Leserstimmen zu
Kolja kocht

Kolja Kleeberg

(2)
(2)
(1)
(0)
(1)
€ 15,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,99 [A] | CHF 19,00* (* empf. VK-Preis)

Falsche Rezepte

Von: Thorsten aus Berlin

06.10.2016

Ein sicherlich interessantes Buch, dessen guter Eindruck allerdings durch fehlendes Rezept "Königsberger Klopse" geschmälert wird. Statt dessen wird ein Rezept von 20 Seiten zuvor nochmals gegeben, dazu jedoch das Bild der "Königsberger Klopse". Auch gleichen die Bilder der Rezepte teilweise nicht den Rezeptbeschreibungen. So ist eine Birne nach dem Halbieren in dünne spalten zu schneiden, das Bild gibt als dünne Spalte jedoch eine 1/4 vor. Das ist nur eines von mehreren Beispielen. Insgesamt ein Buch, bei dem man den Eindruck hat, dass es mit flotter Hand gemacht wurde. Ich kann es nicht weiter empfehlen. (Anm. d. Red.: Das Rezept zu den Königsberger Klopsen finden Sie hier https://www.randomhouse.de/content/download/speziell/09411_Kleeberg_128_129.pdf)

Lesen Sie weiter

Sympathisches Kochbuch von Kolja Kleeberg

Von: Manuela S. aus Kiel

15.02.2016

Ein interessantes Kochbuch mit tollen Bildern und Texten von Kolja Kleeberg, der sehr sympathisch daherkommt. Besonders gut gefallen mir die vielen Tipps rund ums Essen, z.B. zu den perfekten knusprigen Bratkartoffeln oder alles rund ums Ei bzw. Essen aus der Dose. Das Buch beinhaltet sowohl Vor-, Haupt- als auch Nachspeisen und Koljas Anregungen, diese dem eigenen Geschmack entsprechend zu ändern. Insgesamt wird dazu ermuntert, Neues auszuprobieren und beim Kochen zu experimentieren. Dazu gibt es eine Rubrik Grundrezepte, die jeder nach Belieben variieren kann. Diese Basics kommen dann auch bei den einzelnen raffinierten Gerichten in abgewandelter Form zum Einsatz. „Kolja kocht“ ist ein tolles Kochbuch mit vielen, abwechslungsreichen Rezepten und hilfreichen Tipps für die heimische Küchenschlacht.

Lesen Sie weiter

Kolja kocht

Von: Manuela Bäßler aus 73650 Winterbach

21.01.2016

Bodenständig, rustikal und trotzdem mit viel Pepp, so kommt das aktuelle Kochbuch Kolja kocht von Kolja Kleeberg daher. Gerichte für jeden Tag werden detailliert erklärt und können mit den Tipps und Tricks des gelernten Koches noch verfeinert werden. Die meisten Hausfrauen wissen, wie man Kinderbäuche schnell und lecker mit Armen Rittern füllen kann, aber wissen alle, dass man die Armen Ritter ganz einfach mit etwas Zitronenabrieb noch verfeinern kann. Ich wusste es nicht, kann Ihnen aber garantieren, dass es hervorragend schmeckt obwohl die Veränderung nur minimal ist. Leckere, teils einfache, teils etwas schwierigere Rezepte mit Anrichtungstipps und Tipps, wie man mit übriggebliebenen Lebensmittel verfahrene kann, eine Aufstellung über Dinge, die man in der Küche haben sollte sowie Angaben über die Schwierigkeitsstufe werden mit tollen Fotos, die einem das Wasser im Mund zerlaufen lassen, vervollständigt. Aber beginnen wir einmal von vorn. Das Cover zeigt den Koch und kommt erst einmal mit seinem fast vollständigen schwarz-weiß Look etwas unspektakulär daher. Aber schon beim Aufschlagen des Kochbuches habe ich mich gefreut, dass es sich um ein sehr persönlich gestaltetes Buch handelt, Herr Kleeberg erzählt etwas von sich selbst, über das Kochen im allgemeinen, über verschieden Eigenarten von Lebensmitteln und vermittelt damit, dass er dem Leser, egal auf welcher Stufe des Kocholympes er sich befindet, auf gleicher Augenhöhe begegnet. Auch die persönlichen Fotografien, die im Buch verteilt sind, untermauern diesen Eindruck. Insgesamt hat das gut 200 Seiten dicke Buch einen sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen und auch der Preis über 19,99 € ist nicht zu beanstanden, denn geboten wird ein nicht nur inhaltlich, sondern auch gestalterisch tolles und ansprechendes Kochbuch.

Lesen Sie weiter

Sollte in jeder Küche stehn !!

Von: aus 64689 Grasellenbach

21.01.2016

Ich bin schwer begeistert von dem Kochbuch Kolja kocht!! Es ist sehr interessant einen Sternekoch wie Kolja über ein Kochbuch kennenzulernen!! Er ist sehr sympatisch und so vermittelt er das auch in seinem Buch und in den Rezepten! Ich bin eine gute und erfahrene Heimköchin, aber viele Dinge die er beschreibt oder auch erklärt waren mir nicht bekannt und ich habe auch schon einiges ausprobiert, einfach toll! Dieses Buch ist auch mit privaten Fotos sehr schön gestaltet! Die Rezepte auch sehr kreativ , gut beschrieben und recht einfach nachzukochen!! Auch für die Ratschläge was man in der Küche alles braucht, für jeden Kochanfänger genial!! Eine kreative Küche ist immer toll und man kann auch einiges mit seinem eigenen Geschmack variieren ! In der Küche gibt es keine Grenzen!! Dieses Kochbuch macht sehr viel Spaß beim lesen und beim kochen!! Einfach toll!!!

Lesen Sie weiter

Fröhliches Kochbuch mit Fehlern

Von: Bodie Müller aus Leipzig

04.01.2016

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bekam das Buch geschenkt, schmökerte zunächst darin herum und stürzte mich ins Kochgetümmel. Gespannt war ich auf Koljas Königsberger Klops-Rezept. Schade, daß es einer Unaufmerksamkeit zum Opfer fiel. Zum Thema kaltgepresstes Olivenöl (siehe Seite 107) schreiben Sie,"...dass die Olivenmasse nicht über 420 Grad Celsius erhitzt wurde,...".Das ist falsch. Die Olivenmasse für kaltgepresstes Olivenöl sollte 27 Grad Celsius ( Erste Kaltpressung) nicht überschreiten. Als praktischer Anwender von Kochbüchern hätte ich mir gewünscht, dass die Zutatenliste mindestens so gut lesbar ist, wie der beschreibende Text. Warum wählt jemand für die wichtigste Information ein soooo dünnes Schriftbild? Über eine Antwort würde ich mich freuen. Viele Grüße Bodie Müller

Lesen Sie weiter

Doch die Klopse fehlen

Von: Peter Ochs aus Kassel

04.11.2015

Eigentlich ein schönes Buch, doch das Rezept der Königsberger Klopse fehlt in meinem Exemplar. Stattdessen steht unter der Überschrift Königsberger Klopse nochmals die Avocadocreme. Schludrige Arbeit. Anmerkung der Redaktion: Das Rezept finden Sie als PDF zum Download in der Infobox beim Buchtext.

Lesen Sie weiter