VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (35)

Tetje Mierendorf: Halbfettzeit

Halbfettzeit Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 20,00 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 28,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-579-08721-4

NEU
Erschienen:  27.08.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(18)
4 Sterne
(13)
3 Sterne
(3)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Ein Buch das dein Leben verändert, wenn du es zulässt!

Von: Jessica Eilers Datum : 16.10.2018

Schon allein als ich gelesen habe, das Tetje Mierendorf ein Buch verfasst über das Abnehmen, wusste ich, es wird genial.
Tetje Mierendorf verfasste in diesem Buch seinen Kampf gegen das Übergewicht, hinterlässt Eindrücke von seinem Privatleben und redet dir ins Gewissen. Er bringt dich dazu, über dich und dein Leben nachzudenken. Es ist nicht nur für Leute geeignet die ihren Kampf gegen das Übergewicht angesagt haben. Nein auch für Leute die ihre Sichtweise auf ihr Leben und ihre Gesundheit ändern wollen. Ich habe viele Ratgeber über das Abnehmen gelesen und es meist schon nach ein paar Seiten weg legen müssen, daher es mich entweder gelangweilt hat oder mir nur gesagt hat, was ich zu tun und zu lassen habe. Da schalten viele Menschen automatisch ab. Doch dieses Buch, umschmeichelt von Tetjes Charme und seine lustige Art und Weise machen, das ich dieses Buch nicht weg legen kann und nur jeden empfehlen kann der sein Leben verändern möchte. Das Buch spricht mir aus der Seele und verankert sich tief in mein Unterbewusstsein. Mir selber ist jetzt klar geworden WIESO und für WEN ich abnehmen muss. Ich bin froh dieses Buch gelesen zu haben und dankbar darüber, endlich mein ‚Ratgeber‘ für‘s Leben gefunden zu haben.

Nichts als die Wahrheit über vielerlei Ausreden

Von: Birgit Datum : 15.10.2018

Das Buch spiegelt die ungeschönte Wahrheit über das "Dicksein" wider. In vielen Teilen des Buches erkennt man sich selbst wieder und muss sich einige Angewohnheiten eingestehen. Sehr hilfreich um sich selbst endlich den letzten Anstoß zu geben.

Halbfettzeit - Ein Comedian nimmt ab

Von: Lana Datum : 15.10.2018

Tetje Mierendorf erzählt in dem Buch Halbfettzeit seinen Weg zu einem schlanken ich.
Wie es zu erwarten war ist das Buch öfter auch lustig regt aber viel zum Nachdenken an, da immer wieder Fragen an einen selbst gestellt werden. (Mal leicht, mal gar nicht so leicht). Man findet Gleichheiten und Ungleichheiten zu sich Selbst, merkt öfter wie unbewusst man in ein Verhalten gerät.

Es ist endlich mal kein Diätbuch, sondern eine Motivation selbst loszulegen und diesen Weg auch bis zum Ende zu gehen. Natürlich sind Ratschläge und Tipps enthalten aber kein Plan "So wird es gemacht", weil wie stand es geschrieben " jeder ist anders und muss seinen Weg finden" (sinngemäß).
Nebenbei er fährt man einiges, für mich komplett neues, über Tetje Mierendorf, was auch sehr interessant ist.

Wer also den kleinen Schubser braucht auch sein schlankes ich zu finden ist bei dem Buch genau richtig.
Ich würde sogar so weit gehen, dass man das Buch auch als Ansporn und Motivationshilfe für jede Veränderung ( zb aufhören zu rauchen) nehmen kann.

Überzeugend

Von: Leseratte Datum : 15.10.2018

Ein rundum gelungenes Buch. Es ist sehr authentisch geschrieben und kommt daher sehr überzeugend rüber. Kann man nur empfehlen.

Unbefriedigende Mischung aus Erfahrungsbericht, Ratgeber und Motivationsbuch

Von: umgeBUCHt Datum : 13.10.2018

https://umgebucht.wordpress.com/

Tetje Mierendorf war mir in Erinnerung geblieben – zum einen als unglaublich groß und massig, vor allem aber auch als sehr sympathischer humorvoller Mann aus Fernsehformaten wie der „Schillerstraße“ oder aus „Frei Schnauze“. Vor kurzem sah ich ihn nach langer Zeit in einem Video auf dem YouTube-Kanal „Gedankentanken“ wieder. Er hatte enorm abgenommen und erzählt von seinen Beweggründen und wie er es letztlich geschafft hatte. Ein mitreißender Bericht, der mich neugierig auf sein Buch „Halbfettzeit“ machte, in dem er die vergangenen drei Jahre schildert, in denen er sich gewichtstechnisch halbiert und 80 Kilogramm hinter sich gelassen hat.

Von den schwierigsten Einsichten seines Lebens, der Selbstüberwindung und seinem Erfolg erzählt Tetje Mierendorf. Er verbindet persönliche Anekdoten und erzählerische Passagen seines Lebens mit Informationen, Tipps und Fakten zu Problemen des Übergewichts und dem wohltuenden Effekt von Sport und Bewegung. Sein Schreibstil ist so, wie man ihn auf der Bühne erlebt. Eingangs hatte ich ein wenig Sorge, dass mir dieses Buch eine Spur zu viel Humor und zu viel Bühne enthalten könnte, aber glücklicherweise verlor sich dieser Eindruck bereits nach kurzem, so dass ich das Gefühl hatte, einem authentischen Tetje zu folgen. Ich las gerne über seine Erfahrungen, konnte einiges nachvollziehen, fand anderes interessant und durchaus wert, darüber nachzudenken.

Leider hat sich der Autor auf die Fahne geschrieben mit seinem Buch jedem helfen zu wollen, der einen Bereich seines Lebens verändern möchte. Und das hat mich ab der Hälfte des Buches nur noch genervt, da ich mich von penetranten Du-Botschaften regelrecht erschlagen fühlte, die von einem besseren Leben predigten und mir sagten, was ich künftig zu tun hätte. Für mich persönlich war das ein wenig zu viel des Guten, aber ich las dennoch weiter, weil mich Tetjes Lebensgeschichte interessierte. Auch wollte ich wissen ob und wie er seine Ernährung umgestellt hat, fand allerdings dazu eine Erklärung erst recht spät im Buch. Den Hinweis, dass es über die verschiedenen Ernährungsformen im Internet allerlei zu erfahren gäbe, fand ich hingegen überflüssig. Schließlich interessierte mich wie der Autor abgenommen hat, aber hierzu äußert er sich eher zurückhaltend.

Gebraucht hätte ich auch keine Einkaufsliste, auf der neben der Anzahl der Sporthosen auch ein Kurz-/Langhantelset aufgeführt ist, obwohl doch ebenfalls eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio aufgelistet ist. Hier fehlen Informationen oder Empfehlungen, beziehungsweise einfach nur Erklärungen. Es scheint mir, dass sich Tetje Mierendorf mit diesem Buch ein wenig zu viel vorgenommen hat und so wirkt diese Mischung aus Erfahrungsbericht, Motivationsbuch und Ratgeber unvollständig und bleibt doch irgendwie unbefriedigend. Die Buchtipps im Anhang finde ich hingegen gut und habe davon bereits einiges gelesen oder für die Zukunft ins Auge gefasst.

Aber das Wichtigste ist und bleibt wohl: „Machen!“ und dazu muss man dann eben doch öfter mal raus aus dem Lesesessel ��

Es lohnt sich mal rein zuschauen

Von: Dasi Datum : 12.10.2018

Dieses Buch spricht mir teilweise aus der Seele, grade als Mensch mit Übergewicht kann ich viele Gedanken nachvollziehen bzw. habe sogar gleiche Gedanken gehabt.Man kann es unterstützend dazu nehmen, wenn man von sich aus etwas ändern möchte.
Ich habe vor dem Buch schon etwas geändert und kann für mich die Positiven Dinge raus nehmen,man sollte nicht denken das dieses Buch ein Leitfaden ist und wenn ich mich daran halte bin ich bald schlank.
Davon abgesehen das der ein oder andere eben nicht das Kleingeld hat um sich alles zu kaufen was man benötigt, in dem fall z.b. 2 Personal Trainer.Es wird vieles wiederholt , grade gegen ende hin zieht es sich wie Kaugummi und es wurde für mich schwer zu Folgen. Das soll nicht heißen das es schlecht ist, nur muss man dran bleiben beim lesen .
Ich bin ein totaler Fan von Tetje Mierendorf und bewundere seine Leistung. Ich habe mich an alles gehalten und ehrlich beantwortet was im Buch gefordert wurde ( in dem Fall mit Fragen ausseinander gesetzt.) Ich sehe das ein oder andere thema mit anderen augen und werde auch noch lange nachdem Buch mit vielen Gedanken Konfrontiert.
Es regt zum Nachdenken an, die Meisten sachen dadrin stimmen.

Mission: gesunde Ernährung

Von: MadameMim Datum : 12.10.2018

Tetje Mierendorf kennt man sicher ausTV-Fotmaten wie "Mein großer, dicker, peinlicher Verlobter", wo er ebendiese Rolle spielt. Jetzt hat er beschlossen: das war auch die längste Zeit seine Rolle im reallife! Und hat, mit Sport, Ernährungsumstellung und viel Disziplin halbiert. Dass das kein einfacher Weg war, hat er in diesem Buch ausführlich erläutert.
Auf den Weg in ein gesünderesLeben nimmt Tetje den Leser mit in seine Kindheit, wo er dank Süßem die Tage glücklich enden lassen konnte. Nachdem bei ihm Adipositas und Diabetes diagnostiziert wurden, musste er immerhin nicht mehr ständig mit seinem Bruder Thomas konkurrieren.
Im Laufe des "Erwachsenwerdens" gibt es den einen oder anderen Moment, wo er "doch mal langsam anfangen könnte, aber morgen ist ja auch noch ein Tag". Erst die Geburt seiner Tochter bescherte ihm den wichtigen Klick, mit dessen Hilfe er innerhalb von drei Jahren über 70 Kilo abnahm.

Grundsätzlich mochte ich das Buch gerne, allerdings hat mich dieses gezwungen kumpelhafte "Du" sehr gestört, besonders, weil in manchen Anschnitten die Motivation schon fast in den Befehlston umgeschlagen hat. Zum Teil erschien es mir schon fast als seine Mission, den Leser zu belehren, dass Zucker sehr, sehr böse ist und man es ihm bitte gleichtun soll und statt Rolltreppe und Aufzug die Treppe nimmt.

Zwar hat mich seine Leistung beeindruckt - Hut ab! Aber ich hätte gerne mehr erfahren über seine Fortschritte, seine Rückschläge, statt zu lesen, dass er den "Absprung" in ein Leben als Mensch mit perfekter Ernährung geschafft hat.

Volltreffer!

Von: BookAnna Datum : 12.10.2018

Als mir das Buch in die Hände fiel, hatte ich selber gerade 20 kg abgenommen und es sollten noch mehr werden. Mierendorfs Buch gab mir dazu die nötige Motivtion. Es ist toll geschrieben und der Ton spricht einen sehr persönlich an. Viel Wissenswertes aus der Welt der Ernährung und des notwendigen Sports. Ich kann das Buch nur empfehlen wenn man abnehmen möchte und einen Kick braucht bei dem es Klick macht. Tolles Buch!!

Zeit, sich einmal Gedanken über sich zu machen

Von: Leseratte Datum : 11.10.2018

Dieses Buch ist eine tolle Unterhaltung in der Herbstzeit. Tetje Mierendorf schafft es mit seiner humorvollen und ehrlichen Art, den Leser zu berühren und ihn zum Nachdenken zu bewegen. Der Wechsel zwischen Erzählungen aus seinem Leben und Denkanstößen, die er mit "du" formuliert, ist sehr ansprechend. Die "Du-Botschaften" schaffen den Zugang zu einem selbst. Tetje gibt Impulse über einen selbst nachzudenken und Verhaltensmuster zu überdenken. Er verspricht nicht das Blaue vom Himmel und macht keine Werbung für Diätprogramme. Doch er ist ehrlich und sagt, dass Bewegung, gesunde Ernährung und ärztliche Betreuung wichtig sind. Den Weg muss der Leser selbst gehen, nachdem er sich mit sich selbst auseinander gesetzt hat. Dieses Buch ist ein gutes Werk, um sich einmal Gedanken um das eigene Leben zu machen und diese zu hinterfragen. Sehr empfehlenswert.

Ein Buch für Menschen mit dem Willen etwas in ihrem Leben zu verändern

Von: Kathrin Datum : 11.10.2018

Wenn man Übergewicht hat und auf der Suche nach Motivation ist, kann das Buch hilfreich sein. Wenn man kein Übergewicht und kein Problem mit Selbstmotivation hat kann es an der ein oder anderen Stelle auch nerven. Das Buch nur zum Zeitvertreib zu lesen lohnt sich nicht.

Fett weg

Von: Orcakerstin Datum : 09.10.2018

Ich war echt begeistert von Tetjes Buch. Er schreibt offen und ehrlich und gibt einem das Gefühl, jetzt ist es an der Zeit selbst loszulegen. Er motiviert und macht einem Mut anzufangen und durchzuhalten. Ich hätte nie geglaubt, dass das Buch so interessant und mitreisend ist, ich habe es nicht weglegen können und bin total beigeistert.

Lieber Tetje ich versuche deine Story umzusetzen.

Von: Joya Datum : 07.10.2018

Ich fand es so erfrischend von Tetje Mierendorfs Story zu lesen. Er schreibt hier ehrlich und man merkt wie unheimlich wichtig ihm dieses eigen erlebte Thema ist. Ich bin auch eine von denen, die sich immer mit dem Thema Essen beschäftigen und natürlich aber auch absolute Genießerin. Sehr oft konnte ich feststellen, dass wir beide ähnlich denken. Ich werde mich jetzt mal heranmachen, das in mein Leben zu integrieren. Der Humor im Buch kommt auch nicht zu kurz. Das hat mir sehr gut gefallen. Tetje zieht das auf eine Art und Weise durch, die mir gut gefällt. Bin gespannt was ich damit in meinem eigenen Leben erreichen kann.

Das ist die Geschichte eines Menschen,der den Kampf gegen die Kilos bestritten und gewonnen hat.

Von: YaBiaLina Datum : 07.10.2018

Jeder der Abends gerne mal Sat 1 eingeschaltet hat,wird Tetje Mierendorf kennen.Der "Dicke" aus den Comedy Shows.Ich fand ihn damals schon klasse und hab unter anderem "Frei Schnauze" nur dann geschaut,wenn er auch dabei war.Sein Humor und wie er das alles übermittelt hat,war einfach lustig und ich hab viel gelacht.Nachdem man aber das Buch gelesen hat,überdenkt man das alles nochmal...

Da ich selbst unter Übergewicht leide und ich Tetje im TV immer sympathisch fand,hab ich gedacht,lese ich sein Buch mal.Es ist schon ein starkes Stück,sein Gewicht um fast die Hälfte zu reduzieren.Deshalb war ich auf seine Geschichte und seinen Weg dorthin sehr gespannt.

Direkt überzeugt hat mich sein Schreibstil.Zum einen spricht er den Leser mit Du an,was ich überhaupt nicht schlimm finde.Man hat das Gefühl,er redet direkt mit einem oder hat das Buch nur für dich geschrieben.Dazu muss ich aber auch sagen,das ich generell nicht gerne mit Sie angesprochen werde,da komme ich mir immer so alt vor ;) Dann lässt er auch eine Spur Humor mit einfließen,was den Schreibstil und die Geschichte direkt nochmal aufpeppt.Zum anderen ist er offen und gnadenlos und lässt den Leser an seiner kompletten Gefühlswelt teilhaben und diese bestand aus Höhen und Tiefen.

Er macht den Leser nichts vor.Tetje beschreibt seinen Weg mit allen Up und Downs,wie er wieder rückfällig wurde und die Waage wieder mehr anzeigte,wie er von anderen ausgelacht wurde,wie er quasi Witze über sich selbst gemacht hat und und und....das war für mich wirklich authentisch.

Neben seiner eigenen Geschichte,spricht er dem Leser immer wieder Mut zu und will diesen Kraft geben,damit dieser den Kampf gegen das Gewicht aufnimmt und gewinnt.Dabei gibt er Tipps,mit welchen Hilfsmitteln er es geschafft hat,was man sich evtl zulegen könnte oder wo man sich Hilfe suchen kann.Aber er berichtet auch über Dinge,die man nicht in Erwägung ziehen sollte.

Fazit:
Dies ist kein typisches Abnehm- oder Diätbuch.Das ist die Geschichte eines Menschen,der den Kampf gegen die Kilos bestritten und gewonnen hat.Ein sehr authentisches Buch,was ich nur jedem Menschen empfehlen kann,der mit Übergewicht zu tun hat und einen Motivationsschub braucht.

unterhaltsame Autobiographie

Von: maschra2018 Datum : 06.10.2018

Kurzweilige und unterhaltsame autobiographische Geschichte mit ernstem Hintergrund. Das Leben des Hr Mierendorf wird ernst und dennoch erfrischend erzählt, daß man das Buch immer wieder gerne in die Hand nimmt um auch mal nur kurz eine oder zwei Seiten zu lesen. Ob es sich als Abnehmratgeber eignet wage ich zu bezweifeln, da die Situationen und Grundsätze sicher individuell sein sollten. Motivation kann es aber allemal bringen.

Halbfettzeit

Von: Susann Koch Datum : 06.10.2018

Tetje Mierendorf, prominent aus der TV Serie Schillerstraße, erzählt eindrucksvoll, in «Halbfettzeit«, »Mein neues Leben ohne Rettungsringe«, wie er sein Gewicht halbiert hat. Schonungslos, unverhohlen ehrlich und humorvoll berichtet er von den Hänseleien, die er in der Schule ertragen muss. Man nennt ihn liebevoll » der Dicke«, der in fleischgewordener Lebendigkeit sich auf den Arm nehmen kann, den alle toll finden. Ein unterhaltender, humoriger, witziger Entertainer, der die Menschen unterhält, freilich auf seine Kosten. Zwischen den Zeilen spürt man die Traurigkeit und die Einsamkeit, die ihn umgibt und quält. Zwei Dinge sind für ihn ausschlaggebend sein Leben radikal zu ändern. Die Geburt seiner Tochter und die Frage, »wie lange habe ich noch zu leben, wenn ich so weiter mache«. Der Schock für ihn: »Noch zwei Jahre«. Er setzt sich mit sich und seinem Körper in jeglicher Hinsicht konsequent auseinander. Berichtet von den ersten Misserfolgen und Rückschlägen, lässt sich von lebensklugen Ratschlägen nicht beirren und geht seinen Weg und tut, was für ihn und seinen Körper das Richtige ist und das mit beachtlichen Erfolg. Ohne Diät schafft er es ein ausgeglichener, zufriedener und erfüllter Mensch zu werden, der auch Ecken und Kanten hat und haben darf. Er begibt sich auf ein unbekanntes Terrain. Alte, liebgewonnene Gewohnheiten, die ihm Halt und Sicherheit geben, »das Essen«, lässt er hinter sich, sein Abenteuer beginnt. Es öffnet sich für ihn ein Tor spannender Perspektiven, wie er sein Leben und Freizeit völlig neu gestalten und genießen kann. Tetje zeigt auf, wie man sein Leben eigenhändig in die Hand nimmt und einzeln dafür verantwortlich ist etwas zu verändern und zu verbessern, wenn man wirklich den Willen hat, seine Lebensbahn umzukrempeln und das mit viel Spaß und Freude.
»Vom Fettrand des Lebens« zum facettenreichen Leben, so Mierendorf». Du wirst auf Dich selbst und auf die Welt, in der Du lebst, eine neue Sicht bekommen«.
Man legt das Buch aus der Hand, hat Lust sich auf die Reise zu begeben, einzulassen auf ein Abenteuer...
Ein witziges, ermutigendes und motivierendes Buch, das das Leben verändern kann und wird ..., sehr empfehlen – und lesenswert!

Beachtlich was er schaffte

Von: Hexe Datum : 06.10.2018

Als ich dieses Buch begonnen habe , habe ich mir zu Beginn viel erhofft , diese Erwartungen wurden aber nur teilweise erfüllt . Ich erhoffte mir glaube ich , eine Schritt für Schritt Anleitung . Stattdessen war es eher eine Story wie es dazu kam und wie er raus kam , aber teilweise fehlten mir genauere Angaben , bsw. Ernährungsplan oder ganz genaue Abläufe des Alltags .

Erstmal , Hut ab , für die ganzen Kilos, die Tetje Mierendorf schaffte abzunehmen. Das ist wirklich beachtlich . Natürlich hat man dann vor dem lesen erst einmal durch die Bilder geschmökert . Wer tut das nicht ?

Als ich dann begonnen habe das Buch zu lesen, graute es mir schon . Erstmal über 5 Seiten nur Gelaber , warum man das Buch im Geschäft nicht weglegen soll und damit an die Kasse gehen soll um es zu kaufen .
Leider blieb der Schreibstil im smalltalk Modus hängen. Was mir nicht zusagt . Solche Bücher lege ich meistens weg weil ich einschlafe .

Allerdings finden sich trotzdem einige hilfreiche Tipps , vielleicht nicht unbedingt fürs Abnehmen, aber für die Motivation Dinge anzupacken (egal in welchem Bereich ) und für die Lebensgrundeinstellung .
Etwas genervt haben mich die ständigen Wiederholungen von bereits vorher geschriebenem.
Aber gut , Tetje ist ein Komiker und kein Schriftsteller . Der Humor ist in diesem Buch auf jedenfall wiederzufinden.

Wenn man den schreibstil mal bei Seite lässt , war es doch eine gute Entscheidung das Buch zu Ende zu lesen .

Tetje Mierendorf macht’s vor

Von: Kokosnuss Datum : 06.10.2018

Warum habe ich das Buch gelesen?
Ich habe mir viel von dem Titel erhofft .

Also erst einmal die guten Dinge . Ich denke es waren einige hilfreiche Tipps dabei , die ich auch versuchen werde umzusetzen , besonders im Bereich motovieren um Sport zu treiben. Wenn Tetje das schaffte , dann schaffen wir es auch !

Auf der anderen Seite gefällt mir der schreibstil nicht so sehr . Sehr viele rhetorische Fragen. Er schreibt so , wie man sich umgangssprachlich ausdrücken würde . Von daher lässt sich das Buch sehr schnell runterlesen. Allerdings ist der Schreibstil wenig anspruchsvoll.

Alles in allem fand ich das Buch aber inhaltlich gelungen .

Halbfettzeit von Tetje Mierendorf

Von: Bianca Sabry Datum : 05.10.2018

Tetje Mierendorf hat es geschafft ein Meisterwerk auf Papier zu bringen.Es berührt all jene die von Übergewicht betroffen sind und all jene die es nicht sind. Das seine Zeilen authentisch sind merkt man gleich zu Beginn seines Buches. Er schreibt ehrlich, offen und verschönt nichts. Bringt die Dinge auf den Punkt und das macht er Gefühlvoll und Punktgenau. Ich denke die meisten die ihn im TV gesehen oder auf sein Buch aufmerksam geworden sind,haben als Erstes einen Lebenserwartungstest im Internet gemacht. Denn so ein Test war es, durch den Tetje unter anderem aufgewacht ist. Wie lange habe ich noch wenn ich im Innen und Außen so bleibe wie ich bin?! Seine Zeilen spornen an endlich den Allerwertesten hoch zu bekommen und zu verstehen "Hey, ich habe nur dieses EINE Leben." Man fühlt das es durch die Hölle gegangen ist...viel zu oft in seinem Leben. Kompensiert durch mind. 10 Tafeln Schokolade am Tag. Er wog 180 kg und trotz seines XXL Erfolges und seiner kleinen glücklichen Familie, fühlte er sich oft unwohl so wie er war. Dazu kam das er an Diabetes mellitus erkrankte. Altersdiabetes mit 33 Jahren. Tetje Mierendorf entschied sich eines Tages diesen Tetje sterben zu lassen und dem wahren Tetje das Leben zu schenken. Er verlor zwischen 60 und 70 kg und das indem er sein Leben endlich in die Hand nahm. Zuckerentzug, Bewegung und vollwertige Ernährung gehörten dazu und sind mittlerweile ein fester Bestandteil seines heutigen Lebensstils. Er war nicht zu Stolz sich Hilfe zu holen. Ein Arztwechsel war notwendig und er hat sich einen Coach mit an Bord geholt. Unterstützung ist wichtig denn gemeinsam geht alles besser als allein. Das Buch vermittelt die Botschaft: DU bist wichtig. Es ist DEIN Leben. Also nimm es in die Hand, hole dir Hilfe und krempel es um. Tue es dir zu LIEBE und habe Freude dabei und zieh genau diese Freude in dein Leben. Tetje schreibt offen , ehrlich und humorvoll und inspiriert einen mit seinem Buch und irgendwie steht er einem damit auch zur Seite. Sehr sehr lesenswert.

An einem Wochenende gelesen

Von: Lorenz Datum : 04.10.2018

Mich hat dasbuch tief berührt. Es ist mit viel Gefühl geschrieben- ich habe mich gefühlt als hätte ich mit einem guten Freund an einem Tisch gesessen und wir hätten uns unterhalten. Thema Gewicht- zusammen gelacht und zusammen geweint. Unterhaltsam und leicht zu lesen. Für mich nachvollziehbar. Es war eine Freude das Buch zu lesen. Inwieweit ich etwas im Alltag für mich übernehmen werde weiß ich noch nicht

Beeindruckend zart

Von: Martina Nitschke Datum : 04.10.2018

Mit dem vorliegenden Buch ist Tetje Mierendorf ein spannender und beeindruckender Spagat gelungen. Die leichte Selbstironie, die schonungslose Offenheit und der zarte Tiefgang sind beeindruckend. Besonders angenehm ist die Tatsache, dass der Autor den erhobenen Finger vermeidet und alle "Besserwisserei" fortlässt. Dafür zeigt er sanft Probleme auf und bietet Lösungen durch seinen Erfahrungsbericht. Ich habe das Buch in einem Zug durchgelesen, weil es einfach emotional fesselt. Die Leistung von Tetje Mierendorf ist beeindruckend. Wie schön, dass er die Menschen an dieser mehr als respektablen Leistung teilhaben lässt.

Naja

Von: Juuunimond Datum : 04.10.2018

Sympathisch, offen und ehrlich geschrieben, aber dennoch hätte man die Kernaussagen, die sich wieder und wiederholen, auf 10 Seiten zusammen fassen können.
Ich habe irgendwann nur noch geblättert und überflogen, weil nichts Neues mehr kam.
Es ist für mich eher die persönliche Geschichte des Autors, aber kein Buch, das mir auf meinem Weg abzunehmen wirklich hilft.

Überraschend anders - Vorsicht Spoiler

Von: Saavik Datum : 03.10.2018

Ich war etwas skeptisch als ich das Buch anfing zu lesen. Mir war nicht so ganz klar, in welche Richtung dieses Buch zielt.

Er beschreibt am Anfang sehr ehrlich seinen Weg ins Übergewicht und wie sein Leben damit aussah. Der Punkt in seinem Leben, wo er beschloss nun sein Leben zu ändern fand ich sehr authentisch.
Was ich persönlich sehr gut finde ist, dass er immer wieder darauf hinweist, dass dies sein Weg war/ist. Jeder Abnehmwillige muss seinen eigenen Weg finden.

Er möchte mich als Leser in seinem Buch dazu motivieren, mein Leben zu ändern. Diese ganzen Motivationmantras, waren gegen Ende des Buches etwas anstrengend. Es ist klar, dass sich nur etwas ändert, man es auch wirklich möchte.
Wer schon kurz davor ist seinem Leben eine andere Richtung zu geben. Ist hier genau richtig. Tetjie nimmt ihn mit in eine neue Welt. Er zeigt wie wichtig es ist, sich in schwierigen Situationen selbst zu motivieren und die richtigen Menschen um Hilfe zu bitten. Abnehmen und gesunde Ernährung ist nichts für Weicheier.

Tolles Buch

Von: Jana Keil Datum : 02.10.2018

Zuerst war ich etwas skeptisch was den Inhalt den Buches angeht. Allerdings wurde ich positiv überrascht. Der Autor geht auf viele Aspekte des Abnehmens ein. Sein Weg dahin und auch warum es überhaupt dazu gekommen ist, dass er übergewichtig geworden ist. Neben vielen Tipps und interessanten Informationen, gibt der Autor auch Einblicke in sein eigenes Leben und seinen Weg. Tolles Buch, lässt sich schnell lesen und gibt anderen sicherlich ein wenig Mut sich selber nicht aufzugeben.

Ehrlich, aber manchmal etwas "too much"

Von: Lillibeth64 Datum : 30.09.2018

Tetje Mierendorf schildert schonungslos wie er es geschafft hat innerhalb von 3 Jahren sein Gewicht zu halbieren. Mir persönlich war es manchmal etwas zu viel, wenn er drastisch auf die möglichen Folgen von Übergewicht wie Herzinfarkt, Diabetes und Schlaganfall hinweist und dies alle paar Seiten mantrahaft wiederholt. Ich fand es auch schade, dass er nicht ein wenig mehr darüber berichtet, was er z.B. gegessen hat um letztendlich diesen Erfolg zu erreichen. Das bleibt in diesem Buch etwas im Dunkeln. Aber um einen Tritt in den Allerwertesten zu bekommen und mit dem Abnehmen zu beginnen, ist das Buch bestimmt ein guter Anfang!

Respekt

Von: Didi2256 Datum : 27.09.2018

Halbfettzeit von Tetje Mierendorf beschreibt seinen Weg, sein Körpergewicht zu halbieren.
Dafür möchte ich zunächst meinen vollen Respekt verkünden.
Jeder der schon einmal an einer Diät verzweifelt ist, sollte sich dieses Buch zu Herzen nehmen. Tetje nimmt den Leser mit auf eine Reise mit Höhen und Tiefen. Er mutiviert und übermittelt das Jeder es schaffen kann, wenn er nur will. Er gibt nützliche Ratschläge und klingt überzeugend.

Der Schreibstil ist sehr locker und humorvoll. Allerdings stört mich etwas das er den Leser mit Du anspricht. Eigentlich erfährt der Leser nichts Neues, Jeder kennt seine Probleme und weiss wie sie zu lösen wären. Dennoch finde ich es gut, wenn Menschen
aus diesen Erfahrungsberichten Mutivation zu bekommen. Für mich allerdings war es etwas zu langatmig.

Das eigene Ich

Von: Nicole Datum : 27.09.2018

Dieses Buch regt nicht nur dazu an abzunehmen, vielmehr gibt es Denkanstöße, um über sich selbst nachzudenken. Ist alles so richtig wie ich es mache? Bin ich glücklich? Fragen über Fragen, die man, wenn man über sich selbst nachdenkt, beantworten kann.
Sehr lesenswert

Wow

Von: Wolke Datum : 26.09.2018

..was Tetje da geschafft hat. Er schreibt auf tolle Art, wie er so viel Gewicht verloren hat. Es ist nicht nur eine einfache Diät, bei der es heißt auf Essen zu verzichten, sondern auch seine Lebensart und Psyche. Tetje beschreibt sein Leben und seinen Kilokampf in diesem Buch.

Ein sehr gutes Sachbuch und Motivationsratgeber

Von: airedale Datum : 26.09.2018






Vielen Dank für das Rezensionsexemplar,dass ich sehr interessant und lehrreich finde .
In seinem Buch verrät der Autor in einem sehr angenehmen und gut lesbarem Stil, wie er es geschafft hat ,insgesamt 80 kg abzunehmen und auch, warum er so dick geworden ist .
Er beschreibt dies sehr ausführlich und ehrlich (mit teilweise tiefen Einblicken in sein Privatleben),und auch wie sich sein Leben durch die Gewichtsabnahme positiv verändert hat.
Man findet zahlreiche Tipps und Infos .rund ums Abnehmen und um die Gesundheit allgemein - und für viele unterschiedliche Lebenslagen .
Tedje Mierendorf eröffnet dem Leser dadurch viele neue Denkansätze und versteht es ,den Leser zu motivieren .
Ich finde das Buch sehr gut und kann es nur empfehlen .Absolut lesenswert !!!
Ein Buch ,indem man immer wieder blättert .

Ein sehr gutes Sachbuch und Motivationsratgeber

Von: gitta heursen aus Goch Datum : 24.09.2018

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar,dass ich sehr interessant und lehrreich finde .
In seinem Buch verrät der Autor in einem sehr angenehmen und gut lesbarem Stil, wie er es geschafft hat ,insgesamt 80 kg abzunehmen und auch, warum er so dick geworden ist .
Er beschreibt dies sehr ausführlich und ehrlich (mit teilweise tiefen Einblicken in sein Privatleben),und auch wie sich sein Leben durch die Gewichtsabnahme positiv verändert hat.
Man findet zahlreiche Tipps und Infos .rund ums Abnehmen und um die Gesundheit allgemein - und für viele unterschiedliche Lebenslagen .
Tedje Mierendorf eröffnet dem Leser dadurch viele neue Denkansätze und versteht es ,den Leser zu motivieren .
Ich finde das Buch sehr gut und kann es nur empfehlen .Absolut lesenswert !!!
Ein Buch ,indem man immer wieder blättert .

Toller unterhaltsamer Ratgeber

Von: Lisa Fuchs Datum : 23.09.2018

Das Buch "Halbfettzeit" ist sehr locker sowie lustig geschrieben und gleicht daher nicht den "typischen Ratgebern". In dem Buch sind Fragen, die mich sehr zum nachdenken gebracht haben. Ich werde sicherlich zwei drei Tipps berücksichtigen -
wenn es gut geht dieser dauerhaft. Vielleicht klappt es mit dem abnehmen dann auch bei mir.
Es ist flüssig und schnell zu lesen, auch für einfach mal zwischendurch. Alles in allem ein unterhaltsames gutes Buch.

Halbfettzeit

Von: Pixibuch Datum : 22.09.2018

Das Buch von Tetje Mierendorf liest sich fast wie ein Roman. Hier erzählt er von seiner Kindheit, wie er immer schon Süßes liebte und sich vor körperlicher Ertüchtigung drückte und sich von seiner Mutter Entschuldigungen schreiben ließ. Im Laufe der Jahre futterte er sich ein Gewicht von 180 kg bei einer Größe vonfast 2 Metern an. Trotz oder gerade wegen seines Gewichtes bekam er Fernsehrollen, war immer der lustige Dicke und spielte sogar in Serien mit. Jedoch war er körperlich und gesundheitlich schwer angeschlagen, bis es eines Tages bei ihm "Klick" machte und er mit dem Abnehmen begann. In seinem Buch beschreibt er die mühevollen Anfangsphasen, wie schwer ihm der Sport fiel oder auf zuckeriges, ungesundes Essen zu verzichten, an McDonaldsvorbeizugehen, ohne sich ein XXL-Menü mitzunehmen. Hier wird dem Leser erklärt, welche Stoffe und Mineralien der Körper braucht, welche sportlichen Übungen am Anfang am Sinnvollsten sind. Wirklich genau und gut erklärt führt uns Mierendorf durch das Buch und sagt uns aber lapidar, dass ohne Sport das Abnehmen nicht gelingt. Er gibt uns Ratschläge, welche Gerätschaften, wie Pulsmesser, Blutzuckemessgerät, Blutdruckmesser und dergleichen wir uns unbedingt anschaffen sollen. In de Mitte des Buches sind einige Fotos des Autors von Kindheit ein über seine dicke Zeit bishin zur Verschlankung. Er gibt uns seine Erfahrungswerte nicht mit erhobenen Zeigefinger sondern spricht uns Mut zu und gibt auch zu, dass es ihm nicht immer eichtgefallen ist. Für Alle, die Abnehmen wollen, ein unverzichtbares Begleitbuch.

Halbfettzeit

Von: Chi Datum : 22.09.2018

Der Autor schreibt sehr humorvoll über seine Zeit in der er abgenommen hat. Es gibt viele Tipps und Tricks, die man auch selber durchführen kann. Ich finde dieses Buch klasse, besser als ein Diätratgeber ! Kann es euch nur empfehlen.

Neues Leben

Von: Bernd Datum : 21.09.2018

Eigentliche brauche ich für Sachbücher dieser Art immer recht lange um sie durchzulesen, dieses Buch habe ich aber in nur 4 Tagen gelesen .
Das Thema wurde auf den Punkt gebracht, mit Selbstironie und Humor geschrieben und trotzdem ist es dem Autor gelungen auf den eigentlichen Grund des Abnehmens oder des Zunehmens hinzuweisen! Tetje von Mierendorf hat hier ein Werk veröffentlich, dass den inneren Schweinehund anspricht ohne den das Abnehmnen nicht funktionieren würde. Lesenswert auf alle Fälle auch, wenn Mann oder Frau nicht abnehmen will, sondern nur gesünder und länger leben möchte. Wer aber hier eine genaue Anleitung zum Abnehmen sucht mit Rezepten usw. wird nicht fündig werden.
Grundfazit : Nur du kannst dir bei deinen Problemen helfen. Es wird Niemand anderes für dich tun und schon gar nicht dieses Buch!

Einige Punkte wie Vitaminpräparate , Fitness Studios sind wohl nicht unbedingt nötig ich habe selbst über 30 Kg abgenommen nur mit gesunder Ernährung und mehr sportlicher Betätigung. Aber natürlich schafft es nicht jeder allein, eine Unterstützung von aussen kann helfen und motivieren, wie auch dieses Buch eine gute Motivationshilfe ist.

Ein "gewichtiges" Buch

Von: jehe Datum : 16.09.2018

Den sympathischen Hamburger Hünen Tetje Mierendorf (*1972) kennen sicherlich viele Fernsehzuschauer noch aus der Sat1-Doku-Soap "Mein großer, dicker, peinlicher Verlobter". Dort und in anderen Comedyformaten verkörperte er stets den lusti7gen Dicken - eine Rolle, die lange Zeit auch sein Privatleben bestimmte.

Wie ihm die Metamorphose vom adipösen Teddybären zum athletischen Mittvierziger gelungen ist, erzählt er in seinem sehr persönlichen Buch "Halbfettzeit". Darin zieht er nicht nur erschreckend ehrlich Bilanz über sein bisheriges "dickes Leben", sondern liefert auch nützliche Tipps zur Gewichtsreduzierung wie -stabilisierung.

Für Tetje war seine krankhafte Adipositas ein probates Mittel, um nicht länger mit seinem sportiven Bruder Thomas konkurrieren zu müssen. Den Sportunterricht hat er eh nicht gemocht, Süßigkeiten umso mehr. Letztere verschafften ihm im sonstigen Alltag Glücksmomente und bewahrten ihn vor Unterzuckerung. Da verwundert es nicht, dass er bereits mit 11 Jahren an Diabetes mellitus erkrankte. Kurzum, bereits in seiner Jugend leistete sein Körper Schwerstarbeit. Doch wegen seines deutlichen Übergewichts trat von außen nie jemand ernsthaft an ihn heran - und er selbst war sich dessen auch nicht voll umfänglich bewusst. Im Gegenteil, mit seinen Kilos ließ sich prima Fernseh-Karriere machen. Hier gab er natürlich den ewig lächelnden, ruhigen Dicken und konnte sein Gesangs-, Schauspiel- wie Comedytalent in vollen Zügen ausleben. Das warum Längen besser als der eintönige Job als Bankkaufmann. Erst durch die Geburt seiner Tochter und einen Internettest, der ihm eine geringe Lebenserwartung bescheinigte, begann er vermehrt über sein "gewichtiges Leben" und die damit verbundenen Einschränkungen nachzudenken. Was dann folgte, erstaunte selbst eingefleischte Mediziner und Sportler. In nicht einmal 3 Jahren nahm er mithilfe von Sport und bewusster Ernährung insgesamt 80 Kilo ab. Auf einmal wog er bei 1,97 m nur noch 97 Kilo. Welch eine Leistung! Chapeau! Seine heutige Disziplin und Energie wirkt ansteckend. Dies liegt vor allem an Tetjes unverstellter und humoriger Sprache. Ohne Rücksicht auf Verluste geht er im Laufe des Buches hart und gern auch ironisch mit seiner Vergangenheit ins Gericht und lebt nun als Normalgewichtiger ein komplett anderes Leben. Welche Steine er dabei aus dem Weg zu räumen hatte und wie er es schafft, allen Süßen zu widerstehen, beantwortet die vorliegende 256-seitige Lektüre. Somit ist dieses Buch mehr als eine Biografie, nämlich gleichermaßen ein Motivationsratgeber für Dicke wie Erschlankte. Ich habe dieses 100 Prozent authentische Buch mit viel Freude und Gewinn gelesen.

Klare Kaufempfehlung

Von: ChrissyB Datum : 16.09.2018

Alleine das Vorwort hat mich schon sehr gefesselt und neugierig auf das Buch gemacht. Der Autor schreibt sehr ansprechend und geht auf die Leser sein und man fühlt sich, als ob er direkt zu einem Spricht. Oftmals denkt man ja, man weiß gar nicht, warum man übergewichtig ist, man macht ja nicht viel falsch und dann liest man diese Ausführungen. Zum Beispiel dass ja diabetes und Co ja durch eine Pille behandelt werden kann, alles halb so wild.

Er klärt sehr gut über die Folgen auf und beschreibt seinen Weg zum Übergewicht... Und ganz ehrlich, ich musste öfter schmunzeln, abwe fühle mich ständig ertappt, weil es bei mir meistens genauso war.

Es ist kein typisches Buch, von wegen, du darfst dies uns das nicht, sondern erst eine beschreibung, wie man so dick geworden ist, dass das Leben damit nicht grad toll ist und Mühe macht und wie man den Weg da raus findet. Es ist nicht von oben herab, sondern es wird der Weg gewählt, dass wir unter uns sind und dass man das auch schaffen kann.

Der schreibstil ist locker leicht, das Lesen macht Spaß und es motiviert sehr.

Ich würde das Buch jedem empfehlen