Leserstimmen zu
Dinge, die mir gehören

Christian Kärger

Paul Simon ermittelt (1)

(4)
(7)
(0)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Paul Simon und sein Partner Abel Lockhardt arbeiten bei der Kripo an einem Fall von Kindesentführung, als sie plötzlich einer Fährte nachgehen und einen unfassbar inszenierten Mord entdecken. Wenig später geschieht ein weiter Mord, mit der gleichen Handschrift wie davor. Paul Simon wird zum Hauptermittler der Soko Rotkehlchen ernannt und spürt, dass er tiefer in den Fall hereingezogen wird, als ihm lieb ist. Plötzlich entdeckt er an den Tatorten kleine Gegenstände aus seiner Wohnung. Auf eigene Faust versucht er dahinter zukommen, was der Mörder damit bezwecken will. Eine Katz und Maus Jagt beginnt, immer im Zwiespalt der öffentlichen Ermittlungen und der eigenen heimlichen Versuche dem Kriminellen auf die Spur zu kommen. Bis Paul Simon plötzlich selbst zur Zielfigur wird. Wer wird ihm glauben? Wer wird eingeweiht? Diese Fragen müsst ihr natürlich selbst beantworten, in dem ihr das Buch von Christian Kärger lest. Der Autor hat übrigens schon zahlreiche Drehbücher für Film und Fernsehn verfasst. Gerade deswegen liest sich der Text wie eine spannende Folge CSI. Mir gefällt das Zusammenspiel der Partner Lockhard und Simon, die lebensnah dargestellt sind und in jeder guter Polizeiserie ein Duo abgeben könnten. Die Geschichte liest sich leicht und flüssig ohne allzu kopfzerbrechnende Phrasen oder Szenen. Allerdings bekommt die Handlung immer wieder Spannung durch die kurzen Kapitel, aus der Sicht des Mörders. Mir persönlich wurde schon recht schnell klar, wer der Mörder sein könnte, zumindest hatte ich eine Vermutung, auf was es hinausläuft. Nur die Endkapitel haben mir nicht so gut gefallen. Nachdem die Geschichte recht weitgängig ausgeschmückt wurde, war sie holter die polter plötzlich zu Ende. Im letzten Kapitel wird ebenfalls eine Andeutung gemacht, die mir überhaupt nicht zusagt und der Autor sich so eine Art offenes Ende gesetzt hat, obwohl das Buch sicherlich ein Einzelroman sein soll. Nicht desto trotz hat mir das Werk gut gefallen und ich würde es als leichte Lektüre gerne jedem empfehlen, der sich einen kompakten Thriller fürs Wochenende sucht. Deswegen 5 Sterne Mehr auf www.dielesebrille.net

Lesen Sie weiter

Packender Thriller

Von: Cini

04.01.2019

Dieses Buch ist die reinste Achterbahnfahrt. Erst geht es langsam bergauf und dann mit einem Schlag ist es rasant weiter, mit Loopings und schrauben. Es wird von Seite zu Seite spannender und man rätselt total mit, wer der Mörder sein könnte. So muss ein Thriller geschrieben sein.

Lesen Sie weiter

Genial

Von: Nadine1986

04.08.2018

Dieses Buch hatte ich seit ein paar Wochen auf meinem Wunschzettel stehen. Und nun habe ich es endlich lesen dürfen.  Also das Cover ist schon cool, aber nachdem ich das Buch nun gelesen habe, hätte ich vielleicht die Dinge, die an den Tatorten auftauchen, mit auf das Cover gepackt. Das hätte nach dem Lesen einen besonderen Effekt ausgelöst.  Das Buch ist in fünf Teile unterteilt, die die Spannung immer mehr aufbauen. Von Kapitel zu Kapitel wird es spannender und man möchte das Buch gar nicht mehr weg legen. So erging es mir jedenfalls.  Die beiden Hauptakteure Paul Simon und Abel Lockhardt fand ich direkt toll. Wie ein schon seeehr lang verheiratetes Ehepaar. Simon, der ein begnadeter Kommissar ist und sein Partner Lockhardt gerne mal veräppelt und Abel Lockhardt, der eine Schwäche für alle Salamis, Kabanossis und Knacker hat die es gibt. In der Schreibtischschublade im Büro hat Lockhardt auch immer eine Notration für Fressattacken deponiert. Beide sind echt gute Kommissare. Ich fand diesen Thriller sehr spannend, temporeich und der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen.

Lesen Sie weiter

Absolut lesenswert!!!!

Mayersche Buchhandlung GmbH & Co. KG

Von: Jacobs aus Kamen

17.07.2018

Super spannend, eine Prise Humor, auch für Fans von Simon & Garfunkel besonders geeignet, ein echter (neudeutsch) Pageturner, absolut süchtig machend! Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass es mal nicht ewig verschlungene Handlungsstränge gibt. Straight und kontinuierlich erlebt der Leser die spannende Geschichte um Kommissar Paul Simon. Mein Fazit: Absolut lesenswert!!!!

Lesen Sie weiter