Leserstimmen zu
Dann denkt mit dem Herzen

Konstantin Wecker

(5)
(4)
(1)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

In dem 142 Seiten starken Büchlein finden sich vor allem Texte, die Konstantin Wecker 2014/15 auf Facebook, seiner webseite und seinem Netzmagazin veröffentlicht hat, in Kapitel unterteilt, jeweils mit einer Einleitung seines Freundes und Mitarbeiters Roland Rottenfußer, so dass klar wird, welcher (tages)aktuelle Anlass da beleuchtet wird. Deutlich hervorgehoben wird, dass es Zeit für eine gewaltfreie Revolution des Bewußtseins geht, in einer Gesellschaft, die sich mehr dem Haben als dem Sein verschrieben hat. Es gilt, sich den von uns allen mitverschuldeten Ursachen der Flüchtlingsbewegung zu stellen, endlich dafür einzutreten, dass die Menschlichkeit wieder einen höheren Stellenwert als der Profit einnimmt. Etliche Aspekte und Beispiele werden aufgeführt, z.B. die Möglichkeit, die großen Profite der Rüstungsindustrie für Hilfe aufzuwenden, für die, die wegen dieser Profitgier einem Krieg ausgeliefert sind, dem sie entfliehen wollen – oder die „Wirtschaftsflüchtlinge“, die vor Hunger und Not fliehen, weil auch wir sie mit unserem Wirtschaftssystem und unseren „Geiz-ist-Geil“-Mentalität in die Armut getrieben haben. Es geht aber auch um Überreiche, jene ca. 1%, die 99% des Kapitals besitzen, und nicht einfach zusehen sollten, wenn die Ängste der Armen im Land gegen die ankommenden Flüchtlinge ausgespielt werden, oder um Staatsbankette, die zwei Tage dauern und für deren Kosten ein Jahr lang Flüchtlingsrettungsaktionen im Mittelmeer finanziert werden könnten. Immer wieder fällt auf, dass Konstantin Wecker stets freundlich bleibt, auch Andersdenkenden gegenüber, keinen ausgrenzt oder als Negativbeispiel vorführt, dass er seine Ansichten auf alle bezieht, weil kein Mensch illegal ist. Sein Plädoyer für Mitgefühl und tatkräftige Hilfe in der Willkommenskultur, seine klare Stellungnahme gegen Kriegspolitik, eine ungerechte Weltwirtschaft und alltägliche Rassismus zeigen klar auf, wie dringend diese schnelle Veränderung ist, mit dem Herzen zu denken und aufeinander zuzugehen ....

Lesen Sie weiter

Wenn sich Konstantin Wecker in seinem Buch dem Aufschrei in der Debatte um Flüchtlinge Luft macht, dann wird deutlich, wie sehr er es mit Verstand und Herzen gleichermaßen tut. "Dann denkt mit dem Herzen", ist ein Buch, das die Notwendigkeit einer Willkommenskultur für die Flüchtlinge von vielen Seiten her beleuchtet. Es zeigt, warum es in der heutigen Zeit der kalten Vernunft so wichtig ist, mit dem Herzen zu denken. In vielen kurzen Kapiteln und Gedichten entführt das Buch den Leser in die Fülle an Gedankengängen des Autors. Es gibt gleichermaßen einen Einblick, welchen Anfeindungen sich der Autor, engagierter Streiter für mehr Menschlichkeit, Musiker und Poet tagtäglich stellen muss. "Dann denkt mit dem Herzen" ist ein gebundenes Buch in Handtaschenformat, das man nicht aus der Hand legen mag.

Lesen Sie weiter