Leserstimmen zu
Restorative Yoga

Lorna Neuber

(28)
(14)
(4)
(0)
(0)
€ 17,00 [D] inkl. MwSt. | € 17,50 [A] | CHF 24,50* (* empf. VK-Preis)

Special: Buchvorstellungen im September

Von: Annette Bauer

07.11.2019

„Restorative Yoga“ von Lorna Neuber "Restorative Yoga" von Lorna Neuber © südwest Yogannetteblog.de „Restorative Yoga“ von Lorna Neuber © südwest Die erste Buchvorstellungen im September kommt von einer lieben Kollegin: Bei Lorna Neuber wird schnell deutlich, dass sie versteht, worum es im Restorative Yoga geht. Ihre Kurse sind ebenfalls sehr zu empfehlen: Man kann erfahren, wie Asanas ausschließlich ohne Muskelkraft geübt werden. Mit Unterstützung von Hilfsmitteln wie Kissen, Decken und Blöcken kann man durch dieses Buch auch zu Hause das Loslassen üben. Für jeden geeignet, also für passionierte Yogis als Ausgleich zu kraftvollen Yogastunden, für Reha-Patienten, absolute Yoga-Anfänger, Schwangere und Menschen, die sich gestresst fühlen. Das Buch von Lorna Neuber ist klar aufgebaut und praxisnah, denn die Übungen sind einzelnen Anwendungsgebieten zugeordnet.

Lesen Sie weiter

Etwas langatmig

Von: Books2Read4Me

05.11.2019

Ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut, weil ich auch einige Yoga-Bücher daheim habe. Zu Beginn schreibt die Autorin über sich selbst, dann kommt Allgemeines zum Yoga und den Überreaktionen des Körpers (Lustlosigkeit, Kopfschmerzen, schlechter Schlaf). Man solle Leere zulassen und es koste Überwindung, sich für das Nichtstun zu entscheiden. Außerdem sei es wichtig, gezielt Ruhepausen zu suchen, am besten ohne Musik und in angenehmer Kleidung, so die Autorin. Die Bilder, welche die Entspannungs"übungen" darstellen sollen, sind anschaulich, man braucht dann aber doch recht viel Equipement, was nicht jeder daheim hat (große Kissen, Blöcke, Matten,...). Ich finde auch, dass es insgesamt zu viel Text und zu wenig Übungen sind (für den doch recht stattlichen Preis).

Lesen Sie weiter

Das Praxisbuch "Restorative Yoga" ist vielfältiger als gedacht. Die Übungen für die Bewegung der Wirbelsäule (Asanas) werden sehr anschaulich beschrieben, Extrem Hilfreich sind dabei die farbigen Fotos, die die Übung zeigen. Es hilft das Buch chronologisch zu lesen, um z.B. die Ausgangshaltung zu verstehen oder Hinweise besser verinnerlichen zu können. Auch die Übungsformen für spezielle Bedürfnisse finde ich großartig. Je nach Zeitrahmen oder Bedürfnis (z.B. Stress, Schlaflosigkeit) werden Übungen gezeigt. Generell finde ich es schwierig bei Sportübungen keine/n Trainer*innen-Stimme zu haben, die/der Anleitungen gibt und den Prozess beobachtet. Bei den Entspannungsübungen braucht es diese Sicht jedoch nicht zwingend, da du nicht viel falsch machen kannst. Trotzdem empfehle ich dieses Buch Personen, die schon (wenigsten einmal) angeleitet Yoga praktiziert und eine Idee von den Übungen und Haltungsbesonderheiten haben.

Lesen Sie weiter

Ich hatte andere Vorstellungen

Von: zothi3

21.10.2019

Das Buch ist gut beschrieben. Ich glaube es ist aber eher etwas für Yoga Kenner. Ich persönlich habe gedacht,das ich Das Yoga mit Kissen ganz entspannt loslegen kann. Doch leider werden doch viele Hilfsmittel genutzt so das es nicht für mich geeignet war.

Lesen Sie weiter

Entspannung

Von: Petra

21.10.2019

Da ich sehr viel Positives über die Wirkung von Yoga gehört habe, war dies der Antrieb, mich für dieses Buch zu bewerben. Lorna Neuber schafft hier ein wirklich schönes Buch zum Thema und einen leichten Einstieg. Leicht verständliche und gut erklärte Übungen, die man wirklich schaffen kann. Ich kann das Buch empfehlen, wenn man einen Einstieg in das Thema Yoga sucht. Versucht es doch auch einmal..... Liebe Grüsse Petra

Lesen Sie weiter

Schönes Buch

Von: Miss Illy

21.10.2019

Das restorative Yoga Buch ist toll. Anhand von ausreichend Bildern sind die Übungen gut erklärt. Die Übungen bringen die Entspannung, die sie sollen:)

Lesen Sie weiter

Einfacher Einstiegs in Entspannungsyoga

Von: Sophie Will

20.10.2019

Erholung, Auszeit und Entspannung, diese Wörter assoziieren wohl viele mit Yoga. Und den allermeisten ist auch bekannt, dass es nicht eine einzige Yogaform gibt, sondern viele Arten und Schulen existieren. Dieses Buch gibt eine Einleitung in eine dieser vielfältigen Formen, nämlich Restorative Yoga: ob Anfänger oder Yogaprofi, mit diesem Buch kann sich jeder eine Yoga-Auszeit in den Tag einbauen. Dafür muss man das Buch nicht von vorne bis hinten durchlesen, der leicht verständliche Aufbau macht es möglich, nach Belieben darin herumzublättern und nach Übungen zu suchen, die einem selbst liegen sowie zeitlich passen. Auch die Einführung ins Restorative Yoga ist angenehm zu lesen und gibt einen guten Überblick! Danach folgt eine Vorstellung der einzelnen Übungen, die jeweils mit Bildern verständlich illustriert sind. Nach dem Ausprobieren der vorgestellten Figuren ist es einem direkt möglich sich individuelle eine Abfolge der Lieblingsfiguren zusammenzustellen oder man blättert noch ein wenig weiter zu ausgearbeiteten Übungsabfolgen für spezielle Bedürfnisse, wie beispielsweise Kopfschmerzen oder Schlaflosigkeit. Einen Hacken gibt es dann leider doch: oft benötigt man zur Yoga-Entspannung verschiedene Kissen, Decken, Rollen oder Matten, anfänglich kann man sich da auch mit dem behelfen, was man Zuhause hat, allerdings würde vieles besser funktionieren, wenn man sich die speziellen Rollen etc. kaufen würde...

Lesen Sie weiter

Was im Titel versprochen wird, kann das Buch auch halten. Ich hatte sogar schon bevor ich die ersten Übungen probiert habe ein leichtes Gefühl der Entspannung. Die Autorin hat so einen schönen, flüssigen und vor allem ruhigen Schreibstil. Im Vorwort erzählt sie kurz, wie sie selbst zum Yoga gekommen ist. Danach folgen ein paar interessante Informationen zum Yoga im allgemeinen und natürlich auch speziell zum Restorative Yoga. Nachdem sie ein wenig auf die benötigten Hilfsmittel (Kissen, Decken usw.) eingegangen ist, geht es auch schon zum praktischen Teil über. Als Erstes folgen ein paar Aufwärm- und Dehnübungen, obwohl diese nicht zwingend vor den eigentlichen Übungen gemacht werden müssen. Sie können allerdings die Wirkung der Restorative Yoga Übungen verstärken. Die Übungen selbst werden immer sehr ausführlich erklärt. Es wird einzeln auf die Wirkung, die Gegenanzeigen, die benötigten Hilfsmittel, Variationen, die Verweildauer und das Zurückkommen eingegangen. Zur Veranschaulichung der Übungen gibt es immer mindestens ein Bild. Was mir an diesen besonders gefällt, ist das dort nicht ein super schlankes, junges Model zu sehen ist, sondern eine "normale" Frau. Zum Schluß beschreibt die Autorin noch mehrere Übungsfolgen für spezielle Bedürfnisse, z. Bsp. gezielte Übungen bei Schlaflosigkeit, Rückenschmerzen oder Kopfschmerzen. Fazit: Es ist ein tolles Buch, das meiner Meinung nach gleichermaßen für Yoga-Erfahrene und Neulinge geeignet ist. Was eventuell einige abschrecken könnte ist die Tatsache, dass man schon einige Hilfsmittel benötigt. Die Autorin gibt aber auch Tipps, wie man diese (z. Bsp. Blöcke) ersetzen könnte. Ich selbst, habe den Austausch von Blöcken durch Bücher noch nicht getestet.

Lesen Sie weiter