Leserstimmen zu
Geliebte des Feuers

Christine Feehan

Die Sea-Haven-Serie (5)

(3)
(4)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Lissa ist eine begabte Glaskünstlerin und trägt in ihrem Herzen noch immer den Gedanken an Rache. Als sie auf ihrer letzten Mission auf Casmir Prakensij trifft, entflammt eine Leidenschaft. Dabei entdeckt sie einiges aus ihrer Vergangenheit, dass ihr verborgen geblieben ist. Die nächste Schwester des Herzens trifft auf einen Prakensij. Dieses aufeinander treffen ist immer ein Genuss. Auch wieder hier. Obwohl Lissa vor Casmir nicht verstecken braucht. Denn sie hat genauso viel drauf wie er. Seit Jahren verfolgt sie ihre Rache und ist am Ende angelangt. Doch jetzt will sie ihre neue Familie beschützen. An dieser Geschichte gefällt mir auch das beide ebenbürtig sind. Beide sind sehr starke Charaktere und man fragt sich wer hier wen beschützt. Auch hat mir das Buch Lust auf eine Reise nach Italien gemacht. :) Natürlich fehlt die Spannung, Romantik, Liebe und ein Hauch Magie nicht. 

Lesen Sie weiter

Lissa ist Glaskünstlerin und liebt ihre Freundinnen über alles. Für sie würde sie alles tun: auch heimlich eine Gefahr aus dem Weg schaffen, damit alle endlich sicher sind. So reist Lissa nach Europa und ahnt nicht, dass die Liebe auf sie wartet, aber auch ein ungeheuerlicher Verrat.... Lissa ist ein sehr loyaler Mensch, dem Familie und Freunde über alles gehen. Doch niemand von ihren Schwestern ahnt, wie groß ihr Verlust in der Vergangenheit war und was Lissa alles durchgemacht hat. In ihr brennt ein Feuer, welches jederzeit ausbrechen kann. Lissa war für mich ein sehr starker Charakter, der sich ziemlich gegen die Liebe sträubt. Natürlich läuft ihr dann gerade diese über den Weg in Form von Casmir Prakenskij. Auch dieser ist ein sehr starker Charakter und so treffen zwei Hitzköpfe aufeinander, die aber erkennen, wie sehr sie sich ergänzen. Das finde ich sowieso immer schön dargestellt bei Christine Feehans Geschichten: Sie vermittelt dieses Gefühl der Seelenpartnerschaft auf schöne und glaubwürdige Weise. Für mich persönlich hätten es insgesamt ein paar weniger erotische Szenen sein dürfen. Diese sind recht explizit und schön beschrieben und spiegeln die Seelenverwandtschaft wieder, aber recht zahlreich. An Spannung wird auch viel geboten! Es gibt einige Zielpersonen, Ausspähungen, aber auch einen unheuerlichen Verrat, der für viel Spannung sorgt. Geliebte des Feuers ist ein schöner Teil der Sea Haven-Serie mit zwei starken hitzköpfigen Charakteren!

Lesen Sie weiter

Fazit: (Eine ausführliche Rezension findet ihr in meinem Liebesromaneblog). Wer die Sea Haven Saga von Anfang an verfolgt, weiß, was ihn erwartet. Das muss nicht immer gefallen, aber irgendwie fühle ich mich doch gut „aufgehoben“ zwischen all den Prakenskij-Brüdern, den „Alphamännern par excellence“. Die muss man mögen, denn sie sind sehr bestimmend, nicht nur in diesem Band. Einmal die Frau fürs Leben gefunden, weichen sie nicht mehr von der Stelle, komme was wolle, das kann Sicherheit und Geborgenheit für die Frauen vermitteln. Ebenfalls wird die Verbundenheit der Freundinnen/Schwestern hervor gehoben. Dies ist der stabile Rahmen, der diese Saga trägt und für den man sich auch ein paar Stunden gerne ablenken lässt. Allerdings gibt es tatsächlich für meinen Geschmack vieles was unglaubwürdig ist, was einfach zu plötzlich geschieht. Ich wunderte mich des Öfteren. So wird nicht ein einziges Mal das magische Element von Lissa/Giacinta gebraucht, nämlich das Feuer. Auch erfahre ich praktisch nichts über das große Hobby der Glasbläserin. Das ist schon schade. Bei Casimir erwartet man nichts anderes, er ist ein Prakenskij, „er kam, sah und siegte“ (könnte man es kurz und passend für alle Prakenskijs zusammenfassen). Die Sexszenen sind erotisch und stilvoll in Szene gesetzt, für meinen Geschmack war diese aber seitenweise zu lang. Zum Schluss taucht nun auch der letzte verschollene Bruder auf, und ich freue mich entgegen aller Kritikpunkte auf diesen Band. Am liebsten hätte ich diesen sogar gleich hinterher gelesen, aber wie der Verlag mir mitteilte, ist dieses Buch erst für 2018 geplant. Wie soll man es nur so lange ohne die Prakenskijs aushalten!?

Lesen Sie weiter

Inhalt: Lissas flammenfarbenes Haar ist nicht das einzig Feurige an ihr. Die begabte Glaskünstlerin und »Schwester im Herzen« trägt eine brennende Kraft in ihrem Innern, die ebenso zerstörerisch wie schöpferisch sein kann. Ihre Kunstfertigkeit bringt sie bis nach Italien, während Lissas eigentliche Mission im Verborgenen bleibt: Rache. Zwischen ihr und dem russischen Geheimagenten Casmir Prakenskij entflammt eine leidenschaftliche Liebe, aber dunkle Geheimnisse aus der Vergangenheit bedrohen ihre gemeinsame Zukunft. Meine Meinung: Dies ist der 5. Teil der "Sea Haven" - Saga. Die einzelnen Teile sind zwar in sich abgeschlossen und haben jeweils ein anderes Pärchen als Protagonisten, aber ich würde dennoch jedem raten, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, um die Hintergrundgeschichte der Schwestern, die sich durch alle Bücher zieht, besser verfolgen zu können. Ich liebe diese Reihe und habe mich unheimlich auf diese Fortsetzung gefreut. Besonders gefällt mir, dass man auch ab und zu noch einen Blick auf die Charaktere aus der Reihe der "Drake Schwestern" werfen kann. Der Schreibstil ist gewohnt angenehm, illustrativ und lebendig, schnell und flüssig zu lesen, dennoch anspruchsvoll. Die Geschichten rund um Sea Haven sind schon alleine von den ungewöhnlichen und nicht gerade einfachen Charakteren her sehr nervenzehrend, erlebnisreich und packend. Die Handlung ist spannend und teilweise düster, watet mit unerwarteten Wendungen auf, die die Handlung immer wieder in eine andere Richtung lenken. Die Charaktere sind sehr lebendig, facettenreich und sehr ungewöhnlich gezeichnet. Ihre Vergangenheiten spielen eine sehr wichtige Rolle, und das ist bei keinem eine besonders gute. Die Hintergründe sind erschreckend, dramatisch, tragisch, traurig und grausam. Sie alle kämpfen um ein bisschen Normalität. Lissa ist eine tolle Protagonistin, ide mir sehr ans Herz gewachsen ist. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen, sie verstehen, mit ihr hoffen, bangen und fiebern. Der 5. Teil der "Sea Haven"- Saga hat mich sehr gut unterhalten, mir eine fesselnde und mitreißende Lesezeit beschert und mich eine Zeitlang alles vergessen lassen. Diese Mischung aus Spannung, Fantasy und Romantik, gepaart mit diesen wirklich außergewöhnlichen Charakteren ist der Autorin sehr gut gelungen und macht die Reihe zu etwas Besonderem. Fazit: Mitreißende und spannende Reihenfortsetzung. Leseempfehlung!

Lesen Sie weiter

~Worum es in dem Buch geht: Lissas flammenfarbenes Haar ist nicht das einzig Feurige an ihr. Die begabte Glaskünstlerin und »Schwester im Herzen« trägt eine brennende Kraft in ihrem Innern, die ebenso zerstörerisch wie schöpferisch sein kann. Ihre Kunstfertigkeit bringt sie bis nach Italien, während Lissas eigentliche Mission im Verborgenen bleibt: Rache. Zwischen ihr und dem russischen Geheimagenten Casmir Prakenskij entflammt eine leidenschaftliche Liebe, aber dunkle Geheimnisse aus der Vergangenheit bedrohen ihre gemeinsame Zukunft ~Wie ich das Buch finde: Eine wunderbare Fortsetzung zu den ersten Teilen. Die Autorin hat mich mal wieder mit ihrem tollen Schreibstil überzeugt und die Geschichte spannend verpackt. Durch unerwartete Wendungen ist das Buch fesselnd geschrieben, das man als Leser immer wissen möchte wie es weiter geht. Das Cover finde ich dem Blauton allerdings ein wenig unpassend. Aber der Inhalt soll ja überzeugen, dementsprechend finde ich das Cover jetzt im dem Fall ein wenig nebensächlich. Ich kann auch den 5. Teil wirklich weiter empfehlen

Lesen Sie weiter

Cover: Das Cover passt gut in die Reihe und auch zu Sea Haven, weil eine Küste unten zu sehen ist. Ebenso passt es gut zur Story und auch das Pärchen ist passend zu den Protagonisten gewählt. Meinung: Ich war schon gespannt auf den 5. Band und ob Lissa nun auch ihren Seelenverwandten findet. Und ich bin begeistert von der Story. Sie ist mitreißend, spannend und kommt mit unerwarteten Wendungen daher. Der Schreibstil ist wie immer toll und locker leicht zu lesen auch wenn die Szenen mal etwas düsterer werden. Lissa ist eine tolle Protagonistin die immer noch mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat, aber alles versucht um das endgültig hinter sich zu lassen. Man kann sich gut in sie hineinversetzen und ihre Beweggründe kommen gut rüber. Casmir hingegen ist geheimnisvoll aber auch er ist ein toller Protagonist. Man merkt direkt das er einer der Prakenskij Brüder ist und auch finde ich das man nach und nach mehr hinter seine Fassade blicken kann, was mir super gefällt. Zum Ende hin wird es noch mal sehr spannend und das hat mir gut gefallen und schließt Lissas Story gut ab. Fazit: Wieder ein toller Band der Sea Haven Reihe. Einzig hätte ich mir gewünscht mehr über Lissas Fähigkeit zu erfahren. Alles in allem aber ein wirklich tolles Buch mit einer mitreißenden Story.

Lesen Sie weiter

Autor: Christine Feehan Titel: Geliebte des Feuers (Sea-Haven-Saga) Originaltitel: Fire Bound Gattung: Roman Erscheinungsdatum: 13.02.2017 Verlag: HEYNE ISBN: 978-3453421189 Preis: 9,99 € (Taschenbuch) & 8,99 € (Kindle-Edition) Seitenzahl: 448 Inhalt: Lissas flammenfarbenes Haar ist nicht das einzig Feurige an ihr. Die begabte Glaskünstlerin und »Schwester im Herzen« trägt eine brennende Kraft in ihrem Innern, die ebenso zerstörerisch wie schöpferisch sein kann. Ihre Kunstfertigkeit bringt sie bis nach Italien, während Lissas eigentliche Mission im Verborgenen bleibt: Rache. Zwischen ihr und dem russischen Geheimagenten Casmir Prakenskij entflammt eine leidenschaftliche Liebe, aber dunkle Geheimnisse aus der Vergangenheit bedrohen ihre gemeinsame Zukunft. Cover: Also ich persönlich finde das Cover zu dem nun schon fünften Teil der Sea-Havan-Saga so gesehen ganz ansehnlich, allerdings bin ich der Ansicht, dass es vielleicht sinnvoller gewesen wäre, Lissas und auch Casimirs Element – also das Feuer – mehr mit einzubeziehen. Schließlich passt die blaue Farbe so wie sie jetzt ist eher weniger zu dem leidenschaftlichen Wesen der beiden Protagonisten. Charaktere: Zu den Charakteren lässt sich sagen, dass sowohl Casimir als auch Lissa sehr leidenschaftlich, gleichzeitig aber auch sehr verschlossen sind. Lissa, die zurück in ihrer Heimat, endlich ihre Eltern rächen will, ist gar nicht so wehrlos, wie sie in den vorangegangenen Büchern immer gewirkt hat. Genau genommen ist Lissa noch nicht einmal ihr richtiger Name, sondern Giacinta, was zumindest mich ziemlich überrascht hat. Aber auch Casimir scheint es mit einer Leichtigkeit von einer Persönlichkeit zur nächsten zu schaffen, obwohl er selbst behauptet, dass er gar nicht mehr wirklich weiß, wer er selber wirklich ist. Jedoch sind beide gemeinsam ein noch leidenschaftlicheres, gefährlicheres und auch geheimnisvolleres Paar, als die der Vorgängerbänder. Fazit: Kurz gesagt fand ich das Buch im Großen und Ganzen ziemlich gut, auch die Spannung, die mir beim Vorgänger gefehlt hat gab es dieses Mal wieder reichlich. Allerdings hätte ich gerne noch erlebt, wie den Lissas Schwestern und deren Männer, auf ihre geheime Identität reagieren, allerdings besteht dabei ja noch die Möglichkeit, dass dies im nächsten Buch noch mal angeschnitten wird. Von mir gibt es dennoch nur 4 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Toll, toll, toll!

Von: Lena

20.02.2017

Was ist die Sea-Haven-Saga? In dieser Reihe geht es um sechs verschiedene Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können, aber eines gemeinsam haben. Jede von ihnen hat einen oder mehrere Menschen verloren denen sie nahe stand. Außerdem sind sie der festen Überzeugung (gewesen), dass sie schuld an dessen Tod sind. Die sechs Frauen haben sich bei einer 'Therapie' kennen gelernt und leben seitdem gemeinsam auf einer Farm, die sie zusammen gekauft haben. Sie bezeichnen sich als Schwestern, da sie sich stark verbunden fühlen. Nacheinander lernt jede von ihnen einen Kerl kennen und verliebt sich. In diesem Band ist es Lissas, die Künstlerin, die einen unwiderstehlichen Kerl kennenlernt. Um was geht es? Wer sind die Charaktere? Lissa lebt mit ihren 5 Schwestern auf einer Farm. Vier von ihren Schwestern haben schon ihren Mann gefunden, Lissa hingegen noch nicht. Eigentlich ist sie ziemlich froh darüber, denn sie selbst würde sich nicht als Beziehungsmensch bezeichnen. Da kommt ihr Ausflug nach Europa gerade richtig um mal Abstand zu gewinnen. Denn sie ist Künstlerin und hat verschiedene Angebote von Hotels bekommen, die ihre Kronleuchter kaufen möchten. Ein weiterer Grund um nach Europa zu fahren ist ihre Vergangenheit, von der ihre Schwestern allerdings nichts wissen. Denn diese wissen nicht, wer Lissa wirklich ist. In Italien möchte sie ihren Onkel besuchen, ihren einzigsten Verwandten, den sie noch hat. Außerdem ist sie dort, um einen ganz speziellen Auftrag zu erledigen. Doch da niemand von ihrer wahren Identität weiß, kann sie mit keinem darüber sprechen, auch nicht mit ihren Schwestern. Der Mann ihrer jüngsten Schwester, hat seinen Bruder Casmir aufgetragen Lissa zu folgen, daer hat angst, dass Lissa auf ihrer großen Reise etwas zustößt. Doch davon darf sie nichts erfahren, denn sowas kann Lissa gar nicht leiden. Sie hasst es irgendwelche Dinge vorgeschrieben zu bekommen, sie ist schließlich eine starke Frau. Meinung: Wie auch schon die vorherigen vier Bände hat mir die Geschichte von Lissa und Casmir unglaublich gut gefallen, sie konnte mich total fesseln. Der Schreibstil der Autorin ist einzigartig. Sie kann die verschiedensten Genre so unglaublich toll rüberbringen. Es ist einbisschen Fantasy, Liebe, Action und Spannung enthalten. Einfach ein toller Mix. Der mich als Leserin total begeistert. Doch was mir in den vorherigen Bänden besonders gut gefallen hat, dass die Erotischen-Szenen nicht einfach hintereinander gereiht sind, sondern es auch eine Handlung gibt, war leider hier nicht mehr sooo der Fall. Denn ab der Hälfte des Buches ist das doch sehr stark ausgeprägt. Es gibt zwar noch einen Auftrag, den Lissa und Casmir verfolgen, doch für mich waren die Erotikszenen zu sehr im Mittelpunkt. Leider, denn die eigentliche Geschichte ist super spannend. Ich mag die Protagonisten. Lissa kennt man schon aus den vorherigen vier Bänden. Sie ist die stärkste von ihren Schwestern und lässt sich nicht gerne reinreden. Sie möchte auch keinen Mann, der über sie bestimmen kann und zu dominant ist. Sie hat gerne selbst die Zügel in der Hand. Casmir ist hingegen ein typischer Prakenskij. Wer eines der Bücher schon gelesen hat, weiß was ich meine. Einfach nur unwiderstehlich! ;) Was ich unglaublich finde, dass die ganzen Charaktere in der Reihe total unterschiedlich sind, aber ich jeden einzelnen in mein Herz geschlossen habe. Was gar nicht so leicht ist, denn es gibt immer wieder Charaktere mit denen man nicht zurecht kommt, besonders wenn es so viele sind, die alle komplett andere Eigenschaften und Marotten mitbringen. Die Autorin versteht wirklich etwas von ihrem Handwerk! Man erfährt auch schon einpaar Details über den nächsten Band. Das macht natürlich neugierig. Ich hoffe ich muss nicht zu lange auf den sechsten Band warten. Von Anfang bis Ende ein wirklich gelungenes Buch, doch für mich in diesem Band leider zu viel Sex. Trotzdem kann ich die Reihe jeden ans Herz legen! Ihr werdet es nicht bereuen. 4 von 5 Cupcakes!

Lesen Sie weiter