Leserstimmen zu
Geht's dir gut oder hast du Kinder in der Schule?

Anke Willers

(5)
(0)
(0)
(0)
(1)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Anke Willers ist genau die richtig solch ein Buch zu schreiben, weil sie Erfahrungen mit dem schulischen Werdegang von zwei Kindern in München hat und auch als Redakteurin der Zeitschrift ElternFamily genügend objektiven journalistischen Ehrgeiz alle Facetten zu beleuchten und auch Sorgen anderer Eltern Gehör schenkt. Diese Mischung aus sehr persönlichem Bericht und ihrer journalistischen Schreibe macht das Buch kurzweilig zu lesen. Ich fühlte mich abgeholt, konnte sogar über die ein und andere Stelle herzhaft lachen und gehe nun etwas gelassener mit den schulischen Ereignisse meiner Kinder um und versuche sie (natürlich) nach bestem Wissen und Gewissen zu unterstützen ohne es zu Übertreiben. Der rote Faden des Sachbuchs ‚Geht’s dir gut oder hast du Kinder in der Schule?‘ sind die schulischen Werdegänge der beiden Töchter. Aber nicht nur der persönliche Wahnsinn wird erzählt. Anke Willers lässt allerlei Themen einfließen, wie mögliche Diagnosen (AD(H)S, Dyskalkulie etc), Schulformen, die Eltern-Kindbeziehung, neurobiologische Lernprozesse, Medienkonsum, psychologische Sicht auf die Erwartungshaltung der bildungsbewussten Mittelschicht und vieles mehr. Besonders loben möchte ich die Autorin für ihren Perspektivwechsel auf das Ganze auch aus der Lehrerperspektive. Nicht nur werden Eltern zu Hilfslehrer, nein, auch Lehrer werden zu „Erziehern“. Da die beiden Kinder in München zur Schule gingen, ist das Buch besonders für bayrische Eltern eine Bereicherung. Der Übergangswahnsinn erscheint mir zwar auch bei uns in Hessen immer perfidere Züge anzunehmen, aber (zum Glück!) ist dies nicht für alle Eltern unserer Republik so dramatisch. Fazit: Sehr persönlich mit einer geballten Ladung Wissen. Eine kurzweilige Lektüre für alle die Kinder in der Schule haben und eine Schieflage erleben oder bald Schulkinder haben werde und sich mental präparieren möchten. PS: Ein Hoch auf die modernen Grundschulen mit ihren flexiblen altersgemischten Stufen und Fördermöglichkeiten! Ich schätze es nach dem Buch noch mehr als ich es eh schon tat!

Lesen Sie weiter

,Dieses Buch trifft den Nerv der Zeit sehr gut. Wer Kinder in der Schule hat, sollte das lesen, denn man sieht, dass man als Eltern, denen der ganze schwachsinnige Noten- und Leistungskram einfach nur nervt, nicht alleine dasteht. Fürs Klima wird demonstriert, ich frage mich, wann sich endlich mal jemand traut, gegen das Schulsystem auf die Straße zu gehen ... Warum nicht mal die Arbeit schwänzen und für die Schulkinder kämpfen? Anke Willers ist eine mutige Frau und eine starke Mutter. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es nicht leicht ist, sich für sein Kind einzusetzen gegen das fixe, starre und kinderunfreundliche Bollwerk Schule. Und Lehrer, ja, da kann sicher jeder Elternteil Bücher füllen mit Geschichten, die einen teilweise sprachlos zurücklassen. Denn menschlich ist das alles nicht und unsere Kinder werden nicht gerade wertschätzend und respektvoll behandelt. Es wird stur ein Stoff durch geklopft, komme was wolle. Ob jemand zuhört, es versteht oder nicht. Egal, der Lehrplan muss durchgezogen werden, die Leistungen erhoben und die Kinder bewertet. Was sie wiederum zum Objekt macht und wen wundert es dann, dass sie sich gegenseitig auch zum Objekt machen ... Ach ich könnte hier noch endlos viel schreiben, Fakt ist, es muss sich etwas ändern, und zwar schnell! Danke Anke Willers für dieses mutige und kämpferische Buch! Fazit: Must-read für Eltern, Lehrer werden das Buch aus ihrer Perspektive jedoch nicht verstehen ...

Lesen Sie weiter

Danke für dieses ehrliche Buch!

Von: Nicole aus Darmstadt

22.09.2019

Liebe Frau Willers, vielen herzlichen Dank für Ihr Buch - es spricht mir aus der Seele! Das Buch ist sehr gut zusammengefasst und spiegelt wieder was das deutsche Schulsystem mit unseren Kindern macht. Geeignet für alle Leser, die Kinder in der Schule haben und vor allem für alle die Kinder haben, die nicht ins "System Schule" passen. Kategorie: lesenswert!

Lesen Sie weiter

Tolles Buch!

Lesen Sie weiter

Ich finde das Buch ganz toll!

Von: Norbert Weckesser aus Dinkelsbühl

03.09.2019

Ich finde das Buch klasse und eine echte Hilfestellung für uns Eltern, deren Kinder sich einfach schwerer tun als andere mit dem Schulalltag. Die Kritik von Herrn Levert aus Bonn kann ich nicht nachvollziehen. Das Buch von Anke Willers ist sehr gut geschrieben, ist ehrlich und spannend dazu. Sehr hilfreich und tröstend sind auch die vielen Tipps und Hinweise. Kann ich nur empfehlen!

Lesen Sie weiter

Ich habe etwas ausführlicher mich gegen das Buch ausgesprochen. Faierweise muss ich sagen, dass ich allerdings nur die Auszüge aus der FAZ dazu kenne: Der Link zur Rezension führt auf meinen Papablog. Wenn man hier keine Links angeben kann, ist das auch ok. Ich bekomme es nur nicht dieses Fenster mit dem Text: https://vaterdasein.wordpress.com/2019/07/10/gehts-dir-gut-oder-musst-du-das-buch-von-anke-willers-lesen/

Lesen Sie weiter