Leserstimmen zu
Eve’s Hollywood

Eve Babitz

(6)
(11)
(4)
(6)
(3)

Fb83

Von: Feuerblume83

17.02.2019

Heiß und prickelnd... Wenn du denkst es kommt nix mehr, Kommt es besser als vorher...

Lesen Sie weiter

Alles in allem sehr anstrengend

Von: Tanja

15.01.2019

Eve's Hollywood ist im allgemeinen ein sehr mühsam zu lesendes Buch. Vom Inhalt her wenig bis gar nicht spannend und nun ja wenn ich es kaufen könnte, würde ich es lieber im Regal stehen lassen. Für Leute, die langweilige Biographieen mögen, bitteschön....für mich höchstens eine 3 von 10 Punkten.

Lesen Sie weiter

Träume von Hollywood

Von: J. Blaschke

10.01.2019

Noch nie habe ich eine so unterhaltsame und auch humorvolle, geistreiche Biografie gelesen. Es ist die Biografie einer überaus interessanten Künstlerin, Journalistin und Muse (alles und noch mehr in einer Person vereint). Sie schreibt in vielen, oft kurzen, immer amüsanten Stories von ihrem Leben in L.A., New York und Rom mit viel Lokalkolorit und großer Menschenkenntnis, mit witzigen Wortspielereien und viel Esprit. Ein Zitat aus Seite 40: "Mit 14 fing ich an, mein Buch zu schreiben, meine Memoiren, die den Titel trugen: I Wouldn´t Raise My Kid in Hollywood." Es folgt eine leicht erotische Episode mit Johnny Stompanato... und dann der letzte Absatz: "Schon davor hatte ich auf eine Art an diesem Buch geschrieben, aber danach tat ich es wirklich. Ich habe nie wieder damit aufgehört". Man könnte aus ihrem Buch viel zitieren. Es wimmelt nur so von Prominenten, oft unter anderem Namen, Keith Richards von den Rolling Stones z.B. heißt hier Jack Hunter. Sie hat einen ganz eigenen Sound, der einen schnell packt, hineinzieht in die manchmal urkomischen, oft auch bizarren oder auch erotischen Stories. Die Übersetzung von Tino Hanekamp ist großartig gelungen. Der letzte Abschnitt seines Nachwortes lautet: "Liebe Eve, ich hoffe sehr, dass ich deine Sprache, deine Geschichten, deinen Jazz und den Zauber deines Wesens bestmöglich ins Deutsche habe retten können..." Ja doch, das hat er - und hoffentlich übersetzt er bald noch mehr von Eve. Eve´s Hollywood ist momentan mein Lieblingsbuch. Immer wieder nehme ich es zur Hand, schlage an einer beliebigen Stelle auf und lese mich aufs Neue fest.

Lesen Sie weiter

Über das Leben in Hollywood

Von: Moonshinegirl83

07.01.2019

Eve's Hollywood ist die Biografie von Eve Babitz. Sie erzählt über das aufwachsen und Leben in Hollywood und man erfährt viele Spannende Details über ihre Arbeit in der Filmbranche und über die Menschen die ihr Leben geprägt haben. Auch erfährt man viele Details die ihre Entwicklung bis ins Erwachsenalter geprägt haben. Spannend war für mich dieses Lebensgefühl einer Zeit die ich nicht persönlich erlebt habe, und trotzdem konnte ich mir aus Eve's Erzählungen ein reales Leben in dieser Zeit vorstellen. Ich bin total begeistert von diesem Leseerlebnis. Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

Lesen Sie weiter

Roter Faden fehlt

Von: Lisa

07.01.2019

In Eve´s Hollywood werden verschiedene Anekdoten aus dem Leben der Autorin dargelegt. Das Buch befasst sich mit ihrer Familiengeschichte, ihrer Pubertät und dem Beginn ihrer Karriere als Künstlerin und rund um die Frau. Die erste Hälfte über ihre Familie und die Schuljahre, war nicht ganz so faszinierend wie der zweite Teil des Buches. Leider haben die einzelnen Kapitel scheinbar keinen Zusammenhand und man wird von vielen Persönlichkeiten erschlagen. Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig. Ich denke, die englische Version liest sich deutlich angenehmer. Verschachtelte Sätze, sowie der Einbezug von zu vielen Personen, erschweren das Lesen. Ich habe einige Kapitel genossen, jedoch empfand ich andere Kapitel als Anstrengung. Teils sehr simpel geschrieben, wirken einzelne Abschnitte beinahe lieblos mit zu vielen unbedeutenden Details geschrieben. Es war interessant das alte Hollywood aus der Sicht eines Mädchens/ einer jungen Frau kennenzulernen. Einige Abschnitte waren lustig, unterhaltsam, tiefgründig und inspirierend. Gerade Menschen, die das alte Hollywood kennengelernt haben, werden Gefallen am Lesen diesen Buches finden.

Lesen Sie weiter

Rezension zu Eve's Hollywood

Von: Saskia W.

07.01.2019

In ihrer Autobiografie beschreibt Eve Babitz, wie ihre Kindheit und Jugend durch Hollywood geprägt wurden. Sie wurde dort geboren und hatte durch ihre Familie Verbindungen zum Showbusiness, was ihr Leben etwas anders gestaltet hat, als das Leben der meisten anderen amerikanischen Kinder in ihrem Alter. Normalerweise lese ich eher weniger Biografien und halte mich für gewöhnlich an Romane, aber "Eve's Hollywood" hat mir trotz dieser Tatsache gut gefallen. Ich finde Babitz' Schreibstil sehr angenehm und es war interessant, von ihrer Kindheit in Hollywood zu erfahren, da ich mich sehr für die amerikanische Filmindustrie begeistern kann. Meiner Mutter, die auch einmal kurz hineingelesen hat und sich weniger für dieses Thema interessiert, hat das Buch allerdings nicht ganz so zugesagt wie mir. Vielleicht ist diese Autobiografie also eher für Leute geeignet, die auch etwas mit Hollywood anfangen können. Es hat mich ein wenig gestört, dass die Einführung und die Widmung so lang waren. Ich bin es normalerweise eher gewohnt, dass Autoren sich erst am Ende des Buches bedanken und man also nicht schon 30 Seiten lesen muss, bevor es überhaupt richtig losgeht. Das ist aber vermutlich nur eine Tatsache, die mich persönlich stört und ist ansonsten eigentlich das einzige, dass mir nicht ganz so sehr an diesem Buch gefallen hat. Ich würde "Eve's Hollywood" jedem empfehlen, der sich für die amerikanische Filmindustrie interessiert, ganz egal, ob man Biografie mag oder nicht. Auch wenn dies nicht der Fall sein sollte, ist das Buch vermutlich sehr unterhaltsam und auf jeden Fall einen Blick wert.

Lesen Sie weiter

Moderne Pippi?

Von: Manuela

07.01.2019

Beim Lesen hatte ich ein bisschen das Gefühl das Buch einer erwachsenen Pippi Langstrumpf zu lesen a la "ich mach mir die Welt widewiede wie sie mir gefällt". Der Schreibstil war leider überhaupt nicht mein Fall: lange, verschachtelte Sätze. Ich fand das Buch leider nicht so toll, wenn auch phaseenweise recht unterhaltsam und eben eigenwillig.

Lesen Sie weiter

Meine Bewertung

Von: Clottang

07.01.2019

Heute bewerte ich das Buch "Eve's Hollywood" von der Schriftstellerin "Eve Babitz". Da das Buch meiner Meinung nach eher an Frauen angelegt ist, war es für mich interessant darin zu lesen, da der Schreibstil ganz anders ist als bei "typischen" Männerbücher. Dennoch muss ich sagen, dass mich auch manche Stellen im Buch ziemlich gelangweilt haben. Es ist ein wenig ausgeglichen. Ein paar Stellen waren lustig bzw. Interessant und die anderen waren einfach so langgezogen wie Kaugummi und ziemlich langweilig. Ich würde das Buch aber sonst jedem empfehlen, der mal etwas ganz neues lesen möchte und mal andere Seiten Kennenlernen möchte.

Lesen Sie weiter