Leserstimmen zu
Das große Buch der Kinderreime

Cornelia Nitsch

(0)
(2)
(0)
(1)
(0)

Mit seinen über 400 altbekannten, aber auch neuen Reimen, Fingerspielen und Versen eignet sich das Buch besonders gut für Erzieher, aber natürlich auch für Eltern. Auch Gruppenleiter beim Sport oder von Ferienfreizeiten finden sicher etwas Brauchbares :-). Wer gerne in Erinnerungen schwelgt, kommt hier auch auf seine Kosten: an Hänschen Klein, Morgens früh um Sechs, den Bi-Ba-Butzemann, Taler Taler und die kleine Dickmadam kann sich wohl fast jeder erinnern. Besonders gut gefällt mir, dass die Seiten von süßen Illustrationen verschönert werden und dass ab und zu ein kurzer Text für Eltern auf den Seiten zu finden ist. Hier stehen hauptsächlich Erklärungen, wieso Reime, Fingerspiele und so weiter so wichtig für Kinder, aber auch für uns Erwachsene sind. Unter nahezu jedem Reim findet sich eine kurze „Spielanweisung“, die erklärt, was man zu dem Reim machen kann (z.B. Finger zählen, etc.). Das Buch teilt sich in 11 Themen auf, die ich hier einmal auflisten möchte: -Liebevolle Spielereien beim Wecken -Zusammen essen und hinterher Blödsinn machen -Schmusen, Wiegen und Schaukeln -Auf den Knien reiten: schuckeln und ruckeln, auf Reisen gehen -Im Sandkasten spielen -Im Kreis gehen, spielen und zusammen lachen -Fangen spielen, herumtoben und mit Kindern um die Wette rennen -Sich in der Badewanne vergnügen -Nach dem Baden und Abtrocknen -Trösten und Mutmachen -Gute Nacht sagen und sich freundlich verabschieden Man merkt: es ist für jede Alltagssituation etwas dabei. Besonders gut eignen sich solche Reime und Verse als Ritual. Kinder brauchen und lieben Rituale- sie schaffen Vertrauen und geben Sicherheit. Hinten im Register sind alle enthaltenen Reime aufgelistet. Man kann also ganz bequem die Seiten nachschlagen, wenn man etwas bestimmtes sucht. Tolles, absolut empfehlenswertes Buch!

Lesen Sie weiter

Praktisches Buch für Erzieher und Eltern Mit seinen über 400 altbekannten, aber auch neuen Reimen, Fingerspielen und Versen eignet sich das Buch besonders gut für Erzieher, aber natürlich auch für Eltern. Auch Gruppenleiter beim Sport oder von Ferienfreizeiten finden sicher etwas Brauchbares :-). Wer gerne in Erinnerungen schwelgt, kommt hier auch auf seine Kosten: an Hänschen Klein, Morgens früh um Sechs, den Bi-Ba-Butzemann, Taler Taler und die kleine Dickmadam kann sich wohl fast jeder erinnern. Besonders gut gefällt mir, dass die Seiten von süßen Illustrationen verschönert werden und dass ab und zu ein kurzer Text für Eltern auf den Seiten zu finden ist. Hier stehen hauptsächlich Erklärungen, wieso Reime, Fingerspiele und so weiter so wichtig für Kinder, aber auch für uns Erwachsene sind. Unter nahezu jedem Reim findet sich eine kurze „Spielanweisung“, die erklärt, was man zu dem Reim machen kann (z.B. Finger zählen, etc.). Das Buch teilt sich in 11 Themen auf, die ich hier einmal auflisten möchte: -Liebevolle Spielereien beim Wecken -Zusammen essen und hinterher Blödsinn machen -Schmusen, Wiegen und Schaukeln -Auf den Knien reiten: schuckeln und ruckeln, auf Reisen gehen -Im Sandkasten spielen -Im Kreis gehen, spielen und zusammen lachen -Fangen spielen, herumtoben und mit Kindern um die Wette rennen -Sich in der Badewanne vergnügen -Nach dem Baden und Abtrocknen -Trösten und Mutmachen -Gute Nacht sagen und sich freundlich verabschieden Man merkt: es ist für jede Alltagssituation etwas dabei. Besonders gut eignen sich solche Reime und Verse als Ritual. Kinder brauchen und lieben Rituale- sie schaffen Vertrauen und geben Sicherheit. Hinten im Register sind alle enthaltenen Reime aufgelistet. Man kann also ganz bequem die Seiten nachschlagen, wenn man etwas bestimmtes sucht.

Lesen Sie weiter

Fazit, Ich habe das Buch in der Hoffnung gekauft, viele der alten Reime und Sprüche, die ich aus meiner Kindheit noch ungefähr kannte wieder auffrischen zu können und durch neue Gedichte zu ergänzen.In diesen Buch sind mehr Kinderlieder drin davon auch nur die erste Strophe, die Reime die drin stehen sind mehr durcheinander und Harmonieren in keinster weiße .Das Buch enthält viele der der klassischen Reime gar nicht.Und wenn, dann nur die erste Strophe. Völlig unvollständig. Damit kann man keine Geschichte erzählen. Stattdessen gibt es einen Haufen "moderner" Reime die einfach nur peinlich,und für uns zu Blöd sind.Ohne Sinn und Inhalt. Das Kinder Buch hat uns gar nicht gefallen ausehr den Cover und der Zeichnungen. Wir können es nicht weiter Empfehlen, wenn Du nach Richtigen Reimen aus frühern Zeiten suchst.

Lesen Sie weiter