Leserstimmen zu
The Pact

Karina Halle

Being with you-Serie (1)

(19)
(17)
(10)
(4)
(1)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Das Buch ist einfach bombe

Von: Fatima aus Offenbach

11.07.2019

Ich hab das Buch innerhalb 3 Tagen fertig gelesen. 😁 Das Buch macht wortwörtlich süchtig. Konnte garnicht aufhören es zu lesen.

Lesen Sie weiter

Meinung Was für ein Wahnsinns Buch. Ich bin immer noch völlig gefesselt von diesem Buch. Der Schreibstil der Autorin ist der Wahnsinn und man merkt sofort, die Idee hinter dieser Geschichte, die sie sehr gut vermitteln konnte. Ich finde es super, dass es einen Prolog gibt und die Zeitsprünge am Anfang nicht nur kurz beschrieben werden, sondern in Kapiteln zusammen gefasst werden. Auch dass sie in Stephanies und Lindens Sicht schreibt, bin ich total begeistert. Teilweise hat es mich ein bisschen gestört, die plötzlichen Wendungen. Z.B Steph und Linden unterhalten sich gerade, im nächsten Satz schreibt sie "Eine Stunde später". Auch wenn die Unterhaltung vorbei ist, so eine plötzliche, abrupte Wendung haut mich persönlich völlig aus dem Roman. Und nun zu Steph. Sie ist eine tapfere Frau, die meiner Meinung nach Angst vor ihren Träumen hat und nur durch Linden, ihren besten Freund sich traut, sie zu verwirklichen. Und Linden ist ein Aufreißer, der noch nie jemanden wirklich geliebt hat, nicht mal seine Eltern. Man merkt von Anfang an, dass Steph und Linden mehr als eine Freundschaft verbindet, sich jedoch nicht trauen, den ersten Schritt zu machen, aus Angst alles zu verlieren, nur wegen Sex. Und um ihren besten Freund James nicht zu verlieren. Deswegen auch dieser Pakt, auf den sich Linden stützt und zum Schluss bringt er sie auch irgendwie zusammen. Und um etwas zu James zu sagen, er ist meiner Meinung nach ein egoistischer Arsch, der auf Linden eifersüchtig ist, obwohl er sein bester Freund, wie sein Bruder ist... Die Handlung ist echt verdammt gut, tiefgründig und auch witzig. Die Autorin hat echt ein gutes Händchen, um gute Bücher zu schreiben. Und ich muss sagen, der Epilog ist einer der Besten, die ich je gelesen habe. Nicht zu sehr in der Zukunft, nicht zu kitschig und Friede, Freude, Eierkuchen. Der Epilog ist verdammt echt, schön und schließt diese Geschichte perfekt ab. Cover Ich finde dieses Cover so schön. Man merkt sofort, dass die Geschichte in San Francisco spielt und spiegelt perfekt, die geheimnisvolle, irgendwie verbotene Geschichte wieder. Und die gelbe Schrift finde ich so toll Fazit Ich würde dieses Buch sofort wieder kaufen und lesen. Der Roman ist total locker geschrieben. Man kommt sofort in die Handlung hinein und er liest sich verdammt leicht.

Lesen Sie weiter

Platonische Freundschaft zwischen Mann und Frau, ist das überhaupt möglich ? In The Pact bekommt ihre so eine Bindung geboten und verfallt ins Schwärmen wie wundervoll Steph und Linden für einander da sind. Bis hin zum Pakt, der aussagt, dass wenn beide Single und 30 Jahre alt sind sich heiraten. Ein Scherz oder nicht ? Eine Geschichte hat mich mit der Konstellation der Freundschaft zwischen 3 ganz verschiedenen Charakteren gefesselt. James (Ex), Steph und Linden(Bester Freund). Eine eingeschworene Einheit, aber so verschiedene Persönlichkeiten. Der Barbesitzer, Hipstar Verschnitt und total tätowierte James, die recht allzu liebenswerte Steph und der schottisch, anziehende Frauenschwarm Linden. Ich war total eingenommen von den Dreien und habe mich köstlich über die Einsichten zum älter werden amüsiert aber auch recht überrascht von Aufbau des Buches. Der zuerst immer auf die Fortschreitenden Geburtstage aus ist, bis natürlich der 30. eintrifft und das Hauptaugenmerk auf die weitere Entwicklung zieht. Die Vorgaben des Paktes immer näher aufeinander treffen, oder doch der Scherz immer wieder in den Vordergrund gerät. Besonders hierbei fand ich es sehr logisch und nachvollziehbar, wie die Autorin die Lebensabschnitte sowohl den Stress von Beziehungen bzw. das Leiden bei den Abbruch dieser beschrieben hat. Ich war mitten drin im Gefühlschaos und habe immer wieder mich mit den Protagonisten gelitten und mich geärgert. Viele Nerven sind auf der Strecke geblieben, aber auch ein paar Tränchen habe ich verdrückt, sowie meine Wut über die leider 2 sehr vorhersehbaren dramatischen Spannungshöhepunkte gezügelt. Im großen und ganzen All das was man für die gelungene und fesselnde Lesevergnügen benötigt und doch so viel mehr geboten bekommt. Der Schreibstil und Lesefluss haben mich in den Bann gezogen, so dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich bleibe sehr zufrieden und begeistert zurück und freue mich direkt auf den nächsten Band mit Vorfreude stürzen zu können. Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt. #ThePact #Versprichmirnichts #KarinaHalle #Heyne #RandomHouse #werbung

Lesen Sie weiter

https://sunnywonderbookland.blogspot.com/2019/04/rezension-zu-pact-versprich-mir-nichts.html Autorin: Karina Halle Verlag: Heyne Seitenanzahl: 417 Preis: 12,99 Euro erschienen am 15. Oktober 2018 Inhalt Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes als an seine beste Freundin Stephanie. Doch sie zu verführen wäre unmöglich. Stephanie Robson ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und sie weiß, dass Linden tabu ist. Auch wenn sie nicht leugnen kann, dass sie ihn will. Die beiden müssen sich nun entscheiden: Wollen sie ihrem Verlangen nachgeben, auch wenn ihre Freundschaft dabei auf dem Spiel steht Meine Meinung In dem Buch geht es um zwei beste Freunde, die heiraten wollen, wenn sie mit 30 immer noch Single sind. Natürlich ist auch das alles andere als einfach. Die Geschichte wird aus der Sicht von Stephanie und Linden erzählt, die den Pakt an ihrem 26. Geburtstag schließen und damit beginnt die Geschichte auch. Der Aspekt hat mir wirklich gut an dem Buch gefallen, da man beide Charaktere so viel besser nachvollziehen konnte und einige Entscheidungen auch besser versteht. Die Geschichte kommt leider nur langsam in Gange und bis zum Ende des Buches fehlt es mir ein wenig an Spannung. An sich ist das Buch nicht schlecht, aber es fehlt das gewissen Etwas, damit es auch wirklich spannend wird. Es gab einige gute Stelle und überraschende Wendungen, während der Rest vollkommen vorhersehbar war. Besonderes die Nebencharaktere haben mir gefallen, da sie zum Teil eine größere Rolle haben und wichtig für die Gesichte sind. Auch der leichte und lockere Schreibstil hat gut zu der Geschichte gepasst und man kann das Buch gut innerhalb einer kurzen Zeit lesen. Fazit Ein gutes, aber sehr vorhersehbares Buch mit guten Charakteren und einer guten Geschichte. Es fehlt ein wenig an Spannung, aber an sich lässt sich das Buch gut und schnell lesen. Ingesamt 3 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Ich kann verstehen warum viele das Buch geliebt haben. Nachdem die Geschichte nach 120 Seite endlich mal Fahrt aufgenommen hatte und nicht mehr vor sich hin plätscherte, folgte ein Highlight nach dem anderen. Aber die ersten 120 Seiten waren sehr ereignislos und ich habe kurz mit dem Gedanken gespielt das Buch abzubrechen. Was ich allerdings bereut hätte! Die Protagonisten waren mir von Beginn an sympathisch. Bei Linden habe ich mir allerdings zwischen durch echt gedacht, sag doch einfach mal klar und deutlich deinen Meinung und stehe dazu! Aber er passte super zu dem Buch. Der Schreibstil von Karina Halle war super flüssig und es hat echt Spaß gemacht das Buch zu lesen. Die Geschichte ist echt empfehlenswert! Wegen der ersten 120 Seiten gibt es von mir einen Stern abzug!

Lesen Sie weiter

Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Da ich 'friends-to-lovers'-Geschichten sehr gerne mag, war ich gespannt, wie die Autorin diese beiden besten Freunde und ihr Verlangen nacheinander entwickeln lässt und umsetzt. Worum geht es in dem Buch? Nach ein paar Bierchen in ihrer Stammkneipe schließen die beiden besten Freunde Linden und Stephanie mit 23 einen Pakt, demnach sie sich mit 30 einander heiraten, wenn sie bis dahin keinen passenden Partner gefunden haben. Stephanie würde zu Linden sofort ja sagen, aber sie sieht das Ganze dann doch mehr oder weniger als einen Scherz an, denn erstens ist Linden der größte Aufreißer der Stadt und zweitens sind es auch noch einige Jahre bis die beiden 30 werden. Was Stepahnie nicht ahnt, ist, dass Linden schon länger verrückt nach Stephanie und alles für sie stehen und liegen lassen würde...würde er damit nicht ihre Freundschaft aufs Spiel setzen. Die Jahre ziehen ins Land und sowohl Stephanie als auch Linden haben in der Zeit einige Partner, doch irgendwie ist der/die Richtige nie dabei. Als die beiden 30 werden und merken, dass mehr zwischen ihnen ist, müssen sie sich entscheiden...Wollen sie die Freundschaft aufrecht erhalten oder werden sie den Pakt durchziehen? Was hat mir besonders gut gefallen? Besonders gut hat mir die Art und Weise gefallen, wie diese Geschichte aufgebaut ist. Man erlebt und verfolgt sowohl Linden als auch Stephanie über die Jahre von dem Moment an wo sie den Pakt schließen bis zu dem Zeitpunkt, als beide 30 werden. Da die Geschichte sowohl aus Lindens als auch aus Stephanies Sicht erzählt wird, bekommt man so auch noch tiefere Eindrücke, was die beiden denken und fühlen...vor allem in Bezug auf den jeweils anderen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und man fliegt nur so durch das Buch. Stephanie und und Linden haben es mir wahnsinnig leicht gemacht, in die Geschichte reinzufinden und sie zu lieben. Stephanie ist eine toughe, starke und selbstbewusste Protagonistin. Sie ist eine wunderbare, lustige und loyale Freundin, mit der man selbst am liebsten befreundet wäre. Ja und Linden...der hat es mir wirklich sehr angetan. Das Herz auf der Zunge, groß, stark, loyal und einfach hinreißend süß. Dieser Schotte mit dem sexy Akzent und den frechen Sprüchen ist tatsächlich Traumtypmaterial. Ich fand die Entwicklung der beiden von bester Freundschaft bis hin zu dem großen Risiko Beziehung wahnsinnig toll. Ich mochte, dass man die beiden vorher mit anderen Partnern erlebt und kennengelernt hat, dass man verfolgen konnte, wie sie ihre Träume und Wünsche umsetzen und sich dann Stück für Stück in dieses unebkannte Territorium wagen, bei dem sie entweder eine wundervolle Beziehung gewinnen oder eine beste Freundschaft verlieren können. Was hat mir gar nicht gefallen? Leider gab es in dieser Geschichte zwei richtig üble Nebencharaktere, die mich beinahe zum Wahnsinn getrieben hätten. Da wäre zum Einen Lindens und Stephanies bester Freund James. Er hat mir beim Lesen wirklich so einige 'Ich könnte dich gerade erwürgen' Momente beschert und war durchweg einfach ein schrecklich miserabler und hinterhältiger Freund. Zum Anderen war das Lindens (Kurzzeit-)Freundin Nadine, die mich mit ihrer Art und ihrem Verhalten furchtbar genervt und auf die Palme gebracht hat. Fazit: Dieses Buch überzeugt mit lustigen Dialogen, wunderbaren Protagonisten, der richtigen Portion Drama und Spannung und einer süßen 'friends-to-lovers'-Story. Wer solche Geschichten mag, sollte auf jeden Fall reinlesen! Ich freue mich schon wahnsinnig auf Band 2 der Reihe!

Lesen Sie weiter

Was ich hier erwartet habe? Eine heiße Lovestory zwischen zwei Menschen. Was ich nicht erwartet habe? Einen Best-Friends-become-Lovers Trope. Das soll nicht heißen, dass das Buch schlecht war. Allerdings habe ich durchs Lesen des Klappentexts Eine Liebesgeschichte erwartet, in der die zwei Charaktere aus dunklen und geheimen Gründen einfach nicht zusammen sein dürfen und deshalb einen Pakt abschließen. Ich wie ich weiß in dem Klappentext steht etwas von besten Freunden. Aber ich habe erwartet das das Buch gefährlich, düster und voller Geheimnisse ist. Dem war leider nicht so. Dennoch hat es mir gefallen. Schon vom ersten Tag als er Stephanie gesehen hat, hat Linden sich in sie verleibt. Doch sie kam mit seinem besten Freund James zusammen. Als sie zwei Jahre später zusammen in einer Bar sind, schließen sie einen Pakt: Wenn sie mit 30 immer noch single sind, werden sie heiraten. Nun wer kennt diesen Pakt nicht und hat nicht mindestens einmal in seinem Leben genau diesen geschlossen? Jeder kennt das. Man sitzt verzweifelt nach der Trennung mit seinem besten Freund/ Freundin auf der Couch oder im Club und schwört sich, wenn niemand sonst auftaucht wird man für immer mit dem besten Freund/ Freundin zusammen sein, denn die verstehen einen wenigstens. Oder? So leicht wie es erstmal klingt ist es für die beiden jedoch leider nicht. Denn anstatt falscher Versprechen, einem Scherz oder Verzweiflung brennen bei ihnen beiden echte Gefühle unter der Oberfläche, die sich keiner der beiden eingestehen möchte. Und dann ist da noch James, Lindens zahlreiche Frauengeschichten und Stephanies Verlobter. Was für ein Drama. Drama ist das Wort das dieses ganze Buche doch ganz gut beschreibt. Gutes Drama. Spannendes Drama. Aber dennoch Drama. Resume: Es war unterhaltsam zu lesen und ich habe es in einem Satz verschlungen, weil ich unbedingt wissen wollte ob die beiden sich am Ende kriegen (was ich natürlich nicht verrate). Aber. Großes Aber. Ich fand die Geschichte, die über circa 7 Jahre spielt und der es immer wieder Steine gibt, die in den Weg geworfen werden, etwas zu langatmig. Oft wurde nur von Geburtstag zu Geburtstag gesprungen und manchmal war ich dadurch ernsthaft frustriert. Außerdem haben mich alle die geheimnisse (Kinder Geheimnisse Meiner Meinung nach) manchmal echt genervt. Aber vermutlich wäre das Buch direkt vorbei gewesen, hätten die Charaktere von Anfang an Tacheles geredet. Alles in allem eine süße Lovestory mit erwachsenen Charakteren (was es viel zu selten gibt Meiner Meinung nach!), tollen Nebencharakteren und einem guten Schreibstil. Für ein Snack zwischendurch ist es genau das Richtige. (Das der Verlag mir ein Rezensionsexemplar zukommen ließ hat meine Meinung in keinster Weise beeinflusst.)

Lesen Sie weiter

In "The Pact - Versprich mir nichts" aus dem Heyne Verlag geht es um Linden und Stephanie, die beste Freunde sind. An Stephanie's 26. Geburtstag schließen sie einen Pakt: Wenn beide 30 sind und nicht in einer ernsthaften Beziehung heiraten sie. Der Inhalt hat mich sofort angesprochen und auch das Cover finde ich sehr schön. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von den beiden erzählt und beginnt eben am dem Geburtstag von Stephanie. Am Anfang kommt die Geschichte recht langsam in Fahrt, was daran liegt das beide mit ihrem eigenen Leben und ihren Problemen zu tun haben, sich aber eigentlich mehr vom Leben wünschen als sie jetzt grade haben und so vergehen die Jahre. Ich würde sagen so ungefähr ab Seite 120 wird es richtig interessant und die Geschichte zwischen den beiden nimmt spannende Wendungen. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Ich habe es in 3 Tagen durchgelesen, weil der Schreibstil sehr angenehm war und ich einfach wissen wollte wie es weiter geht zwischen den beiden. Besonder gut gefallen hat mir, dass die Geschichte aus zwei Perspektiven erzählt wurde und man somit die Probleme und Gedanken von beiden mitbekommen hat, was den Zugang zu den Protagonisten sehr einfach gemacht hat. Auch gut gefallen haben mir die Nebencharaktere, die zwar unterschiedlich tiefgehend vorgestellt wurden, was aber wahrscheinlich daran liegt, dass wird sie noch in den weiteren Teilen der Being with you-Serie von Karina Halle begleiten dürfen. Im zweiten Band geht es dann um Nicola und Bram, die wir beide schon aus diesem Band kennen und ich freue mich schon drauf hoffentlich bald auch die Geschichte von den beiden zu lesen. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und ich habe ihm 4/5⭐ gegeben.

Lesen Sie weiter