Leserstimmen zu
Grün macht schön

Chantal Sandjon, Anna Cavelius

(6)
(1)
(0)
(0)
(0)
€ 13,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,99 [A] | CHF 17,00* (* empf. VK-Preis)

Freunde des gedruckten Wortes, es ist mal wieder Zeit für eine Buchvorstellung – fernab von den Romanen, die ich hier sonst ab und an zeige, soll es heute um unser aller Lieblingsthema gehen: Green Beauty. Meine kleine Büchersammlung zum Thema Naturkosmetik und nachhaltiger leben wächst langsam, aber stetig. Nach und nach möchte ich euch gerne einige davon vorstellen. Den Anfang macht Buch, dass sich dem Thema „Nachhaltig schön“ von allen Seiten annähert: »Grün macht schön – Über 100 Rezepte und Ideen: Smoothies, Detox, Naturkosmetik« von Chantal Sandjon und Anna Cavelius Das hübsch gestaltete Buch lässt sich schwer einordnen: ist es ein Sachbuch, Ratgeber, Rezepte- und DIY-Impulsgeber oder Lifestyle-Buch? Aufgegliedert in 4 Kapitel widmet es sich dem Thema Grün und schön von verschiedenen Standpunkten aus. Bin ich schön? Diese Frage stellt sich jeder einmal, und in den Zeiten von Social Media und totaler Vergleichbarkeit gefühlt auch immer häufiger und früher. Optik und Selbstinszenierung vor innerer Einstellung und Ausstrahlung – ein gefährlicher Trend. Hingeführt durch die Geschichte und den Wandel von Schönheitsidealen lesen wir von der eigenen Schönheits-Geschichte der Autorin, die uns ermutigt, und selbst schön finden zu dürfen – trotz und wegen all unserer Makel. Sich auch einmal etwas Selbstfürsorge zu gönnen und sich zu verwöhnen, nimmt hier einen wichtigen Stellenwert ein. Nutrition: Grün macht schön – von innen Äußere Schönheit hängt immer auch mit der inneren zusammen. Durch ausgewogene und gesunde Ernährung lässt sich der gesund-frische Glow erzielen, den viele äußerlich aufgetragene Beautyprodukte sich zum erklärten Ziel gesetzt haben. Grün macht schön Buchrezension Regional und gesund einkaufen und kochen zählt sicherlich nicht mehr als Geheimtipp im Bereich Beauty! Aber was sich so leicht liest, ist in der Umsetzung manchmal doch etwas schwieriger. Auch hier hilft „Grün macht schön“ und stellt ausführlich verschiedene (Heil-)Kräuter und ihre Wirksamkeit vor. Wusstest ihr zum Beispiel, dass Gurken, Kaffee und Knoblauch die Leber entlasten können - und somit Kaffee endlich auch einmal postiv besetzt ist? Leider setzt man sich mit einer solchen natürlichen Art der Vorbeugung oft erst auseinander, wenn etwas passiert ist und einen die eigenen Blutwerte und der Arzt dazu zwingen. Viel sinnvoller ist es aber, sich vorher zu informieren und sich im Alltag und in der Küche ein bisschen danach zu richten. Hier muss ich mich auch an die eigene Nase packen – die falsche Ernährung sieht man meiner Haut sofort an. Vielfältige bunte Rezepte laden zum Nachkochen ein. Unter anderem finden sich 30 verschiedene Variationen für gesunde Smoothies! Care: Grün macht schön – von außen In diesem Kapitel widmen sich die Autorinnen schließlich ganz dem Äußeren: der innerliche Glow kann schließlich auch wunderbar durch äußerliche Pflege ergänzt und vertieft werde. Die ganzheitliche Auseinandersetzung mit dem Thema beinhaltet viele DIY-Rezepte, um Naturkosmetik mit einfachen Ingridienzen selbst herzustellen: Gesichtswasser, Masken, Peelings, Deo, Spülungen und vieles mehr. Das Selberrühren bietet vor allem den Vorteil, Pflege ideal auf die eigenen Hautbedürfnisse zuzuschneiden und schädliche Inhaltsstoffe, von denen einige vorgestellt werden, zu vermeiden. Neben kosmetischen Tipps geben die Autorinnen auch – wenn leider auch nur auf zwei kurzen Seiten – Empfehlungen zum Thema fairer Kleiderkauf und Upcycling. Mir gefällt an diesem Buch wirklich sehr, dass eigentlich alle Themen, mit denen ich mich im Rahmen des Blogs gerne beschäftige, angesprochen werden, nahezu ausnahmslos! Mind & Spirit: Grün macht schön – glücklich Das Kapitel „Mind & Spirit“ widmet sich abschließend dem bewussteren Leben und der Empfindung von Glück. Wer in sich hinein strahlt, strahlt auch nach außen, so die Theorie. Den Alltag bewusster und achtsamer wahrzunehmen, kann ebenso helfen, wie die richtigen Werte für das eigene Leben zu finden und auch umzusetzen. Raus in die Natur, Meditation, das Handy mal auslassen- sicherlich keine ganz neuen Tipps, aber dennoch rundet das Kapitel die vorherigen gut ab. Zu guter Letzt zeigen uns die Autorinnen noch ein entlastendes 3-Tage-Detox-Programm, um alle körperlichen Systeme zu „resetten“ und anschließend mit mehr Genuss zu essen und zu empfinden. Das mag nicht jedermanns Sache sein, aber das Fasten an sich erlebt ja gerade eine ziemliche Trendwende, insofern ist dieser Teil sicher auch für viele interessant. Nichtsdestotrotz kann man seinen Alltag aber auch ohne 3-Tage-Beauty-Programm Schritt für Schritt nachhaltiger gestalten. Fazit: „Grün macht schön“ ist eine wahre Fundgrube an Tipps, bei denen für jeden etwas dabei sein dürfte. Die Inhalte sind sehr ansprechend aufbereitet und es macht immer wieder Spaß, das mit viel Liebe zum Detail gestaltete Buch in die Hand zu nehmen. „Grün macht schön“ eignet sich wunderbar als Geschenk für all diejenigen, die mit einem nachhaltigen Lebensstil Ressourcen schonen wollen und sich selbst dabei etwas Gutes tun. Vielleicht befürchtet der ein oder andere, der letzte Teil mit der „Glücksfindung“ könnte etwas zu sehr in die esoterische Ecke abwandern. Aber keine Sorge, auch ihr könnt hier beherzt zugreifen. Das Buch bleibt trotz Spirit-Teil auf dem Boden und ist wie alle Tipps, die es dem Leser mit an die Hand gibt, angenehm geerdet.

Lesen Sie weiter

Ein bewusster und nachhaltiger Lebensstil schont nicht nur Umwelt und Ressourcen, sondern tut auch unserer Seele und unserem Körper gut. Gerade jetzt, wo wir alles kaufen können, wo es alles im Überfluss gibt, ist es wichtig, einmal innezuhalten um über einen bewussteren Lebensstil nachzudenken. Vor kurzem ist ein neues Buch bei mir eingezogen „Grün macht schön“ - dort habe ich viele Anregungen, Ideen, Informationen und Inspirationen für ein bewussteres Leben gefunden. Außerdem zeigen die Autorinen Chantal Sandjon und Anna Cavelius wie ein achtsamer und nachhaltiger Umgang mit der Umwelt und ihren Ressourcen möglich ist. Grün macht schön, ist sehr liebevoll gestaltetes Buch. Schon alleine das wundervolle Titelbild macht auf den Inhalt neugierig. Die Themen sind sehr interessant und gut gewählt. Sie regen an, einen nachhaltigeren Lebensstil auszuprobieren. Die Tipps werden aber keinesfalls mit erhobenem Zeigefinger gegeben, sie zeigen eher wie spannend das Herantasten an ein grüneres Leben ist. Das Buch gliedert sich in die folgenden Kapitel: ♦Bin ich schön Hier geht es darum, dass man sich nicht an anderen orientieren sollte.Man soll sich auch nicht an die Schönheitideale halten, die die Werbung vorgaukelt. Jeder ist schön und kann auch viel dafür tun um sich wohlzufühlen. ♦Nutrition: Grün macht schön – von innen Gesund essen, gesund einkaufen, regional und saisonal. Es werden Kräuter vorgestellt, wichtige Inhaltsstoffe werden ausführlich erklärt. Es gibt viele leckere Rezepte die zum Nachmachen einladen.Eine ausgewogene Ernährung fördert die Gesundheit und die Grundlage für eine tolle Ausstrahlung. ♦ Care: Grün macht schön – von außen Naturkosmetik einfach selber machen. Alles was im Badezimmer so gebraucht wird, lässt sich mit einfachen Mitteln selber herstellen. Gesichtswasser, Deo, Spülungen, Masken, Peelings und vieles mehr. Es gibt tolle Tipps zum Kleiderkauf und viele Upcycling-Ideen. ♦Mind & Spirit: Grün macht schön – glücklich Bewusster Leben, Glück empfinden, raus in die Natur. Es gibt viele Tipps, wie man sich seine Auszeit gestalten kann. Entspannungübungen, Atemübungen, Wohlfühlbäder usw, zeigen Wege zu mehr Gelassenheit, Optimismus und Glück um auch von innen heraus zu strahlen. Zum Abschuss zeigen uns die Autorinnen noch ein 3-Tage Beauty-Programm zum Entgiften, pflegen, essen und leben mit Genuss. Mein Fazit: Mir gefällt dieses Buch sehr gut. Abwechslungsreiche, interessante Themen rund um ein "grünes" Leben mit vielen schöne Rezepten und Anregungen. Es ist ein Ratgeber aber auch ein Wegweiser, den man immer wieder gerne zur Hand nimmt. Die Tipps einfach umzusetzen und es wird sehr viel Wissen vermittelt. Ein tolles Buch für alle die sich für gesunden Lifestyle interessieren.

Lesen Sie weiter

Eigentlich wollte ich diesen Blogpost ungefährt so anfangen: "Das beste Buch was ich dieses Jahr bekommen habe..." bis mir beim Rückblick auffiel, wie viele tolle Bücher ich dieses Jahr bekommen und rezensiert habe. Aber, das Buch "Grün macht schön" *klick*, das ich Euch heute vorstellen möchte, ist eines der vielseitigsten Bücher, die ich besitze. Die Bilder sind ein Traum und die Themen gehen von Smoothies über selbstgemachte Masken hinzu Detox. Ein wahres Mädchenbuch eben, das aber für jedes Alter geeignet ist. Mit meinen 30+ finde ich mich immer noch super wieder und könnte es mir auch als Erinnerung für Junggesellinnenabschiede etc. vorstellen. Dabei liegt es voll im Trend mit einem Fokus auf Nachhaltigkeit. Ein nachhaltiger, dabei lebendiger und kreativer Lifestyle schont nicht nur Ressourcen, sondern tut auch uns selbst rundum gut: Wir sehen besser aus, fühlen uns gesund und ausgeglichen. Mit dem grünen Lebensgefühl kann man ganz undogmatisch und entspannt seinen Alltag bereichern. In diesem liebevoll gestalteten und reich bebilderten Buch, das mir vom Verlag für diese Rezension zur Verfügung gestellt wurde, zeigen Chantal Sandjon und Anna Cavelius mit vielen großen und kleinen Ideen, wie einfach das ist. Eine bunte Schatzkiste voller Rezepte für leckere Smoothies, Anleitungen für entlastende Detox-Tage, Upcycling- und Guerilla-Gardening-Tipps, Naturkosmetik zum Selbermachen und vielem mehr. Es gliedert sich in nutrition - schön von innen care - schön von außen mind & soul - glücklich beauty program + 3-Tage detox Von Smoothie Rezepten über Vitamin Tabellen zu selbstgemachter Kosmetik und Aluminium in Deos enthält dieses Buch einfach alles rund um das Thema Schönheit inklusive eines Einführungskapitels, das das Thema Schönheit beleuchtet und sich der Frage widmet "Bin ich schön?". Das Buch ist ein wunderbarer Ratgeber. Lange informative Texte laden zum Schmöckern ein, Tabellen wollen wieder und wieder nachgeschlagen werden und Rezepte für Smoothies und selbstgemachte Kosmetik nachgemacht werden. Die Bilder sind allesamt trendig fotografiert. Die Seiten des Buches haben eine ganz besondere Haptik. Ich möchte mich mit einem Tee auf meinem nicht vorhandenen Window Seat bei Kerzenlicht und Kuscheldecke einkuscheln und ganz in Ruhe lesen, mich bilden und dieses wunderschöne Buch genießen. Ich gehe soweit, es jedem der sich mit Ernährung und Nachhaltigkeit entwickelt ans Herz zu regen. über 30 gesunde Smoothies ein entlastendes 3-Tage-Detoxprogramm Naturkosmetik zum Selbermachen Upcycling-Tipps Guerilla Gardening

Lesen Sie weiter

Ein nachhaltiger Lebensstil schont nicht nur Ressourcen, sondern tut auch uns selbst rundum gut. Das lesenswerte Buch "Grün macht schön" von Chantal Sandjon und Anna Cavelius liefert hierzu über 100 Rezepte und Ideen - von Smoothies über Detox bis zu Naturkosmetik. Die Themenkombination der Autorinnen Chantal Sandjon und Anna Cavelius erschien mir auf den ersten Blick ungewöhnlich – Saisonales Gemüse, Rezepte für Smoothies und Naturkosmetik, dazu Gelassenheitsübungen und Tipps zum Digital Detox. Wahrscheinlich schrillten genau deshalb sofort meine Alarmglocken, als ich das Buch "Grün macht schön" zum ersten Mal durchblätterte. Wieder zwei selbst ernannte Expertinnen, die uns sagen wollen, wie wir uns besser ernähren, pflegen und leben sollen. Auf zu viel erhobenen Zeigefinger reagiere ich inzwischen schon allergisch. Doch zum Glück zerstreuten sich meine Zweifel schnell. Denkanstöße statt Belehrungen Chantal Sandjon und Anna Cavelius nehmen in ihrem Buch die wichtigsten Trends des nachhaltigen Lebens genauer unter die Lupe. Aus ihren Ausführungen entstehen keinesfalls Regeln und Vorschriften. Vielmehr liest sich das Buch fast wie ein Gespräch mit einer guten Freundin. Zum Beispiel berichten sie über ihre eigenen Erfahrungen mit dem Shampoo-Verzicht. Die gern gehypte No Poo-Methode wird dabei durchaus kritisch hinterfragt und zusätzliche Alternativen wie selbstgemachte Pflegeprodukte oder Naturkosmetik vorgestellt. In "Grün macht schön" bekommt man so eher Anregungen für den nachhaltigen Alltag und kann für sich aussuchen, welche Ideen zu einem selbst und dem eigenen Lebensstil passen. Neue Impulse für einen nachhaltigen Lebensstil Dies gilt auch für den Themenkomplex „Mind & Spirit“. Sandjon und Cavelius zeigen, wie man durch gezielte Übungen und Gesten seinen Alltag bereichern kann. Hilfsbereit zu sein und das Handy öfter mal weg zu legen, sind zwar keine ganz neuen Ideen. Ihre Ausführungen haben mich aber daraus inspiriert, über meine Gewohnheiten nachzudenken. „Grün macht schön“ hat aber noch mehr zu bieten. So gibt es in diesem Buch auch viele Rezepte, z.B. für Smoothies oder selbstgemachte Naturkosmetik. Auch hier habe ich ein paar klasse Ideen entdeckt, wie ich Inhaltsstoffe neu kombinieren kann. Etwas gefehlt hat mir noch am Schluss eine kompakte Übersicht zu den wichtigsten Inhaltsstoffen aus der Naturkosmetik. Aber kann man ja nicht alles haben. Mein Fazit: Das Buch „Grün macht schön“ bietet tolle Anregungen und eine gute Übersicht, wie man sein Leben etwas nachhaltiger gestalten kann. Echte Experten in Sachen Detox, nachhaltige Ernährung oder selbstgemachte Naturkosmetik brauchen dieses Buch sicher nicht. Aber für Nachhaltigkeit-Einsteiger oder diejenigen, die eine komprimierte Zusammenstellung der Themen suchen, ist dieses Buch ein MUSS! Grün macht schön: Über 100 Rezepte und Ideen: Smoothies, Detox, Naturkosmetik von Chantal Sandjon und Anna Cavelius (2016), Kailash, Preis: 17,99 Euro. ISBN: 978-3424631173

Lesen Sie weiter

Chantal Sandjon Anna Cavelius Grün macht schön ISBN-13: 978-3424631173 192 Seiten In meinem Schrank tummelt sich das ein oder andere ?Sachbuch? - ist das der richtige Begriff? Oder eher Ratgeber? Oder Lifestylebuch? Mir fällt es schwer hier die richtige Bezeichnung zu finden. Auf alle Fälle mag ich Bücher, die schön gestaltet sind und sich bestimmten Sachthemen widmen. Meine Favoriten hier sind Beautythemen, Rezepte und Lifestylethemen. Ist das Buch dann auch noch schön gestaltet: schöne Fotos, ansprechende Schriften und interessanter Schreibstil, dann gibt es eigentlich kaum einen Grund, warum dieser Ratgeber nicht bei mir einziehen sollte. Beim stöbern durch die neuesten Ratgeber bin ich auf das Buch Grün macht schön gestoßen. Das Buch wurde von Chantal Sandjon geschrieben. Im Klappentext wird sie folgendermaßen beschrieben: "Sie glaubt an die Kraft von Grünzeug und ist überzeugter Rohkostfan." Hört sich ja schon mal nett an! Unterstützt wurde sie von Anna Cavelius, einer Philosophin. Grün macht schön, ist auf den ersten Blick schon einmal ein sehr liebevoll und hübsch gestaltetes Buch. Daher hat es in diesem Punkt schon einmal aufgetrumpft und der Weg in mein Bücherregal war geebnet. Aber auch die Themen sind wirklich gut ausgewählt und regen an, einen nachhaltigeren Lebensstil anzustreben. Dabei werden Tipps und Ideen vermittelt, die keinesfalls dogmatisch sind, sondern liebevolle Anstupser in eine grünere Richtung. Das Buch gliedert sich in die folgenden Kapitel: Bin ich schön Nutrition: Grün macht schön- von innen Care: Grün macht schön- von außen Mind & Spirit: Grün macht schön- glücklich Beauty Programm: Drei Tage grün entgiften, sich pflegen, essen und leben mit Genuss Im ersten Kapitel bekommt man unter anderem eine kleine Kräuterkunde mit auf den Weg gegeben: Wo kann ich bestimmte Kräuter in der Natur finden? Wie baue ich diese selber an? Dazu gibt es zu einigen Kräutern einen kleinen Steckbrief. Sowas mag ich sehr gerne! Kleine Steckbriefe zu Dingen. Kurze Infos auf einen Blick, die man immer mal wieder schnell nachlesen kann. Weiter werden verschiedene grüne Lebensmittel vorgestellt, erklärt und anschließend Verarbeitungsmöglichkeiten aufgezeigt. Das zweite Kapitel ist mein absolutes Lieblingskapitel. Ich liebe Kosmetik und braue zwischendurch auch immer einmal meine eigenen Tinkturen. In diesem Kapitel werden die Inhaltsstoffe von konventionellen Kosmetika unter die Lupe genommen und erklärt. Außerdem findet man eine Vielzahl von Rezepten für die Herstellung der eigenen Kosmetik. Im dritten Kapitel dreht sich alles um die eigene Lebenseinstellung. Wie definiert sich Glück? Was kann ich tun um glücklich zu sein? Hier findet man auch den ein oder anderen guten Tipp, wie man sich erden kann und somit etwas glücklicher wird...und natürlich grüner! Mir gefällt dieses Buch sehr gut. Abwechslungsreiche, interessante Themen rund um ein "grünes" Leben. Viele schöne Rezepte und Anregungen und alles ohne Bevormundet zu werden. Wirklich ein sehr empfehlenswertes Buch für Alle, die sich ein bisschen bewusster durchs Leben bewegen wollen. Alles Liebe, Eva

Lesen Sie weiter

Ein neues Buch ist bei mir eingezogen. Ein ganz grünes. Ja, das könnt hier wörtlich nehmen, denn schon das Cover ist grün und strahlt irgendwie. Naja, das Strahlen kommt wahrscheinlich von Chantal Sandjons ehrlichem Lachen, was uns vom Cover des Buches „Grün macht schön“ entgegen strahlt. Es wirkt glücklich und natürlich. Chantal Sandjons ist Ernährungswissenschaftlerin und eine der Autorinnen von „Grün macht schön“. Sie liebt Grünzeug und ist überzeugter Rohkostfan. Sie hat bereits mehrere Bücher über Smoothies, Rohkost und gesunde Ernährung geschrieben und begeistert auch in Workshops und Seminaren. Als Mutter einer Tochter sind ihre Ernährungstipis durchaus alltagserprobt und leicht umsetzbar. „Grün macht schön“ ist im Kailash Verlag erschienen. Ehrlich gesagt, ist es mein erstes Buch aus diesem Verlag und so habe ich mir natürlich auch gleich mal angesehen, was es noch so im Hause Kailash zu entdecken gibt. Solltet ihr auch tun und ausserdem erfahrt ihr auch, was es mit dem Namen Kailash auf sich hat. Das Buch „Grün macht schön“ wurde aber nicht nur von Chantal Sandjon geschrieben, sondern entstand mit Hilfe von Anna Cavelius, einer studierten Philosophin. Sie arbeitet seit 20 Jahren als Autorin und hat bereits mehrere Bücher und Ratgeber herausgebracht. Anna Cavelius lebt mit Kindern und Katzen am Ammersee in Oberbayern. Was mir besonders gefällt, ist die Art und Weise wie in „Grün macht schön“ Tipps für ein bewussteres Leben gegeben werden, ohne erhobenen Zeigefinger und ohne Druck. Es regt eher zu einer sensiblen Umstellung, einem Umdenken an. Liebevoll, wie es Chantal Sandjon nennt. Denn Liebe und Nachhaltigkeit spielen in „Grün macht schön“ eine sehr grosse Rolle. So lernt man auf den ersten Seiten ganz viel über Kräuter und wo man diese auch in Städten findet. Ist doch toll, oder? Nicht jeder hat schliesslich einen Garten vor der Haustür, aber in manchen Städten gibt es sogar Wildkräuterführungen. Auch wunderbare Smoothie Rezepte, die nicht nur schmecken, sondern uns noch schöner machen oder gesund erhalten, werden ausführlich beschrieben. Und apropos schöner machen: Masken, Cremes & Co. werden auch beleuchtet und es gibt viele tolle Sachen, die wir ganz leicht selbst herstellen können. Gerade jetzt vor meiner Jugendweihe möchte ich doch meine Haut und Haare besonders bewusst pflegen. Vielleicht macht ihr euch auch ein grünes Wellnesswochenende mit Freundinnen und selbst gemachten Beauty-Produkten. „Grün macht schön“ hält da einige wertvolle Tipps parat. Oder ihr „detoxt“ gemeinsam und zwar nicht nur in Bezug auf euren Körper, sondern auch in Bezug auf unsere digitale Welt. Und wenn ihr dann schön, glücklich und voller Energie seid, habt ihr natürlich noch das Bedürfnis anderen Menschen davon abzugeben, oder sie zu inspirieren. Ihr wisst doch, so machen wir die Welt ein wenig besser. Ob ihr dies mit ein paar Ideen aus dem Kapitel „Viele kleine Gesten“ tut, oder einfach ein paar Seed Bombs hochgehen lasst, bleibt euch überlassen. Auf jeden Fall gibt es in „Grün macht schön“ eine ganze Menge toller Tipps, sie reichen sicher für ein ganz bewusstes Leben. Und falls ihr nicht wisst, was Seed Bombs eigentlich sind, erfahrt ihr im Buch auch noch, wie man sie herstellt. Chantal Sandjon und Anna Cavelius haben mich überzeugt, manche Dinge anders anzugehen und über ein paar Einstellungen nachzudenken. Und alles ohne Druck! Alles passiert ganz liebevoll! Auch zu dem Umgang mit Freundschaften haben sie einiges zu sagen und ein Kapitel widmet sich natürlich auch unserer Kleidung. Ist ja wichtig und Verbesserungspotential gibt es da allemal. Na, neugierig? Kann ich verstehen. Also, holt euch das Buch und ich mache mir jetzt erstmal einen grünen Energizer-Shake und verschenke ein Lächeln.

Lesen Sie weiter

Gerade in unserer heutigen Zeit, in der alles im Überfluss vorhanden ist, im Prinzip es alles gibt und die meisten Dinge auch erschwinglich sind, lohnt es sich über einen alternativen Lebensweg nachzudenken. Wie das geht, zeigen die Autorinen in ihrem Buch „Grün macht schön“. Es quillt über vor Ideen und ist wirklich ein wahres Schatzkästchen. Mit diesen Ideen kann jeder was tun, denn schließlich zählt jeder noch so kleine Beitrag. Jetzt zeige ich euch mal, wie das Buch aufgegliedert ist: Bin ich schön Hier geht es einfach darum, dass jeder Mensch schön ist und dies auch erkennen sollte. Sich nicht an die Schönheitsideale halten, welche uns die Werbung vorgaukelt. Sich gut fühlen, etwas für sich selber tun und sich vielleicht auch neu definieren. 2. Nutrition: Grün macht schön – von innen Gesund essen, gesund einkaufen, regional und saisonal. Hier werden Kräuter vorgestellt mit komplettem Steckbrief, wichtige Inhaltsstoffe werden ausführlich erklärt. Ebenfalls viele Rezepte zum Nachmachen. Selbstverständlich dürfen auch die Nahrungsmittel nicht fehlen, welche unseren Organismus belasten und schädlich für den Körper sind. 3. Care: Grün macht schön – von aussen Mein Lieblingskapitel. Kosmetik einfach selber machen. Alles was Frau so braucht lässt sich mit einfachen Mitteln selber herstellen. Gesichtswasser, Deo, Spülungen, Masken, Peeling und vieles mehr. Tipps zum Kleiderkauf mit vielen Upcycling-Ideen. 4. Mind & Spirit: Grün macht schön – glücklich Bewusster Leben, Glück empfinden, raus in den Garten oder in den Wald. Nehme den Moment wahr und gestatte dir auch ein mal Ruhe. Entspannungsübungen, Atemübungen, Wohlfühlbäder, einfach alles was mir selber gut tut. Abschließend finden wir noch ein 3-Tage Beauty-Programm zum Entgiften, pflegen, essen und leben mit Genuss. Die Aufmachung des Buches ist wunderschön. Die Fotos sind alle ansprechend und man bekommt richtig Lust auf die Natur, den Garten, dem Wohlfühlen und glücklich sein. Fazit Mir gefällt dieses Buch richtig gut. Es sind so viele Ideen und Inspirationen und machen Lust sich selber zu verwöhnen und Gutes zu tun. Eine Fundgrube für alle naturverbundenen Menschen und auch für solche, die sich erst einmal umschauen möchen.

Lesen Sie weiter