Leserstimme zu
Trauma und Gedächtnis

".... wie kann der Mensch sich an Traumen erinnern"

Von: ifinishit
24.09.2018

Inhalt: Viele sehen die Erinnerungen an ein Trauma als unzuverlässig und beziehen sie nicht in die Therapie mit ein. Wiederum sagen aber andere man müsse sich auf solche Erinnerungen verlassen. Es gibt eine implizierte und explizierte Traumaerinnerung. Erstere wurde bisher wenig erforscht. P.A.Levine nimmt uns mit auf eine Reise die Körperempfindung und Gedächtnis vereint und genau dort ansetzt. Rezension: Dieses Buch richtet sich mit vielen Fallbeispielen nicht nur an Therapeuten, denn durch seine verständliche Ausdrucksweise ist es selbstverständlich auch etwas für Betroffene. Es wird auf Erinnerungen im Körper eingegangen die ein Trauma manifestiert. Und die durch eine winzigen Auslöser reaktiviert werden können. Das zeigt sich dann durch Symptome auf körperlicher Ebene. Auslöser können ein Geräusch, ein Geruch oder eine Emotion sein. Je mehr man dann versucht diese Flashbacks loszuwerden desto schlimmer werden sie. Das Positive daran ist, das es geheilt werden kann wenn dieser Teil mit in die Therapie einbezogen wird. Ein sehr aufschlussreiches Buch um den Heilungsprozess in Gang zu bringen.