Leserstimme zu
Authentizität

Keine leichte, aber eine sehr spannende Kost!

Von: Sonja
27.12.2017

Authentizität ist ein großer und spannender Begriff. Der Professor Stephen Joseph, als einer der führenden Vertreter der Positiven Psychologie, geht diesem Begriff nach. Sein Buch ist dabei eine sehr gelungene und gut lesbare Mischung aus wissenschaftlichen Befunden und Studien zum Thema, Beispielen und praktischen Übungen. Zunächst geht es darum, was Authentizität ist. Es bedeutet weg zu kommen von Fassaden, vom „Eigentlich-sollte-Ich“, vom Erfüllen von Erwartungen, vom Gefallen-wollen, hin zu Selbstbestimmung, Offenheit, Akzeptanz anderer, Vertrauen in sich selbst. „Auf diese Weise werden wir frei, uns in jene Richtung zu bewegen, die für uns die authentische ist.“ Besonders spannend fand ich die Beschreibung der unterschiedlichen Abwehrmechanismen, die sich Menschen aufbauen, um das Bild, das sie von sich selber zu erhalten. Diese gehen aber zulasten der eigenen Authentizität. Im zweiten Teil geht es darum, warum Authentizität so wichtig ist: Authentische Menschen sind unter anderem glücklicher, gesünder, stressresistenter und leben in harmonischeren Beziehungen. Vor allem zum letzten Punkt gibt der Autor interessante Hinweise und Tipps. Im drittel Teil gibt es viele Übungen, die ganz praktisch dabei helfen, authentischer zu leben. Unterteilt sind die Übungen in die drei Bereiche der Authentizität: „Erkenne dich selbst“, „Steh zu dir“ und „Sei ganz du selbst“. Das Motto der Übungen entspricht dem Zitat von Albert Einstein: „Ich muss bereit sein aufzugeben, was ich bin, um zu werden, was ich sein kann.“ Im letzten Kapitel geht es darum, wie ein authentisches Leben im 21. Jahrhundert aussehen kann. Besonders wertvoll fand ich hier das Kapitel „Wie Sie die Authentizität Ihrer Kinder fördern“. Das Buch ist insgesamt keine leichte Lektüre für zwischendurch, aber absolut spannend und hilfreich.