Leserstimmen zu
Engelsnacht

Lauren Kate

Die Fallen-Reihe (1)

(1)
(1)
(4)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

"Das Wasser funkelte und glitzerte in der Sonne so hell, dass es fast aussah, als hätte Daniel Flügel." Klappentext: Lucina Price, genannt Luce, ist siebzehn und den ersten Tag auf dem Internat, als sie ihn sieht: Daniel Grigori, den unglaublich attraktiven, aber auch unglaublich distanzierten Jungen, von dem sie sicher ist, dass sie ihm schon einmal begegnet ist. Daniel jedoch behauptet, sie nicht zu kennen – er scheint sie sogar zu hassen und weicht ihr aus, wo immer er kann. Doch immer wenn Luce etwas Schlimmes widerfährt, sobald die bedrohlichen Schatten sie wieder umtanzen, die sie seit ihrer Kindheit umgeben, ist Daniel zur Stelle. Mehrfach rettet er ihr Leben. Allmählich kommen die beiden sich näher und da erst erfährt Luce, welches dunkle Geheimnis sie beide umgibt. Erster Satz: Um Mitternacht zeichnete er dann ganz zuletzt die Augen. Meinung: Engelsnacht stand ziemlich lange noch eingeschweißt in meinem Bücherregal, bis ich es mir dann doch geschnappt habe und im Urlaub verschlungen habe. Dass ich bei einem Buch geflucht habe, passiert mir nicht allzu oft, aber Engelsnacht hat es geschafft *lach* Ich habe jedes Mal geflucht *argh* wenn Luce und Daniel miteinander geredet haben und er oder sie immer und immer wieder nicht auf den Punkt kamen. Kennt ihr dieses Gefühl, wenn man jemanden einfach mal schütteln will?! Hallo?! Sprich Klartext! *grins* Im Vordergrund steht eine typische Dreiecksgeschichte, in der der eine Typ sehr zurückhaltend ist, aber der Gute ist und der andere gleich Feuer und Flamme ist, aber eher der Böse ist. Genau dazwischen steht Luce und muss herausfinden, was sie will und warum sie so ist wie sie ist. Zwischendurch war es mir etwas zu langgezogen, ABER – um auch etwas Besonderes festzuhalten, denn das Buch ist gut, ohne Frage – die Geschichte und ihre fantastischen Elemente sind super und die Idee dahinter bietet viel Stoff, um etwas Großes daraus zu machen. Das fehlt mir leider im ersten Band... Ich fand es gut, aber ich denke, dass es besser geht. Ich erwarte viel von Band 2. Das Buch hat mich übrigens ein wenig an die "Biss"-Reihe erinnert, wer diese mag, der wird auch Engelsnacht mögen. Der Klappentext sagt sonst schon alles, was wir wissen müssen. Fast schon zu viel. *zwinker* Fazit: Ein guter Auftakt in die Geschichte und eindeutig etwas für Fantasy-Romance-Fans!

Lesen Sie weiter