Leserstimmen zu
Sexy Dirty Game

Carly Phillips, Erika Wilde

Sexy-Dirty-Reihe (4)

(5)
(4)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Die Wahrheit über seine Herkunft zu erfahren, hat ins Jackson den Wunsch bestärkt seine Brüder kennen zu lernen. So steht er eines abends in der Bar seines Zwillingsbruders und lernt die liebenswürdige Barkeeperin Tara kennen. Obwohl Jackson es bisher stets vermieden hat, Menschen in sein Leben zu lassen, kann er von ihr einfach nicht die Finger lassen. Nicht zuletzt, weil sie die Einzige zu sein scheint, die ihm in jeder Hinsicht bedingungslos vertraut ... „Sexy Dirty Game“ ist der vierte und letzte Band der gleichnamigen Reihe um die Kincaid-Brüder von Carly Phillips und Erika Wilde. Nach dem dritten, für mich ziemlich enttäuschenden Teil der Reihe, habe ich mich lange gezehrt Band vier in Angriff zu nehmen. Letztendlich überwog der Wunsch noch ein letztes Mal zu den Kincaid-Brüdern zurück zu kehren … zumal es da ja zuletzt eine ganz unvorhergesehene Wendung gab. Das Cover trägt erneut den selben Stil, wie auch seine Vorgänger bereits. Sinnlich. Sexy. Leidenschaftlich. Und natürlich ein aufsehenerregender Hingucker. Der Klappentext und natürlich die überraschende Wendung zum Ende des dritten Teils weckten meine Neugierde auf diesen vierten Band und die Geschichte im Inneren. Der Schreibstil ist angenehm und locker. Mit der Sicht aus der dritten Person taucht man in die Gedanken, Gefühlswelten und Erlebnisse von Tara und Jackson ein. Tara lernte man bereits vorher als Nebenfigur kennen. Mit ihrer freundlichen, besonnenen Art und der fast schon familiären Zugehörigkeit zur Kincaid-Familie, war sie mir stets sympathisch. Doch bei Tara ist nicht alles Gold, was glänzt. Und so trägt sie ein „dunkles“ Geheimnis mit sich herum, das ihr Leben stark beeinflusst. Jackson braucht stets über alles die Kontrolle. Während er im Beruf schon vieles erreicht hat, scheint einzig sein Privatleben gerade einer Achterbahnfahrt zu gleichen. Jackson weiß, was er will und sicherlich sind seine sexy und charmante Art hilfreich, um sich durchzusetzen! Mit der Lovestory von Tara und Jackson entführen die Autorinnen in ein unterhaltsames und verspielt-prickelndes Abenteuer. Es hat mir Freude bereitet, sie auf ihrem gemeinsamen Weg zu begleiten - die Verbindung zu spüren und Liebe und Leidenschaft zu entdecken. Viel Freude bereitete mir auch das familiäre Zusammensein der Kincaids, das sowohl humorvoll als auch innig ist. Ein toller Abschluss, der noch einmal einen verlockenden Reiz ausübt und mich für ein paar Stunden sehr nett unterhalten hat. Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Die Wahrheit über seine Herkunft zu erfahren, hat ins Jackson den Wunsch bestärkt seine Brüder kennen zu lernen. So steht er eines abends in der Bar seines Zwillingsbruders und lernt die liebenswürdige Barkeeperin Tara kennen. Obwohl Jackson es bisher stets vermieden hat, Menschen in sein Leben zu lassen, kann er von ihr einfach nicht die Finger lassen. Nicht zuletzt, weil sie die Einzige zu sein scheint, die ihm in jeder Hinsicht bedingungslos vertraut ... „Sexy Dirty Game“ ist der vierte und letzte Band der gleichnamigen Reihe um die Kincaid-Brüder von Carly Phillips und Erika Wilde. Nach dem dritten, für mich ziemlich enttäuschenden Teil der Reihe, habe ich mich lange gezehrt Band vier in Angriff zu nehmen. Letztendlich überwog der Wunsch noch ein letztes Mal zu den Kincaid-Brüdern zurück zu kehren … zumal es da ja zuletzt eine ganz unvorhergesehene Wendung gab. Das Cover trägt erneut den selben Stil, wie auch seine Vorgänger bereits. Sinnlich. Sexy. Leidenschaftlich. Und natürlich ein aufsehenerregender Hingucker. Der Klappentext und natürlich die überraschende Wendung zum Ende des dritten Teils weckten meine Neugierde auf diesen vierten Band und die Geschichte im Inneren. Der Schreibstil ist angenehm und locker. Mit der Sicht aus der dritten Person taucht man in die Gedanken, Gefühlswelten und Erlebnisse von Tara und Jackson ein. Tara lernte man bereits vorher als Nebenfigur kennen. Mit ihrer freundlichen, besonnenen Art und der fast schon familiären Zugehörigkeit zur Kincaid-Familie, war sie mir stets sympathisch. Doch bei Tara ist nicht alles Gold, was glänzt. Und so trägt sie ein „dunkles“ Geheimnis mit sich herum, das ihr Leben stark beeinflusst. Jackson braucht stets über alles die Kontrolle. Während er im Beruf schon vieles erreicht hat, scheint einzig sein Privatleben gerade einer Achterbahnfahrt zu gleichen. Jackson weiß, was er will und sicherlich sind seine sexy und charmante Art hilfreich, um sich durchzusetzen! Mit der Lovestory von Tara und Jackson entführen die Autorinnen in ein unterhaltsames und verspielt-prickelndes Abenteuer. Es hat mir Freude bereitet, sie auf ihrem gemeinsamen Weg zu begleiten - die Verbindung zu spüren und Liebe und Leidenschaft zu entdecken. Viel Freude bereitete mir auch das familiäre Zusammensein der Kincaids, das sowohl humorvoll als auch innig ist. Ein toller Abschluss, der noch einmal einen verlockenden Reiz ausübt und mich für ein paar Stunden sehr nett unterhalten hat. Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Nachdem ich die ersten drei Bände verschlungen habe, musste auch der vierte her. Mir persönlich hat der zweite Teil bis jetzt am besten gefallen. Aber nachdem ich nun diesen Teil gelesen habe, muss ich das doch ändern. Der Schreibstil der beiden Autorinnen gefiel mir wieder richtig gut und so bin ich durch diesen lockeren und flüssigen Stil nur so durchs Buch geflogen. Die Geschichte wird aus beiden Sichten erzählt, dadurch konnte man sich noch besser in die beiden hineinversetzen. In dieser Geschichte geht es um den lang verloren Bruder der Kincaids. Jackson wurde als Baby von seiner drogensüchtigen Mutter verkauft. Diese brauchte Geld um sich den nächsten Stoff zu besorgen und gab ihn bereitwillig dafür ab. Jackson selbst hat es erst vor ein paar Wochen erfahren und möchte nun seine richtige Familie kennen lernen, dadurch lernt er auch die Barkeeperin Tara kennen. Ich hatte schon große Erwartungen da ich von dem dritten Band etwas enttäuscht war. Und ich wurde diesmal gar nicht enttäuscht, man erfährt vieles über die Vergangenheit der beiden Protagonisten und fiebert mit ihnen mit. Besonders Taras Vergangenheit empfand ich als ziemlich Schlimm und das sie zeitweise immer noch damit konfrontiert wird. Tara selbst ist eine ziemliche Einzelgängerin, mit ihrer loyalen, offen und direkten Art schließt man sie schnell in sein Herz. Jackson selbst ist auf die ein oder andere Art ein Bad Boy, aber nicht so schlimm wie Mayson. Er ist ein ziemlich selbstbewusster und erfolgreicher Geschäftsmann der auch ziemlich undurchschaubar wirkt. Auch seine Vergangenheit ist nicht die leichteste. Er hat seit jeher um die Anerkennung von seinem Ziehvater gekämpft und wusste bis vor kurzem nicht warum dieser ihn so ablehnend behandelt hat. Für mich ein toller Abschluss dieser Reihe und gerade im Epilog bekommt man noch so einiges mit, was ich wirklich schön finde. Mit den Brüdern hat man schon so einiges mitgemacht und jeder für sich hatte sein Päckchen zu tragen. Jeder hat sich mit seiner Art und Weise in mein Herz geschlichen. Die Liebesgeschichten wirkten authentisch und nun bin ich ein wenig traurig, dass die Reihe zu Ende ist. "Sexy Dirty Game" ist ein schöner und gelungener Abschluss. Die Liebesgeschichte zwischen Tara und Jackson war wirklich schon durchdacht und nachvollziehbar. Die Handlung ist unterhaltsam und entsprechend heiß aber es werden auch ernste Themen angesprochen und verarbeitet.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Jackson ist ein neuer Charakter in der Reihe und auch noch nicht so bekannt, weshalb der Leser diesen erst hier kennen lernt. Natürlich hat er alle, sowie den Leser im vorherigen Band wirklich überrascht, denn er ist ein Zwillingsbruder, von dem niemand der drei Brüder jemals was geahnt hatte. Er hat demnach auch eine traurige und düstere Vergangenheit, weshalb ihm Kontrolle unglaublich wichtig ist. Es gibt kaum etwas, was ihn aus der Fassung bringt, nur Tara, die Barkeeperin in Clays Bar schafft es, ihm Abwechslung zu geben. Und trotz dessen, versucht er krampfhaft die Kontrolle zu erlangen. Ob Tara dies jedoch lange mitmacht, damit muss er wirklich nicht rechnen. Denn Tara ist eine unglaublich toughe Frau, die sich nichts sagen lässt, vor allem nicht von einem Mann! So muss Jackson diesmal Dinge wagen, die er sich im Traum nicht erlaubt hätte. Mir gefällt die Beziehung zwischen den Beiden sehr, auch wenn mich Jackson nicht wirklich vom Hocker gehauen hat, wie die anderen drei Jungs. Sie haben mir wirklich sehr gefallen und ich bin ihnen wirklich sehr verfallen, aber Jackson hat trotz der Verwandtschaft einfach nicht den Charme, der mich umhaut. Tara hingegen ist unglaublich toll, ich habe ihre Art einfach wirklich geliebt und konnte viele Handlungen auch wirklich nachvollziehen. Die Handlung war dieses Mal wirklich in Ordnung. Es gab hier und da einige Wendungen und Überraschungen, aber auch diese haben mich nicht umgehauen. Leider ist das Potenzial bei diesem Buch wirklich ausgeschöpft, was Spannung und Leidenschaft angeht. Die Sexszenen sind nichts Neues, sie sind dennoch sehr gut beschrieben und realistisch. Der Schreibstil hat mir wie in den anderen Bänden auch sehr gut gefallen, ein sehr detaillierter aber trotzdem knapper Schreibstil, der nur das Wichtigste preisgibt und nicht drum herum gesprochen wird. Es wird aus Jacksons Sicht geschrieben in der Erzähler-Perspektive. Fazit: Ein guter, unterhaltsamer letzter Band, konnte mich jedoch nicht vollkommen überzeugen. Das Potenzial ist leider schon ausgeschöpft. Es bekommt dementsprechend 3 von 5 Krönchen!

Lesen Sie weiter

Meine Meinung: Cover: Ebenfalls wieder ein sehr sinnliches und passendes Cover, alle vier im Regal sehen einfach hot aus. Das Cover ist mein Liebling, wegen der blauen Farbe. Der Klappentext als auch schon im Teil 3 die Vorschau versprechen nochmal eine packende und heiße Story, rund um die drei Brüder und nun anscheinend einem vierten... Schreibstil: Die Geschichte ist auch wie die anderen Bände flüssig, locker und leicht geschrieben. Eine tolle authentische Story über das Leben zweier junger Leute, die eine schwere Vergangenheit hinter sich haben und daher vielleicht das Vertrauen in sich selbst oder jemand anderen verloren haben, zumindest sobald es um Gefühle geht und der richtige Mix aus Spannung, Gefühle, Humor und Leidenschaft. Ein Wiedersehen mit den alt bekannten Jungs und ihren Frauen ist natürlich vorprogrammiert. Charaktere/ Story: Jackson hat vor kurzem erfahren, dass er noch 3 Brüder hat, sogar einen Zwillingsbruder und nun will er einfach nur jene drei kennen lernen. Er will wissen, wie sie aufgewachsen sind und Zeit mit ihnen verbringen, doch wer Band 1-3 kennt, weiß die drei muss man erstmal überzeugen und so beginnt das Kennenlernen schwieriger als gedacht. Tara, die Barkeeperin und Freundin der drei Brüder sieht jedoch mehr in Jackson und die beiden lernen sich besser kennen, kommen sich auch näher, auch wenn am Anfang vieles fraglich bleibt, doch eins ist klar keiner hatte eine einfach Vergangenheit... Fazit: Jackson und Tara, ein gelungener Abschluss einer tollen und fesselnden Reihe, wo ich wirklich jeden Teil in einem  Rutsch gelesen hab, da sie sehr sehr leicht zu lesen sind. Beide haben in ihrer Vergangenheit viel durchgemacht und villt ist es gerade das, was sie so schnell zusammenbringt. Tara mochte ich schon bereits in den Vorgängerbänden, aber besonders hier sieht man nochmal, was für eine tolle Frau sie ist. Sie ist immerhin auch die einzige, die Jackson nicht gleich wie einen Feind behandelt, sondern die, die ihn wirklich kennen lernen will, die nicht Clays Ebenbild, sondern den Charakter und die Geschichte dahinter erleben will, wobei sie sich näher kommen.. doch wird aus den beiden wirklich etwas? Tara sieht sich selbst nicht gerade als besonders.. und können die Brüder zueinander finden? Lasst euch überraschen und noch einmal mitnehmen in die Geschichte rund um die Kincaids und ihre tollen Frauen, die ihre Männer gezähmt haben.♥♥♥♥♥

Lesen Sie weiter

Super leseerlebnis

Von: Sarah

14.07.2018

Sexy Dirty Game von Carly Phillips und Erika Wilde Meine Meinung : Das Cover ist sehr viel versprechend und macht Lust das Buch zu lesen. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich daher gut lesen. Die Protoganisten Tara und Jackson kommen aus verschiedenen Schichten, Tara Arbeiter in einer Bar und Jackson ist Architekt und verdient gutes Geld. Und doch haben die zwei mehr Ähnlichkeiten als sie zu erst denken. Dies ist eine Geschichte mit viel Gefühl, Spannung und Liebe. Ich kann eine zu 100%ige Leseempfehlung geben.

Lesen Sie weiter

„Sexy, Dirty, Game (Sexy Dirty 4)“ von Carly Phillips & Erika Wilde Verfasser der Rezension: Silvana Preis TB: € 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empf. VK) Preis eBook: € 4,99 [D] | CHF 6,00* (* empf. VK) Seitenanzahl: 272 Seiten lt. Verlagsangabe ISBN: 978-3-453-58063-3 Erschienen am: 10.04.2018 im Heyne Verlag der RandomHouse Verlagsgruppe =========================== Klappentext: Bist du bereit, dich auf einen Sünder einzulassen? Nach einem Leben voller Lügen und Verrat ist Jackson Stone kein Mann, der leicht jemandem vertraut – und Frauen schon gar nicht. Für ihn geht es in jedem Bereich seines Lebens um Kontrolle. Besonders im Bett. Aber die sexy Barkeeperin Tara Kent hat etwas besonderes an sich, das er unwiderstehlich findet. Etwas, das ihn dazu bringt, seine Prinzipien zu untergraben und seine Regeln etwas lockerer zu sehen. Mögen die Sünden beginnen. =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Mein Fazit: Das Cover ist auch hier wieder sehr ähnlich zu denen der anderen Bücher dieser Reihe. In diesem Buch geht es um Tara und den letzten der vier Kincaid Brüder. Wer die Reihe gelesen hat, wird wissen, dass der vorherige Teil mit einem kleinen Cliffhanger geendet hat. Der Schreibstil ist auch hier wieder flüssig mit genau der richtigen Mischung an Erotik. Für mein Empfinden hat es die Autorin in diesem Buch geschafft auch viel Gefühl und Ernsthaftigkeit einfließen zu lassen. Tara habe ich im Verlauf der vorherigen Bände immer weiter in mein Herz geschlossen. Tara und die Kincaid-Brüder sind alle wie eine große Familie. Alle halten zusammen und wollen sie beschützen. Das merkt man besonders als plötzlich Jackson auftaucht, der behauptet Clays Bruder zu sein. Mason, Clay und Levi stehen der Sache skeptisch gegenüber. Auch hier merkt man schon den Beschützerinstinkt. Sowohl Tara als auch Jackson hatten alles andere als ein einfaches und harmonisches Leben. Das hat die Autorin meiner Meinung nach gut umgesetzt. Die beiden fühlen sich augenblicklich voneinander angezogen. Dabei ist Tara so ganz anders als Jacksons bisherige Frauen. Sie ist erfrischend, offen und selbstbewusst. Und sie scheut sich auch nicht davor ihre Meinung offen und ohne Umschweife zu äußern als auch Ihre Interessen durchzusetzen. Jackson ist auf der einen Seite dominant und weiß genau was er will. Aber da gibt es auch noch seine verletzliche Seite die sehr gut ausgearbeitet ist. Dass die Chemie zwischen Tara und Jackson gestimmt hat, merkte man ziemlich schnell. Für mich war das ein gelungener Abschlussband der mich von Anfang bis Ende überzeugt hat. 5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀

Lesen Sie weiter

Nachdem ich die ersten drei Bände verschlungen habe, wusste ich das auch der vierte her musste. Mir persönlich hat der zweite Teil bis jetzt, mit Mason Kincaid & Katarina Sands, am besten gefallen. Aber nachdem ich nun diesen gelesen habe muss ich das doch ändern. Der Schreibstil der beiden Autorinnen gefiel mir , auch in diesem Buch, wieder richtig gut und so bin ich durch diesen lockeren und flüssigen Stil nur so durchs Buch geflogen. Wie es bei so einer Geschichte ist wird sie aus beiden Sichten erzählt, dadurch konnte man sich noch besser in die beiden hineinversetzen. In dieser Geschichte geht es um den lang verloren Bruder der Kincaids. Jackson wurde als Baby von seiner Drogensüchtigen Mutter verkauft. Diese brauchte Geld um sich den nächsten Stoff zu besorgen und gab ihn bereitwillig dafür ab. Jackson selbst hat es erst vor ein paar Wochen erfahren und möchte nun seine richtige Familie kennen lernen, dadurch lernt er auch die Barkeeperin Tara kennen. Ich hatte schon große Erwartungen da ich von dem dritten Band schon etwas enttäuscht wurde. Und ich wurde wahrlich nicht enttäuscht, man erfährt vieles über die Vergangenheit der beiden Protagonisten und fiebert mit ihnen mit. Besonders Taras Vergangenheit empfand ich als ziemlich Schlimm und das sie zeitweise immer noch damit konfrontiert wird. Tara selbst ist eine ziemliche Einzelgängerin, mit ihrer loyalen, offen und direkten Art schließt man sie schnell in sein Herz. Jackson selbst ist auf die ein oder andere Art ein Bad Boy, aber nicht so schlimm wie Mayson. Er ist ein ziemlich selbstbewusster und erfolgreicher Geschäftsmann der auch ziemlich undurchschaubar wirkt. Auch seine Vergangenheit ist nicht die leichteste. Er hat seit jeher um die Anerkennung von seinem Ziehvater gekämpft und wusste bis vor kurzem nicht warum dieser ihn so ablehnend behandelt hat.  Es ist ein toller Abschluss dieser Reihe und gerade im Epilog bekommt man noch so einiges mit was ich wirklich schön finde. Mit den Brüdern hat man schon so einiges mitgemacht und jeder für sich hatte sein Päckchen zu tragen. Jeder hat sich mit seiner Art und Weise in mein Herz geschlichen. Die Liebesgeschichten wirkten authentisch und nun bin ich schon ein wenig traurig das die Reihe zu Ende ist. Natürlich könnte man die Bände alle unabhängig von einander lesen, aber dann würde man wegen den Pärchen doch ein wenig gespoilert werden. "Sexy Dirty Game" ist ein schöner und gelungener Abschluss. Die Liebesgeschichte zwischen Tara und Jackson war wirklich schon durchdacht und nachvollziehbar. Die Handlung ist unterhaltsam und entsprechend heiß aber es werden auch ernste Themen angesprochen und verarbeitet.

Lesen Sie weiter