Leserstimme zu
Frag den Buddha - und geh den Weg des Herzens

Ein Füllhorn an Weisheiten ...

Von: M.
20.06.2018

Dieses Buch hat es wirklich in sich. Es ist intensiv und extrem umfangreich. Es geht in die Tiefe und beschreibt den Weg zur wahren Spiritualität auf weit über 400 Seiten. Wer sich also ernsthaft und sehr intensiv mit dem Thema der spirituellen Suche beschäftigen möchte, der kann mit diesem Buch nix verkehrt machen. Für mich ist "Frag den Buddha" so ein Buch, das in die Bibliothek gehört. Man kann es immer wieder herausnehmen und darin blättern und lesen. Es birgt einen so umfangreichen Lesegenuss und der Autor spricht so verschiedene Themen an, so dass man jederzeit z.B. auch nur ein Kapitel lesen kann. Jack Kornfield erzählt uns natürlich auch von seinem eigenen spirituellen Weg und seiner eigenen Suche. Vieles hat mich ein bisschen an Siddhartha erinnert. Und so geht's sicherlich auch vielen Menschen, die gern wirklich spirituell oder gar erleuchtet wären. Die Erleuchtung oder das wahre, bewusstseinserweiternde Aha-Erlebnis erlangt man meist nicht, wenn man beschließt, in ein buddhistisches Kloster zu gehen. Dort lernt und erfährt man vieles, dort wird man ruhig, bewusst und achtsam und kommt sicherlich spirituell einen Schritt weiter. Aber sobald man in das gesellschaftliche Leben zurückkehrt, fällt es schwer, das Gelernte auf das moderne Leben zu übertragen. Sind wir erst wieder in unserem normalen Fahrwasser und in der westlichen Welt und in unserem Alltag angekommen, dann stellen wir fest, dass all' die Enthaltsamkeit, all' die Mediation, all' das Lernen und Erfahren, all' die Spiritualität irgendwie nicht mehr so richtig greift. Plötzlich sind wir wieder einfach Mensch und quälen uns mit den gleichen Dingen wie eh und je herum. Nur bewusster und wacher. Deshalb geht es dem Autor auch darum, wie es möglich sein kann, buddhistische Weisheit in westliches Leben zu übertragen. Wir können lernen, ein spirituelles und ein alltägliches Leben zu verbinden und zu harmonisieren. Es wird versucht, Schnittstellen zu finden und herzustellen, die die östliche Spiritualität mit dem weltlichen Dasein vereint. Nicht ganz easy. Und das Buch ist es in vielen Teilen auch nicht immer. "Frag den Buddha" ist eine umfangreiche, intensive, ausführliche und erklärende spirituelle Lektüre. Jack Kornfield erklärt uns den Buddhismus genau, bietet viele Übungen und Meditationen an und zeigt uns, wie es gelingen kann, Buddhistisches in unser Leben zu integrieren. Ein Buch fürs Regal, damit man immer nachschlagen und lesen kann, ein zeitloses, ein weises Buch. Ein Buch, bei dem man sich während des Lesens der Erleuchtung schon ein kleines bisschen näher fühlt. Danke!