Leserstimmen zu
Der Traummacher

Max Bentow

Ein Fall für Nils Trojan (6)

(17)
(4)
(5)
(2)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Toller spannender Krimi

Von: Monika

02.02.2020

Der Krimi war super fesselnd vom Anfang bis zum Ende. Hatte mit Der Traummacher erst angefangen, bei dieser Serie von Nils Trojan. Was mich sehr freute war, das wenn man vorhergegangene Bücher nicht gelesen hatte, man trotzdem super direkt im Buch war. Ich hatte so lange keine Krimis mehr gelesen, es war für mich wie ein Sahnehäubchen. Der Schreibstil, keine Mammut Sätze, es stimmte alles. Ein Buch was man ungern aus der Hand legt, bis es durch ist. Freu mich jetzt auf die anderen Bücher. Herzlichen Dank an den Autor

Lesen Sie weiter

Nachdem ich im Juni schon "Die Puppenmacherin" von Max Bentow gelesen habe und davon restlos begeistert war, war ich extrem gespannt auf den weiteren Verlauf der Reihe. Zunächst wollte ich natürlich Band drei bis fünf lesen, doch als mir der Goldmann Verlag freundlicher Weise "Der Traummacher" zur Verfügung stellte, konnte ich mich nicht beherrschen und habe das Buch sofort als ich es in meinem Postkasten fand, verschlungen. Wieder einmal war die Spannung so grandios, das ich das Buch an einem Tag verschlungen habe. Es ist wirklich unglaublich wie Max Bentow es schafft, den Leser so in seinen Bann zu ziehen, dass man das Buch nicht mehr aus den Händen legen kann. Das Privatleben von Nils Trojan spielt in diesem Band eine kleinere Rolle als es bei "Der Federmann" und "Die Puppenmacherin" war. Der Fall war allerdings so mysteriös und spannend, dass dies gar nicht auffiel. Ich möchte gar nicht so viel zum Fall selbst verraten, denn ich selbst habe nicht mal den Klappentext gelesen, sondern mich einfach in die Geschichte gestürzt und das war genau richtig so. In diesem Fall rätselt man nicht nur mit wer der Mörder ist, denn es passieren so viele mysteriöse Dinge, die den Leser zu der Überlegung bringen was ist Realität und was die verrückte Fantasie der Opfer. Ich wusste zwar schon wer der Mörder ist, dieses Mal habe ich richtig geraten, aber das störte die Spannung nicht, denn das Motiv war bis zum Schluss absolut unklar. Ich war wieder sehr begeistert von diesem Thriller und kann nur volle fünf Sterne vergeben! Ein großes Dankeschön geht an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Lesen Sie weiter

Zum Inhalt: Es geht um die beiden Freundinnen Simona und Alina, die gemeinsam eine Werbeagentur in Berlin gegründet haben und deren Leben offenbar nahezu perfekt verlaufen. Bis Simona eines Nachts an ihrem angeborenen Herzfehler stirbt und ihre Freundin und auch ihre Mutter sehr darunter zu leiden haben. Plötzlich glaubt ihre Mutter, dass Simona wieder am Leben ist und wird kurz darauf ermordet in ihrem Keller aufgefunden. Ihre Leiche ist mit Bissspuren übersät und sie wurde erdrosselt. Wenig später wird die Leiche von Simonas bester Freundin Alina ebenfalls und auf die gleiche Art und Weise getötet aufgefunden. Kommissar Nils Trojan beginnt in beiden Fällen zu ermitteln und beginnt die Zusammenhänge zwischen den beiden Fällen, die beide in umittelbarem Zusammenhang zu der angeblich seit einem Jahr toten Simona stehen, aufzudecken. Meine Meinung: Mir hat dieses Hörbbuch wirklich gut gefallen. Über die gesamte Zeit war eine wirklich greifbare Spannung vorhanden, so dass man gar nicht aufhören wollte weiterzuhören, um zu erfahren was da jetzt vor sich geht. Es war zu keinem Zeitpunkt klar, wer jetzt halluziniert und wem die grausamen, brutalen und unwirklichen Dinge tatsächlich zustoßen. Ich hatte immer das Gefühl, als wenn alle total verrückt geworden wären und eigentlich in psychiatrische Behandlung gehören würden. Daran kann man sehen, was für einen großartigen Psychothriller Max bentow hier verfasst hat. Dadurch, dass die Mutter von Simona glaubt, dass ihre Tochter von den Toten auferstanden wäre, ihre Spuren findet und sogar meint sie zu sehen, hatte ich beim Hören zwischendurch immer das Grfühl, als wenn ich keinen Thriller sondern eine Horrorgeschichte hören würde. Das hat sich ebenfalls sehr positiv auf die Entwicklung der Spannungslinie ausgewirkt, die so schon sehr früh im Hörbuch auf einem sehr hohen Punkt angekommen ist und auch nicht so schnell wieder nach unten abgefallen ist. Es war wirklich sehr nervenaufreibend dem Verlauf der Geschichte und der Entwicklung der unterschiedlichen Charaktere zu folgen. Auch das Ende war absolut gut umgesetzt. Für mich war die ganze Zeit über nicht ganz klar, wer jetzt tatsächlich der Schuldige am Geschehen ist. Ich hatte immer wieder einen Verdacht, dass es in eine solche Richtung gehen würde, der wurde aber durch verschiedenste Entwicklungen immer wieder umgestoßen und auf eine im Nachhinein falsche Fährte gelenkt. Das Ende und der vorher entscheidende Plot-Twist waren wirklich toll umgesetzt und sind auf mich überzeugend rübergekommen. Den letzten Ausschlag zu einem absolut tollen und genialen Hörbuch hat für mich die Vertonung gemacht. Max Bentow spricht zu einen Großteil selbst und hat die Spannung total überzeugend und echt vertont. Es kam immer wieder zu richitgen Gänsehaut-Momenten, die für Hochspannung gesorgt haben. Ich kann dieses Hörbuch bzw das entsprechende Buch jeden Thriller und besonders Psychothriller-Fan nur empfehlen und vergebe volle 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Buchinfo Der Traummacher - Max Bentow Broschiert - 384 Seiten - ISBN-13: 978-3442205103 Verlag: Goldmann Verlag - Veröffentlichung: 22. August 2016 EUR 14,99 Kurzbeschreibung Simona ist eine lebenslustige junge Frau und im Begriff, gemeinsam mit ihrer Freundin Alina eine Werbeagentur in Berlin aufzubauen – bis sie eines Nachts auf tragische Weise ihrem Herzleiden erliegt. Ihre Mutter ist fortan eine gebrochene Frau, die das Trauma nicht überwinden kann: Sie hört Simonas Stimme und wird von schrecklichen Fantasien verfolgt. Doch dann ereignet sich etwas Unfassbares – sie wird im Keller ihres Hauses auf bestialische Weise ermordet, ihr Körper ist mit Biss-Spuren übersät. Nils Trojan und sein Team, die sofort am Tatort eintreffen, sind noch nie mit einem solch schockierenden Anblick konfrontiert worden. Doch dies ist erst der Anfang, denn wenig später wird auch Alina in einer verlassenen Turnhalle am Rande Berlins tot aufgefunden, ihr Hals entstellt von denselben grausamen Malen. Nils Trojan ermittelt fieberhaft, und was er enthüllt, führt ihn an den schwärzesten Abgrund, in den er je geblickt hat ... Bewertung „Der Traummacher“ von Max Bentow ist bereits der sechste Band mit Kommissar Nils Trojan Wieder ist Max Bentow ein Meisterstück gelungen. Ja ich gebe zu, ich bin ein riesen Nils Trojan Fan. Schon die ersten fünf Teile konnten mich fesseln und auch Band sechs hat es wieder geschafft. Der Autor versteht es einfach, dem Leser das Blut in den Adern gefrieren zu lassen. Er schafft es den Leser auf eine falsche Spur zu führen, Spannung gekonnt immer weiter zu steigern und ein packendes Finale abzuliefern. Auch mit seinen Protagonisten hat Max Bentow voll ins schwarze getroffen. Allen voran natürlich mit Trojan. Ich mag ihn, weil er eben nicht perfekt ist. Weil er Gefühle zeigt und weil auch er Angst hat. Er ist einfach menschlich. Ich freue mich noch auf viele weitere Fälle mit Nils und seinem Team. Fazit: „Der Traummacher“ ist für mich eines der Highlights 2016. Spitzenklasse!!!

Lesen Sie weiter

Ein interessantes Cover, das mich jetzt nicht umgehauen hat aber im Zusammenhang mit dem Titel hat mich das Buch sofort angesprochen. Außerdem hatte ich schon sehr viel gutes über Benote gehört und wollte gerne mal einen seiner Thriller lesen. Der Schreibstil ist sehr angenehm flüssig, der Einstieg in das Buch ist mir recht leicht gefallen. Da es sich um eine Reihe rund um Nils Trojan handelt, war ich anfangs skeptisch inwiefern die Vorgänger relevant sind, habe aber schnell gemerkt, das es nicht unbedingt notwendig ist. Der Leser lernt die Protagonisten recht gut kennen, lediglich einige Andeutungen können nicht richtig aufgenommen werden, da es vor allem um vorherige Fälle geht. Das macht jedoch nur einen winzigen Teil aus und hat mich nicht gestört. Besonders gut hat mir gefallen, das der Autor ohne Umschweife gleich auf den Punkt kommt, ein besonderes Ereignis wird nicht erst einige Kapitel immer wieder aufgegriffen und dann erst zum Punkt gebracht. Die Charaktere haben alle Persönlichkeit und wirken deswegen sehr real, was ein weiterer Pluspunkt ist. Kommen wir zur Handlung, die mich ja schon von vornherein neugierig gemacht hat, die Spannung wurde super aufgebaut, sodass bei mir kaum Flauten aufkamen. Das Buch lies sich wunderbar am Stück lesen und die Kapitellänge hat mir auch sehr gut gefallen. Die Schauplätze der Verbrechen waren ausreichend beschrieben. Was mich an der Handlung am meisten beeindrucken konnte war die Mischung der Genre, man hat von allem etwas dabei, Thriller, Krimi aber auch Sci-Fi. Alles in allem ein gelungenes Gesamtpaket. Die Umstände der verschiedenen Tode werden wunderbar verknüpft und es ergibt sich nach und nach ein Netz aus tiefen Abgründen, besonders zum Schluss viel es mir da sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Fazit: Mein erstes Buch von Benote, für mich ein voller Erfolg und es bleibt garantiert nicht bei dem einen Buch. Ein grandioser Thriller, der nicht unbedingt in das Genre passt aber auch in kein anderes. Für jeden der außergewöhnliche Thriller mag, könnte dies ein neues Lieblingsbuch sein.

Lesen Sie weiter

Wow

Von: Maren Vollbrecht aus Clausthal-Zellerfeld

01.10.2016

Eine Frau stirbt an einem angeborenem Herzfehler. Ein Jahr später geschehen seltsame Dinge. Der 6. Band der Thriller-Reihe um Nils Trojan hat mich wie schon seine Vorgänger gepackt und nicht wieder losgelassen. Max Bentows Figuren lassen einen immer einen Blick in die tiefsten Tiefen der Menschen Seele werfen. In seinen Büchern gibt es keinen einfachen Mord, seine Täter lieben es zu inzenieren, zumanipulieren, zur Schau zu stellen. Auch Nils Trojan hat seit seinem ersten Auftreten sein Päckchen zu tragen. Er ist nicht mit sich selbst im Reinen. Er hinterfragt sich selbst und ist nicht immer zufrieden mit sich. Die Bücher werden immer auf verschiedenen Perspektiven erzählt, so auch hier wieder. Man versinkt schnell in den einzelnen Charakteren, die alle sehr individuell und lebendig gezeichnet wurden. Die Cover haben eine hohen Wiedererkennungwert, da sie alle in ihren Grundzügen gleich gestaltet sind. Das Buch war wieder klasse und ich freu mich jetzt schon auf den nächsten Fall von Nils Trojan.

Lesen Sie weiter

Eins fehlt bei diesem Buch überhaupt nicht: der Thrill! Schon ab dem ersten Kapitel geht es rasant zu, dem Leser klopft das Herz und ein Ereignis jagt das andere. Zum Luft holen kommt man dabei kaum - und weglegen fällt auch schwer. An der ein oder anderen Stelle könnte man allerdings denken, Max Bentow hätte zwischendurch mal das Genre gewechselt. Denn er entführt uns in eine schon fast fantastische Welt, in der Tote auferstehen... oder doch nicht? Ich verrate es an dieser Stelle natürlich nicht. Ich war wirklich gefesselt, auch wenn ich immer wieder darüber nachgedacht habe, wie er das jetzt zurück in die Realität holen will :) Und das passiert am Ende dann: Denn alles wird logisch aufgeklärt, es bleiben keine Fragen offen und auch wenn man zwischendurch echt keine Ahnung hat, wie alles zusammenhängt, laufen doch alle Enden zusammen. Wer der Täter ist bleibt lange ein Geheimnis... aber selbst als man es weiß, tut es der Spannung keinen Abbruch. Denn das Finale wird nochmal spektakulär. Der Schreibstil ist super flüssig und sehr angenehm zu lesen. Allerdings wird es ab und zu ganz schön brutal - das muss man mögen und es ist nicht unbedingt etwas für Leser, die Blut absolut nicht vertragen. Denn davon gibt es reichlich. Auch wenn alles nicht super detailreich beschrieben wird, musste ich doch manchmal schlucken - in einem Film hätte ich mir auf jeden Fall die Augen zugehalten! Aber abgesehen von der Spannung und dem tollen Schreibstil habe ich mich natürlich über das Wiedersehen mit Nils Trojan gefreut. Er zählt wirklich zu meinen liebsten Ermittlern in der Buchwelt. Er ist einfach ein super sympathischer Typ, der nur für seine Arbeit lebt, worunter das Privatleben natürlich leidet. Gerade weil er so unperfekt ist, aber bei seinen Fällen immer 100% gibt, ist er mein Held :) Und deswegen war es auch schön, dass man wieder was über seine Person und sein Leben erfahren hat. Mich hat das Buch absolut gefesselt und überzeugt. Doof nur, dass es jetzt bis zum nächsten Teil wieder etwas dauert. Von mir gibts 5 Sterne!

Lesen Sie weiter

REZENSION "Der Traummacher" von Max Bentow Inhaltsangabe: Simona ist eine lebenslustige junge Frau und im Begriff, gemeinsam mit ihrer Freundin Alina eine Werbeagentur in Berlin aufzubauen - bis sie eines Nachts auf tragische Weise ihrem Herzleiden erliegt. Ihre Mutter ist fortan eine gebrochene Frau, die das Trauma nicht überwinden kann: Sie hört Simonas Stimme und wird von schrecklichen Fantasien verfolgt. Doch dann ereignet sich etwas Unfassbares - sie wird im Keller ihres Hauses auf bestialische Weise ermordet, ihr Körper ist mit Biss-Spuren übersät. Nils Trojan und sein Team, die sofort am Tatort eintreffen, sind noch nie mit einem solch schockierenden Anblick konfrontiert worden. Doch dies ist erst der Anfang, denn wenig später wird auch Alina in einer verlassenen Turnhalle am Rande Berlins tot aufgefunden, ihr Hals entstellt von denselben grausamen Malen. Nils Trojan ermittelt fieberhaft, und was er enthüllt, führt ihn an den schwärzesten Abgrund, in den er je geblickt hat ... Rezension und Fazit: "Der Traummacher" ist der 6. Band der Reihe um Nils Trojan. Er ist fesselnd von der ersten Minute an. Allerdings ist er etwas anders als die vorherigen Bände. Man fühlt sich zuweilen vom Genre Psychothriller in das Reich von Fantasy und Esoterik versetzt. Was dem Buch aber in keinster Weise schadet. Unheimliche Ereignisse und (ver-)wirrende, überraschende Wendungen ziehen einen in seinen Bann. Man durchlebt einen Alptraum, bei dem man nicht sicher weiß, was Traumwelt und was Realität ist. Man beginnt wild zu spekulieren. Spannung bis zur letzten Seite! Durch Max Bentows einzigartigen Schreibstil habe ich dieses Buch wieder in kürzester Zeit verschlungen. "Der Traummacher" ist ein absolut gelungener Psychothriller. Max Bentow ist definitiv mein liebster Autor.

Lesen Sie weiter