Leserstimme zu
Der Bote

Spannung zum Zerreißen

Von: HEIDIZ
30.08.2018

• Broschiert: 544 Seiten • Verlag: Blanvalet Verlag (14. Mai 2018) • Sprache: Deutsch • ISBN-10: 3764505885 • ISBN-13: 978-3764505882 • Originaltitel: Kalypso (Fredrik Beier 2) • Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 4,5 x 21,3 cm PREIS: 15,00 Euro "Der Hirte" habe ich vor längerer Zeit gelesen. Nun habe ich mich dem Boten gewidmet, es ist Band zwei - aber separat zu lesen. Extrem spannend erzählt Ingar Johnsrud eine faszinierende Geschichte, die Geschichte des Hauptkommissars Fredrik Beier, der wieder in einen Fall zu ermitteln hat. Eine Leiche wird in einer Villa entdeckt. Der Mann muss kürzlich verstorben sein, die Bewohnerin dieses Hauses ist spurlos verschwunden. Der Tote war ihr Sohn, der angeblich vor 20 Jahren während eines Militäreinsatzes starb. In einem Abwasserschacht wird schließlich eine zweite Leiche gefunden. Der Tote wurde gefoltert. Gibt es eine Verbindung zwischen beiden Fällen? Beier hat es nicht leicht, jemand legt ihm während seiner Ermittlungen Steine in den Weg, Akten verschwinden und auch Beweismittel ... Leseprobe: ======== "Peder Rasmussen ist verdammt gerissen. Und durch und durch böse. Wenn Sie mir nicht vertrauen wollen, meinetwegen, aber denken Sie zumindest über die Fakten nach!" Fredrik sah Koss direkt in die Augen. "Warum ist Kain nicht zu uns gekommen?" ... Die Spannung ist zum Zerreißen. Gleich zu Beginn steigt der Autor mit Spannung in die Geschichte ein, die er über die gesamte ständig ausbaut bis zum Ende, das ganz anders ist, als ich erwartet hätte, viel besser ... muss ich zugeben. Toll finde ich, wie der Autor die Handlungsstränge aufgebaut hat. Das hat mir während des Lesens sehr gut gefallen, vielleicht nicht immer ganz leicht zu verfolgen, aber für die Handlung und das Verständnis sowie die Spannung perfekt gemacht, man kann sich eindenken, komplex eindenken und mitermitteln. Die Ermittlungen werden detailliert beschrieben, dennoch wird nicht zu viel verraten von der kriminalistischen Handlung - hätte man besser nicht machen können. Ich bin begeistert und freue mich schon jetzt auf den nächsten Teil.