Leserstimmen zu
Total verliebt

Monica Murphy

Together Forever (1)

(92)
(80)
(17)
(5)
(2)
€ 8,99 [D] inkl. MwSt. | € 9,30 [A] | CHF 12,90* (* empf. VK-Preis)

Forever

Von: Berry

03.09.2015

Fabel arbeitet in einer Kneipe um such ihren Bruder und ihrer Mutter über die runden zu bekommen. Macht aus Spaß mit der Footballmannschaft des College herum auf dem sie nicht mal ist und hat dabei ihren Spaß ohne Gefühle zu haben. Der wichtigste Mensch in ihrem Leben ist ihr kleiner Bruder Owen, den sie über alles liebt. Als dann aber Drew ihr eines Nachts nach der arbeit vor der Kneipe auflauert und sie bittet eine Woche lang seine Freundin über Thanksgiving zu spielen, verneint sie es sofort aber als er ihr den Betrag sagt, den er ihr geben würde musste sie überlegen. Denn das Geld ist bei ihr immer knapp und das Geld würde sie ein paar Monate übers Wasser halten. Also sagt sie zu und geht auf das Spiel ein. Aber sie hätte nie gedacht das Drew gar nicht der perfekte Junge, mit der perfekten Familie ist und er mehr Geheimnisse als sie hat. Aber dann kommen da noch Gefühle ins Spiel die beide am Anfang nicht zulassen wollen.. Das Buch ist herzzerreißend schön. Es zeigt ein Mädchen aus nicht super tollen Verhältnissen die es nicht leicht hat aber sich nicht unterkriegen lässt. Einen Jungen der mehr Schuldgefühle und schmerzen in sich trägt als man überhaupt kann. Sie passen wunderbar zusammen aber Drew hat angst das sie seine Geheimnisse nicht stand hält und Fabel hat angst vor Gefühlen. Beide sind ein Wrack, aber wenn beide zusammen halten schaffen sie alles. Es ist ein tolles Buch mit Liebe, Hindernissen und traurigen Familien Geschichten. Es ist schön und emotional geschrieben, ich finde es echt toll und werde den nächsten Band definitiv lesen. Empfehlenswert für Romantiker die Drama in einem schönen Roman brauchen. Schönes Buch!! 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Liebesgeschichte mit Marshmallow

Von: Mandy Bücherchaos

20.08.2015

Inhalt: Eine Woche so tun als wäre man ein Paar & das obwohl man sich eigentlich überhaupt nicht kennt ?! Darum geht es in dem ersten Teil der Reihe Together Forever. Fable hat es nicht leicht im leben, sie muss in einer kleinen Bar arbeiten um genug Geld für ihren Bruder Owen & für ihre Alkohol abhängigen Mutter zu verdienen. Eines Tages kommt der gut aussehende Quaterback des erfolgreichen Football Teams & macht ihr ein unschlagbares Angebot. Fable soll über Thanksgiving mit Drew zu ihm nach Hause kommen und seine Freundin spielen, dafür bekommt Sie 3000 Dollar ! Da kann Fabel nicht nein sagen. Doch als Sie sich auf dem weg machen, merkt Fabel schnell das Drew ihr etwas verheimlicht. Außerdem kommen sich Drew & Fabel während der Zeit zu zweit näher. Als Fabel mitbekommt das Drew sich zu Hause überhaupt nicht mehr wohlfühlt, machen sie ein Codewort aus damit wenn was passiert der andere zur Hilfe kommen kann. Am Ende der Woche möchte Fabel gar nicht das es aufhört, denn sie hat Drew schnell ins Herz geschlossen mit all seinen Problemen. Doch Drew ist sich unsicher und weiß nicht ob er das alles so kann nach der Woche zuhause ... Meine Meinung: Fabel tat mir am Anfang direkt leid ! Sie muss so viel leisten, arbeiten sich um ihren Bruder kümmern bei dem langsam auch die Probleme in der Schule los gehen. Wenn ich ehrlich bin möchte ich nicht in Fabels Haut stecken. Aber auch Drew hat es nicht wirklich Leid. Was ihm schon alles widerfahren ist, muss einen echt fertig machen. Er ist zwar sehr beliebt & der beste Quaterback in seinem Football Team doch eigentlich kann man Drew wirklich nicht drum beneiden. Mir hat das Buch wirklich super gefallen !Wie sich die beiden angenähert haben & was alles in der Woche passiert ist, hat mir einfach gefallen auch wenn es ein wenig unrealistisch ist das jemand fragt ob man so tut als ob man ein Paar wäre, aber die Idee ist klasse genau wie die Umsetzung ! Es war mal eine andere Liebesgeschichte die man nicht jeden Tag ließt. Ich meine wer denkt sich schon eine "Hilfeschrei" aus um aus brenzlige Situationen sich zu befreien. Der Schreibstil war sehr schön leicht und flüssig. Was mir auch noch richtig gut gefallen hat waren die Zitate vor jedem Kapitel mein liebstes war das von Winnie Pooh !! Ich kann das Buch wirklich jedem empfehlen der Liebesgeschichten mag und auch "Familien Drama" Das einzige was ich nicht so toll fand, war die Stiefmutter von Drew die fand ich echt schon krass. Ich meine was da passiert ist, ist nicht schön aber dann muss man lange noch nicht so sein !! Naja, irgendwann konnte ich über die Tante lachen & finde es jetzt auch überhaupt nicht schlimm. Aber aufgepasst das Buch hat einen Cliffhanger !! Also am beste direkt den zweiten Teil mi dazu kaufen :)

Lesen Sie weiter

Inhalt Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer. Meinung Zunächst einmal meine Meinung zum Cover des Buches. Das Cover gefällt mir ziemlich gut obwohl ich es nicht mag, wenn Personen auf einem Cover dargestellt werden. Ich bin kein Freund davon, weil ich mir die Protagonisten einfach lieber selbst vorstelle, als sie schon auf dem Cover gezeigt zu bekommen. Bei diesem Buch hat das Ganze aber einfach gepasst, die Leidenschaft die in dem Buch beschrieben wird kann man schon auf dem Cover erkennen und es passt einfach Stimmig zueinander. Zum Design des Inneren im Buch muss ich sagen, gefällt es mir ebenfalls gut. Die Kapitelüberschriften sind toll gestaltet und passen wieder gut mit dem Cover des Buches zusammen. Die Autorin hat in ihrer Schreibweise sehr gute Arbeit geleistet, man wird richtig in den Bann gezogen, sie erzähl lebendig und mitfühlend und man kann alles flüssig und gut lesen. So macht lesen Spaß! Die Idee zur Geschichte ist keine wirklich neue mehr, man kennt so einige Bücher in denen die Protagonisten vorgeben sich zu lieben, sich eigentlich nicht so wirklich kennen oder mögen und dann ihre Gefühle füreinander entdecken. Dennoch hat mir die Story wirklich gut gefallen. Die Hintergrundgeschichte um Drew ist verdammt spannend und wirklich mitreißend. Die Umsetzung dieser Idee hat gut funktioniert wie ich finde. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und toll beschrieben, auch die Hintergrundgeschichten werden immer wieder hervorgeholt und weiter erzählt. Alles in allem ein Buch das ich gerne weiterempfehle! Ich fand es extrem gut geschrieben und bin voll und ganz überzeugt. Es ist sehr Leidenschaftlich und hat mich von Beginn an in den Bann gezogen! Ich gebe 5 von 5 Sternen!

Lesen Sie weiter

GENIAL

Von: Pia

07.08.2015

Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie. ERSTER SATZ; Viel zu berauscht. INHALT Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön, lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer. MEINUNG Ich weiß echt nicht, wo ich anfangen soll. Am besten mit: Ich war hin und weg und das schon auf den ersten 50 Seiten. So, damit wisst Ihr in welche Richtung diese Rezension gehen wird. :) ... Eigentlich hat diese Geschichte nicht viel neues, mit vorgetäuschten Beziehungen wird das Rad nicht neu erfunden, erst recht nicht, wenn die Geschichte dann noch leicht 'Pretty Woman'-mäßig angehaucht ist. Was also hat mir so gefallen? Fangen wir bei den Charakteren an. Fable erfüllt so ein typisches Klischees, nämlich das der zerrütteten Familie. Sie geht nicht aufs College und verbringt ihre Zeit eigentlich nur damit Geld zu verdienen, damit die Familie einigermaßen über die Runden kommt, denn ihre Mutter ist zu nichts zu gebrauchen und irgendwer muss ja dafür sorgen, dass der dreizehnjährige Bruder was zu essen bekommt. Da fragt man sich doch wie sie jeden einzelnen Tag schafft. Nicht verwunderlich, dass sie sich leichtfertig mit Typen einlässt. Mal abgesehen davon, dass ich ihren Namen einfach total toll finde, mag ich auch ihren Charakter unheimlich gern. Sie ist ein sehr netter Mensch, was bei der ersten Begegnung gar nicht zu vermuten war. Bei Drew merkt man ziemlich schnell wie er tickt und was für Probleme er hat. Das ist aber auch nicht schwer, durch die ganzen kleinen Andeutungen. Ich hab mir zwar ein paar mal gewünscht, dass es anderes kommt, aber ... naja wann sind wir schon mal bei Wünsch dir was. Drew hasst sich selbst, für die Taten aus seiner Vergangenheit, was nicht gänzlich seine Schuld ist ... wenn ich ehrlich bin, eigentlich überhaupt nicht, er wurde viel zu sehr manipuliert. Nebencharaktere gibt es nicht sonderlich viele. Der Leser kommt mit dem Vater von Drew und dessen Stiefmutter in Berührung. Aber auch von Fables Bruder und ihrer Mutter können wir uns ein kleines Bild machen. Jedoch möchte ich auf keinen der genannten näher eingehen, sonst verrenne ich mich in einen Monolog über Drews Stiefmutter. :) Die Geschichte und vor allem die zwei Hauptcharaktere haben dieses Buch für mich zu etwas ganz besonderem gemacht. Es war witzig zu lesen, wie sie sich und ihren Gefühlen selbst im Weg stehen, durch diese "Spiel eine Woche meine Freundin"-Sache, weiß keiner von beiden was der andere grade wirklich ernst meint. Aber die Geschichte hat nicht nur lustige Seiten. Lasst Euch mitreißen von einer Woche voller Gefühlen, für die Ihr bestimmt keine Woche zum lesen braucht. ;) Ich bin schon ganz gespannt auf Band zwei. ♥ Am Anfang wirkten die Sätze auf mich leicht abgehackt und mehr wie Stichpunkte für einen Vortrag, als ob man die Sätze eigentlich noch ausbauen wollte. ABER mit der Zeit verging dieses Gefühl und ich flog nur so durch die Seiten. Auch ohne großes Ausschmücken der Sätze bringt die Autorin die Gefühle mehr als authentisch rüber. Geschrieben ist das Buch abwechselnd aus der Sicht von Drew und Fable. FAZIT Ein gelungenes Buch für jeden, der auf Liebesgeschichten steht <3

Lesen Sie weiter

Titel: 'Together forever -total verliebt', Teil 1 (Originaltitel: 'One week girlfriend') Autor: Monica Murphy Verlag: Heyne Verlag Seitenzahl: 272 Seiten Preis: 8,99 € (Taschenbuch) Zum Buch: Fable und Drew führen auf den ersten Blick zwei sehr unterschiedliche Leben. Doch trotzdem finden die beiden zueinander, denn beide haben in ihrem Leben schon viel Schlimmes erlebt. Sie fühlen sich hilflos und verloren, da sie in ihrem Leben schon häufiger verletzt wurden und Gehemnisse mit sich herumtragen, die sie zu erdrücken scheinen. Drew fährt über Thanksgiving zu seinem Vater und seiner Stiefmutter nach Hause. Dort wird er sich schlimmen Erinnerungen stellen müssen. Um dies leichter überstehen zu können, sucht er sich ein Mädchen, welches sich eine Woche als seine Freundin ausgibt. Fable willigt ein und begleitet ihn. Doch schnell wird deutlich, dass in Drews Leben gewaltig was im Argen liegt. Meine Meinung: Dieses Buch hat mich sehr berührt. Die Charaktere sind sehr liebenswerte Personen, die ich beim Lesen direkt in mein Herz geschlossen habe. Durch die verschiedenen Erzählperspektiven, aus Fables und Drews Sicht, bekommt man einen intensiven Eindruck in deren Gefühlswelt. Als ich diese Buch anfing zu lesen, hätte ich niemals erwartet, dass dieses Buch so tiefsinning und so ernste Themen des Lebens anspricht. Mit jeder Seite die ich las, fühlte ich mich selbst immer mehr in der Gefühlswelt von Fable und Drew verstrickt. Bei diesem Buch handelt es sich nicht bloß um eine Liebesgeschichte zwischen einem Jungen und einem Mädchen. Es ist ein Buch über das Leben und zeigt wie hart und frustrierend das Leben manchmal auch sein kann. Zum Inhalt möchte ich gar nicht viel sagen, denn bei diesem Buch gab es für mich einige Überraschungsmomente, mit denen ich gar nicht gerechnet hätte. Und genau deshalb ist das Buch sehr fesselnd und zum Teil auch schockierend. Das Buch lässt sich sehr schnell und flüssig lesen. Und trotz der relativ wenigen Seiten, hat mich das Buch sehr mitreißen können. Ständig habe ich mit Drew und Fable mitgefühlt, wie hart es doch ist, für sein Glück so kämpfen zu müssen. Ich möchte unbedingt mehr von Drew und Fable lesen, denn diese Geschichte lässt mich so schnell nicht mehr los. Ich vergebe dem Buch 5 von 5 Sternen. Danke, an den Heyne Verlag für dieses schöne Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Ein Pageturner

Von: Anna

04.08.2015

Inhalt: Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp hat Fable gefragt, ob sie seine Freundin sein möchte… für eine Woche. Fable sagt ja und merkt recht bald, dass er mehr Geheimnisse mit sich herumträgt, als gut für ihn ist. Fable versucht, den echten Drew zu finden und seine Geheimnisse zu lüften und merkt dabei, wie sie sich rückhaltlos in tiefe Gefühle stürzen… Der Story-Stapel ***Erster Satz: „Viel zu berauscht.“ Nach einem kurzem Prolog, der uns bereits andeutet, wohin es gehen wird, werden wir direkt in die Geschichte geworfen. Es gibt keine lange Vorgeschichte, sondern die eine Woche, die die Geschichte ausmacht, beginnt nach wenigen Seiten. Dadurch wird es sofort spannend und man selber an die Seiten geklebt. Natürlich trägt jeder der Charaktere einen dicken Rucksack voller Geheimnisse und Probleme, die wir von Fable auch recht schnell erfahren. Bei Drew hingegen wird dies bis zum Ende des Buches aufgehoben. Eindeutige Andeutungen lassen den Leser dieses Geheimnis schon vorher aufdecken. Das Ende ist rund, aber dennoch so offen, dass man auf jeden Fall auch Band 2 lesen möchte. Der Charakter-Stapel Nennenswert sind unsere zwei Protagonisten. Fable ist mal nicht das typische Klischee, obwohl sie genau das von sich behauptet. Ich habe es aber nicht so empfunden – sie ist hübsch, weiß das aber auch. Sie hat Sex und steht dazu (WOW – das bei einem amerikanischen Buch – unglaublich!) und sie ist offen und direkt. Sie kennt ihre Probleme und ihre Situation – sie kann über ihre Gefühle und Gedanken reden und hat dadurch die Geschichte unglaublich positiv beeinflusst und vor allem auch vorangebracht. Drew wirkt natürlich erst einmal absolut perfekt – sexy, reich, Footballspieler – aber hey, er ist mal kein Bad Boy oder eine wandelnde Sex-Maschine, sondern er ist wirklich gebrochen. Er trägt so viel Last mit sich rum, das es gerechtfertigt ist. Das wird aber erst später deutlich, wenn Fable ihn sozusagen offen legt. Auf eine andere Art und Weise hat er der Geschichte Tiefe gegeben und die beiden Protagonisten ergänzen sich dahingehend perfekt. Die beiden wirken auf den ersten Blick wie die typischen Charaktere, offenbaren aber viel mehr Schwächen und werden damit authentisch. Außerdem gibt es diese typische Gefühls-Verleumdung, was es bei einigen Büchern seitenweise gibt, nicht. Irgendwie kennen sie ihre Gefühle, kämpfen aber gegen eigene Dämonen an und das ist okay. Der Stil-Stapel Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Es gibt keine poetischen Sätze, dennoch weiß das Buch zu fesseln. Man kann es locker in einem Stück lesen. Die unterschiedlichen Sichtweisen sind gut zu unterscheiden, so dass man immer weiß, wem man gerade begleitet. Der Kritik-Stapel Schade, dass es ein Mehrteiler ist, ich denke, mit ein paar mehr Seiten hätte man aus dieser Liebesgeschichte ein schönes Buch machen können. Das große Geheimnis von Drew war mir zu offensichtlich und musste nicht erst aufgedeckt werden, das hätte die Autorin besser verpacken können. Dafür ist das Ende richtig gelungen, besonders der Brief gibt dem Ganzen noch einmal einen Schliff, den es selten in dieser Art von Büchern gibt. Auf den Lesen-Stapel? Ja, wer gerne Liebesgeschichten liest, in denen die Protagonisten im College-Alter sind (also New-Adult), kann hier gerne zugreifen. Tolle Protagonisten mit Ecken und Kanten treffen sich und bilden ein richtig schönes Paar, das sich aber auch noch finden muss! Einige schöne Lesestunden kann ich euch mit dem Buch versprechen und deswegen gibt es von mir auch 5 Sterne. Infos zur Reihe 1. Total verliebt (One Week Girlfriend) 2. Zweite Chance (Second Chance Boyfriend) 3. Verletzte Gefühle (Three Broken Promises) – Erscheint: 10. August 2015 4. Unendliche Liebe (Four Years Later) – Erscheint: 14. Dezember 2015

Lesen Sie weiter

Inhalt Ich bin die Freundin von Drew Callahan, College-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön und lieb - und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Leben gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: Mich Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer. Meine Meinung Dieses Buch hat mich in einen Bann gezogen, sodass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Die Geschichte von Drew und Fable hat mich ab der ersten Seite an mitgerissen. Die Geschichte ist voller Geheimnisse, unausgesprochenen Konflikten und verstrickter Liebe. Besonders die letzten Kapitel haben mich wirklich heiß auf den zweiten Band gemacht, sodass ich es gar nicht abwarten kann, ihn in die Finger zu bekommen. Das Cover Ich finde das Cover wirklich schön. Das war eigentlich der Hauptgrund, wieso ich auf das Buch aufmerksam geworden bin. Der Titel Der Titel ist sehr passend gewählt. Fazit Dieses Buch hat mich wirklich verzaubert. Eine besonders schöne Geschichte für den Sommer, die schnell durchgelesen ist. Ich gebe dem Buch 5/5 Sterne

Lesen Sie weiter

„Ich bin die Freundin von Drew Callahan, Collage-Football-Legende und Traumtyp. Er ist schön und lieb – und trägt noch mehr Geheimnisse mit sich herum als ich. Er hat mich zu einem Teil seines Lebens gemacht, in dem alles nur Schein ist und jeder mich irgendwie hasst. Und wie es aussieht, will ihn jede haben. Aber er hat nur eins im Kopf: Mich. Ich weiß nicht, was ich noch glauben soll. Das Einzige, was ich weiß: Drew braucht mich. Und ich will für ihn da sein. Für immer.“ Titel: Together Forever – total verliebt (Drew + Fable #1) Autor: Monica Murphy Seiten: 272 Verlag: Heyne Preis: 8,99€ http://www.amazon.de/Total-verliebt-Together-…/…/ref=sr_1_1… Andrew D. Callahan, auch Drew genannt, ist beliebt, schön und sportlich. Er ist eine Collage-Football-Legende und ein absoluter Frauenschwarm, auch wenn er sich nie auf eine Frau einlässt. Als Thanksgiving schließlich vor der Tür steht, muss Drew das Fest wohl oder übel in dem verhassten Elternhaus seines Vaters und seiner Stiefmutter feiern. Er sträubt sich dagegen, doch schlussendlich bleibt ihm nicht anderes übrig. Da er diesen Schritt nicht allein gehen kann, bittet er die Barfrau Fable, ihn zu begleiten. Er weiß, dass sie finanziell für ihre Mutter und ihren jüngeren Bruder sorgen muss und bietet ihr im Austausch Geld dafür an, dass sie eine Woche lang seine Freundin spielt. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg und Fable lernt Drews reizenden Eltern kennen. Gleich bei ihrer ersten Begegnung checkt sein Vater sie ab und seine Stiefmutter verhält sich wie die eifersüchtige Exfreundin. Die Beziehung, die die beiden allen anderen vorspielen, beginnt im laufe der Woche zu schwanken und es bleibt nur noch die Frage offen, was davon ist gespielt, und was ernst? Doch gerade, als die Zwei sich gegenseitig öffnen, verändert ein einziger Satz ihre gemeinsame Zukunft. -------------------------------------------------------------------- Die Story hatte mich bereits von der ersten Seite an vollständig gepackt. Drew und Fable sind beide solche Goldstücke, sie sind mega sympathisch und es Spaß gemacht ihre verschiedenen Sichtweisen zu erleben. Sie haben sich beide bereits vom ersten Moment an toll gefunden, wollten dies nicht wahrhaben und kamen trotzdem nicht gegen die gegenseitige Anziehungskraft an. Drews Stiefmutter war und ist ein blödes Miststück, ich hasse sie abgrundtief, solltet ihr das Buch lesen, wird es euch nicht anders gehen. Man konnte selbst durch die jeweiligen Geschehnisse erahnen, was sich in Drews Vergangenheit abgespielt hat, doch als sich meine Thesen dann bestätigt haben, war ich einfach nur schockiert. Das Ende war traurig, aber auch irgendwie schön und ich kann es nicht erwarten, mit Band 2 loszulegen. Ein unglaublich schönes Buch, es gibt nichts zu bemängeln. Sowas wünscht man sich doch gern. Darum vergebe ich fünf von fünf Sternen. * * * * *

Lesen Sie weiter