter macht sondern eigentlich nur besagt dass der Autor seine Worte vollkommen ehrlich auswählt.Hierbei finde ich es ganz richtig,dass man aus der Bibel nicht alles wortwörtlich nehmen darf, der Autor hat hier alles perfekt erklärt,durchaus regt dieses Buch sehr zum nachdenken an und das erklärt auch warum ich so lange gebraucht habe es zu lesen.Das war das erste Mal dass ich mich an so ein Buch getraut habe und ich glaube auch dass ich eins der Besten aus solch einer Kategorie erwischt habe.Es ist echt auch mal sehr abwechslungsreich so ein Buch zu lesen und ich war sehr neugierig.Wobei hier muss ich noch hinzusagen dass ich ganz anderes vom buch gedacht habe aufgrund des Titels von allem,ich war dann sehr überrascht da der Autor das ja eigentlich so erzählt wie er sich sowas vorstellt.Im buch ist auch regelmäßig die Rede vom Buddhismus,auf diese Stellen war ich immer besonders neugierig,da hab ich dann eindeutig einiges gelesen von dem ich vorher nichts wusste.Durch die eingebauten Interviews wirkt alles viel echter und dadurch war es für mich dadurch wieder viel leichter mir Alls vorzustellen...wenn ich ein Wort nehmen muss dass dieses Buch beschreibt wäre es eindeutig 'INTERESSANT'. Grundsätzlich kann ich euch dieses Buch wirklich empfehlen,es schadet euch keineswegs wenn ihr es lest und es war auch immer wieder sehr interessant und die Dinge die der Autor erzählt hatte sehr spannend.