VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (194)

Monica Murphy: Total verliebt (Together Forever) (1)

Total verliebt Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,30 [A] | CHF 12,50*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-41853-0

Erschienen: 14.04.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(91)
4 Sterne
(79)
3 Sterne
(17)
2 Sterne
(5)
1 Stern
(2)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Treffer filtern

unerwartet tiefgreifend

Von: beautyfashionbuecher Datum : 05.11.2016

beautyfashionbuecher.blogspot.de

Inhalt:

Drew bittet Fable seine Freundin zu sein und sie nimmt an. Sie besuchen Drews Eltern über Thanksgiving für eine Woche.

Fable macht sich einen ersten Eindruck über seine Eltern. Es ist das erst Mal das sich nicht Fable fühlt wie ein Freak, denn irgendetwas verbirgt die Familie und gerade Adele kommt ihr äußerst komisch vor.
Komischerweise machen sich so ziemlich fast alle Mädels aus dem Ort an Drew ran, doch er hat nur Augen für Fable.

Fable steht Drew bei und versucht so gut es geht für ihn da zu sein. Doch Drew fällt es relativ schwer sich Fable gegenüber zu öffnen.
Fable ist sehr neugierig und bekommt etappenweise mit was und der Familie alles vorgefallen ist. Und sie dachte sie wäre schlecht dran mit ihrer Familie.

Werden Drew und Fable diese Woche gut überstehen oder wird die Reise frühzeitig abgebrochen?

Mein Fazit:

Ich dachte es ist wieder mal ein Buch ohne Hintergrund, doch ich wurde eines Besseren belehrt, es war ein Buch mit Hintergrund.

Man bekommt mal einen Einblick in Familien die Schicksalsschläge hinter sich haben und was es aus den Familienmitgliedern machen kann.

Fable ist eine unwahrscheinlich starke Persönlichkeit, ihr bleibt ja auch nichts anderes übrig. Irgendjemand muss ja stark bleiben.
Ich hätte bei Drew nicht erwartet, das er solch eine Vergangenheit hinter sich hat.

Ich würde das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen!! Es war sehr tiefgreifend und gut geschrieben.

Rezension Together Forever Total verliebt

Von: Sophie Datum : 27.06.2016

Together Forever
Band: total verliebt
Autor: Monica Murphy
Preis: 8,99€
Verlag: HEYNE
Genre: Roman
Seitenanzahl: 271
Kapitelanzahl: 17







Inhalt
Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp.
Er ist schön und lieb - und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf mich.
Ich weiß nicht, was noch glauben soll.
Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich.
Und ich will für ihn da sein.
Für immer.

Eigene Meinung
Das Buch wurde mir von einer Freundin empfohlen, also hab ich es mir rasch bei Amazon bestellt und WOW. Verdammt ich war bzw ich bin begeistert.

Zunächst einmal finde ich es unfassbar schön, dass die Liebe Monika Murphy über jedes neues Kapitel einen wundervollen Spruch geschrieben hat.
Das hat das Buch für mich gleich noch viel wärmer und romantischer gemacht als es schon ist.

Mit dem ersten Teil war ich sehr schnell durch, man fliegt nur so durch die Seiten.

Am Anfang war ich ein bisschen irritiert, ich mein welcher Junge bezahlt ein Mädchen dafür, dass es sich für seine Freundin ausgibt, aber naja.

Im Nachhinein war es aber sehr schön.
Ich fand es unglaublich schön wie zärtlich Drew mit Fable immer umgegangen ist und wie er sie immer in Schutz genommen hat, vor Adele oder dieser Tussi in dem Klamottenladen.

Die Sexszenen im Buch fand ich in Ordnung ich meine, es gehört ja irgendwie auch dazu oder?
Ich fand schon, dass die beiden erstaunlich oft Sex hatten aber ich konnte es verstehen. Drew wird ja wirklich unfassbar gut aussehend beschrieben und dich hab da auch meine eigene Vorstellung :)

Alle Achtung an Fable wie sie das mit ihrem Bruder und dem Haushalt und der Schule alles so hinbekommt. RESPEKT Schwester!!!!!

Ich hab soooo geheult als am Ende einfach alles rausgekommen ist.
ich konnte mich selten so in die Protagonisten hineinversetzen und so mit ihnen fühlen.
OMG Drew Fable ich LIEBE euch!!!

Ach und dieses eine Wort von den beiden MARSHMALLOW lässt mein Herz hüpfen.
Drews Gedichte sind Balsam für die Seele, wunderschön!!


Fazit
Ich liebe das Buch und ihr werdet das auch.
Lest es, lest es wirklich. Mehr kann ich euch echt nich sagen aber es ist einfach nur mega hammer.
Ich freue mich schon euch den Teil 2 präsentieren zu dürfen.

Bewertung
5/5 Sterne

Eine guter Reihenauftakt

Von: livi*liest Datum : 22.04.2016

liviliest.blogspot.de

Das Cover finde ich ganz gut gelungen, es ist zwar nichts besonderes, aber insgesamt süß und passend zur Geschichte gestaltet. Es fällt zwischen anderen Büchern des gleichen Genres nicht weiter auf, was ich aber okay finde. Vor allem da sich meiner Meinung nach auch der Inhalt nicht groß von anderen Büchern abhebt. Insgesamt fand ich die grundsätzliche Idee der Handlung ganz gut, aber eben nicht neu. Allzu große Überraschungen habe ich allerdings auch nicht erwartet. Zu Beginn kam ich sehr gut in die Geschichte hinein, der Schreibstil war locker und leicht zu lesen und Spannung kam auch direkt auf. Es wird gleich klar, dass die Protagonisten Drew und Fable eine Last mit sich herumschleppen und ich wollte natürlich unbedingt wissen, wie diese aussieht. Leider zog sich diese Spannung nicht gut durch, denn ich persönlich hatte relativ schnell eine Vermutung, was sich bei Drew hinter seinem Geheimnis verbirgt. Ein wenig mehr Geheimniskrämerei hätte dem Buch an dieser Stelle bestimmt gut getan, denn die Charaktere an sich konnte mich wirklich begeistern. Sie waren mir beide total sympathisch und ich habe sie schnell ins Herz schließen können. Besonders Fables Gedanken und Handlungen waren für mich sehr gut nachvollziehbar und ich habe mich ihr nahe gefühlt. Was ich schade fand war, dass die Geschichte vom Grundsatz her einigen anderen Reihen sehr ähnelt und das Thema schon ein wenig zu häufig behandelt wurde. Dennoch habe ich auch diesen Auftakt der Reihe gerne gelesen und hätte nichts gegen ein paar Seiten mehr einzuwenden gehabt. Dank dem fiesen Cliffhanger am Ende werde ich mir auch Band 2 mit Sicherheit noch zulegen und dann auch ganz bald lesen. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Reihe besonders Mädchen, die gerne eine nicht allzu spannende Liebesgeschichte mit tollen Charakteren lesen möchten, gefallen wird und auch Fans der After-Reihe könnten hiermit glücklich werden. Mir hat das Buch im Großen und Ganzen gefallen, aber mehr auch nicht. Daher hoffe ich, dass mich Band zwei noch mehr mitreißen kann.

Rezesion - Together Forever, total verliebt

Von: LovinBooksWorld Datum : 20.01.2016

lovinbooksworld.blogspot.de/

Ich habe dieses Buch wirklich sehr genossen zu lesen. Drew und Fable sind beide so unterschiedlich und doch so gleich.. Sie kommen beide aus zerrütteten Familien und vertrauem Niemandem außer sich selbst. Bis sie sich gegenseitig lernen zu vertrauen. Eine unendlich schöne Geschichte mit zwei unglaublich tollen und absolut liebenswerten Charakteren. Absolute Empfehlung!

Together Forever (1)

Von: Miri Buchfreak Datum : 04.01.2016

www.buchfreaks.blogspot.de

Action:
Spannung: ●
Humor: ●
Charaktere: ●●
Anspruch:
Erotik: ●●

Inhalt:
Fable arbeitet in einer Bar und versucht, mit diesem Geld ihre gesamte Familie, die aus ihrem kleinen Bruder und ihrer drogenabhängigen Mutter besteht, über Wasser zu halten. Da sie hin und wieder etwas mit den Jungs vom College anfängt, hat sie einen unguten Ruf und ist alles in allem ziemlich einsam .
Als Drew, der Held des Football-Teams, ihr anbietet, ihr eine Menge Geld zu zahlen, wenn sie dafür eine Woche lang mit zu seiner Familie fährt und dort seine Freundin spielt, kann Fable nicht ablehnen.

Meinung:
Diese Geschichte über Fable und Drew hat mich wirklich positiv überrascht! Ich habe ja jetzt einige Bücher aus diesem Genre gelesen und nicht viel erwartet. Natürlich bietet die Geschichte auch nicht wahnsinnig viel und ist nicht tiefgründig oder besonders ernst - nicht, dass ich hier falsche Erwartungen wecke - aber Fable war endlich mal eine Protagonistin, die mitdenken konnte, die Stellung bezogen und ihre Meinung gesagt hat, die nicht völlig blind war, sondern die Hinweise, die der Leser deuten konnte auch richtig gedeutet hat, sodass die Auflösung, die für mich als Leser nicht mehr besonders überraschend war, für sie auch keine Überraschung dargestellt hat, sondern ihre Vermutungen bestätigt hat.
Ich hatte mit einem großen hin und her gerechnet, ob die Gefühle in den Szenen jeweils gespielt oder echt seien, aber die Figuren in diesem Buch konnten auch einfach mal über ihre Gefühle sprechen! Natürlich gibt es trotzdem ein bisschen hin und her, aber eben aus nachvollziehbaren Gründen, die ich verstanden habe und die für mich als reale Person auch Probleme oder Unsicherheiten darstellen würden. Das hat diese Geschichte für mich von anderen aus diesem Genre deutlich abgehoben. Der Handlungsverlauf an sich ist nichts neues, es gibt keine besonderen Überraschungen und keine unglaubwürdigen Wendungen oder aufgebauschte Probleme, mit denen die Geschichte mit Dramatik aufgeladen wird, die nicht nötig wäre. Es ist einfach eine süße kleine Liebesgeschichte zum wegschmökern, die auf lustigen und auch selbstbewussten, echten und glaubhaften Figuren aufbaut.
Fable als Protagonistin hat sich immer genau so verhalten, wie ich es in ihrer Situation auch getan hätte. Sie hat keine unnötigen Dramen oder Missverständnisse provoziert, sie war nicht besonders zickig oder unentschlossen, sie hat sich nicht weggeduckt, wenn eine andere Figur etwas getan hat, das sie nicht gut fand. Und sie hat mit Drew gesprochen - über sich, über ihn, über ihre Gefühle und die Chancen einer eventuellen Beziehung. Und falls das jetzt so klingt, als sei die Geschichte dadurch langweilig oder uninteressant: Ist sie nicht! Zumindest ist sie nicht langweiliger, als wenn alle diese Faktoren auch zuträfen. Nur hätte Fable mich in diesem Falle einfach unglaublich genervt und ich hätte mir auf jeder zweiten Seite gedacht: "Was macht sie da? Warum tut sie das? Warum spricht sie nicht einfach mal mit IHM?! Warum sagt sie jetzt nichts?"
Deshalb hat diese Geschichte meine Erwartungen absolut übertroffen und ich freue mich auf die Folgebände, von denen ihr sicher auch bald hören werdet! :)

Nichts ist, wie es scheint...

Von: Corinna Pehla Datum : 27.12.2015

kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/

Alles nur gekauft?
Für Fable sind 3000 Dollar eine Menge Geld. Die Kellnerin, die mit ihrem Gehalt auch ihre Mutter und ihren Bruder unterstützt, steckt in einem moralischen Dilemma. Der College-Footballstar Drew Callahan hat der jungen Frau eben diese 3000 Dollar geboten, wenn sie für eine Woche seine Freundin spielt.
Doch warum? Schließlich sieht er blendend aus, ist in seinem Sport erfolgreich und die Frauen laufen ihm hinterher. Doch langsam aber sicher kommt Fable dahinter, dass nicht nur sie, sondern auch er, Geheimnisse mit sich herumträgt.
Wird sie die Wunden heilen können, mit denen Drew zu kämpfen hat? Und warum hegt sie langsam Gefühle, obwohl dies bestimmt nicht geplant war?




Die Together Forever-Reihe von Monica Murphy ist beinhaltet die folgenden Bücher:

1) Together Forever – Total verliebt
2) Together Forever – Zweite Chancen
3) Together Forever – Verletzte Gefühle
4) Together Forever – Unendliche Liebe

Ich selber war sehr gespannt auf die Geschichte von Drew und Fable, da ich schon so viel positives über diese Reihe gelesen habe.

Bereits auf der ersten Seite war ich schon gefangen im Buch. Denn es wird sehr schnell klar, dass sowohl Fable, als auch Drew etwas mit sich herumtragen und der erste Eindruck bei beiden komplett täuscht.
Und natürlich ist somit die Neugierde geweckt, welche Last die Protagonisten hinter sich herziehen.

Dabei ist das Schöne, dass sowohl Drew als auch Fable direkt sympathisch wirken. Man möchte ihnen helfen, ist aber auch gerne mit ihnen „zusammen“. Ihre Familien, die ebenfalls eine wichtige Rolle spielen, könnten unterschiedlicher nicht sein. Dabei sind es gerade die Eltern, die hier negativ hervorstechen.

Der Schreibstil von Monica Murphy war für mich sehr gefühlvoll, aber auch einfach gehalten. Das heißt wir Leserinnen und Leser kommen gut voran und haben keine Hindernisse, um auch nach Pausen direkt an der Geschichte anknüpfen zu können.

Ich persönlich hätte mir halt noch ein wenig mehr Spannung gewünscht. Denn es sind Drews Geheimnisse, die hier die tragende Rolle spielen und mir selber war sehr schnell bewusst, um welche es sich hier handelt.
Der Überraschungseffekt war dadurch leider nicht gegeben.
Zusätzlich hätten ein paar Seiten mehr der Geschichte sicherlich gutgetan.

Trotz dieser kleinen Kritikpunkte muss ich gestehen, dass ich mehr brauche. Mehr Drew und Fable und mehr von der Erzählart der Autorin.
Aus diesem Grund bin ich froh, dass ich in dieser (Liebes-)Geschichte abtauchen konnte und freue mich schon auf die kommenden Bücher.

Mein Fazit:
Eine schöne Geschichte, die mit einem tragischen Geheimnis aufläuft. Mir hat das Buch gefallen und ich freue mich weiterlesen zu können.
Drew und Fable sind so sympathisch, dass man sie einfach mögen muss.

ђєгzzєггєißєnd sςђön

Von: My_lovely_books13 Datum : 25.12.2015

buchlover13.blogspot.de/?m=1

Die Geschichte wird aus zwei verschiedenen Sichten erzählt, einmal die von Drew und einmal von Fable. Beide waren gleichermaßen berührend und toll geschrieben. Beide Charaktere waren lustig, abwechslungsreich, aber auch teilweise impulsiv.
Drews Geschichte hat mich sehr mitgenommen und lässt sicher niemanden unbeteiligt.
Ich werde ganz bestimmt auch die nächsten Teile lesen und bin schon sehr gespannt.

Rezension - Together Forever

Von: thousandl.ifes Datum : 24.12.2015

Mir haben die Hauptcharaktere Fable und Drew sehr gut gefallen, vorallem Fable. Allein ihr Name ist meiner Meinung nach wunderschön. Und wie froh war ich zu lesen, dass sie nicht die typische, jungfräuliche Young-Adult Protagonistin ist. Endlich mal eine erfahrene junge Frau, die tough ist und für sich selbst einstehen kann. Auch, dass Drew nicht der typische Bad Boy ist, der jeden Tag eine andere Frau abschleppt, hat mich sehr gefreut. Das hat ihn keinesfalls langweilig gemacht.
Die Charaktere wurden allgemein sehr gut ausgearbeitet, ihre Gedankengänge für mich immer nachvollziehbar und realistisch.

Auch die Handlung dieses tollen Buches hat mich völlig überzeugt, das zeigt schon, dass ich es an einem Tag durchgelesen habe. Es wurde kein einziges Mal langweilig und auch wenn nicht großartig Spannung vorhanden war, wollte ich unbedingt wissen wie das Buch weitergeht. Die Anziehung zwischen den Protagonisten war spürbar und permanent vorhanden, das hat die Autorin sehr gut hinbekommen.
Ich mag es außerdem wenn in einem Buch Charaktere durch spezielle Umstände oder Situationen sich näherkommen. Sowas macht das ganze viel interessanter.
Auch Drews Geheimnis hat mich das ganze Buch lang neugierig gehalten. Ich konnte zwar durch Drews Erzählperspektive schon erahnen was dahinter steckt, war mir aber auch nicht zu 100% sicher. Als es dann rauskam fand ich es schon krass, war was das Thema betrifft aber Fables Meinung. Ich will auch nicht zu viel erzählen, die Handlung hat mir aufjedenfall super gut gefallen.

Fazit:
Eine außergewöhnliche Young-Adult Geschichte mit besonderen Charakteren; sehr empfehlenswert! ♥

Together Forever - total verliebt

Von: Eli`s Bücherecke Datum : 22.12.2015

elisbuecherecke.blogspt.de

Inhalt

Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College- Football- Legende und Traumtyp. Er ist schön und lieb - und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich.
Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein.
Für immer


Cover

Mir gefällt das Cover wirklich gut. Die Orange- Töne harmonieren super mit dem Titel. Die beiden Protangonisten, Fable und Drew, sind auch auf dem Cover abgebildet, aber so, dass man ihre Gesichter nur zum Teil sieht.
Mir gefällt auch, dass der Titel und der Autorenname in einem Kreis dargestellt sind. Ich finde, das ist mal eine andere Darstellungsart und sehr modern.


Geschichte

Der Anfang der Geschichte hat mich irgendwie total verwirrt.
Drew kennt Fable aus einer Bar, in der sie kellnert. Er hat vorher noch nie ein Wort mit ihr gewechselt, bis zu diesem einen Abend. Er fängt Fable vor der Bar ab, in der sie arbeitet und kommt direkt zum Thema. Er fragt sie, ob sie mit ihm, als seine Freundin, zu Thanksgiving zu seinen Eltern mitfahren will. Gegen Bezahlung natürlich.
Fable kommt aus schwierigen Familienverhältnissen: Ihre Mutter ist alkoholabhängig und ihr Bruder Owen ist gerade im pubertierenden Alter und baut jede Menge Mist.
Sie arbeitet sehr hart, damit ihre Familie über die Runden kommt.
Und deswegen willigt sie schnell ein.
Fable merkt von Anfang an, dass etwas zwischen Drew und seinen Eltern nicht stimmt. Ihr Verhältnis ist eher kühl.
Und dann tauchen auch noch Hinweise zu Drews großem Geheimnis auf.
Doch er kann sich Fable einfach nicht anvertrauen, weil er bei jedem Versuch, den Fable unternimmt, um mit ihm zu reden, einen fürchterlichen Wutausbruch bekommt.
Zudem kommen sich die zwei näher und die Situation wird immer schwerer.
Was ist Drews gut geschütztes Geheimnis?

In dieser Story geht es um große Gefühle, Herzschmerz und Familie.
Am Anfang hatte ich, wie gesagt Schwierigkeiten, weil ich die Vorstellung, dass ein Mädchen mit einem wildfremden Typen zu seinen Eltern fährt und große Liebe vorspielt ohne nach dem Warum zu fragen, nicht verstehen konnte.
Ich meine: Ja gut, sie hat finanzielle Probleme und einen Bruder, um den sie sich kümmern muss, aber deswegen schmeißt man doch nicht gleich hin und willigt so schnell und ohne Überlegung ein.
Das fand ich schon ein bisschen unrealistisch.
Nichts desto trotz hat mir der Rest der Geschichte sehr sehr gut gefallen.
Ich hatte das Buch dann auch ruck zuck durch.
Die beiden verlieben sich dann auch ineinander (wer hätte das gedacht) und helfen sich gegenseitig mit ihren Problemen.
Aber mit dieser Liebe ist es nicht so einfach, wenn die Vergangenheit einen einholt.


Charaktere

Ich mag Fable super gern! Sie ist eine sehr starke Person, die viel Verantwortung hat. Sie zieht ihren kleinen Bruder "groß" und verdient in ihrem jungen Alter schon das Geld für ihre Familie. Ich bewundere sie dafür.
Drew mochte ich auch gleich. Obwohl er eine schlimme Vergangenheit hat, ist er trotzdem liebevoll zu Fable.
Adele, Drews Stiefmutter, konnte ich vom ersten Moment an nicht leiden. Ich mag es nicht, wenn Menschen sich für was Besseres halten und herablassend reden.
Sie hatte von Anfang an etwas gegen Fable und wollte sie los werden. Außerdem scheint sie etwas zu verbergen, was dann auch noch herauskommt...


Lieblingszitate

"Denke daran, dass große Liebe und große Ziele große Risiken in sich bergen." (S. 87 Der Dalai Lama)

"Die Leute, die einen am besten kennen, können einen am meisten verletzen." (S. 205 Drew Callahan)


Bewertung

Ich habe wirklich lange überlegt, ob ich dem Buch 4 oder 5 Sterne geben soll und habe mich dann für 4 von 5 Sternen entschieden.
Mir war, wie gesagt, der Anfang zu unrealistisch und was mich auch enttäuscht hat, dass ich schon in der Hälfte des Buches geahnt habe, wie es ausgeht. Deswegen hatte ich am Ende auch nicht diesen "Wow" Effekt.
Das Buch hat ein offenes Ende, sodass der Leser seiner Fantasie freien Lauf lassen kann.


Ein großes Dankeschön geht an den Heyne Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Rezension: Together forever

Von: Charlys Buchstabenmärchen Datum : 22.12.2015

Titel: Together forever, total verliebt
Autor: Monica Murphy
Verlag: Heyne
Seiten: 271 Seiten
ISBN: 978-3-453-41853-0


Inhalt: Fable ist die Freundin von Drew, dem absolut begehrenswertesten Typen der Stadt. Alle stehen auf ihn, jede will ihn haben. Doch Drew interessiert sich nur für Fable. Doch woher weiß Fabel das es auchwirklich so ist, dass es alles nicht nur eine Täuschung ist?
Sie weis nur eins; Drew hat Probleme, und sie will sie mit ihm lösen. Sie will ihm mit ganzer Kraft zur Seite stehen, für immer.

Meinung: Das Buch ist der Hammer. Zuerst war ich ein bisschen verwirrt, weil die Sichten der zwei Protagonisten so schnell gewechselt haben, aber daran hab ich mich schnell gewöhnt. Das Buch hat eine gewisse Ähnlichkeit mit der After Reihe. Es sind gewisse Parallelen zu den Hauptcharakteren zu erkennen, was aber nicht so schlimm ist. Zwischen Drew und Fable ist es ein einziges Gefühlswirrwar obwohl beiden recht schnell bewusst wird was sie voneinander wollen, auch wenn alles aus anderen Gründen begonnen hat. Gegen Ende nimmt das Buch noch einmal eine spannende Wende die aber leider ziemlich vorhersehbar war :(
Der Schreibstil war sehr flüssig weshalb ich das Buch an einem Stück durchgelesen habe, was auch durch die geringe Seitenanzahl nicht schwer war.
Ich bin jetzt auch ziemlich gespannt wie es weiter geht da ich das Ende ziemlich zermürbend fand, wenn auch wieder vorhersehbar :(

Das Cover zeigt ein Pärchen, dessen Gesichter man nicht ganz sehen kann. Es sieht so aus als wenn sie sich gleich küssen. Von den Klamotten her ist es auch eher 'modern'.


Durch die vorhersehbaren Dinge im Verlauf der Geschichte und den starken Paralellen zur After Reihe bekommt das Buch von mir 3,5/5 Sternen. Trotz allem finde ich es lesenswert und bereue es auch nicht es ausgesucht zu haben. Über andere Meinungen würde ich mich auch freuen.

Eure Charly

Together Forever (1) | Monica Murphy

Von: Julia | Archive of Longings Datum : 20.12.2015

www.archive-of-longings.blogspot.de

Die beiden Hauptcharaktere Fable und Andrew – meist nur Drew genannt – gefielen mir sehr gut, obwohl oder wahrscheinlich weil beide sehr kompliziert aufgewachsen sind und in ihrem jungen Leben schon mit schrecklichen Dingen konfrontiert wurden. Sowohl Fable, also auch Drew sind die typischen "Nichts ist, wie es scheint"-Personen, deren Geschichten Stück für Stück aufgedeckt werden. Fable, als Dorfschlampe bekannt, lebt in zerrütteten Familienverhältnissen. Sie arbeitet viel und lange, um sich zumindest finanziell um ihren jüngeren Bruder und ihre alkoholsüchtige Mutter kümmern zu können. Drew, der nach außen hin als DER Traumtyp gilt, auf's College geht, erfolgreich Football spielt und dazu noch reich ist, steht dem allerdings in nichts nach. Auch seine Familie birgt mehr als nur ein Geheimnis.

Natürlich bleiben am Ende des Buches viele Fragen offen – aber es ist ja auch nur der erste Teil einer Reihe. Ehrlich gesagt hatte ich mir unter dem Klappentext einen anderen Plot vorgestellt, doch trotzdem war ich nicht enttäuscht – ich kann es sogar kaum abwarten, den zweiten Teil zu lesen. Die tatsächliche Geschichte war um einiges besser, als das, was ich mir darunter vorgestellt hatte.

Der Schreibtstil hat es mir einfach gemacht, das Buch in zwei Tagen durchzulesen (ohne Uni wäre das natürlich schneller gegangen ;)). Die Gefühle und Gedanken der einzelnen Figuren waren dadurch nachvollziehbar, die Kulissen und Handlungsorte detailgetreu und anschaulich. Die abwechselnde Sichtweise zwischen Drew und Fable – was ich sonst gar nicht mag – fand ich mehr als nur gelungen, vor allem an den Stellen, als mitten in der Szene gewechselt wurde. Man bekam dabei sowohl die männlichen, als auch die weiblichen Ansichten gut beschrieben. Die Zitate am Anfang eines jeden Kapitels haben mich ebenfalls angesprochen und machten das Buch für mich somit noch ein Stück besonderer und ansprechender.

Fazit
_________________

Monica Murphys erster Band der "Forever Together"-Reihe erzählt eine leichte, aber tolle Liebesgeschichte mit vielen Auf und Abs, Geheimnissen und Intrigen – so wie es eben sein soll. Mich hat ihr Roman überzeugt; die anderen Bücher werde ich auf jeden Fall auch noch lesen. Cliffhanger sind einfach fies.

Together Forever - Total verliebt

Von: Valerie Datum : 13.12.2015

booksforever01.blogspot.de

Fabel arbeitet hart damit sie und ihr Bruder überleben. Ihre Mutter ist Alkoholikerin und kümmert sich so gut wie gar nicht um die beiden. Dadurch bleibt alles an Fabel hängen und sie muss sich um ihren 13 Jährigen Bruder kümmern. Dann bekommt sie von dem Traumtyp schlecht hin ein Angebot. Ein Angebot was sie nicht ausschlagen kann, da sie für den "Job" eine Menge Geld bekommt. Sie soll eine Woche lange seine Freundin spielen. Dabei haben die beiden nichts mit einander zu tun.

Cover: Ich finde das Cover ist sehr schön gestaltet. Es sieht fröhlich aus und ist bunt. Es hat ein sehr schönes Design und ich finde es sehr einladend.

Meinung: Tatsächlich denkt man wenn man den Klappentext ließt das es sich um eine Story handelt die man bereits kennt. Mädchen ist mit dem beliebten Football-Star zusammen und alles scheint perfekt zu sein . Ich hab auch zuerst gedacht das Fabel und Drew schon zusammen wären, aber ich wurde total überrascht. Es ist eine komplett andere Story. Es ist mal etwas anderes, es ist keine null-acht-fünfzehn Story. Das hat mir sehr gut gefallen. Auch die Charaktere Fabel und Drew haben mir gut gefallen. Sie waren außergewöhnlich. Trotz der echt guten und anderen Story und den tollen Charakteren, hat mich das Buch nicht so gefesselt. Ich hab es zwar an einem Tag durch gelesen und es war auch spannend, aber ich habe schon bessere und spannendere Bücher gelesen. ich habe mich auch nicht wirklich in Fabel hineinversetzen können. Deshalb bekommt das Buch auch nur 4 von 5 Sternen von mir. Trotzdem freue ich mich auf das zweite Buch und hoffe das es mich noch mehr überzeugen kann.

Fazit: Das Buch hat mal eine andere Story und andere Charaktere, ist auch spannend, aber es fesselt nicht unbedingt. Trotzdem würde ich es weiter empfehlen.

Danke an Bloggerportal, das sie mir das Buch zugeschickt haben.

Together Forever - Total verliebt ♥

Von: vanessaaaxx Datum : 08.12.2015

https://dontburryyourthoughts.wordpress.com/

Meine Meinung:

Da ich so viele positive Rezensionen zu diesem Roman gelesen habe, dachte ich mir trau ich mich auch mal ran. Bei “Together Forever – Total verliebt” handelt es sich um das erste von insgesamt 4 bisher erschienenen Bänden (das 4. erscheint noch dieses Jahr). Cover und Titel finde ich super. Das Cover weist schon daraufhin, dass es sich um eine Liebesgeschichte handelt – der Titel sowieso. Was ich auch gut am Titel finde ist das man sich den einfach richtig gut merken kann und auch im Gedächtnis bleibt – liegt wahrscheinlich daran, dass sich der Titel reimt.

Weiter geht es also mit der Handlung. Die Idee für den Roman finde ich schon mal klasse, habe ich bisher auch noch nicht gelesen. Ein Mädchen, das für ihre Liebes – Abenteuer bekannt ist, wird von einem beliebten Highschool Schüler um einen Gefallen gebeten. One week’s girlfriend heißt es nun. Ich las also gespannt weiter. Auch wenn die Geschichte sich zieht lässt sich das Buch trotzdem sehr gut lesen, weil es einfach nicht schlecht geschrieben ist. Die Gedanken und Gefühle der beiden werden richtig gut beschrieben und ich konnte mich sehr gut in die beiden hineinversetzen. Das Ganze kam mir an manchen Stellen irgendwie so real vor, als würde ich aus einem Tagebuch lesen. Wer auf Liebesgeschichten steht, findet den Roman auch nicht langweilig. Von den beiden kann ich nämlich nicht genug lesen. Vor allem finde ich die Story gar nicht mal so unrealistisch. Alibi Freundinnen gibt es heutzutage viele. Aber das daraus so eine tolle Liebesgeschichte wird, ist im realen Leben nicht so häufig der Fall. Wenn man nicht so wie ich ein Tick für so Liebesgeschichten hat, dann denke ich ist der Roman an manchen stellen etwas “zu viel” aber mir gefällt es. Mit dem Ende hätte ich allerdings nicht gerechnet – aber trotzdem waren die letzten Sätze total passend gewählt. Ich möchte unbedingt wissen wie es mit den beiden weitergeht. Der Schreibstil ist einfach super und passt sehr gut zu der Geschichte im Roman.

Fazit:

Toller Liebesroman der neugierig auf Band 2 der Reihe macht und den ich sehr empfehlen kann! :) An dieser Stelle auch ein Dankeschön an das Bloggerportal und den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar !!

Together forever (Rezension)

Von: Lisasbuecherweltenblog Datum : 05.12.2015

https://lisasbuecherweltenblog.wordpress.com/

Das Buch „Together forever“ war für mich ein ständiges Auf und Ab. Im einen Moment hat mir das Buch echt gut gefallen und im nächsten fand ich es nur noch kitschig, klischee gefüllt und langweilig.

Das Cover entspricht nicht ganz meinem Geschmack. Mir ist es zu langweilig und 0815. Man sieht den halben Kopf eines Jungen und eines Mädchens, welche sich gerade küssen und den Titel sowie den Namen der Autorin – nichts besonderes also.

Der Inhalt des Buches hat mir da schon besser gefallen. Es ist – natürlich – eine Liebesgeschichte wie jede andere es auch ist. Nichts hervorragendes und trotzdem schön. Die Spannung, welche durchaus vorhanden war wurde durch das Spiel der beiden aufrecht gehalten (an dieser Stelle nicht mehr, da alles Weitere spoilern würde) und hat mich immer wieder kurz die Luft anhalten lassen, da es stellenweise wirklich unglaublich waghalsig war und ich dachte „das kann doch niemals gut gehen…“

Die Charaktere würde ich als okay bezeichnen. Die beiden Hauptprotagonisten sind sympathisch und der Leser erfährt viel über ihre Vergangenheit und ihr Leben. Allerdings sind die Nebencharaktere meiner Meinung nach etwas auf der Strecke geblieben und sie werden nur wenig beschrieben.

Der Schreibstil hat mich angesprochen. Er ist nicht unbedingt hochtrabend und kompliziert jedoch mochte ich den Einsatz der vielen Adjektive, welche alles sehr detailverliebt und anschaulich aussehen ließen.

Mein Fazit: Ein schönes Buch für zwischendurch, nichts wirklich anspruchsvolles mit einem Schreibstil, der viel Liebe zum Detail aufweist und einer durchaus interessanten und originellen Rahmenhandlung. Das Ende fand ich persönlich etwas schwach. Auf den letzten Seiten kamen mir die Gefühle etwas zu übertrieben rüber (ja, ich weiß dass das am Ende ein Liebesbrief sein sollte aber es war mir alles too much und nicht mehr schön). Aber der Cliffhanger ist durchaus nicht nett von der Autorin und so hoffe ich auf einen noch besseren 2. Teil! Ich gebe der Geschichte 3,5/5 möglichen Sternen und hoffe auf eine gelungene Fortsetzung.

Suchtfaktor hoch 10!

Von: Storyline24 Datum : 01.12.2015

www.lovelybooks.de/mitglied/Storyline24/

Dieses Buch ist wie eine Tüte Chips - einmal angefangen kann man nicht aufhören bis man am Ende angelangt ist und doch reicht es nicht und man will mehr!
Mein erstes Buch von Monica Murphy und schon nach wenigen Seiten hatte sie mich in ihren Bann gezogen. Ich habe es inhalliert und konnte es wirklich nicht aus der Hand legen, egal wie sehr ich es auch wollte weil schon nach Mitternacht war oder ich essen musste oder zur Arbeit oder sonst irgendwelche Belanglosigkeiten.
Ein Blick auf die Rückseite lies mich glauben, es mit einer 08/15 Lovestory zu tun zu haben. Doch bereits beim Reinlesen habe ich gemerkt, dass dem nicht so war. Murphy hat zwar das Rad nicht neu erfunden, allerdings mal eine etwas andere Variante gewählt die einzigartige und starke Verbindung von Drew und Fable zu Papier zu bringen!
Die Charaktere wirken echt und nah, so dass man sich schnell und locker mit ihnen identifizieren und ihre Gedanken und Handlungen nachvollziehen kann. Auch wenn ich ziemlich viele ihrer Entscheidungen genauso getroffen hätte, trieb mich ihr knisterndes Hin und Her in den Wahnsinn und vor allem dazu weiterzulesen! Beide tragen tiefe und teils auch erschütternde Geheimnisse mit sich, aufgrund dessen sie sich, erfolglos, versuchen voneinander fernzuhalten und nicht auf ihr eindeutiges Bauchgefühl zu hören. Ihre Chemie ist sofort präsent, auch wenn ich finde, dass sich ihre Gefühle füreinander doch ein wenig zuu schnell entwickelt haben aber wer will sich beschweren?
Dieses Buch zu lesen fühlte sich nicht an wie mehrere Stunden damit zu verbringen, sondern eher wenige Minuten und ehe ich mich versah, war ich fertig damit und wirklich froh, den 2. Teil bereits mein Eigen nennen zu können.
Tolle Liebesgeschichte mit Aufs und Abs, Geheimnissen, Lügen und Betrug und am allerwichtigsten- mit viel Gefühl!

Emotional und direkt.

Von: VandMbooks Datum : 01.12.2015

Mir hat das Buch und die Thematik sehr gefallen, jedoch mochte ich den direkten Schreibstil nicht.
Was der Autorin jedoch wirklich grandios gelungen ist, ist der Sichtwechsel. Aus allen Büchern die ich gelesen habe, fand ich ihre Art am besten. Nie zu viel von einer Person, nie zu wenig. Ich habe kein mal in meinem Inneren kritisiert, dass ich die Szene auch aus der anderen Sicht sehen möchte. TOP!

,Together forever - Monica Murphy

Von: ,nerdy.tess.reads Datum : 26.11.2015

nerdytess.blogspot.de/

Mit einer unfassbaren Leichtigkeit, erzählt Monica Murphy eine Liebesgeschichte der etwas anderes Art. Für mich hatte diese Geschichte etwas unglaublich greifbares.

Der Schreibstil ist etwas eigen, wie ich finde aber nicht negativ. Es wird eher umgangssprachlich erzählt und es ist viel Drama vorhanden. Was eher unspektakulär begonnen hat, fand einen relativ spannenden Weg. Trotz allem das es für mich durchschaubar war was mit Andrew passiert ist, fand ich es trotzdem nicht langweilig.
Die Wege die beide Protagonisten mit einem schwierigen Leben bestreiten, ist total romantisch und schön beschrieben. Irgendwas hatte mich am Anfang vermuten lassen, das es eher primitiv und langweilig wird. Mit viel Sex und Umher Gerede. Aber es war absolut nicht der Fall.
Ich finde das beide trotz ihrer Probleme sehr nachdenklich und
romantisch angehaucht sind.
Positiv für mich ist auch die länge des Buches, denn bei vielen Geschichten finde ich es wirklich nervig wenn es so unfassbar lang um den heißen Brei herum geredet wird.
Die Folgebänder möchte ich auf jeden Fall lesen.
Für jeden der gerne eine relativ leichte Liebesgeschichte liest, ist dieses Buch auf jeden Fall etwas.

Ein emotionales Werk mit vielen Höhen und Tiefen.

Von: Bücherjunky Datum : 26.11.2015

buecherjunky.de

Leseeindruck

Ach Leute, habt ihr das Buch schon gelesen? Wenn nicht, dann solltest ihr hier nicht so genau lesen oder vielleicht gleich zum Fazit runterscrollen. Denn es ist unmöglich nicht spoilern bei diesem wunderbaren Buch. An das Buch kam ich, weil die liebe Bookster auf ihrer FB Page ein Wanderbuch organisiert hat.

Das Buch fängt mit einem Prolog an, der einen bereits erahnen lässt, dass 1. das Buch nicht ganz jugendfrei ist und 2. Wie weit es zwischen den Protagonisten gehen wird.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ist flüssig und angenehm zu lesen. Die beiden Protagonisten Fable und Drew, kennen sich nicht und er beauftragt sie für Thanksgiving seine Freundin zu sein. Was Fable in Drews Familie erlebt, bringt sie fast an ihre Grenzen. Denn es gibt ein Grundthema, das so wiederlich und erschrecken ist, dass man gleich eine Hasskappe bekommt. Aber die Balance zwischen Liebe, Humor und dem Grundthema, dass ich nicht weiter ausführen möchte, ist einfach so ausgeglichen, dass man schnell voran kommt.
Am Anfang sind die beiden sich überhaupt nicht grün und das merkt man auch, vor allem an Fables frechem Mundwerk. Ich habe so einige male lachen müssen, als die beiden miteinander sprachen und habe beide Charaktere direkt ins Herz geschlossen. Man merkt zwar schon recht früh, durch die Perspektiv wechsel (wie ich sie Liebe <3), was Drew für ein tief sitzendes Problem mit seiner Stiefmutter hat, aber es dauert bis er sich endlich Fable gegenüber öffnet, denn sie ist ein “Mädel”, dass er so noch nicht kennen gelernt hat.
Während also Fable sich mit der eisiger Stimmung von Drews Stiefmutter rumquält und die Spannung im Haus ihr unbehagen macht, kommen die beiden sich immer näher und genau dieser Prozess wird so glaubwürdig geschildert, dass man total bei ihnen ist und sich freut wie ein kleines Kind, wenn etwas passiert.
Das Ende war ein schönes, gleichzeitig aber auch ein trauriges und offenes Ende und ich bin schon gespannt wie es im zweiten Band weiter geht.


Mein Fazit

Ein sehr emotionales und realistisches Werk, dass wirklich ans Herz geht. Trotz einer heftigen Themengrundlage, bleibt der Humor und die Liebe nicht auf der Strecke. Wirklich empfehlenswert für alle die gerne Herzgeschichten lesen und auch mit ein wenig Erotik umgehen können.

Absolut toll!!

Von: danas Buchtraum Datum : 13.11.2015

https://danasbuchtraum.wordpress.com/

Wenn man sich den Buchrücken durchliest, wird man wahrscheinlich denken, dass das eine High-School- Geschichte wie jede andere ist, wo es um die Luxusprobleme von den verwöhnten Cheerleadern und Footballern geht, doch schon nach einigen Seiten und Kapiteln, wird einem klar, dass dies eine besondere Geschichte ist.
So eine Geschichte habe ich bis jetzt nicht gelesen, aber sie war sehr realistisch und gut überlegt. Es passierte immer etwas Neues und einem wurde nie langweilig beim Lesen und man hat die ganze Zeit mitüberlegt und mitgefiebert. Dadurch macht dieses Buch wirklich süchtig.
Zu dem Inhalt will ich eigentlich nicht so viel sagen, außer dass der Buchrücken nicht viel Auskunft darüber gibt, was an diesem Buch und der Geschichte so besonders ist und das wirklich schade ist.
Der Schreibstil hat mir wirklich sehr gut gefallen, da er eher lässig war und nicht so steif, man hat gemerkt, dass dieses Buch an Jugendliche gerichtet ist. ES wurde in der Ich- Form geschrieben, was ich generell sehr mag, da man, meiner Meinung nach, dort besonders mit dem Erzähler mitfühlen kann. Das Besondere an diesem Schreibstil ist, dass die Erzählperspektive zwischen Drew und Fable wechselt und die Umsetzung der Perspektivs Wechslung ist der Autorin wirklich sensationell gelungen.
Ich kann dieses Buch eigentlich jedem empfehlen, da die Idee und die Umsetzung wirklich toll sind.
Hoffe ich habe es geschafft, euch von diesem tollen Buch zu überzeugen.
Dana

[Rezension] Together Forever - Total Verliebt - Monica Murphy

Von: PinkShoppingVictim Datum : 11.11.2015

www.youtube.com/PinkShoppingVictim

Inhalt des Buchs:

In diesem Buch geht es um Drew und Fable. Fable ist eine junge Frau, die sich um ihre Familie und vor allem um ihren kleinen Bruder kümmert, da ihre Mutter Alkoholikerin ist. Die Familie hat nicht viel Geld und Fable versucht sie, mit einem Job in einer Bar, über Wasser zu halten.
Drew ist im Gegensatz zu Fable ein beliebter und wohlhabender junger Mann. Eines Tages macht Drew Fable ein Angebot, welches sie des Geldes wegen nicht ausschlagen kann. Fable soll vor Drews Vater seine Freundin spielen.
Wie sich Fable in einer komplett neuen Welt fühlt und welche Gefühle sich durch diesen Pakt bei den beiden entwickeln, müsst ihr natürlich selber lesen.

Meine Meinung:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und locker und das Buch kann man wirklich sehr schnell durchlesen. Das Ende regt dazu an auch den nächsten Band zu lesen.

Von mir ist das Buch eine absolute Leseempfehlung :-) Ich werde auf jeden Fall auch die anderen Teile lesen und bin schon sehr gespannt wie es weitergeht.

Für mehr Details könnt ihr gerne bei meiner Rezension auf meinem Youtube Kanal vorbeischauen. Darüber würde ich mich natürlich sehr freuen.

Together Forever - Total verliebt

Von: Nia Datum : 09.11.2015

niasnia.blogspot.de/

Inhalt :
Drew Callahan - Football-Star, College-Legende und Traumtyp .Fable ist misstrauisch , als Drew sie darum bittet , eine Woche lang seine Freundin zu spielen . Denn sie ist nun garnicht die erste Wahl und wildfremd ist sie auch noch . Doch irgendwas scheint er zu verbergen und Fable weiß , dass er Unterstützung braucht . Er braucht Fable . Und Sie will für ihn da sein .
Meinung :Ich habe mich für dieses Buch beworben , weil ich es bei einer Freundin gesehen hab - Und ich wollte es sofort haben , als sie mir ein paar Szenen vorgelesen hatte .Ich bin froh darüber , dieses Schöne und Gefühlvolle Buch gelesen zu haben , denn schon wieder habe ich eine wunderschöne Geschichte erzählt bekommen .

Meinung:Bereits nach den ersten zwei Kapiteln wusste ich , mir würde dieses Exemplar gefallen . Es ist mitreißend , romantisch und eine Packung Humor ist auch dabei .


Die Geschichte wird abwechselnd von Fables und Drews Sicht erzählt , was mir persönlich noch mehr gefallen hat , da man auf diese Art und Weise mit den Protagonisten mitfühlen kann . Jedes Ereignis kommt einem noch intensiver vor , man fiebert mit , macht sich Sorgen und kriegt selber Herzklopfen .

Beide Figuren - sowohl Fable , als auch Drew - haben mir sehr gefallen , auf den ersten Blick sind sie zwei verschiedene Menschen . Doch ihre Geschichte verbindet sie , ihre Art und Weise miteinander umzugehen .
Fable mit ihrer alkoholsüchtigen Mutter und ihrem Ruf , Drew mit seiner Familie und dunklen Geheimnissen.

Es hat mich überrascht , dass zwei Menschen , die sich auf den ersten Blick nicht kennen , aus anderen Verhältnissen stammen , sich dennoch so aufeinander einstellen können , dass sie nicht mehr ohne einander leben können . Das hat mich sehr berührt und gleichzeitig wünsche ich mir , dass das Ende des Buches nicht so traurig ausgefallen wäre .
Das ist auch einer der Gründe , weshalb ich die Fortsetzung möchte - um zu erfahren , was mit Drew und Fable passiert und ob sie wieder zueinander
finden .


Und immer noch kann ich nicht glauben , welches Grauen Drew widerfahren ist . Ich kann wirklich sagen , dass ich seine Stiefmutter hasse - Auf den ersten Blick traut man ihr das gar nicht zu - dass sie Teenager " missbraucht ". Ich bin stolz auf Fable , dass sie Drew über dieses schlimme Ereignis oder besser gesagt diese schlimme Erinnerung hinweghilft und sich dieser Adele stellt . Ich verstehe zwar auch , dass Drew sich eher verschließt und mit keinem darüber redet , denn ganz erlich - Wem soll er das bitte anvertrauen ? Sein Papa ist ja nicht gerade der beste Ansprechpartner ..
Und was Fables Mom angeht - Total unverantwortlich ! Ich hätte ihr am liebsten ins Gesicht geschlagen , dass sie sich überhaupt traut , ihre Kinder so im Stich zu lassen . Der arme Owen .. Dass er immer zu seinen Freunden gehen muss . Ich hoffe wirklich , dass er nicht in falsche Kreise gerät . Dafür habe ich ihn schon lieb gewonnen :)

Jedenfalls ist das Buch sehr lesenswert und ich empfehle es jedem weiter , der sich auf Gefühle und Tragik einlassen möchte .
Auch Humor und Erotik ist in diesem Buch vorhanden und auch diese Punkte haben mich nicht im geringsten abgeschreckt .

Fazit :
Gefühlvoll , Spannend , Realistisch - Macht süchtig !

Together Forever – total verliebt

Von: fraeulein_lovingbooks Datum : 08.11.2015

https://fraeuleinlovingbooks.wordpress.com/

Inhalt

Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer.

(Quelle: Bloggerportal)

Meine Meinung

Zuerst möchte ich mich beim Bloggerportal und dem Heyne Verlag (insbesondere Irmi Keis) für das Rezensionsexemplar bedanken :)

Drew muss zu Thanksgiving zu seinen Eltern – das erste Mal seit dem Tod der kleinen Schwester. Er will nicht alleine hin und erfindet eine Freundin. Der Vater und die Stiefmutter sind überrascht, trauen ihm das aber nicht wirklich zu.
Der einzige Haken: Drew hat keine Freundin – vor einer Bar spricht er eine Kellnerin an, Fable. Er bietet ihr 3000 Dollar und sie sagt zu. Fable kann das Geld gut gebrauchen: die Miete der Wohnung muss bezahlt werden und die nächsten Einkäufe sind ebenfalls sicher. Sie ist die Alleinverdienerin der Familie, der kleine Bruder ist Schüler und die Mutter Alkoholikerin, der vor kurzem gekündigt wurde.
Beide haben ihren Vorteil aus den Arrangement, doch werden irgendwann ihnen die Gefühle in den Weg kommen?
Liest selbst ;)

Fable ist der Inbegriff einer starken und verantwortungsbewussten jungen Frau, die eine Familie ernährt und sich dafür aufopfert. Sie wirkt deutlich älter als sie ist und das zeigt sich in jeder ihrer Handlungen, was mich sehr beeindruckt hat. Auch ihre unersättliche Liebe ihrem kleinen Bruder gegenüber, ist wirklich bemerkenswert in dem Alter – sie ist sein Mutterersatz, diejenige, der er am meisten vertraut.
Ihr wurde der Stempel “Hure” aufgedrückt, da sie mit vielen Männern schläft und sich nie an welche bindet. Ich würde nicht sagen, das sie auf der Suche nach der großen Liebe ist, sondern das sie auch einfach nur mal ein junges Mädchen sein möchte – ohne die Verpflichtungen und ohne die Last, die auf ihren Schultern liegt.

Drew ist für viele junge Frauen der Traummann schlechthin – reich und gut aussehend. Doch hinter dieser Fassade ist er von Schuldgefühlen geplagt. Wenn er die Maske fallen lässt wirkt er egoistisch und unglaublich kalt im Umgang mit anderen. Erst nach und nach erkennt man den Grund dafür: die Vergangenheit als glückliche Familie und ihr plötzliches Ende.
Mit seinem Vater ist das Verhältnis unterkühlt und die Stiefmutter wirkt im Verhalten Drew gegenüber eher als “feste” Freundin. Ihm ist es unangenehm und man ahnt, das es dort eine Geschichte zwischen den beiden gab – wie die verunglückte kleine Schwester dazu passt wird auf den letzten Seiten deutlich.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen und auch die kurzen Kapitel, die entweder aus Drews oder Fables Sicht geschildert wurden, haben mich wider Erwarten nicht gestört. Man konnte sich gut in beide hineinversetzen.
Leider war mir die Geschichte an vielen Stellen zu vorhersehbar, aber trotzdem spannend, und der etwas zu offene Chliffhanger am Ende hat mir überhaupt nicht zugesagt.

Trotzdem bekommt dieses New Adult – Buch eine klare Kauf- und Leseempfehlung – freue mich schon auf den zweiten Teil der Geschichte!

Schönstes Zitat

“Nur ein Idiot stolpert über das, was hinter ihm liegt.”
(Unbekannt)

�������� Sterne

Together Forever

Von: Rotaliedbooks Datum : 07.11.2015

rotaliedbooks.blogspot.com/

In dem Buch handelt sich um Drew und Fable. Drew muss über Thanksgiving nachhause zu seinen Eltern. Dort gibt es für ihn nur schlechte Erinnerung und deswegen frägt er Fable, damit sie seine Freundin spielen kann. Er bietet ihr 3.000 Dollar. Sie nimmt an, weil ihre Familie in Geldnot ist. Ihre Mutter ist Alkoholikerin. Fable wollte nur ihren Job machen, doch es kommt anders als erwartet.

Ich war sehr schnell im Buch vertieft und habe es innerhalb einen Tag gelesen. Monica Murphy hat einen tollen, leichten Schreibstil. Die Geschichte von den beiden ist wunderschön und deprimierend zugleich und es wird sehr realistisch geschrieben. Damit meine ich, es ist nicht eine Geschichte wo sich beide kennen lernen und sich sofort ineinander verlieben und dann zusammen kommen, sondern eine die Zeit braucht und langsam zueinander finden.

Absolut mitreißend!

Von: Books_are_love Datum : 01.11.2015

buecherparadiesx3.blogspot.de/

Drew, eigentlich Andrew, Callahan ist ein Traumboy wie er im Buche steht. Gutaussehend, mysteriös und wohlhabend. Die Mädchen liegen ihm zu Füßen, aber trotzdem wird er nie mit einem Mädchen gesehen. Fable ist das genaue Gegenteil von Drew – Ihr Ruf eilt ihr voraus und für ihr Geld muss sie hart arbeiten. Das ist auch der Grund, weshalb sie den Job von Drew nach kurzer Überlegung doch annimmt. Drew muss über Thanksgiving zu seinem Vater und seiner Stiefmutter und engagiert Fable als „Fake-Freundin“. Zuerst ist es nur ein Job, aber schon nach kurzer Zeit wird beiden klar, dass sie keine Ahnung hatten, worauf sie sich da einlassen.
Auf Empfehlung einer Freundin hin habe ich den ersten Band der insgesamt 4-teiligen „Together forever“ Reihe gelesen und bin begeistert.
Der Schreibstil der Autorin ist so flüssig und gut, dass ich das Buch innerhalb eines Tages verschlungen habe. Die Geschichte wird in kurzen Kapiteln abwechselnd aus Fables und aus Drews Sicht beschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. So konnte man die Denkweise, die Handlungen und die Gefühle der beiden besser verstehen.
Drew und Fable sind so liebenswert und charakterstark, dass man sie sofort ins Herz schließt. Aber beide haben so ihre Probleme, und Fable spürt genau, dass Drew etwas vor ihr verheimlicht. Man fiebert, leidet und freut sich mit den beiden und es tut einem im Herzen weh, zu lesen, wie sie so um ihr Glück kämpfen müssen.
Die beiden nehmen die Leser mit auf eine Reise in ihre Vergangenheit und lassen sie teilhaben an ihrer Gegenwart. Wirklich viel passiert in dem Buch nicht, es beruht hauptsächlich auf der Gefühlsebene. Man erlebt ihre Hoch und Tiefs, ihre Zwiespalte, ihre inneren Kämpfe und ihre wachsenden Gefühle mit und wird als Leser völlig mitgerissen.
Gefehlt hat mir an der Geschichte dieser „Wow-Effekt“, der ein gutes Buch zu einem fantastischen Buch macht. Etwas mehr Handlung hätte ich auch ganz schön gefunden. Ansonsten: Absolut toll!

Pageturner ♥

Von: Diary of a Booklover Datum : 29.10.2015

www.diary-of-a-booklover.tumblr.com

Autor/in: Monica Murphy
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 270 Seiten
Genre: Young Adult

Ihr Lächeln haut mich um. Noch vor einer Woche habe ich sie gar nicht für so schön gehalten. Aber da kannte ich sie auch noch nicht. Sie wächst mir langsam ans Herz. Ziemlich. Ich will mehr von ihr erfahren. Sie ist mir immer noch ein Rätsel, aber das bin ich ihr wahrscheinlich auch. Aber ich kann ihr meine Geheimnisse nicht verraten.
Die würden sie in die Flucht schlagen.
- Drew, S. 101


Inhalt in einem Satz: Fable und Drew kommen aus völlig gegensätzlichen Verhältnissen und mussten beide schon vieles durchmachen - doch als Fable von dem gutaussehenden Footballer engagiert wird, um sich für einen Familienbesuch als seine Freundin auszugeben, willigt sie ein, und ab diesem Moment gerät beider Leben völlig aus den Fugen.

Den Großteil meines Lebens habe ich es zugelassen, dass man mich benutzt. Wiederholt und von allen Leuten in meiner Umgebung. Eigentlich sollte es mir nichts ausmachen. Tut es aber, bei Drew schon. Ich will nicht, dass er mich benutzt, damit seine Eltern wegen mir ausflippen. Ich will nicht, dass er mich als eine Art Schutz benutzt, damit die Leute aufhören, ihm unangenehme Fragen zu stellen, und ihn in Ruhe lassen.
Ich will, das er mich wirklich mag.
- Fable, S. 105


Meine Meinung: Kennt ihr das - ihr lest 10 mittelmäßige oder schlechte Bücher und erwischt dann plötzlich eins, für das es sich richtig gelohnt hat? Eins, das ihr sofort noch ein zweites Mal lesen würdet? “Together forever - Total verliebt” ist für mich so ein Buch - und eine absolute Überraschung, da ich niemals etwas so Geniales darin vermutet hätte. :) Wow, das war jetzt eine kitschige Einleitung! Aber daran sieht man nur, wie sehr mich die Story um Fable und Drew begeistern konnte. Der erste Band der “Together forever”-Reihe ist abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten geschrieben. Drew ist der Schulschwarm, der Profifootballer aus wohlhabenden Verhältnissen - Was jetzt erstmal klischeehaft klingt, aber die Story ist zum Glück absolut nicht so lockerleicht und 0815, wie man erwarten könnte. Fable ist Drews genaues Gegenteil. Sie stammt aus ärmlichen Verhältnissen und versorgt liebevoll ihren kleinen Bruder Owen, da ihre Mutter sich überhaupt nicht um die beiden kümmert. Deshalb muss Fable als Kellnerin jobben und kann es sich nichtmal leisten, aufs Collage zu gehen. Dort hat sie allerdings einen sehr schlechten Ruf, denn die meisten der Football-Jungs prahlen damit, sie schon im Bett gehabt zu haben - was größtenteils jedoch frei erfunden ist. Doch genau durch diese Gerüchte wird Drew auf Fable aufmerksam und bezahlt sie dafür, für eine Woche über Thanksgiving mit zu seiner Familie zu fahren, um dort seine Freundin zu spielen. Die Story ist meiner Meinung nach genau so spannend umgesetzt, wie sie sich anhört. Drew möchte seine Familie schockieren, bei der Einiges im Argen liegt. Diese negative Spannung lässt sich beim Lesen überdeutlich spüren. Sofort wird klar, dass die Callahans so Einiges zu verbergen haben, und auch Fables kaputte Familenverhältnisse werden sehr glaubwürdig rübergebracht. Durch die erschreckenden Geheimnisse, die Fable herauszufinden versucht und die Drew verzweifelt verbergen möchte, wirkt “Total verliebt” ziemlich düster, was man zunächst gar nicht erwarten würde. Auch gibt es in diesem Young Adult-Roman natürlich erotische Elemente, die absolut gelungen umgesetzt wurden. Gleichzeitig kommt aber die “wahre Liebe” nicht zu kurz. Denn die beiden Hauptcharaktere sind einfach wie füreinander geschaffen, auch wenn sie es zunächst nicht wahrhaben wollen. ;) Das Knistern zwischen Fable und Drew ist so authentisch, dass ich beim Lesen oft wahnsinniges Herzklopfen hatte und mich die Handlung sehr fesseln konnte. Ich wollte ständig wissen, wie mich der Plot als nächstes überraschen wird und ob Fable und Drew letztendlich trotz allem, was zwischen ihnen steht, zueinanderfinden können. Das Buch ist in einfachen, relativ kurzen Sätzen geschrieben, die die Gedanken der Protagonisten realitätsnah und überzeugend rüberbringen. Durch den einfachen Stil liest sich der erste Band der Together forever-Reihe auch superschnell, aber ich wäre gerne noch viel länger in der Welt der beiden sympathischen Charaktere geblieben und freue mich deshalb sehr, bald Band 2 lesen zu dürfen, der mich hoffentlich genau so sehr begeistern wird.

Ich habe mich nur wegen des Geldes hierauf eingelassen. Ich dachte, er wäre total kaputt. Ich denke immer noch, dass er es ist.
Aber das bin ich auch. Und er ist so wunderschön, so aufmerksam, so verletzlich. Wir können zusammen kaputt sein. Ich will ihn heilen. Ich weiß, dass ich es kann.
- Fable, S. 216


Fazit: Herzschmerz, Erotik, erschreckende Familiengeheimnisse… Für Fans des Young Adult-Genres kann ich Monica Murphys neuen Reihenauftakt nur empfehlen. Für mich war die Story einerseits berührend wie ein modernes Märchen á la “Pretty Woman”, aber gleichzeitig auch so düster und spannend, dass ich nur das höchste Buchblogger-Kompliment überhaupt vergeben kann: Ein absoluter Pageturner! ;)

Bewertung: �� �� �� �� �� (5/5) + Lieblingsbuch ��

Vielen Dank, liebes Bloggerportal und lieber Heyne-Verlag,für dieses fantastische Rezensionsexemplar! ;)

Tolles Buch

Von: The infinite Bookshelf Datum : 17.10.2015

the-infinite-bookshelf.blogspot.de

Inhalt
Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön und lieb - und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich.
Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich.
Und ich will für ihn da sein.
Für immer.



Anfang
Viel zu berauscht.
Die drei Worte schwirren mir die ganze Zeit im Kopf herum. Sie beschreiben perfekt, wie ich mich gerade fühle. Ich bin viel zu berauscht von deinen süßen, herzzerreißenden Worten, deinen starken, muskulösen Armen und deinen weichen, warmen Lippen. Ich bin viel zu berauscht von diesem... gespielten Leben, in dem ich so vollkommen aufgegangen bin.
Und weißt du was? Es gefällt mir. Es gefällt mir sogar sehr. Obwohl ich eigentlich weiß, dass alles nur gespielt ist. Dass, wie du mit mir redest, wie du mich ansiehst, mich berührst, mich küsst... alles bloß Show ist. Ich bin eine Art Schutz für dich, aber das macht mir nichts aus. Ich will es so.
Ich will dich.
Ich verstehe nur noch, was wir hier gerade machen. Ich liege mit dir in deinem Bett, wir sind halbnackt, unsere Arme und Beine sind ineinander verschlungen, die Decke ist heruntergerutscht, und uns ist so heiß, dass es sich anfühlt, als würde unsere Haut verbrennen. Du küsst mich immer weiter und flüsterst mir ins Ohr, wie sehr du mich willst, und oh Gott, ich will dich auch, aber die leise, mahnende Stimme in meinem Kopf erinnert mich daran, dass wir nur noch einen Tag haben, bevor wir wieder ins echte Leben zurückkehren...



Autorin
Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.



Meine Meinung
In diesem Buch geht es um die Beziehung zwischen Fable und Drew.
Fable ist wie ich finde für ihr Alter schon sehr erwachsen. Muss sie auf Grund der Probleme die sie zu Hause mit ihrer Mutter hat auch sein, da sich ja irgendjemand ja um ihren kleinen Bruder kümmern muss. Sie geht nicht aufs College, sondern geht stattdessen arbeiten um zu Hause finanziell zu helfen.
Drew hingegen hat alles. Er kommt aus einer reichen Familie, geht aufs College und hat gute Noten, spielt erfolgreich Football und könnte jedes Mädchen haben das er will. Trotzdem ist er kein Macho. Im Gegenteil, er ist sehr in sich gekehrt und trägt viele Geheimnisse mit sich.
Ich fand die beiden von Anfang an sehr sympatisch!
Die Geschichte wird abwechselnd aus Fabels und Drews Sicht geschrieben was mir sehr gut gefallen hat, denn man hat einen sehr guten Einblick in das Geschehen bekommen und wusste so auch wie beide sich in den verschiedenen Situationen gefühlt haben.
Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht und man befindet sich auch direkt mitten im Geschehen, was ich sehr gut fand. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig zu lesen und gleichzeitig auch sehr fesselnd. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, da ich einfach wissen musste wie es weiter geht. Außerdem hatte ich wirklich das Gefühl mitten drin zu sein, also so zu sagen live dabei. Drew trägt viele Geheimnisse mit sich rum, welche nach und nach in der Geschichte gelüftet wurden, was für eine gewisse Spannung sorgt was mir sehr gut gefallen hat.
Das Cover finde ich sehr schön und auch passend zum Buch.
Bei diesem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer 4er Reihe und ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht.
Alles in allem fand ich das Buch echt total toll und kann es nur wärmstens empfehlen!

Sehr emotional!

Von: Julia Datum : 16.10.2015

juliasbookdreams.blogspot.com

Meinung:
Der Klappentext sagt nicht viel aus, aber weil so viele von den Büchern schwärmen, wollte ich unbedingt wissen, ob es wirklich so gut ist. Bei New Adult Büchern sind meistens die Mädchen die, die eine schlimme Vergangenheit durchlitten haben, verschlossen sind und die Jungs die, die schon mit Tausend Millionen Mädchen rumgemacht haben. Was mir an diesem Buch besonders gefallen hat, denn hier sind die Rollen praktisch getauscht worden. Der Junge verletzlich, das Mädchen versucht ihm zu helfen. Wahrscheinlich klingt die Geschichte für euch nach nichts Neuem: Das Mädchen soll für Geld so tun, als sei sie die Freundin des Jungen, doch sie kommen sich näher und es entwickelt sich etwas zwischen ihnen. Doch dem ist nicht so.


Das Buch hat ungefähr 270 Seiten, aber es kommt mir vor, als wären es eher doppelt so viele Seiten gewesen. Es ist so viel in den wenigen Seiten passiert. Ich würde das Buch keinesfalls als ein Buch für " zwischendurch" bezeichnen. Das, was dort passiert ist, ist keinesfalls ein leichtes und schönes Thema.

Der Schreibstil war sehr modern geschrieben und hat zum Weiterlesen angeregt, sodass das Buch auch relativ schnell ausgelesen ist. Eine Feststellung, die mich beim Lesen aber nicht gestört hat ist, das die Gedanken beider Protagonisten ( und hier muss ich nochmal sagen, dass die Geschichte in Drews und Fables Sicht geschrieben wurde) fast gleich klangen. Im Buch wurde des öfteren betont, dass die zwei, Fable und Drew, unterschiedlicher nicht sein können und dann war es bisschen unpassend, wenn die Gedanken von beiden fast identisch waren.


Drew und Fable haben mir sehr gut gefallen, wobei ich an einer Stelle sehr von Fable genervt war. Aber beide hatten es in ihrem Leben nicht leicht und ich fand es toll, dass sie nicht einfach aufgegeben haben, auch wenn jeder von den beiden seine eigene Art hatte, damit klarzukommen. Viele Nebencharaktere gab es in dem Buch nicht, weil es hauptsächlich nur um Drew und Fable ging, aber falls ich etwas über die wenigen Nebencharaktere sagen kann, dann aufjedenfall nichts Gutes. Außer Owen waren alle egoistisch, hinterlistig oder kalt.

Das Buch Together forever ist kein fröhliches Buch, denn es geht um viel Schmerz, Verluste und Schuld. Doch es gab es auch schöne Momente, in denen man über beide Ohren grinste. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sterne , weil mir der Überraschungseffekt gefehlt hat, denn vieles war sehr vorhersehbar. Trotzdem war das Buch sehr gut und ich werde demnächst auch den zweiten Teil lesen.

Together forever - Total verliebt

Von: Laraundluca Datum : 13.10.2015

zauberhaftebuecherwelten.blogspot.de/

Inhalt:

Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer!

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr lebendig, angenehm, frisch, locker und leicht zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Der Einstieg ist mir sehr leicht gefallen. Man wird direkt mitten ins Geschehen katapultiert.

Durch die Perspektivwechsel erhält die Geschichte eine besondere emotionale Tiefe. Der Leser hat direkten Einblick in die Gedanken und die Gefühlswelt von Fable und Drew. Die Gefühle werden sehr authentisch und lebendig beschreiben, so dass ich gleich einen tiefen Einblick in beide Protagonisten werfen konnte und sie mir dadurch unheimlich nah wirkten. Ich konnte sie beide gut verstehen, ihre Gedanken, Gefühle und Aktionen nachvollziehen, mit ihnen fühlen und erleben.

Die Figuren - auch die Nebencharaktere - handeln alle durchweg authentisch, nachvollziehbar und real, wirken sehr lebendig. Das hat es mir unter anderem auch so leichtgemacht in die Welt von Drew und Fable einzutauchen.

Die Handlung schreitet rasch voran, eine gewisse Grundspannung ist dadurch von Beginn an gegeben, die sich bis zum Schluss - und darüber hinaus - hält. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich immer wissen wollte, wie die Handlung weiter voranschreitet.
Einiges war für mich zwar vorhersehbar, die Geheimnisse und Wendungen berechenbar, aber das hat mich nicht weiter gestört. Es hat mir trotzdem viel Spaß bereitet, die aufkeimende Liebe der beiden zu verfolgen, mit ihnen zu leben, zu hoffen und zu leiden.

Ich bin gespannt auf die Fortsetzungen, wie die Geschichte der beiden weitergeht, welche Probleme die Vergangenheit aufwirft und ob sie einen gemeinsamen Weg finden.

Fazit:

Die Geschichte von Drew und Fable konnte mich trotz der Vorhersehbarkeit von der ersten Seite an packen. Ich habe mit den beiden gelitten, gehofft, gebangt und geliebt. Leseempfehlung!

Rezension zu "Together Forever-Total verliebt"

Von: Miriam Datum : 12.10.2015

mirisbookworld.blogspot.de/

Autorin: Monica Murphy
Verlag: Heyne Verlag
Seiten: 272
Empfohlenes Alter: ab 14

Meine Meinung vor dem Lesen…
…war eigentlich sehr positiv, denn ich habe schon von vielen gute Feedbacks gehört oder gelesen gehabt, weshalb ich mich sehr darauf gefreut habe, es endlich lesen zu können. Deshalb waren aber auch meine Erwartungen an das Buch sehr hoch, denn ich wollte ein Buch mit vielen Gefühlen und natürlich Liebe haben.
Und das hatte sich auch erfüllt.

In „Togehter Forever –Total verliebt“ bin ich persönlich sehr gut reingekommen. Von den ersten Seiten an, wollte ich wissen wie es weitergeht.
Monica Murphy hat einen sehr schönen Schreibstil, der sich leicht lesen lässt und einen dazu bringt gleich mal 50 bis 70 Seiten an einem Stück zu verschlingen.

Die Hauptpersonen, Drew und Fable, finde ich toll!
Allerdings hatte ich auf den ersten Seiten ganz falsche Ansichten von ihnen. Von Drew, hätte ich einen Macho erwartet, der mit vielen Mädchen ausgeht, da er ja auch als beliebter Footballer und Mädchenschwarm beschrieben wird. Allerdings stellt sich ja mit der Zeit heraus, dass das gar nicht der Fall ist und er sogar eigentlich fast, das ganze Gegenteil ist.
Das Gleiche war auch mit Fable so. Sie wirkte Anfangs so unnahbar, aber wahrscheinlich auch deshalb, weil sie in einer Bar arbeitete und einen nicht gerade guten Ruf hatte. Doch auch bei ihr findet man viele Hintergründe dafür heraus, weshalb sie so ist wie sie ist. So kann man mit der Zeit vieles besser verstehen und sich in die Charaktere hinein versetzten.

Die Story…
…ist großartig! Am Anfang denkt man, dass es so ein typischer Liebesroman ist, doch vor allem am Ende ist es nicht nur romantisch, mit vielen Gefühlen und Leidenschaft…nein! Am Ende nimmt dieses Buch, wie ich finde, eine sehr krasse Wendung, denn es kommen sehr viele Geheimnisse ans Licht, die wirklich schrecklich sind und mich mitgenommen haben.
Der einzig kleine Kritikpunkt ist, dass ein paar Dinge vorhersehbar sind und man sich also vieles zusammen reimen kann.
Trotzdem hatte es seine Spannung behalten und süchtig gemacht.

Insgesamt ist das Buch sehr schön und ich kann es nur weiterempfehlen.
Deshalb gebe ich 5 von 5 Sternen!

Vielen Dank für dieses tolle Leseexemplar!

Klare Empfehlung

Von: TheBookAdmirer Datum : 10.10.2015

thebookadmirer.wix.com/blog

Klappentext:

Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer.


Meine Meinung:

Das Cover finde ich sehr passend zum Genre und auch ziemlich hübsch. Sonst ist das Buch sehr schlicht gestaltet.
Das Buch ist ebenso aus der Sicht von Fable, als auch aus Drews Sicht geschrieben.
Die Spannung und die ganz Dramatik kommt circa erst nach 3/4 des Buches und das abrupte Ende zwang mich sofort nach dem zweiten Buch zu greifen.

Fable ist eine sehr starke und unabhängige Person und ich bewundere sie sehr. Sie ist noch jung und trägt schon so viel Verantwortung. Sie ist so selbstlos und so warmherzig. Eine äußert sympatische Protagonistin.
Drew ist von außen hin der perfekte Junge. Gutaussehend, Footballspieler, beliebt und wohlhabend und doch für Frauen unnahbar. Durch seine dunkle Vergangenheit und der großen Last, die er trägt, hat er eine Mauer um sich gebaut und ließ auch niemanden zu sich durchdringen, bis Fable in sein Leben trat.
Er hatte so seine Stimmungsschwankungen, aber durch den Wechsel der Sichten, konnte ich seine Gefühle sehr gut nachvollziehen. Beide sind wundervolle Charaktere, die die Liebe des jeweiligen verdienen.

Einer von vielen Gründen, wieso das Buch mich derart interessiert und gefesselt hat, war der Schreibstil.
So ein Schreibstil wie von Monica Murphy hatte ich noch nicht zu lesen bekommen. Er war anders, aber wirklich gut und gefällt mir sehr. Ich flog nur so über die Seiten.
Die Gefühle und Gedanken von Drew und Fable wurden wirklich gut beschrieben und ich fühlte mit den beiden Charakteren.

Together forever - total verliebt ist eine gute Lektüre für zwischendurch und ist mehr als eine einfache Liebesgeschichte. Klare Empfehlung!

Together Forever - Verletzte Gefühle, Monica Murphy

Von: Mia Datum : 10.10.2015

www.miasbuecherchaos.blogspot.de

Together Forever - Total verliebt, Monica Murphy

Titel: Together Forever - Total verliebt

Autor/-in: Monica Murphy

Originaltitel: One Week Girlfriend

Übersetzung aus dem Englischen von: Lucia Sommer

Genre: New adult (Lovestory)

Erschienen: 14. April 2015

Verlag: Heyne Verlag

ISBN: 978-3453418530

Seitenanzahl: 272 Seiten (Taschenbuch)

Preis: 8,99€ (Taschenbuch)
7,99€ (eBook)

Quelle

Inhaltsangabe:

Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer!

Serie:

1. Total verliebt
2. Zweite Chancen (erschien am 15. Juni 2015 auf deutsch)
3. Verletzte Gefühle (erschien am 10. August 2015 auf deutsch)
4. Unendliche Liebe (erscheint am 14. Dezember 2015 auf deutsch)

Die Autorin:

Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.

Cover:

Das Cover ähnelt vorerst sehr vielen Young Adult Büchern, denn auf vielen Büchern dieses Genres werden die Pärchen, um die es in dem Buch handelt, abgebildet, so auch hier. Dennoch gefällt es mir sehr gut, da es toll harmoniert und die Farben oft in warmen Tönen gehalten sind.

Meine Meinung:

Schreibstil: Das Buch besteht aus den Sichten Drews und Fables. Dadurch werden die Charakter noch lebendiger, da jeder seine eigene Meinung und seine eigenen Gedanken hat. Die Autorin bringt die Gefühle sehr authentisch herüber obwohl sie die Sätze nicht groß ausschmückt. Die Seiten lassen sich locker, leicht und flüssig lesen.

Die beiden Protagonisten fand ich sehr passend. Sie sind so tiefgründig und lebendig und ergänzen sich toll. Die Verbundenheit zwischen den beiden ist etwas ganz besonderes.

Fable war mir anfangs sehr suspekt. Ihr Leben ist sicherlich nicht leicht, aber manchmal kam es mir so vor als würde sie es einfach hinnehmen. Als würde sie dort nicht rauskommen und wäre gefangen. Im laufe des Buches macht sie aber eine tolle Entwicklung durch und zum Ende hin mochte ich sie sogar sehr.

Drew war mir manchmal etwas zu aufbrausend, aber ich denke das lag an seiner großen Last auf seinem Herzen. Er hat eine Mauer um sich gebaut und lässt niemanden an sich heran. Es tat mir sehr leid das er keine große Möglichkeit fand um seiner Wut freien lauf zulassen, manchmal schien es so als würde er gleich platzen. Ich konnte seine Gefühle voll und ganz verstehen, auch er war mir sympathisch.

Die Handlung: Die Handlung ist sehr zügig aufgebaut. Man befindet sich sofort im Geschehen und begleitet Fable und Drew auf ihrer Reise. Die Kapitel sind angenehm kurz und flüssig aufgebaut. Ich fand es etwas schade das es sehr viele Vorhersehbarkeiten gab und das Ende auch etwas schwach war. Das Ende ist sehr offen, beinahe schon ein Cliffhänger für den nächsten Band. Obwohl einige Stellen klischeehaft dargestellt werden habe ich das Buch sehr genossen zu lesen.

Fazit:

Eine schöne Reihe für zwischen durch. Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen auch wenn es manchmal etwas vorhersehbar war. Dennoch bin ich sehr gespannt wie es weitergeht, denn hier sind eindeutig noch nicht alle Entscheidungen gefällt.

Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Sternen.

Spannung pur

Von: KathaFlauschi Datum : 08.10.2015

kathaflauschi.blogspot.de/

Von der ersten Seite an, hat mich das Buch gefesselt. Die Vorgeschichte von ihr, hat mich gewundert. Es war nicht so wie in den anderen Bücher, das eher Er so viele Mädchen hatte, nein, diesesmal war es Sie wo so viele Kerle hatte. Selbst der Name Fable, fand ich sehr faszinierend. Dieser Name hört man nicht oft und ist außergewöhnlich. Das der Traumtyp Drew, sie dann bezahlt, damit sie seine Freundin spielt, hat mich geschockt. Diese ganze Spannung was in dem Buch passiert. Ich konnte es einfach nicht weglegen und habe es in einem Zug durchgelesen.
Die Vorgeschichte von Drew und seine Stiefmutter, ab da an war ich richtig geschockt. Ich konnte einfach mit Fable mitfühlen, da sie sich ja im Laufe der Zeit, in der sie Drews Freundin gespielt hat, sich in ihn verliebt hat. Ich war so traurig, wo Fable gemerkt hat, das Drews Stiefmutter ihn doch noch an der Hand hat. Vorallem dieses Geständnis am Ende, da war ich richtig Baff.

Das Cover ist sehr ansprechend und das Buch ist Heiß, geheimnisvoll und spannend. Es hat immer die Spannung aufrecht gehalten und man wollte immer mehr von dem Buch. Ich bin gespannt wie der nächste Teil weiter geht und ob es ihre Liebe wirklich schafft, sich gegenseitig zu retten.

Eine Geschichte bei der man zittert, mitfiebert und sich verliebt

Von: Nadine Roth Datum : 28.09.2015

https://www.facebook.com/pages/B%C3%BCcherlesetipps-B%C3%BCcherzitate-B%C3%BCcherempfehlungen/420334994739427?ref=hl

Meine Meinung:

Drew Callahan ist ein absoluter Traumtyp und er hat alles, was man sich wünschen kann. So sieht es auf den ersten Blick jedenfalls aus. Als er an Thanksgiving seine Familie besuchen soll, beschließt er kurzer Hand Fable zu arrangieren. Als seine Freundin. Er bezahlt sie gut und Fable macht mit, denn sie braucht das Geld. Was sie nicht ahnt, ist dass Drew Geheimnisse hat, schreckliche Geheimnisse und dass sie sich trotzdem in ihn verlieben würde.

Cover:
Das Cover hat mich total angesprochen! Ich steh total auf dieses Bild, auf die vielen Farbe, auf die Strahlen der untergehenden Sonne, auf das männliche Gesicht, das viel verspricht und auch auf den Style des abgebildeten Mädchens. Eines was mich allerdings stört ist, dass das Mädchen nicht blond ist. Sollte es Fable darstellen, könnten sie wenigstens jemand Blondes nehmen.

Inhalt:
Einer der YA-Romane die mich absolut begeistert haben! Es ist das Beste, was ich aus dieser Genre bisher gelesen habe und ich muss wirklich sagen, dass es mir schwer fiel das Buch noch aus der Hand zu legen. Hier stimmte einfach alles: Romantik, Sex, Drama, Gefühle!
Der Schreibstil von Monica ist flüssig und detailiert. Wirklich ich habe selten so einen schönen schreibstil gelesen, sie hat das "Show not tell" verstanden. Ich war überrascht über die Gestaltung der Charaktere, da ich sie mir ganz anders vorgestellt hatte, aber ich kann sagen, dass ich Fable gerne nacheifern würde. Sie ist eine Person, die ich in gewissen Dingen gerne sein würde. Drew macht sich manchmal das Leben selbst schwer und zwischendurch gab es wirklich Momente wo ich genervt von ihm war, aber trotzdem gewann man ihn lieb.
Das Buch aus beiden Sichten geschrieben (Drew und Fable) und aus der Ich-Sicht war die ganze Erzählung und die Charaktere noch einmal näher bringt. Keine übertriebenen und unlogischen Sexszenen. Das Buch hebt sich auch von der wörtlichen Rede ab.
Natürlich gibt es in diesem Buch auch viel Dramatik wo eigentlich gar keine sein müsste, die Protagonisten machen es sich manchmal selbst etwas schwer, aber man kann darüber hinwegsehen.

Ganz gutes Buch, ziemlich Umgangssprachlich jedoch

Von: buecherliebende_ Datum : 24.09.2015

alexdiebuecherliebende.blogspot.de/




Als ich das Buch das erste mal sah und den Klappentext dazu las, wollte ich es unbedingt haben, da ich allgemein gerne Romane mit dramatischen Wendungen lese.

Mir haben die Protagonisten von Monica Murphy sehr gut gefallen, besonders das die in verschiedenen Welten leben. "Vorsicht kleiner Spoiler"! Die 21 Jährige Fable, die in einer Kneipe arbeitet und von dem niedrigen Gehalt praktisch sich, ihren kleinen Bruder, und ihre Mutter ernähren muss und Drew College-Football-Legende der sehr wohlhabend ist. Leider fand ich die ständigen Wiederholungen im Buch sehr langgezogen. Das Buch ist ziemlich umgangssprachlich geschrieben und entspricht der heutigen Sprache, was man als Vor- und Nachteil sehen kann.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Fable und Drew erzählt, wodurch man beide Figuren gut kennen lernt. Ehrlich gesagt war ich in der Mitte des Buches etwas gelangweilt, aber das legte sich dem Ende nach und ich bin jetzt ziemlich gespannt auf den zweiten Teil. Im großen und ganzen hat mir das Buch ganz gut gefallen und es lässt sich schnell durch lesen.

Rezension: Together forever 1- Total verliebt von Monica Murphy

Von: mylifewithbooks5 Datum : 21.09.2015

mylifewithbooks5.blogspot.com

Meine Meinung: 

Das Cover ist meiner Meinung nach gut gewählt. Man sieht zwei verliebte Menschen die kurz davor sind sich zu küssen. Die Haare der Frau passen zwar nicht zu der Protagonistin Fable, aber das ist nur eine Kleinigkeit die auffällt.Die Farbe Orange sticht sehr hervor und harmoniert gut mit den weiteren Farben. Der Kreis, der den Titel umrandet begegnet uns bei den einzelnen Kapiteln wieder und wirkt daher sehr passend. 
Die Kapitel werden abwechselnd aus Fable's und Drew's Sicht erzählt. Besonders gut haben mir die Zitate am Anfang eines neuen Kapitels gefallen. Die Sprüche waren schön und haben perfekt zu dem Geschehen und den Gefühlen der Charaktere gepasst. Der Schreibstil der Autorin war locker und leicht und hat trotzdem die Gefühle der Charaktere widerspiegeln  können. Am Anfang hatte ich zwar ein paar Probleme mit dem Schreibstil, da die Sätze  abgehackt und wirr wirkten , aber dies hat sich zum Glück  schnell wieder gelegt.
Wenn man den Klappentext liest,vermittelt dieser dem Leser ein bestimmtes Bild von der Geschichte. Man vermutet eine schon bereits vorhandene Beziehung zwischen Fable und Drew, doch auf den ersten Seiten wird klar, dass dem nicht so ist. Noch im ersten Kapitel begegnen sich die beiden und sie treffen nicht grundlos aufeinander, denn Drew möchte Fable um etwas bitten. Was genau das ist, müsst ihr natürlich selber lesen. 
Im ersten Moment  wirkte Fable auf mich nicht wirklich sympathisch. Ich konnte mit ihrer Art und Weise nichts anfangen. Drew konnte mich erstmals auch nicht überzeugen, aber ich wurde von beiden Charakteren positiv überrascht. Ich habe sie Stück für Stück in mein Herz geschlossen und mit ihnen mitgefiebert. Die Chemie die mir zu Beginn gefehlt hat, war spätestens ab der Hälfte da. Fable und Drew haben sich im Laufe des Buches wirklich verändert. Sie wirkten nicht mehr so oberflächlich wie in den ersten paar Kapiteln und sie sind zu den Charakteren geworden, die ich mir gewünscht hatte. Trotzdem waren mir die Protagonisten noch etwas zu "schwammig". Ich glaube man hätte sie mehr ausarbeiten können und ihnen dadurch die gewisse Tiefe verliehen. Natürlich gab es neben den Protagonisten auch noch ein paar Nebencharaktere. Ich mochte nur einen von ihnen besonders  gerne, nämlich Owen- den jüngeren Bruder von Fable. Gerade für ihn hätte ich mir eine größere Rolle gewünscht, denn er wurde die meiste Zeit nur erwähnt. 
Am Ende möchte ich noch sagen, dass die Grundidee der Geschichte zwar nicht wirklich neu ist und einige Handlungen  sehr vorhersehbar waren, ich aber dennoch weiterlesen wollte. Ich bin daher  sehr gespannt wie es in " Together forever 2 - Zweite Chancen" mit Fable und Drew weitergeht. 

Fazit: 

Ich empfehle dieses Buch jedem, der gerne Bücher aus dem Genre New-Adult liest und es nicht schlimm findet, wenn die ein oder andere Handlung vorhersehbar ist. Ich gebe "Together forever 1- Total verliebt" von Monica Murphy daher 4 von 5 Ballerina.

Anders als erwartet

Von: sarahliest Datum : 20.09.2015

www.sarahliest.wordpress.com

Cover & Titel

Find ich ganz nett, ich habe ja sonst immer etwas Probleme mit Personen auf dem Cover und das besonders in diesem Genre (ich finde es wirkt einfach wirklich schnell sehr billig), dieses hier finde ich aber besonders farblich sehr schön gestaltet. Den Titel finde ich jetzt nicht sooo passend zum Inhalt des Buches, da finde ich den Originaltitel besser gelungen.

Klappentext

Eigentlich schreibe ich ja sonst nichts über den Klappentext, hier muss ich aber mal was loswerden. Ich habe nämlich gaaanz was anderes von diesem Klappentext erwartet (mal abgesehen von Geheimnissen und Liebe) und dachte wir starten im Buch mit einer bereits bestehenden Beziehung mit einigen Problemen - bis es im Buch ganz anders kam.

Meine Meinung

Eigentlich geht es in "Together Forever: Total verliebt" um Drew, der an Thanksgiving zu seinem Elternhaus fahren soll und dies nicht alleine bewältigen will. Daraufhin fängt er Fable nach ihrer Schicht in einer Bar ab und bittet sie ihn zu begleitet - für satte 3000 Dollar, die sie gut gebrauchen kann. (kurz und knackig)

Dank der verschiedenen Perspektiven bekommt man einen guten Einblick in beide Charaktere. Drew fand ich ganz sympatisch, spätestens nach der ersten Begegnung mit seinem Vater und seiner Stiefmutter weiß man aber, dass in seinem Leben etwas gewaltig schief gegangen ist (was genau ist meiner Meinung nach beim Lesen leicht zu erahnen). Denn er ist eben nicht nur dieser heiße Footballspieler aus einer reichen Familie, sondern in seinem Inneren unglaublich verletzt und zurückgezogen. Auch wenn Fable ebenso kein leichtes Leben hat, war es mal sehr Interessant, dass einmal der Mann die Rolle des Verletzlichen einnimmt (im Großteil dieses Genres ist es ja umgekehrt).

Generell fand ich das Buch wirklich leicht und schnell zu lesen (hatte es in wenigen Stunden durch) und ich fand es gut, dass die Handlung im Buch innerhalb einer Woche geschah und nicht auf viele Wochen und Monate gestreckt wurde. Dennoch hatte das Buch jetzt nicht das gewisse Etwas für mich, fand es aber für zwischendurch ganz gut und die Folgebände würden mich dennoch interessieren.

★★★,5