Leserstimmen zu
Der Weihnachtosaurus

Tom Fletcher

Die Weihnachtosaurus-Reihe (1)

(95)
(17)
(0)
(0)
(0)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Ein tolles Buch für kalte Wintertage, schön eingekuschelt Zuhause. Der kleine Junge William lebt zusammen mit seinem alleinerziehenden Vater. William liebt Dinosaurier, weiß alles über sie und schläft natürlich auf in einem Dinosaurierschlafanzug und in Dinosaurierbettwäsche. :D Genau dies war schonmal ein ausschlaggebender Grund für mich dieses Buch zu lesen, denn auch ich liebe Dinosaurier. Weihnachtswichtel, am Nordpol finden beim Graben ein geheimnisvolles Ei, das sie zum Weihnachtsmann bringen. Natürlich wünscht sich William irgendwann zur Weihnachtszeit vom Weihnachtsmann einen echten Dinosaurier. Und wie es das Schicksal so will treffen William und unser Weihnachtosaurus natürlich aufeinander, auch wenn es nicht so geplant war. Ob die beiden Freunde werden und was William für ein hartes Schicksal, vor langer Zeit erleiden musste erfährt ihr, wenn ihr das Buch lest. Viel Spaß dabei. Ich finde übrigens, dieses Buch wäre eine super Umsetzung als Film. :)

Lesen Sie weiter

William und sein Papa leben allein und beide glauben ganz fest an den Weihnachtsmann. Denn, wenn man an etwas ganz fest glaubt, dann gibt es das auch! William ist seit einem schlimmen Unfall an den Rollstuhl gefesselt und muss mittlerweile jeden Tag viele Gemeinheiten von seinen Mitschülern über sich ergehen lassen. Aber durch seinen Glauben und sein gutes Herz, bekommt er ein ganz besonderes Geschenk vom Weihnachtsmann, denn er steht auf der Liste der guten Kinder. Eine wundervolle, aufregende Zeit beginnt. "Der Weihnachtosaurus" von Tom Fletcher ist eine zuckersüß geschriebene Geschichte für kleine und große Leser, die sich den Glauben an das Unmögliche erhalten haben. Im Verlauf der Geschichte kann man viel lernen, angefangen mit Nächstenliebe und wahrer Freundschaft, bis hin zur Vergebung. Es ist ein Buch, welches meiner Meinung nach nahezu perfekt den Geist der Weihnacht einfängt und dadurch einfach in eine besinnliche Weihnachtslesezeit gehört. Die Illustrationen im Buch und davon gibt es wirklich reichlich, sind so treffend und niedlich , dass es Spaß macht die Geschichte zu erleben. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, somit kann sich jeder Leser in sein eigenes Weihnachtswunderland träumen. Für mich ist diese Weihnachtsgeschichte von nun an nicht mehr wegzudenken und daher hat sie volle 5 Sterne verdient! Vielen lieben Dank an das Team von Randomhouse für die Vergabe dieses einzigartigen Rezensionsexemplares.

Lesen Sie weiter

Zur Vorweihnachtszeit bzw. Kälteren Jahreszeit war ich auf der Suche nach einer Geschichte für groß und klein und habe mich von diesem Werk verzaubern lassen. Man taucht sofort in die fantasievolle Geschichte ein und ist entzückt vom Dino und seiner Handlung. Perfekt wird diese von den wunderschönen Illustrationen belegt, die einen entzücken und vollkommen in den Bann ziehen. Ich bleibe daher sehr zufrieden und begeistert zurück. Ich habe das Buch mit meinem Sohn genossen, wurde sehr gut unterhalten, so dass wir uns sehr auf den 2. Teil freuen. Ein tolles fantasievolles Werk für die großen als auch kleinen Leser. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt. #Der Weihnachtosaurus #TomFletcher #Cbj #BloggerPortal #werbung

Lesen Sie weiter

"Du bist ein Weihnachtosaurus?" Der Dinosaurier, auf dem er saß, zappelte aufgeregt und tänzelte kurz auf der Stelle. "Wow! Von einem Weihnachtosaurus habe ich bisher noch nie gehört. Gibt es mehr von dir?" fragte William. Der Weihnachtosaurus schüttelte traurig den Kopf. "Du bist der einzige?" Der Weihnachtosaurus nickte. "Der einzig wahre Weihnachtosaurus der Welt!" rief William. • Als ich mir vor zwei Jahren den Weihnachtosaurus zu Weihnachten gewünscht habe, war ich total verzaubert von der Geschichte💫 Innerhalb kürzester Zeit hatte ich es verschlungen und empfehle seitdem gefühlt jedem dieses wundervolle Buch. • Wir begleiten den Jungen William dabei, wie er sich durch den Alltag im Rollstuhl kämpft und dadurch auch leider als Außenseiter da steht. Zu Weihnachten hat er einen besonderen Wunsch. Er wünscht sich einen Freund und dieser soll ein Dinosaurier sein. Und so begleiten wir dann eben auch zuckersüße, reimende Wichtel, die im Eis am Nordpol ein Ei finden. Und dort versteckt, befindet sich niemand geringeres als der Weihnachtosaurus. Als er sich heimlich in den Schlitten des Weihnachtsmannes schleicht, nimmt die Geschichte ihren Lauf und William wird nicht nur mit seinem Wunschgeschenk überrascht, sondern rutscht in eine spannende Familiengeschichte hinein. Ich kann dieses Buch wirklich nur von Herzen empfehlen. Es ist ein Buch für jung und alt. Durch den Schreibstil der flüssig und auch total lustig ist. Aber auch die schönen Illustrationen begleiten die Geschichte und untermalen die Handlung perfekt😍 Bei jedem Bild war ich mehr und mehr davon verzaubert und wurde in den Bann gezogen😊 In "Der Weihnachtosaurus" geht es nicht nur um Freundschaft, auch das Thema Mobbing wird augegriffen und dass es nicht in Ordnung ist. Sondern, dass jeder mit seinen Einzigartigkeiten besonders ist💙 Natürlich kommt auch der Glaube nicht zu kurz und der Zauber rund um Weihnachten.

Lesen Sie weiter

Wie konnte uns dieser Schatz so lange verborgen bleiben? Unsere Kinder sind verrückt nach diesem Dino. Nach meiner Vorstellung auf Instagram habe ich unzählige Nachrichten von "Dinomamas" bekommen, welche dich genau so einen Titel schon immer für Ihre lesefaulen Kinder gewünscht haben. Zauberhaft erzählt und aufgelockerte Darstellungen. Man sollte allerdings ein bisschen Zeit einplanen, da das Buch schon ein paar hundert Seiten umfasst. Unsere Kinder lieben es und wünschen sich Fortsetzungen außerhalb von Weihnachten.

Lesen Sie weiter

Auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsbuch sowohl für mich, als auch für meine Tochter, bin ich auf den Weihnachtosaurus gestoßen und bin wirklich sehr begeistert von der Geschichte. Ich freue mich schon auf den 2. Teil, der hier schon bereit liegt. Tom Fletcher erzählt hier eine wundervolle Weihnachtsgeschichte, der man wirklich anmerkt, dass der Autor großer Fan der Weihnachtszeit ist. Die Geschichte über William und den Weihnachtosaurus kann Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistern. Sehr gelungen finde ich auch die Aufmachung des Buches. Die Illustrationen haben mir sehr gefallen. Sie sind detailreich und liebevoll gestaltet und lockern die Geschichte immer wieder auf und geben ihr das gewisse Extra. Die Geschichte ist lustig, aber auch ein bisschen traurig und regt definitiv zum Nachdenken an, da sie auch einige ernstere Themen behandelt. Für mich genau die richtige Mischung und kindgerecht in diesem wundervollen Buch untergebracht.

Lesen Sie weiter

Der Weihnachtosaurus ist ein richtiges schönes Weihnachtsbuch! Nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene, wenn man sich darauf einlassen kann, dass manche Szenen ein kleines bisschen übertrieben dargestellt wurden. Die Zeichnungen sind richtig, richtig schön und laden auf den einzelnen Seiten zum Verweilen ein. Ich habe sie mir wirklich sehr gerne angesehen und bin richtig fasziniert, wie schön auch die Weihnachtsstimmung rüber gebracht wurde. Die Geschichte ist wirklich süß, weihnachtlich, gefühlvoll, aber auch mit verhältnismäßig viel Action geladen, womit ich absolut nicht gerechnet hab! Ganz am Ende findet man sogar etwas persönliches vom Autor, sowie ein paar Mitmachtexte. Das ist ein schöner Zusatz. Ein wirkliches tolles Buch, was ich jedem Mensch, der ein bisschen Kind in sich trägt, für die Weihnachtszeit empfehlen würde. 4,5 Sterne

Lesen Sie weiter

ACHTUNG, ES KÖNNTEN SPOILER ENTHALTEN SEIN! „Der Weihnachtosaurus“ geschrieben von Tom Fletcher im cbt Verlag erschienen. Mit tollen Illustrationen von Shane Devries, mit 379 Seiten. Ein tolles Abenteuer mit William Trudel, ein kleiner Junge der seit einem Autounfall im Rollstuhl sitzt. In der Schule hat er viele Freunde, ist glücklich und wohnte mit seinem Vater Bob Trudel in einem kleinen schiefen Haus. Eines Tages kommt eine neue Schülerin an seine Schule, und zwar Brenda Pain. Leider treffen sie beide unglücklich in der Pause aufeinander, er dreht sich mit seinem Rollstuhl um und Brenda wirft sich ihr essen selber auf sich! Alle lachen. Brenda droht William, dass ab sofort alles für ihn die Hölle sein wird. Wie hat sie das gemeint? Bald wusste er es, sie mobbte ihn und auch seine Freunde haben vor Brenda Angst und somit machten sie beim mobben gegen ihn mit. Seine Freunde wurden immer weniger, bis er gar keine mehr hat. Brenda ist somit das gemeinste Mädchen der Schule oder sogar der Welt! Am Nordpol geschieht zur selben Zeit etwas Denkwürdiges. Es ist kurz vor Weihnachten und der Weihnachtsmann liest die Briefe der vielen Kinder vor. Die Listen der artigen und unartigen Kinder werden erstellt. Es wachsen Bohnen auf dem Weihnachtsbaum die eingepflanzt werden. Daran wachsen dann die Geschenke der Kinder. Die Wichtel betreiben Bergbau und schlagen so die Geschenke vom Eis heraus und danach werden sie verpackt. Plötzlich entdecken sie ein großes Ei, sie bergen es und bringen es zum Weihnachtsmann. Einige wollen es braten, aber als es sich rührte beschloss der Weihnachtsmann es auszubrüten. Er setzt sich drauf, wärmt es und die Wichtel versorgen ihn mit Essen und Getränken. Kurz vorm Weihnachtsfest schlüpfe es. Es kam ein kleiner Dinosaurier zum Vorschein. Sie nennen ihn Weihnachtosaurus. Es vergingen einige Jahre und der Weihnachtosaurus fühle sich anders als alle anderen. Er ist der einzige Saurier und kann auch kaum mit seinen großen Händen beim Geschenke verpacken helfen. Aber er wird geliebt und deshalb geht es ihm gut. William schreibt einen Brief an den Weihnachtsmann. Er ist ein totaler Dinosaurier Fan. Er hat Kleidung, Bettwäsche, Bücher, Spiele usw alles mit und über Dinos. Im Brief wünscht er sich nichts sehnlicher als einen eigenen echten Dinosaurier. Also bastelt der Weihnachtsmann ein genaues Abbild ihres Weihnachtosaurus für William aus Plüsch. Gesagt getan. Am Weihnachtsabend wird der Schlitten mit Geschenken vollgepackt und los geht es. Aber es ist ein blinder Passagier auf dem Schlitten, und zwar hat sich der Weihnachtosaurus noch vom Plüschsaurier verabschieden wollen und ist dabei eingeschlafen. Beim Haus von William angekommen kramt der Weihnachtsmann nach dem Plüschsaurier und schnell schlüpft er durch den Kamin ins Haus von Fam. Trudel. Auch der Weihnachtosaurus springt unbemerkt ins Haus. Er versteckt sich. Plötzlich erwacht William und sieht den Weihnachtosaurus und beide beginnen zu schreien. Wie geht die Geschichte weiter? Kann der Weihnachtosaurus wieder zurück zum Nordpol kommen? Und wer war auf dem anderen Dach in der Nähe und hat auf ihn mit einer Waffe gezielt? Wird William ein frohes Weihnachtsfest haben können? Und er wünscht sich für seinen Vater, dass er auch wieder glücklicher wird! Wird Brenda auch ihr böses Herz auftauen und wieder glücklich werden können? Meine Meinung: Eine super tolle Weihnachtsgeschichte mit vielen Gefühlen. Es wird spannend, fröhlich, zum Lachen, und auch etwas Trauriges kommt vor. Aber am aller besten ist die Freundschaft zwischen William und dem Weihnachtosaurus. Die Magische Welt am Nordpol ist so wunderbar beschrieben und mit den vielen Illustrationen wird die Geschichte zum Leben erweckt. Auch das Böse kommt nicht zu kurz, dafür sorgen der Mann/Jäger auf dem Dach und die Schülerin Brenda Pain. Das Cover ist wunderbar magisch und zieht auch Erwachsene in eine andere Welt. Ich freue mich auf den zweiten Band!! 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter