Leserstimme zu
Der Bote

Rache ist.... Ein Virus?

Von: Buchstabensalat
06.06.2018

In einer Villa in einem reichen Vorort Oslos wird die Leiche eines kürzlich verstorbenen Mannes gefunden. Von der Bewohnerin des Hauses, einer alten Witwe, fehlt jede Spur. Der Tote wird als ihr Sohn identifiziert – der vor zwanzig Jahren bei einem Militäreinsatz ums Leben kam. Kurz darauf entdeckt man in einem Abwasserschacht am anderen Ende der Stadt eine zweite Leiche. Der Körper des unbekannten Mannes weist schwere Folterspuren auf. Hauptkommissar Fredrik Beier glaubt an eine Verbindung zwischen den beiden Fällen, doch irgendjemand scheint verhindern zu wollen, dass diese ans Licht kommt – Akten werden gesperrt, Beweismittel verschwinden … Nach seinem ersten Thriller "Der Hirte" habe ich mich sehr auf das zweite Buch gefreut. Johnsrud hat seine ganz eigene Art verschiedene Stränge zu einem großen Finale zu verknüpfen. Teilweise wird das eine oder andere aus dem ersten Buch erwähnt, und die beiden Ermittler Frederik Beier und Kafa Iqbal entwickeln sich weiter. Daher glaube ich wäre es hilfreich, das erste Buch vorher zu lesen. Leider muss ich sagen, das ich diesmal nicht ganz so begeistert bin wie beim Ersten. Es sind einfach sehr viele verschiedene Schauplätze, Zeiten und Protagonisten, das ich manchmal Seiten zurück geblättert habe, um nochmal zu sehen, wo und bei wem ich gerade bin. Trotzdem ist es kein schlechtes Buch. Ich konnte es nur nicht so schnell lesen wie ich es sonst gewohnt bin. Was ich auch schade finde ist die Wahl des deutschen Titels. Warum läßt man nicht den original Titel "Kalypso"? Das hätte viel mehr Sinn gemacht.... Im Schnitt ist es trotzdem ein gelungener Thriller. Ich gebe 4 von 5 Sternen.