Leserstimmen zu
Schlank an einem Tag

Patric Heizmann

(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Laut Autor Patric Heizmann nämlich innerhalb von 24 Stunden. „Schlank an einem Tag. Diätfrei für immer“ verspricht er mit seinem Werk, das im südwest Verlag erschienen ist. Für ihn ist der Schlüssel zu einer dauerhaft schlanken Figur die so genannte „Ernährungsuhr“, nach der man zu bestimmten Zeiten bestimmte Nährstoffe in bestimmten Kombinationen essen darf. Eiweiß geht quasi immer, aber Obst nur morgens, Gemüse mit viel Kohlenhydrate morgens oder vormittags, kohlenhydratarme Gemüse auch abends… nicht ganz einfach. Man muss dann nämlich noch beachten, dass mittags zwar theoretisch Fette und Kohlenhydrate erlaubt sind, aber bitte nicht zusammen und dann muss man auch noch wissen, was die richtigen Mengen sind und vieles mehr. Bevor man also richtig loslegen kann, heißt es hier Theorie pauken. Damit wir verstehen, warum wir uns so ernähren sollen, erklärt uns Heizmann die Rolle der Nährstoffe, die Arbeitsweise des Körpers. die Bedeutung von Wasser für den Körper und und und. Zusätzlich klärt er über die Vorteile von Regionalität und Saisonalität auf und fordert den Leser dazu auf, sich intensiv mit seinen Essgewohnheiten auseinanderzusetzen. Weil es ohne Sport natürlich nicht geht, erfahren wir noch, was Muskelaufbau bewirkt und für alle, die ein Problem mit dem inneren Schweinehund haben, gibt es danach noch Motivationstipps und Anregungen, wie wir den Alltag, also Arbeit und auswärts essen etc meister können, ohne „rückfällig“ zu werden. Einkaufstipps, Entspannungstipps und alles, was wir noch so brauchen können, um die Aufgabe möglichst erfolgreich zu meistern, gibt es vom Autor obendrauf bevor wir dann auch tatsächlich nach über 90 Seiten Anleitung bei den Rezepten ankommen. Wer also keine Lust auf Lektüre und Erklärungen hat, sondern einfach schnell abnehmen möchte ohne irgendwelche Zusammenhänge zu verstehen oder gewisse Prinzipien zu lernen und einzuhalten, der kommt hier nicht weiter. Hier wird wirklich ein ganzheitliches Konzept vermittelt und mit diesem muss man sich zuvor entsprechend intensiv auseinandersetzen. Aber kommen wir zum Entscheidenden: den Rezepten. „Auf der Basis der Ernährungsuhr. Natürlich Zutaten, einfache Zubereitung, leckere Gerichte verspricht Heizmann. Auf den rund 45 Seiten, also verhältnismäßig wenig Umfang im Buch, beginnen wir mit „Zwetschgenmüsli“, „Blaubeer-Sesam-Smoothie“, „Kiwi-Mango-Shake“, „Ananas-Macadamia-Mix auf Brot“, „Eiersalat mir frischer Petersilie“, lassen uns mittags dann „Hähnchenbruststreifen auf Granatapfel-Mango-Salat“, „Pastinakengemüse mit Putenfleisch“, „Kasseler-Gemüse-Ragout“, „Zucchinigratin“, „Apfelpfannkuchen“, „Spargel mit Mozzarella“, „Rotbarsch auf buntem Gemüse“, „Baked Potatoe“ oder auch „Pasta mit Protein-Plus“schmecken. Für abends empfiehlt der Autor „Gemüse-Hackfleisch-Topf“, „Paprikasticks mit Gorgonzolacreme“, „Käseomelett“, „Veggie-Bratlinge“, „Spinatauflauf mit Kasseler“, „Gefüllte Roastbeef-Röllchen“ und „Gefüllte Käsescheiben-Röllchen“. Wie angekündigt ist das alles einfach, schnell und wie ich annehme auch ganz lecker – die leider recht geringen Bilder sehen zumindest gut aus. Wer was richtig Süßes braucht, muss nicht verzichten, sondern greift zu „Schoko-Cappuccino-Muffins“, „Käsekuchen mit Erdbeeren“, „Birnen-Cranberry-Cookies“, „Ricottacreme mit Marzipanapfel“ oder „Schoko-Kirsch-Kuchen“. Auf alle Fälle besser als nix 😉 Um das Konzept abzurunden und den Sport nicht nur zu empfehlen, sondern auch konkrete Anleitungen zu bieten, folgt dann abschließend noch das Kapitel „Bewegung. Unser Workout. Intervalltraining mit wenig Zeitaufwand. Ausdauer und Bewegung im Alltag inbegriffen“. Wie gehabt bekommen wir zuerst mal das wie und warum erklärt bevor wir bei Aufwärmübungen, Hampelmann, Kniebeugen, Liegestütz, Bergsteiger und Ausfallschritten ins Schwitzen kommen. Tatsächlich sind das zwei kleine Trainingseinheiten, die man problemlos jeden Tag integrieren kann. Wie viele man in welcher Zeit machen soll und wie man sich steigert, gibt es im Anhang als extra Plan für bis zu 20 Wochen. Wer bereit ist sich die Zeit zu nehmen, sich mit dem Konzept auseinanderzusetzen und ein paar grundlegende Anleitungen zu verinnerlichen, der kann hier sicher das ein oder andere Kilo abspecken. Ob das tatsächlich so easy wird, wie der Titel vermitteln möchte, weiß ich nicht genau. Aber im Prinzip, das erklärt Heizmann im Intro, geht es auch nicht darum, an einem Tag abzunehmen, sondern mit einem Tag zu beginnen und die neuen Gewohnheiten langsam in den Alltag einzubauen so dass wir irgendwann jeden Tag danach leben und das klingt in meinen Ohren doch sehr sinnvoll und machbar. Zumal man weder Hungern noch stundenlang sporteln muss. Alles in Maßen eben. Gut so.

Lesen Sie weiter

„Schlank an einem Tag – Diätfrei für immer“ ist der neue Ratgeber von Patric Heizmann der im südwest Verlag erschienen ist. Das Buch hat sich auf die Fahnen geschrieben, dass man täglich aufs Neue starten kann, sich gesund zu ernähren und Bewegung in seinen Alltag einbauen zu können. Es wird ein Konzept vorgestellt, welches jede/r individuell anwenden kann. Dafür ist das Buch in fünf Bereiche – • Prinzip • Leitlinien • Rezepte • Bewegung • Anhang unterteilt. Im ersten Bereich Prinzip geht es um allgemeine Ansätze, Zukunftsaussichten und dem konkreten Ansatz des Buches. Der Part Leitlinien ist in weitere Bereiche unterteilt, die sich den verschiedensten Themen unterteilt, die einem dabei helfen sollen das Ziel zu erreichen. Der Part Rezepte ist sehr ausführlich und anwenderfreundlich. Es werden Rezepte vorgestellt für die man eher alltäglich Zutaten benötigt und der Zeitaufwand ist ebenfalls akzeptabel und realistisch. Im Kapitel Bewegung wird ein Workout vorgestellt, welches man ohne ein Fitnessstudio (also ohne extra Kosten) auch durchführen kann. Und zum Schluss gibt es im Anhang noch diverse Tipps, wie man durchhalten kann und Checklisten die einem dabei unterstützen. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Es versucht nicht das Rad neu zu erfinden und bereits bekanntes neu zu verkaufen, sondern ist eine gelungene Zusammenstellung von Fakten und Herangehensweisen die einem bei dem Ziel gesünder zu leben unterstützen sollen. Für dieses Kompendium vergebe ich verdiente 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

Schlank an einem Tag darf man hier nicht ganz so wörtlich nehmen. Natürlich können die angefressenen Kilos nicht an einem einzigen Tag wieder verschwinden. Aber als Mensch sind wir Gewohnheitstiere und mit Schlank an einem Tag könnte die Ernährungsumstellung einfacher werden. Diäten sind schlecht. Das wissen wir alle und doch machen wir sie, weil wir denken das sie zum schnellen Erfolg führen. Hier erwartet dich aber keine Diät. Dieses Buch dient einer Ernährungsumstellung. Im Grunde ist es wie Clean Eating nur ohne neumodischem Namen. Ich selber versuche immer wieder das 80% Prinzip und auch ich habe Heimwehtage oder Mahlzeiten. In diesem Buch findet ihr aber auch dazu wunderbare Tipps. Die Inhaltsangabe des Buches ist einfach perfekt. Hast du dieses Buch einmal ganz gelesen, ist es einfach eine bestimmte Stelle wieder zu finden, die du gerade brauchst. Das Buch ist in 5 großen Bereichen unterteilt. Das Prinzip von Schlank an einem Tag, die Leitlinien, Rezepte, Bewegung und einen Anhang mit nützlichen Tipps und Trainingsplan. Die Trainingsübungen sind für Anfänger und Fortgeschrittene. So braucht keiner Angst haben, dass er zu kurz kommt. Für die ganz fitten unter euch, ihr könnt einfach mehr intervalle machen. Die Übungen sind super erklärt und mit Fotos, somit sollte diese Übungen jeder richtig ausführen können. Normalerweise bin ich beim Training immer für eine DVD, da man viel verkehrt machen kann, aber ich denke, die bekommt man auch so hin. Die Übungen sind kann jeder in seinen Alltag einbringen, sie sind kurz und knackig. Ich selber hätte bei diesen Übungen Probleme. Nicht weil ich sie nicht machen würde, aber ich mache am liebsten Abends Sport. Das kann auch mal elf Uhr werden. Jedoch wohne ich in einer Mietwohnung und die Wände sind für dieses Training zu dünn. Bei den Rezepten kommt sicher jeder auf seine Kosten und wenn nicht, ist das Prinzip einfach umzusetzen. Wenn man mich fragt, was ich denn nun esse, sage ich „Das gleiche, nur mit anderen Zutaten“. Anstatt Gemüse aus der Dose, gibt es diese nun Frisch. Ich achte auf die Zutatenliste. Da merkt man dann, was man seinem Körper manchmal antut und überlegt es sich vielleicht nochmal. Das Prinzip ist einfach erklärt und sollte jeder verstehen. Was ich mir bei dem Buch aber gewünscht hätte, wäre das die Ernährunguhr vielleicht als Magnet oder zum heraustrennen gewesen wäre, genau wie der Trainingsplan. Diese Seiten kann man zwar kopieren, aber es wäre schön gewesen. Das Format des Buches war etwas unhandlich, so, dass ich das Gefühl hatte, es auf dem Tisch abarbeiten zu müssen. Aber auch darüber kann man hinwegsehen, da es hier um den Inhalt geht und der ist super. Für die Schweinehundbesitzer ein kleiner Tipp: Ich selber habe sogar einmal einen Hypnose- Ernährungskurz gemacht (man versucht ja alles). Dort habe ich nichts neues gelernt und die Hypnose hat auch nicht viel gebracht, außer..... und das ist der Tipp den ich euch mitgebe. Ich sollte die Augen schließen und an einem Waldrand warten das mein innerer Schweinehund herauskommt. Ich habe mich mit meinem Schweinehund verabredet. Bei manchen kam er in Gestalt eines undefinierbaren Dings und war nicht sehr freundlich, bei mir war es ein kleiner Mops, der mir freudig endgegenrannte. Also mein Schweinehund und ich haben uns von Anfang an geliebt. Ob Vor – oder Nachteil kann man sich nun aussuchen. Aber ich rede mit meinem Mops. Ich sage dann so was, wie „Jetzt machen wir Sport und danach können wir auf der Couch kuscheln.“ Mal abgesehen das ich meinen Sport zuhause sehr gerne mache, klappt der Trick auch in vielen anderen Lebenslagen.

Lesen Sie weiter

Schlank an einem Tag

Von: Alexander Liers aus Berlin

07.03.2017

„Schlank an einem Tag“ - der Wunschtraum jedes Übergewichtigen! Aber was verbirgt sich dahinter? Zum Glück ist dieses informative und anregende Buch kein 0815 Regelwerk zum Abnehmen mit Erfüllungsgarantie. Nein, es nimmt den Leser/die Leserin zu einer längeren Reise zum Wohlfühlgewicht mit. Diese Reise beginnt am ersten Tag! Hier stellt man im Kopf die Weichen, mehr über gesunde Lebensweise zu erfahren, Streß zu vermeiden, im Ryhtmus zu bleiben und Lebensweisheiten kennenzulernen und selber Verantwortung zu übernehmen. Mit interessanten Rezepten, nach dem Motto „besser essen - leicht gemacht“ und tollen großformatigen Fotos dazu, wird die Lust am selber zu kochen (wieder?) geweckt. Dass Bewegung sein muss, ist eigentlich jedem Übergewichtigen klar. Im Buch werden dazu Übungen vorgestellt. Man entscheidet sich aber möglicherweise für andere. (Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, das Übungen mit dem Gymnastikband prima zur Nachrichtenzeit im Fernsehen passen .) Kleine Weisheiten muss man selber herausfinden und praktizieren! Das Buch macht Mut schlank zu werden und gibt abwechslungsreiche Tips. Und wenn der erste Tag super gelungen ist, warum sollen dann nicht mehrere daraus folgen…..Kontinuität ist gefragt!

Lesen Sie weiter

Ernährungsratgeber und Tippgeber in Sachen Bewegung

Von: Sylvia aus Niederwürschnitz

18.02.2017

Überall geistern irgendwelche Empfehlungen zu Ernährungsweisen umher. Daran hat mich bisher immer gestört, dass dabei immer irgendwas als das Nonplusultra galt, und dabei Lebensmittel verboten waren und Zweifel damit angetan waren, dass man nach gewisser Zeit darauf keinen Appetit mehr verspürt. Diese Aussage hat mich immer abgeschreckt, da ich mich selbst kenne. Deswegen habe ich für das Buch von Heizmann sehr interessiert. Und die Beschreibungen zum Buch haben meine Erwartungen erfüllt. Das Buch ist für mich übersichtlich aufgeteilt, zunächst wird die Ernährungsseite und dann der Bewegungsanteil betrachtet. Für mich sehr schlüssig und deutlich ohne ein Zuviel an Beschreibung und Wissenschaft. Sehr zu empfehlen.

Lesen Sie weiter

Das ist mal ne Überschrift, oder ?!! Zugegeben, sie stammt nicht von mir, sondern von Patric Heizmann, dem erfahrenen Fitness- und Ernährungsexperten und ist zugleich Titel seines neuen Buches. In meinem Studium erhielt ich glaube ich schon ziemlich fundierte Kenntnisse in Bereich der Ernährungslehre, und muss mich immer mal wieder wundern, mit welchen Diäten, Ernährungsformen,.... Autoren heutzutage Geld verdienen. Der Markt ist da, die Nachfrage riesig, spielt es dann eine Rolle, ob das uns näher Gebrachte wissenschaftlich oder eben nicht-wissenschaftlich vermarktet wird? Beim Südwest-Verlag habe ich mir dieses Buch ausgesucht, um es für euch zu testen, okay, zugegeben, mein Mann hat auch schon ganz neugierig zu mir rübergeschielt. ;O) Auch er erfindet das Rad nicht ganz neu, macht aber Mut, ohne strenge Diät, mit einem sanften Einstieg, nämlich mit einem Schlanktag in der Woche zu beginnen, und so den Grundstein für eine langfristige Ernährungsumstellung zu legen. Das wissen wir alle, ohne dem geht nix. ;O) Mein persönliches Gewicht ist schon bestimmt seit 15 Jahren gleichbleibend, gleichbleibend sag ich mal 2 kg (für die Seele) zu viel. Ich habe null (!!!) Durchhaltevermögen, habe dieses Buch verschlungen, und mir gedacht, okay, ein Tag in der Woche ist zu schaffen. Mir gefallen seine praktikablen Rezepte, der Trainingsplan, das Workout und eben seine Leitlinien. Ich mag saisonal kochen, ich koche sowieso immer frisch, auch darum fühlt sich in diesem Buch einfach vieles richtig an. Das ist keine Pseudowissenschaft, er weiß, von was er spricht!

Lesen Sie weiter