Leserstimmen zu
Before us

Anna Todd

After (5)

(41)
(30)
(23)
(7)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Rezi - Before Us von Anna Todd

Von: ~Laura~

30.03.2018

Inhalt: Life will never be the same Bevor Hardin Tessa begegnete, war er voller Wut und zerstörerischer Leidenschaft. Als er sie traf, wusste er sofort, dass er sie brauchte. Für sich allein. Ohne sie würde er nicht überleben. Und er würde nie mehr der sein, der er einmal war ... Nichts ist so, wie es scheint: Hardins Bericht von seinen ersten Begegnungen mit Tessa wird das Bild vom skrupellosen Bad Guy, der den unschuldigen Engel verführt, in ein ganz neues Licht rücken. Informationen zum Buch: Taschenbuch: 400 Seiten Verlag: Heyne Verlag (8. März 2016) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3453419693 ISBN-13: 978-3453419698 Originaltitel: Before Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 3,7 x 20,9 cm Meine Meinung: Mir hat Hardin so sehr gefehlt, seine Stimmungen, seine Liebe, einfach alles an ihm. Da ich mir also vorgenommen habe, meine begonnenen Reihen endlich mal zu beenden, habe ich mir dieses Baby geschnappt um auch endlich mit dieser Reihe voran zu kommen. Bereut habe ich es keine einzige Sekunde, denn ich habe jede einzelne Sekunde genossen, auf der seine Gedanken wie Schokolade in meiner Seele geschmolzen sind. Was mich jedoch hierbei enttäuscht hat, war das es zwar auf eine gewisse Weise schon ein Before war, aber eben ein sehr kurzes. Im Prinzip hat Anna dieses Buch zeitlich mit dem ersten Band überlappen lassen, was eigentlich eher einem Währenddessen entspricht statt einem wirklich überzeugendem Before. Dennoch hat sie es wunderbar geschafft, ihn zwischen seinem harten selbst und seiner aufblühenden Liebe in Szene zu setzen. Auch der innere Kampf ist in den kurzen Episoden sehr gut zur Geltung gekommen. Besonders gut gefallen haben mir hier auch die kleinen einleitenden Absätze, denn sie klangen so, als hätte Hardin sie selbst verfasst. Beinahe war es so, als würde man in Teilen seines Buches lesen. Mir jedenfalls hat das Lesen hier sehr gut getan, denn Hardin hat mein Leben irgendwie auf eine gewisse Weise schon verändert. Zum Schreibstil selbst muss ich hier nicht mehr viel sagen, denn er ist wie immer so wunderbar locker und dennoch ernsthaft genug, das man das Buch in einem Rutsch durchlesen kann. Warum ich trotzdem nicht so viel zur Handlung sage? Ich würde diejenigen, die die Reihe noch nicht gelesen haben, sehr spoilern, daher habe ich mir die Freiheit genommen die Handlung innerhalb der Rezension ganz einfach weg zu lassen. Ich bin dennoch froh mir alle Bände sofort gekauft zu haben, auch wenn sie eben noch ne Weile auf meinem SuB brüten mussten, aber ich liebe es einfach in die Welt von Hardin und Tessa eintauchen zu können. Dennoch finde ich es schwer, dieses Buch hier zu bewerten, denn der Titel entspricht meiner Meinung nach nicht wirklich dem, was in dem Buch beschrieben steht. Da es mir jedoch dennoch sehr gut gefallen hat möchte ich mich hier entscheiden ganze 9 Rosenblätter fallen zu lassen. Eben weil es sehr gut war, aber eben nicht das, was man nach dem Titel erwarten würde.

Lesen Sie weiter

An sich empfand ich den fünften teil der After - Reihe für gut gelungen. Das Buch lies sich sehr schnell und flüssig lesen und wurde immer aus anderen Sichtweisen geschrieben. Ich empfehle aber, das Buch nicht sofort im Anschluss nach Teil 4 zu lesen, da Hardins Teil, der mehr als die Hälfte des Buches einnimmt eine Nacherzählung vom ersten Teil ist. Die Erzählung von Hardin empfand ich deswegen als etwas unnötig, weil zwar seine Gedanken nun nachvollziehbar waren aber die erneut gelesenen Worte das Buch ein wenig langatmig machten und keine große Spannung mehr vorhanden war. Die Kapitel aus den anderen Sichtweisen,  wie z.B. Steph, Natalie, Molly, Zed und Vance hielt ich für abwechlungsreich und es war schön einen Einblick in ihre Köpfe zu bekommen.  Zum Schreibstil  Der Schreibstil ist sehr flüssig und bedacht geschrieben, sodass sich der Roman sehr rasch lesen lässt. Before us wurde in der Ich - Erzählform geschrieben, in der viele Charaktere ihre Sichtweise schilderten.  Zu den Charakteren Hardin hat mir im Buch gut gefallen. Er hat meiner Meinung nach gemerkt, dass er in vielen Hinsichten zu weit gegangen ist und ich spüre die Reue für die Taten, die er getan hat. Zusätzlich finde ich es immer faszinierend zu lesen, wie stark seine Charakterzüge sich geändert haben. Allerdings hat es mich sehr getroffen als ich laß, wie er am Anfang über Tessa dachte/sprach und es gefiel mir nicht, dass er ständig auf das Aussehen der Frauen achtete und seine abscheulichen Gedanken mich ärgerlich machten. Trotzdem hat er sich stark zum guten verändert, wie die letzten Kapitel beweisen. "Ich habe sehr lange in Dunkelheit gelebt, deshalb möchte ich helfen, andere ins Licht zu finden. " Seite 311 (ebook)  Tessa spielt im Roman natürlich auch eine besondere Rolle, aber diese hat sich nicht verändert und es hat mich etwas gewundert, dass kein Kapitel aus ihrer Sicht geschrieben wurde. Sie ist wie immer schon ein liebevolles Mädchen, dass große Veränderungen gemacht hat.  Steph tat mir ehrlich gesagt etwas leid, denn sie wurde in den letzten Bänden der After - Reihe als sehr negativ dargestellt und ich finde es gut, dass man in diesem Band noch etwas über sie erfährt, was zwar nicht zu einem guten Menschen macht, aber zeigt, dass sie gute Eigenschaften besitzt und einiges durchgemacht hat. Zusätzlich mochte ich die Dialoge zwischen ihr und Hardin, auch wenn sie hier wieder ihre Rolle als "Zicke" einnimmt. "Sei bloß vorsichtig mit diesem Scheiß. Mädchen wie sie landen am Ende nie bei so kaputten Typen wie dir. " Zitat Seite 128 (ebook)  Zusätzlich gefielen mir die Kapitel aus der Sicht von Vance und Smith. Beide spielten in der gesamten Reihe immer nur eine Nebenrolle und es war interessant und rührend ihre Erzählung zu lesen und ihre wunderschönen Charaktereigenschaften zu sehen.  Fazit Ich empfehle jedem Fan der After - Reihe dieses Buch zu kaufen, denn es lohnt sich und man kann mit Hardins Auswegslösungen aus seiner Situationen seine Handlungen nachvollziehen. Wenn man die ersten Bücher schon gelesen hat, die Handlung aber vergessen hat lohnt es sich diese mit "Before us" wieder aufzufrischen. Ich gebe dem Buch 3,75/5 Sterne. Ich danke dem Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Nun bin ich auch mit "Before us" fertig. Und bin leider nicht ganz so begeistert wie bei den anderen After Teilen. Die Geschichte hat sich zwischendurch etwas gezogen, sodass ich zweimal zwischendurch aufhören musste, da ich keine lust mehr hatte zu zuhören. Was sich dennoch schnell wieder gelegt hat. "Before us" wurde diesmal alleine von Martin Bross gelesen. Die Geschichte hat mich wieder gefesselt, obwohl ich das Hörbuch zwei mal unterbrechen musste. Die Buchreihe hat mir als Hörbuch Version super gefallen und kann es jedem Empfehlen. Besonders für Leute geeignet die vielleicht nicht ganz soviel Zeit haben aber dennoch die After Reihe Hören wollen. Zum Inhalt möchte ich gar nicht sagen, da ich niemanden Spoilern will und man die Teile davor aufjedenfall gelesen oder gehört haben muss. Er hatte keine Ahnung, dass sein Leben schön sein könnte. Aber selbst wenn er es gewusst hätte, es wäre ihm egal gewesen. Ihm war damals alles egal, auch sein eigenes Leben. Vor ihr. Vor ihr war er leer. Vor ihr hatte er keine Ahnung von Glück oder Verständnis. Hier beginnt seine Reise zu ihr. Martin Bross ist Hardin — mit genau dem richtigen Ton zwischen Romantik und Erotik erzählt er Tessas und Hardins Lovestory aus Sicht des Bad Boys.

Lesen Sie weiter

MEINE MEINUNG ZUM BUCH: Ich finde es echt super vom Verlag, dass man die Cover gänzlich durch die Reihe gezogen hat. So ergibt es eine tolle Einheit und anschauen lässt es sich auch schöner. Was mir beim Cover sehr gut gefällt ist das Wörtchen US in diesem stechendem gelb. Damit sticht das gesamte Cover direkt ins Auge und passt einfach sehr schön zu den anderen. Der Schreibstil war wieder einmal äußerst knisternd und dennoch flüssig. Mich begeisterte Anna Todd wieder einmal mit ihrem Schreibstil und konnte meine Meinung zu gehypten Büchern dadurch wieder wett machen. Ich habe bemerkt, dass sich die Autorin nicht leicht getan hat, diese Geschichte aus der Sicht von Hardin zu schreiben aber ihr ist es gelungen, ihren Stil beibzubehalten. Tessa und Hardin lernte ich ja bereits in "After Passion" kennen und dort war Tessa so die Protagonistin die ich verfluchte, da sie mir auf die Nerven ging, auch hier war sie zeitweilig nervtötend aber irgendwie kam sie mir hier dann nach einer Weile nicht mehr so zickig und naiv vor wie im ersten Band. Hardin ist nach wie vor ein Gott von Protagonist den ich einfach vergöttere, mehr kann ich dazu einfach nicht sagen da er der Bad Boy schlechthin ist. Die Geschichte aus Hardin's Sicht zu erkunden war zwar etwas kurz aber dennoch interessant. Ich nahm bewusster wahr, wie er die ganze Sache erlebt und fühlt. Auch wenn die Handlung ähnlich/gleich ist war sie erfrischend für mich und ich konnte sie mal anders genießen. MEIN FAZIT ZUM BUCH: Im Großen und Ganzen war dies keine neue Geschichte, weshalb ich hier ohne Erwartungen ran gegangen bin. Letztendlich war es durchaus interessant wie sich das alles aus Hardins Sichtweiße abspielte und seine Gefühle und Gedanken zu ergründen. Mir hat es trotz der Kürze gefallen und vergebe 4 von 5 Diamanten.

Lesen Sie weiter

!!!ACHTUNG!!!SPOILERGEFAHR!!! Das Buch beginnt mit einem kleinen Teil, indem man was über die Mädchen in Hardims Umfeld erfährt, und endet mit einem Teil, wo man etwas über seine Freunde erfährt. Im Hauptteil erfolgt die Story um Hardim und Tessa aus seiner Sicht: Hardim sucht zusammen mit seinem Freund Nate die gemeinsamen Freundin Steph in ihrem Wohnheimzimmer auf und treffen dort auf die neue Mitbewohnerin Tessa. Irgendwie scheint diese völlig anders zu sein und gar nicht dorthin zu passen und doch hat sie was fazinierendes an sich. Als Steph sie abends mit zur Party in eines der Verbindungshäuser schleift, wirkt Tessa dort völlig fehl am Platz. Hardim mag es, sie zu necken und nutzt wann immer es ihm möglich ist die Zeit, um sie auf die Palme zu bringen. Auch sein Kumpel Zed ist Tessa schon aufgefallen. Und wie die ganze Clique so zusammen sitzt, wetten sie darum, wer Tessa als erstes ins Bett bekommt-Hardim oder Zed? Hardim gibt sich echt Mühe und findet sogar gefallen an ihrer Nähe. Und als Tessa sich auf eine der Partys betrinkt, um kein Spielverderber zu sein, landet sie in seinem Zimmer. Kurzfristig kommen sie sich da auch näher, bis ihr bewusst wird, das es nicht richtig ist, denn schließlich hat sie ja einen Freund. Sie läuft davon. Aber Hardim macht sich auf Grund des angetrunkenen Zustands Sorgen und sucht sie. Da er sie aber nirgends finden kann,wartet er ihn ihrem Wohnheim auf sie. Als dort auch noch ihre Mutter und ihr Freund auftaucht, kommt Eifersucht auf. So hält er sich erstmal ein paar Tage vom College und damit auch von Tessa fern, sucht dann aber doch wieder ihre Nähe. Als beide dem gegseitigen Verlangen nacheinander nachgeben, dabei aber gestört werden ist es diesmal Hardim, der das Weite sucht. Nach einem klärendem Gespräch, wollen es die beiden einfach mal als "Freunde" versuchen und Hardim plant ein erstes "Date". Er nimmt die mit zu einem versteckt liegendem See, beide haben Spaß miteinander und er verschafft ihr ihren ersten Höhepunkt. Nach einem Dinner danach, bringt Hardim sie zurück ins Wohnheim. Die Verabschiedung verläuft sehr innig und er merkt, das sie sich mehr verspricht als nur Freundschaft. Er versucht ihr aber klar zu machen, das er keine Beziehung will. Doch so einfach ist das nicht und als die beiden endlich zueinander finden, ist es ihm auch klar, das es mehr ist, als nur die Wette sie ins Bett zu kriegen. Alles scheint endlich gut zu laufen und er besorgt eine Wohnung, um endlich mit ihr zusammen wohnen zu können... FAZIT/MEINE MEINUNG: Mir hat es gut gefallen, das ganze mal aus SEINER Sicht zu lesen. Nur war ich vom ersten und letzten Teil leicht irritiert, indem es um die Jungs und Mädels aus Hardims Umfeld geht. Die Storys hätte man sich , MEINER MEINUNG nach, sparen können und sich dafür mehr mit der Geschichte um Hardim und Tessa befassen können. Denn einiges, was man in den vorangegangenen Büchern erfahren hatte, wurde einfach weggelassen. Andererseits haben die Nebencharakteren dadurch auch ein wenig Präzision gekriegt. Zu den Hauptcharakteren kann ich sagen, das für mich Hardim in diesem Buch besser abschneidet und sympathischer rüber kommt, wie in den anderen Büchern zuvor. Trotzdem war es keinesfalls ein Reinfall, denn es ist lesenswert und packend. Ein tolles Buch für zwischendurch, was Einblicke in eine ganz andere Sicht gibt. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und musste es in einem Zug durchlesen. Der angenehm flüssige Schreibtstil der Autorin hat dazu sicherlich beigetragen. Das Cover ist wieder mal schlicht gestaltet aber gelungen, wie schon bei den anderen Titeln auch.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Es wird mehr erzählt als erwartet. Das hat mich positiv überrascht. Ich habe mit einer einfachen Nacherzählung ein paar Handlungen aus Hardins Sicht gerechnet, aber es steckt doch noch etwas mehr in diesem Buch. Auf der ersten Seite ist eine Playlist mit wirklich schönen Liedern, die ich mir gleich auf Sportify erstellt habe. Der Roman ist in drei Teile unterteilt: in Before, During und After. Diese Einteilung hat mir eigentlich ziemlich gut gefallen. In Before werden die Geschichten von z.B. Molly und Steph in Kurzfassung erzählt - also das was sie erlebt haben bevor sie Hardin und die anderen kennen gelernt haben. Teilweise wusste ich bei den Personen nicht mehr wer sie sind, aber das hat sich immer recht schnell aufgeklärt. In During wird praktisch "After passion" in Kurzfassung und aus Hardins Sicht geschildert, was eigentlich auch ganz gut war, aber man hat halt nicht so viel neues erfahren. Der dritte Teil - After - ist aufgebaut wie der Before-Teil. Es werden kurze Passagen aus dem Leben verschiedener Personen z.B. Ladon und Zed erzählt, von Erlebnissen nachdem Tessa und Hardin ein Paar geworden sind. Außerdem gibt es noch zwei "Hessa" Kapitel in denen aus Hardins Sicht das Leben mit Tessa und ihren Kindern ein paar Jahre später erzählt wird, was ich sehr schön fand, da das in After forever nur sehr kurz angeschnitten wurde. Im Gesamten finde ich das Before us für Fans der After Reihe wirklich eine schöne Ergänzung ist, aber natürlich kein Zwangsläufiges Muss. Ob man nochmal 13€ für ein Buch ausgeben möchte, das praktisch die ersten vier Bände nochmal aus einer anderen Perspektive kurz und knapp zusammen fasst, muss jeder selber entscheiden. Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥

Lesen Sie weiter

Im 5. Teil der Reihe wird NUR aus Hardins Sicht erzählt. Quasi Band 1 aus seiner Sicht. Jedoch nicht ausschließlich Band 1, weshalb es wichtig ist, die anderen Bände ebenfalls zu kennen. Ich war sehr gespannt wie Teil 5 so sein wird, hatte befürchtet es ist lediglich eine Wiederholung der anderen Bände. Da das Buch in 3 Teile gegliedert ist, schreibe ich meine Meinung auch mal in "3 Teile". Im ersten Teil lernen wir Hardin kennen und zwar BEVOR er Tessa kennenlernt. Hardins Leben, mit allem was ihn zu dem Hardin gemacht hat, den wir kennen. Durch diese neue Sichtweise konnte ich Hardin im Nachhinein viel besser verstehen. Seine Gedanken, Gefühle,... waren wundervoll nachvollziehbar. Ein Stück weit finde ich jetzt doch etwas sympatischer. ;) Im zweiten Teil können wir Hardins Gefühls-, und Gedankenwelt besser erfahren, als er Tessa kennenlernte. Aber auch das "restliche" Liebesleben der beiden wird kurz, und damit meine ich wirklich kurz Zusammengefasst. Hier war ich manchmal doch erstaunt wie Hardin gedacht hat, was er gefühlt hat,.... Und zu guter letzt der Dritte Teil. Hier werden Charaktere wie Molly, Steph,... genauer beleuchtet. Besonders diesen Teil fand ich richtig gelungen. Hätte den kurzen Geschichten zu den Charakteren sogar noch länger zuhören können. Die Stimme des Lesers "Martin Bross" war wieder super gut. Für mich eine gelungene Besetzung (sagt man Besetzung bei einem Sprecher?) für Hardin Scott. Zu Beginn hat sich die Autroin Anna Todd Zeit gelassen. Doch je weiter die Handlung voran schritt, desto schneller ist alles gegangen. Ich hab mich überrumpelt gefühlt, denn es ging mir einfach zu schnell. Auch wenn ich die Geschichte und deren Verlauf bereits kannte, war es einfach zu schnell. Man hat jetzt aber auch einfach während des hörens gemerkt, dass jetzt nichtsmehr kommen kann. Die Geschichte der beiden ist erzählt, viel mehr kann man hier nicht mehr erzählen. Trotzdem war es allein wegen dem 1. und 3. Teil ein gelungenes Hörbuch.

Lesen Sie weiter

Cover: Wer die After-Reihe kennt weiß, dass dieses Cover wieder perfekt zu den anderen Büchern passt. Es ist wieder sehr dunkel mit einem großen schwarzen Muster. Das gelb von "us" sticht sehr schön hervor und auf dem ersten Blick, weiß man, dass es sich um eine Fortsetzung der After-Reihe handelt. Meinung: Ich habe alle Teile der "After-Reihe" gelesen und war erstaunt, dass Anna Todd nun doch noch eine Fortsetzung herraus bringt. Ja, dies ist nun der fünfte Teil dieser Reihe. Es erzählt, wie es vor dem ersten Buch war, also wie Hardin davor gelebt hat und wie sie sich kennengelernt haben. Der erste Teil (before) wird nun hauptsächlich von den Frauen erzählt, hier kommt die Geschichte von Nadine, Molly und u. a. auch Step zum Vorschein, welche sie mit Hardin verbindet. Ich fande es ganz interessant, auch wenn manchmal etwas zu langwierig, weil es ja eigentlich doch hauptsächlich um Hardin und Tessa geht. Obwohl dies alles ja Hardin sehr geprägt hat. Im zweiten Teil (during) wird die Geschichte von Hardin und Tessa nochmals erzählt, aber nun aus der Sicht von Hardin. Ich habe hier nochmal einen guten Einblick in seine Gedanken bekommen können, was allerdings nichts neues war, denn man konnte sich schon immer denken, wie er tickt. Da ich die vorherigen After-Teile vor noch nicht allzu langer Zeit gelesen habe, kam es mir zeitweise etwas langweilig vor. Es endet damit, wo sie zusammen ziehen. Im After-Teil ist alles sehr abschließend und man bekommt nochmal ein Eindruck von Zed's Blickwinkel, was ich wirklich sehr gut finde. Der Schreibstil von Anna Todd, ist wie immer toll. Das Buch liest sich flüssig und man kommt schnell voran. Im allem ist es eine große Zusammenfassung aus den vorherigen Büchern der Reihe, aber ein gutes Ende der Reihe.

Lesen Sie weiter