Leserstimmen zu
Das blaue Wunder

Frauke Bagusche

(62)
(21)
(3)
(0)
(0)
€ 22,00 [D] inkl. MwSt. | € 22,70 [A] | CHF 30,90* (* empf. VK-Preis)

Planktons Gastmahl

Von: Ümit Dogdu

05.08.2019

Frauke Bagusche stellt in ihrem 2019 im Ludwig Verlag erschienen Buch -Das blaue Wunder- ihre eigenen Erlebnisse und die zeitgemäßen Erkenntnisse vor. Sie schildert, welche kleineren und größeren Zusammenhänge und Einzel-Phänomene in seiner fassbaren Einzigartigkeit das Meer durchziehen. Das Leben des Planktons ist neben den Erscheinungsformen der Korallen ebenso anschaulich und erstaunlich wie die verschiedenen Meereszonen und ihre eigenartigsten Bewohner. Die Beschreibungen der vielen Erscheinungsformen der Meeresbewohner versetzen den Leser in ein vom fruchtbarsten Element der Erde getragenes Medium. Natürlich bezweckt sie damit auch, den Einfluss des Meeres auf den ganzen Planeten, wie auch des Menschen auf die Bewohner des Meeres hervor zu heben und nachdenklich zu stimmen. Entgegen der Inhaltsangabe, die zunächst nach einer reinen Erzählung aus dem eigenen Erleben klingt, entpuppt sich das Buch als faktengestützte Abhandlung über die Untiefen des Lebensraumes im locker erzählenden Stil. Trotz dem, dass Frauke Bagusche wissenschaftlich geprägt ist und dozierende Abschnitte einfügt, ist sie nah am Leser, durch ihr Vermögen in einer bildlichen Sprache zu bleiben und komplexe Verhältnisse für uns einfache interessierte Leser zu präsentieren. Sie versteht sich auch wunderbar auf Wortspielereien, die ihre Unterwassererlebnisse zu einem „atemberaubenden“ Panorama machen. Am Ende öffnet sie für mein Empfinden zu viele Problemfässer, ohne ausreichende Hinweise auf hilfreiche Ansätze und Initiativen zu geben. Damit erschwert sie mir den Zugang zu einem ungetrübten hinschauen auf das Wunder des Lebens in den blauen Fluten. Für mich als Laien ist das Buch eine Bereicherung. Ihr Ziel, den Blick des Lesers mit Aufmerksamkeit und Hingabe zu lenken, ist ein Geschenk.

Lesen Sie weiter

Der Anfang war noch sehr persönlich und spannend geschrieben, danach ähnelte es einer Thesis und daher sollte man sich für die Fakten des Meeres interessieren. Zwar fand ich einige Informationen lesenswert, aber ich glaube wirklich, dass Meeresliebhaber das Buch mehr genießen können, daher bewertete ich das Buch nur mit 3 Sternen. Kleiner Spoiler: die Fotografien in der Mitte des Buches sind atemberaubend schön!!

Lesen Sie weiter

Faszinierend und lehrreich

Von: Cécilia13

05.08.2019

Dieses Buch schafft eine gute Balance zwischen wissenschaftlichen Fakten über "Das blaue Wunder" und einer abwechslungsreichen, interessanten Art, diese zu präsentieren. Während des Lesens lernt man so viel Neues über bekanntere und unbekanntere Lebewesen des Meeres und wie irgendwie alles miteinander zusammenhängt, dass man immer wieder überrascht ist, wie wenig man eigentlich über das Meer weiß. Auch Fragen, die man sich vielleicht schon einmal gestellt hat, wie z.B. warum das Mittelmeer salziger schmeckt als die Ostsee, werden ausführlich beantwortet. Teilweise sind die Erläuterungen zwar etwas langatmig, aber dann werden sie immer wieder aufgepeppt durch anschauliche Erklärungen und persönliche Anekdoten der Autorin. Allein die Kapitelüberschriften sind häufig ein Highlight, wie "Sodom und Gomorrha am Südpol" oder "Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an". Am besten hat mir jedoch der letzte Abschnitt des Buches gefallen, in dem die Autorin konkret auf die Auswirkungen des Klimawandels und der Plastikverschmutzung auf die Ozeane eingeht. Auch mögliche Lösungsansätze werden thematisiert. So wurde mir die Gefahr noch einmal deutlich bewusst, in der das Meer und damit unser ganzer Planet steckt. Das Buch endet daher mit einem Zitat von Sylvia Earle, das ich hier wiederholen möchte, da der Appell, der darin steckt, so wichtig ist und in wenigen Worten so treffend zusammenfasst, was die Autorin mit diesem Buch sagen möchte: "Wir müssen die Ozeane respektieren und auf sie aufpassen, als hinge unser Leben davon ab. Denn das tut es."

Lesen Sie weiter

Dieses Buch ist super interessant für alle die, die mehr über unsere Ozeane wissen wollen. Es ist sehr gut geschrieben und auch für die Personen verständlich, die keine Meeresbiologen sind. :D Unglaublich, was für ein riesen Organismus in dem tiefen Blau schlummert. Dadurch wird einem nochmal richtig bewusst, wie wichtig die Ozeane für uns sind. Ich kann dieses Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Lesen Sie weiter

"Erstaunliches passiert unter Wasser...", so beginnt der Klappentext von "Das blaue Wunder". Und viel Erstaunliches erfährt man dann auch im Buch: Warum das Meer nachts leuchtet, dass Fische gar nicht stumm sind und das mit Plankton die kleinsten Lebewesen die größte Macht haben. Das und noch viel mehr erzählt die Meeresbiologin Frauke Bagusche in ihren Geschichten rund ums Element Wasser und gibt damit erstaunliche Einblicke in eine geheimnisvolle Welt. Es war faszinierend zu lesen über die Massenhochzeit der Korallen, Nemos Brüder und vor allem über die schwarze Seele der Seeotter. Die Autorin ergründet die innige Beziehung der Menschen zum Meer und zieht neben den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen auch ihre eigenen Erfahrungen heran. Und sie zeigt auf, warum das Meer ganz dringen unsere Hilfe braucht und was wir tun können um diesen einzigartigen Lebensraum zu erhalten. Der Schreibstil von Frauke Bagusche ist sehr angenehm und lässt sich flüssig lesen. Schon das Inhaltsverzeichnis hat mich neugierig gemacht auf die aufgeführten Themen und ich wurde nicht enttäuscht. Auch wenn öfter wissenschaftliche Erkenntnisse in den Text einfließen, ist er doch gut verständlich. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und lesen sich dadurch sehr gut. Ich habe während des Lesens viel Neues dazu gelernt, auch über die Zusammenhänge von dem Handeln und Vorgehen der Menschen, auch einem selbst, und den daraus resultierenden Auswirkungen auf den Lebensraum Meer. "Ein Lebensraum, von dem wir noch viel zu wenig wissen, dem wir aber mit unserem täglichen Handeln immer weiter Schaden zufügen." In der Buchmitte sind einige tolle Unterwasseraufnahmen mit Bezug auf die einzelnen Geschichten gedruckt, davon hätte es gerne noch ein paar mehr geben dürfen. Auch das Cover ist sehr ansprechend und passend mit einem schönen Unterwasserbild gestaltet, auf dem Fische, Korallen und zwei Delphine zu sehen sind. Schon das Cover macht neugierig auf mehr. Das Buch gibt faszinierende, sehr interessante und auch überraschende Einblicke in den Lebensraum Meer. Die Autorin teilt mit dem Buch ihre Faszination für das Meer und nimmt einen mit auf eine Reise in die Welt der Meere. Einfach lesenswert.

Lesen Sie weiter

Einfach und verständlich

Von: Curryfee

04.08.2019

Frauke Bagusche hat etwas ganz wunderbares und besonderes erschaffen, nämlich ein Buch das so extrem gut über das Meer aufklärt ohne dabei langweilig oder zu wissenschaftlich zu werden. Sie gibt einfach und verständlich Antworten auf Fragen, die wir uns alle bestimmt schon mal irgendwann gestellt haben wie z.B. Warum leuchtet das Meer nachts? Wie kommunizieren Fische? Warum das Meer für uns so besonders ist... Um einem all dies richtig zu erklären nutzt sie einen Mix aus wissenschaftlichen Erkenntnissen und eigenen Erfahrungen und begründet damit auch warum wir Menschen so eine besondere Beziehung zum Meer haben. Unter anderem finden aber auch weitere wichtige Themen Platz, wie die Verschmutzung der Meere und was wir dagegen machen können mit guten Lösungsansätzen und Forschungsergebnissen zur Rettung unserer Ozeane. Sie stellt einem auch viele einzigartige Lebewesen vor, wer sie sind, wo sie Leben und taucht mit uns wortwörtlich in die Tiefen der See und steckt einen mit ihrer Begeisterung gerade zu an. Durch einen sehr leichten, flüssigen Schreibstil, taucht man richtig ab und hat das Gefühl mittendrin im bunten Leben der Meeresbewohner zu stecken. Es werden also viele biologische Zusammenhänge und wissenschaftliche Fakten auf bildliche Art und Weise erklärt. Die Kapitel sind in einer angenehmen Länge gehalten und gut gegliedert. So dass man wirklich Stück für Stück tiefer ins Meer abtaucht. In der Mitte befindet sich zudem ein 24-seitiger Bildteil, der einzigartige Fotos zeigt auf die in den Kapiteln immer wieder hingewiesen wird. Dieses Buch ist faszinierend aber auch erschreckend zugleich, weil es einem die Augen auf eine so verständliche Art öffnet, die tief ins Herz geht.

Lesen Sie weiter

So spannend wie ein Sachbuch sein kann

Von: SoStein

04.08.2019

"Wir Menschen beschützen nur das, was wir lieben. Wir lieben nur das, was wir verstehen, und wir verstehen nur das, was uns gelehrt wird." Zitiert Frauke Bagusche den Umweltschützer Baba Dioum auf S. 16 ihres Buches "Das blaue Wunder". Und genau das macht sich die Autorin hier zum Ziel. In einer Zeit in der sich die Öffentlichkeit wieder mehr und mehr mit dem Schutz unserer Umwelt und dem Umgang mit unseren Ressourcen beschäftigt, braucht es Menschen wie sie, die uns Unbekanntes und Komplexes auf einfache Weise zugänglich machen. Mit angenehmer, auch für Laien verständlicher, bildhafter Sprache beschreibt sie verschiedene Lebewesen und Phänomene unserer Ozeane. Viele persönliche Erlebnisse und moderne Metaphern lockern den Stil auf und erleichtern den Lesefluss. In einem letzten Abschnitt "Das blaue Wunder in Gefahr" schildert Frauke Bagusche dann deutlich und klar wodurch unsere Meere und somit auch die gesamte Erde und alle Lebewesen bedroht sind und welche Möglichkeiten es gibt unsere Ozeane zu schützen. Das gesamte Werk ist als Appell zu verstehen, die Schönheit, aber vor allem den Nutzen unserer Meere und ihrer Ökosysteme zu erkennen und aktiv zu werden, um diese zu schützen. Das Buch besticht mit einer hochwertigen Optik und Haptik, wundervollen Bildern und ist dazu noch Klimaneutral gedruckt. Es ist ein rundum gelungenes Sachbuch und ist empfehlenswert für jedermann.

Lesen Sie weiter

Bereits auf den ersten Seiten spürt man Frauke Bagusches Leidenschaft für ihre Arbeit und das Meer. In wirklich jedem Kapitel werden wissenswerte und spannende Informationen über das Leben im Meer anschaulich beschrieben. Die Informationen reichen vom Kleinstlebewesen bis hin zum Wal. Ich habe so viel Neues gelernt, dass ich das Buch bzw. einzelne Kapitel mit Sicherheit erneut lesen werde. Mein Blick auf das Meer hat sich stark verändert, da Frauke Bagusches Leidenschaft und Faszination ansteckend wirken. Bei meinem nächsten Besuch am Meer werde ich mit Sicherheit häufig an das "Blaue Wunder" denken.

Lesen Sie weiter