Leserstimmen zu
Miles & Niles - Jetzt wird's wild

Jory John, Mac Barnett

Die Miles & Niles-Reihe (3)

(4)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 13,00 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

lustig und unterhaltsam

Von: MarTina

11.05.2019

Bei dieser Geschichte handelt es sich um den dritten "Miles & Niles"-Band. Man kann das Buch aber auch lesen, wenn man die Vorgänger nicht kennt. Manchmal sind zwar kleine Verweise auf die vorherigen Abenteuer in der Geschichte enthalten. Trotzdem ist Vorwissen aus den anderen Bänden nicht nötig. Miles und Niles sind mir sympathisch. Sie hecken immer wieder neue Streiche aus, die sich (überwiegend) gegen die Mike-Kompanie richten. Die Kompanie besteht aus Josh und zwei Gefolgsleuten. Nachdem Josh ein Unsympath ist und Lösungen für ihn nur in Gewalt enden, freut man sich, wenn er das Streicheopfer ist. Außerdem sind die Streiche wirklich kreativ und witzig. Daneben ist der Zusammenhalt von Miles und Niles toll. Die Abschnitte, in denen man mehr von Josh und seinen Kameraden erfährt, fand ich dagegen nicht so witzig. Vor allem Josh Abkürzungsfimmel fand ich ein bisschen anstrengend. Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Außerdem wird der Text von witzigen, schwarz-weißen Illustrationen aufgelockert, auf denen man die Geschichte ein bisschen mitverfolgen kann. Das steigert die Motivation junger Leser sicherlich. Fazit: Alles in allem eine lustige, manchmal auch überraschende Geschichte mit tollen Illustrationen.

Lesen Sie weiter

Von: Julius Bachmann aus Heidelberg

25.11.2018

Könnte lustiger sein.Ist nicht mehr so einfallsreich wie die letzten Bände,wird am Ende aber dann doch noch spaßig.

Lesen Sie weiter

Nach zwei Schuljahren endlich einmal Sommerferien. Das haben Miles und Niles sich auch redlich verdient. Dass nicht nur ihr Erzfeind Josh Barkin, sondern auch sein Vater wieder eine wichtige Rolle spielt, erzeugt einen roten Faden durch die verschiedenen Bände. Gripps gegen Muckis, Freundschaft gegen Mobbing, sogar romantisch wird es diesmal. Miles und Niles entwickeln sich also weiter, was ich sehr toll finde. Viele Kinderbücher bleiben mit den ewig gleichen Charakteren stehen, hier geht es weiter. Mit dem dritten Band der Reihe schließt sich nicht nur der Kreis zwischen den Schuljahren, sondern auch Miles endgültiges Ankommen in Yawnee Valley steht im Mittelpunkt. Während er im ersten Band selbst lernen musste, was ein richtiger Trickser ist und wie wichtig die tiefe Botschaft ist, wird er nun nicht nur zum Helden, sondern auch zum Meister dessen, was Niles ihm beigebracht hat. Auch hier wird der Bogen über die gesamte Reihe geschlagen. Fortsetzungen zu schreiben, die absolut für sich stehen können und dennoch einen Mehrwert für alle haben, die die ersten Bände kennen, ist nicht leicht. Hier wurde es geschafft.

Lesen Sie weiter

(24) Im dritten Band um die beiden Buben "Miles & Niles" dreht sich alles um die Sommerferien im Wald. Am liebsten denken sich die beiden Rabauken lustige und echt pfiffige Streiche aus, die sie vor allem gegen ihre Lieblingsfeinde aus der "Mike-Kompanie" einsetzen. Da diese Jungs zwar durchaus stark, aber nicht annähernd so fit im Oberstübchen sind, haben sie damit auch recht viel Erfolg. Die witzigen Illustrationen und das pfiffige Cover tragen ihren Teil zu einem sehr ansprechenden und stimmigen Gesamteindruck bei. Die kurzen Textpassagen machen es v.a. auch für die junge, eher lesefaule männliche Zielgruppe, sehr interessant. Ähnlich wie Greg's Tagebuch könnte auch dieses Buch so manchen Computerjunkie zum Lesen animieren. Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert.

Lesen Sie weiter

Ich durfte bereits die beiden ersten Hörbücher von Miles & Niles anhören und war total begeistert, dass es für mich ganz klar war, mich auch für Band 3 zu bewerben. Zum großen Glück habe ich dann auch tatsächlich Band 3 der Miles & Niles Reihe bekommen. Ich habe mich so darüber gefreut. Miles und Niles, die unangefochtenen Meister im Streichespielen, haben Sommerferien! Befreit von allen Schulpflichten, genießen die zwei Trickser in vollen Zügen das wilde Leben in den Wäldern rund um von Yawnee Valley. Solange jedenfalls, bis Josh, der Sohn ihres Schulleiters, sie aufspürt. Josh verbringt seine Ferien in einem Drill-Camp, in dem er schon letztes Jahr aufgeblüht ist wie eine Primel. Als Josh und seine Gang beschließen, Miles und Niles zu schikanieren, muss sich zeigen, was am Ende des Tages stärker ist: die Macht der geballten Fäuste – oder die Geistesblitze eines entfesselten Trickser-Duos? Es war, wie erwartet, wieder ein tolles witziges Hörbuch und ich habe mich mal wieder köstlich amüsiert. Das Trickser-Duo wieder in voller Fahrt, witzige Ideen und Streiche selbstredend. Der dritte Teil handelt von den Sommerferien, die Miles & Niles in vollen Zügen genießen, bis Josh, der Sohn des Schulleiters, der gerade seine Ferien in einem Drill-Camp verbringt, versucht Miles & Niles so richtig die Ferien zu vermießen. Das schreit natürlich nach Gegenmaßnahmen, denn Miles & Niles schikaniert man nicht. Die Beiden blühen mit ihren Tricks und Streichen zur Hochform auf. Ich habe mich sehr gut amüsiert. Dieses Hörbuch ist ein Hochgenuss ! Christoph Maria Herbst macht dieses Hörbuch wieder zu einem Knaller, er kann einfach so viele Stimmen einbringen, dass ein Hörbuch, das von ihm gelesen wird, einfach nicht langweilig wird. Ich bin mir durchaus bewusst, dass es sich bei der Miles & Niles Reihe um eine Kinderbuchreihe handelt, aber ich mag diese Hörbücher. Da mag auch ich mal wieder ein wenig Kind sein. Deshalb meine Bewertung : 5 von 5 möglichen Punkten, ohne jeden Zweifel. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag bedanken, der mir diese CD kostenlos als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Jedoch möchte ich ebenso betonen, dass es sich bei meiner Rezension um meine eigene Meinung handelt.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung Vorab möchte ich zuerst sagen, ich kannte die ersten beiden Teile der Reihe nicht. Dies ist aber überhaupt kein Problem, auch wenn es die eine oder andere Anspielung zu den vorherigen Bänden gab. Die beiden Jung Miles und Niles sind sehr unterschiedlich und trotzdem sind sie beste Freunde. Sie erleben in diesem Buch ein Sommerferien-Abenteuer, das sich jedes Kind einfach nur wünschen kann. Die beiden sind mir direkt ans Herz gewachsen, die beiden haben echt Witz, Sympathie und wirklich gute Einfälle. Gemeinsam hecken sie etwas gegen den gemeinen jungen Josh aus, denn dieser kann eins sehr gut: andere herumkommandieren. Wie sie das anstellen müsst ihr natürlich selbst lesen, ich fand es aber sehr gut und unterhaltsam. Auch der Schreibstil war sehr Kindgerecht und ich mochte es, das die beiden Jungs auch selbst gerne lesen. Ich könnte mir vorstellen, das Kinder, die dieses Buch lesen vielleicht angeregt werden, mehr zu lesen. Außerdem gab es ab und zu mal lustige Nebensätze in Klammern, die das ganze noch Kommentiert haben. Hier musste ich ein paar mal wirklich lachen. Dazu kommen die wunderschönen Illustrationen, die sich durchs ganze Buch ziehen und die Geschichte lebendig werden lassen. Alles in allen ist es ein wirklich gelungenes Kinderbuch, das mich selbst wieder in meine Jugendzeit versetzt hat. Autor Jory John ist Journalist, Coach, Lehrer und Autor von Büchern für Erwachsene und Kinder, u.a. mehrerer erfolgreicher Bilderbücher. Er ist Co-Autor des Bestsellers "Alle meine Freunde sind tot". Jory John lebt in Oregon. Fazit Ein tolles Kinderbuch, das viel Spaß gemacht hat zu lesen. Ich kann es empfehlen!

Lesen Sie weiter

Ich hatte bereits bei den ersten beiden Bänden der Miles & Niles Reihe richtig viel Spaß beim Hören, daher war meine Vorfreude auf den dritten Teil sehr groß gewesen. Da es auch bei diesem zum Glück wieder eine ungekürzte Lesung mit Christoph Maria Herbst gibt, stand für mich sofort fest, dass ich auch diesmal das Hörbuch wählen würde. Endlich Sommerferien! Miles und Niles, die Meister im Sreichespielen, verbringen ihre Ferien in den Wäldern von Yawnee Valley, wo sie auf Bäumen herumklettern, Höhlen erkunden und - natürlich - Streiche aushecken! Dann aber kommt ihnen Josh Barkins in die Quere. Der Sohn des Schuldirektors Barry Barkins ist auch in diesem Sommer wieder in dem anspruchsvollen Drill-Camp, welches ihm vom letzten Jahr in sehr guter Erinnerung geblieben ist. Diesmal hat er sogar ein paar Bewunderer an seiner Seite, die ihm nahezu willenlos gehorchen. Josh und seine Anhängerschaft machen es unseren beiden Tricksern nicht gerade leicht und ein Kampf zwischen Fäusten und Köpfchen entbrennt. Wer wird wohl am Ende als Sieger hervorgehen? Haben Miles und Niles mit ihren genialen Einfällen eine Chance gegen Josh und Co? Auch der dritte Band der Miles & Niles Reihe hat mich bestens unterhalten und mir einige sehr nette Hörstunden beschert. Erneut kommen wir als Zuhörer in den Genuss von witzigen Einfällen und sehr kreativer Streiche unseres lieben Trickser-Duos. Um der Geschichte folgen zu können ist es nicht zwingend notwendig die ersten beiden Bände zu kennen. Besser wäre es natürlich, aber meiner Meinung nach sollte man hier auch alles verstehen können ohne das Wissen aus Band 1 und 2 zu haben. Mit Miles und Niles sind wir in ihrem dritten Abenteuer diesmal nicht in der Schule, sondern in den Wäldern von Yawnee Valley. Und natürlich tüfteln die weltbesten Trickser aller Zeiten auch dort jede Menge genialer Streiche aus. Ihre Opfer: Die Mike-Kompanie, bestehend aus Josh Barkins und seinen zwei Bewunderern. Schon direkt am Anfang des Hörbuches geht es witzig und turbulent zu, als sich Miles und Niles gut getarnt ihren Streicheopfern nähern. Ich habe mich hier wirklich köstlich amüsiert und jedem weiteren Streich der beiden ganz eifrig entgegengefiebert. Da der dritte Band in den Sommerferien spielt, eignet sich das Hörbuch wunderbar für die warme Jahreszeit. Schon gleich im ersten Kapitel wird einem richtig große Lust auf den Sommer gemacht. Diese lieblichen Beschreibungen am Anfang führen einen auch zuerst etwas in die Irre. Wenn man diese Reihe noch nicht kennt und auch den Klappentext nicht gelesen hat, könnte man im ersten Moment denken, man bekomme es hier mit einer herrlich idyllischen Sommergeschichte zu tun. Aber Pustekuchen! Sommerlich ist die Geschichte zwar, aber ruhig und idyllisch ganz klar nicht! Hier folgt ein lustiger Streich dem nächsten und ein wilder Kampf zwischen der Mike-Kompanie und den wilden Zweien entbrennt. Die wilden Zwei sind natürlich Miles und Niles. Wer nun am Ende als Sieger hervorgehen wird, verrate ich hier natürlich nicht. Die Bücher zu der Miles & Niles Reihe kenne ich nicht, da ich mich bei allen Bänden stets für die Hörvariante entschieden habe. Da ich aber gelegentlich in Buchhandlungen in den Büchern geblättert habe, weiß ich, dass diese sehr lustig illustriert worden sind. Dennoch haben mich die Hörbücher immer mehr gereizt und durch diese bin ich auch erst auf diese nette Reihe aufmerksam geworden. Vorgelesen wird dieser schöne Hörspaß nämlich von Christoph Maria Herbst und wer alles schon einmal ein Hörbuch mit ihm gehört hat, weiß nur zu gut, wie klasse er vorlesen kann. Ich habe mir den ersten Band damals wirklich nur gekauft, weil der Herbst es liest. Die Geschichte klang so ganz nett, aber sonderlich viel hatte ich mir nicht versprochen. Ich wurde dann aber sehr positiv überrascht und wollte auch die weiteren Bände unbedingt hören. Auch bei Band 3 macht Christoph Maria Herbst sein Sache wieder grandios! Wirklich Hut ab, wie gekonnt er seine Stimme verstellt und wie super er alles betont. Meine Highlights sind ja immer die Ausrufe von Josh. Josh liest Christoph Maria Herbst wirklich großartig; ihn erkennt man immer sofort. Mein Lieblingswort in diesem Hörbuch ist ganz klar: „Brotgehirn“! Dies ist wohl auch das Lieblingswort von Josh Barkins. Im Englischen wird dieses Wort wohl besser klingen, ich vermute mal in der Originalfassung heißt es „Bread-Brains“. Da klingt die deutsche Übersetzung natürlich etwas komisch, aber ich liebe das Wort „Brotgehirn“ dennoch seit dem Hören der Miles & Niles Reihe. Was ich ein wenig schade fand, ist, dass ein Klassenkamerad von Miles und Niles nur kurz am Ende der Geschichte auftaucht. Dieser wird immer so klasse von Christoph Maria Herbst gelesen, darüber amüsiere ich mich jedes Mal köstlich. Wirklich schade, dass dieser hier nur so einen kurzen Auftritt hatte, „oh Mann, ey“! ;-) Ich kann jedem die Miles & Niles Reihe sehr empfehlen. Es handelt sich hier zwar um eine Kinderbuchreihe, dennoch kann ich auch Erwachsenen diese Reihe sehr ans Herz legen. Ich denke ja, dass die Hörbücher hier wirklich etwas besser sind, da sie so grandios von Christoph Maria Herbst vorgelesen werden. Da die Illustrationen aber auch sehr unterhaltsam sind, sind die Bücher vermutlich genauso empfehlenswert. Ich weiß nur genau, dass ich, sollte es noch einen vierten Band geben, mir auch diesen wieder als Hörbuch anhören werde. Sofern es auch dazu eines geben wird, was ich ja sehr hoffe! Fazit: Ein super witziger und herrlich schräger Hörspaß! In ihren dritten Abenteuer machen Miles und Niles, die weltbesten Trickser und Streichespieler, die Wälder von Yawnee Valley unsicher und hecken einen lustigen Streich nach dem anderen aus. Christoph Maria Herbst liest wirklich großartig! Es macht richtig viel Spaß ihm hier zuzuhören und ich wurde hier bestens unterhalten. Von mir erhält das Hörbuch volle 5 von 5 Sternen! Vielen Dank, liebes Bloggerportal, dass ihr mir dieses schöne Hörbuch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt habt!

Lesen Sie weiter