Leserstimmen zu
A single night

Ivy Andrews

L.O.V.E. (1)

(36)
(27)
(4)
(3)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

In Teil 1 des Buches sind wir mit Libby, einer jungen Modebloggerin, auf der New Yorker Fashionweek. Sie wurde auf eine Preisverleihung eingeladen auf der Jasper Chase, Jungdesigner aus England, geehrt wird. Eigentlich sollte sein Freund Ian auch dort sein, doch dieser ist wegen einer Krankheit verhindert. Als Libby Luft schnappen will, trifft sie auf der Terrasse auf Jasper, der ihr sein Telefon gibt. Ian erzählt Libby von seiner Krebserkrankung und bittet sie, den Abend mit Jasper zu verbringen. Gesagt getan - sie wirft ihre Pläne über Bord und lässt sich auf ihn ein. Sie gehen essen und verbringen einen schönen Abend miteinander, der - wie sollte es auch anders sein - in Libbys Hotelzimmer endet. Am nächsten Morgen ist Jazz allerdings auch schon verschwunden und somit bricht der Kontakt ab... bis Libby 1 1/2 Jahre später wie das Schicksal es so will, in Jasper Buchstäblich hineinrennt... beiden ist klar, dass sie mehr für einander empfinden, als nur diese eine Nacht ... damit ich euch jetzt nich zu sehr spoilere, möchte ich an dieser Stelle auf weitere Inhaltsangaben verzichten - so viel sei aber gesagt : Einmal angefangen, konnte ich so schnell nicht mehr aufhören zu lesen. Ivys Schreibstil ist unglaublich leicht und vorallem sehr detailiert. Die Kleidungsstücke sind bis ins kleinste Detail beschrieben, dass ich sie beim Lesen immer vor Augen hatte. Vorallem das 1 Dollar Kleid und das Plastikmüll-Kleid haben es mir extrem angetan! Die Charaktere sind alle intensiv beschrieben, durch den Wechsel zwischen Libby und Jasper hat man zu jeder Zeit eine gute Sicht auf beide Protagonisten. Auch die Nebencharaktere kommen nicht zu kurz, wobei man am Anfang des Buches noch dachte, Ian sei sogar der nettere von beiden, wird er mir von Seite zu Seite immer unsymphatischer. Im Vorfeld habe ich viel darüber gelesen, dass A Single Night mit After Passion oder Shades of Grey verglichen wurde. Klar, alles passiert schnell zwischen den beiden und die Gefühle sind sehr intensiv. Jedoch, obwohl ich die After Reihe nicht gelesen habe, erinnert mich der erste Band der L.O.V.E. Reihe nicht wirklich an die Story von Anastasia und Mr. Grey himself. Ivy Andrews hat hier etwas ganz neues, ganz besonderes geschaffen - voller Liebe und starker Gefühle. Ein Buch über Unabhängigkeit, Träume, deren Vrwirklichung und Freundschaft! Ich bin absolut begeistert und freue mich schon riesig auf den zweiten Teil!

Lesen Sie weiter

Jasper und Libby sind einzigartige und ein bisschen exzentrische Charaktere, was vermutlich kein Wunder ist, da sie beide Designer sind. Schon bei ihrem kennenlernen hatte man das Gefühl, dass die beiden sich wunderbar ergänzen werden, auch wenn die Ausgangslage alles andere als optimal für sie war. Libby hatte sofort meine Sympathie als sie Jasper, den sie gar nicht kannte, beigestanden hat. Sie ist Ehrgeizig, aber nicht nur auf sich bezogen und sehr hilfsbereit. Jasper ist wirklich ein spezieller Charakter, er ist leidenschaftlich und steht voll hinter dem was er tut. Er ist aber auch liebenswert und manchmal geradezu unsicher. Er zweifelt viel, an sich und auch an seiner Beziehung zu Libby, doch gerade als es wirklich wichtig war steht er zu ihr, was ich wirklich klasse fand. Interessanterweise steht die Beziehung gerade in der ersten Hälfte des Buches nicht so sehr im Vordergrund wie gedacht. Die beiden schleichen ziemlich lange umeinander herum und es gibt einige Missverständnisse, weshalb ich total erleichtert war, als sie es endlich auf die Reihe bekommen haben sich auszusprechen. Das Thema Mode ist zudem im Buch wirklich allgegenwärtig. Zu Beginn dachte ich noch, dass es mich stören würde, aber mir hat dieser Ausflug im die Modewelt durchaus gefallen, auch wenn es nie meine Welt wird. Ich mochte es auch sehr, das Libbys Freundinnen eine so große Rolle gespielt haben und da ich alle so lieb gewonnen habe, freut es mich besonders das jede ihre eigene Geschichte bekommt. Den besten Freund von Jasper, Ian mochte ich dagegen wenig, selbst als man versteht warum er sich so aufführt war er mir trotzdem einfach unsympathisch. Insgesamt war dieses Buch eine richtige Überraschung für mich und da die Liebesgeschichte zwischen Libby und Jasper so ans Herz geht, bekommt das Buch 5/5❤️

Lesen Sie weiter

Buch: A single night Autorin: @ivyandrewsbooks Verlag: @blanvalet.verlag Veröffentlicht: 18.05.2020 Umfang: 480 Seiten Preis: 12,99€ Sterne: 5+🌟/5🌟 Inhalt: Jasper und Libby erleben eine unvergessliche Nacht mit einander und eineinhalb Jahre danach kreuzen sich ihre Wege wieder. Nach dem wieder sehen trifft Libby die Entscheidung Jasper vollkommen zu vergessen  aber was ist wenn Jasper alles gibt um sie wieder zu gewinnen? Wird er es schaffen? und stellt sich jemand gegen ihre Liebe? -----------------------🌺--------------------- Erzählstil: Die Geschichte ist in zwei Teile geteilt. Teil 1 und Teil 2. Die Protagonisten Libby und Jasper erzählen uns ihre variante der Geschichte. Welches uns einen großen Einblick in die Gedanken Welt der beiden gibt. So können wir ihre Gedanken umso besser nachvollziehen. •🌹 Handlung: Die Handlung war sehr spannend wobei manche Aspekte und Handlungen der Charakter etwas vorhersehbar war. Letzten Endes Gab es  aber mehrere Überraschunsgs Momente, welches tatsächlich nicht zu erwartet war. Die Thematik die in diesem Buch auf  Mode und fashion basiert hat mir persönlich sehr gut gefallen. Es war etwas neues und kreativer. Für mich als lese war der spannungsfaktor also größer und ich konnte das Buch nur sehr schwer beiseite legen. Oder ich war ständig in Gedanken bei Libby und Jazz ;) •🌹 Charakter: Die Protagonisten hab ich schon am Anfang des Buches in mein Herz geschlossen. Sie sind beide süße und kreative Menschen. Die für ihre Liebe alles tun würden. Was ich Persönlich wirklich toll fand ist die Bindung zwischen Libby und ihren Freunden, denn die nach folgenden Bücher handeln von ihren Freunden und ihrer Liebs Geschichte. Also war es ein Highlight sie jetzt schon kennen zu lernen. •🌹 Cover: Ich glaube zum Cover brauche ich nicht viel zu sagen. Das Cover passt perfekt zur Thematik und ist wunderschön.

Lesen Sie weiter

Meinung Libby lernt auf der New Yorker Fashion Week Jasper kennen. Die beiden verbringen eine gemeinsame Nacht und danach hört die Liebesgeschichte fürs Erste auf. Denn nach etwas mehr als einem Jahr laufen sich die beiden wieder über den Weg, doch die Liebe auf den zweiten Blick lässt auf sich warten. Obwohl beide nie über den anderen hinweggekommen sind und nach wie vor an den anderen denken. Klingt eigentlich nicht so kompliziert, wenn da nicht unausgesprochene Worte zwischen den beiden stünden, Missverständnisse und Ian… Das Cover ist ein Traum aus Stoff und passt hervorragend zum Thema Mode. Der Schreibstil ist flüssig und leicht, aber auch gleichzeitig sehr emotional. Ich habe sehr gut ins Buch gefunden und wurde auch direkt mit den einzelnen Charakteren warm. Libby ist eine junge Studentin, die ihren Traum lebt. Sie ist Modebloggerin, was sie jedoch für das Studium erst einmal auf Eis gelegt hat. Sie kämpft sich durch den harten Modemarkt und versucht ihren eigenen Stil zu finden. Dabei lässt sie sich von Rückschlägen nicht unterkriegen und kämpft tapfer weiter. Jasper ist in der Modebranche bereits etabliert und feiert zusammen mit Ian sein erstes eigenes Modelabel. Doch auch seine Träume möchte er verfolgen, sodass er sich seinem Masterstudium widmet. Ian ist voll auf Erfolgskurs und möchte keine Störfaktoren wie bspw. Libby haben. Er schießt leider etwas über das Ziel hinaus und weiß nicht so ganz was wichtig und richtig ist. Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen. Sie war voll von Liebe, ein wenig Romantik und viel Liebeskummer. Aber auch die tollen Freundschaften, die sich im Laufe des Buches gebildet haben, fand ich großartig – Hobbys verbinden eben. Ich fand die Charaktere toll und auch die Entwicklung der Geschichte. Es wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig oder eintönig, was sicherlich auch an den vielen verschiedenen Charakteren liegt. Die WG war mein Highlight. Es gibt aus meiner Sicht nur einen kleinen Kritikpunkt: Die Kapitellänge. So ein Kapitel hat sicherlich 30-50 Seiten. Das fand ich etwas schade, denn ich kann nicht so gut mitten im Kapitel aufhören. Mein Fazit: Ein tolles Buch, welches in keinem Bücherregal fehlen sollte. Ich freue mich schon sehr auf die 3 nächsten Bände der Reihe.

Lesen Sie weiter

In „A single night: Roman (L.O.V.E. 1)“ geht es um Libby, die eine Nacht in ihrem Leben nicht vergessen kann, als sie Jasper begegnete. Anderthalb Jahre später sieht sie ihn wieder, denn sie hat sich am Plymouth College of Art, für ein Modedesign-Studium eingeschrieben. Warum muss sie immer an Jasper denken, wenn dieser nicht mehr der gleiche ist ? Wird es eine neue Chance geben? Libby möchte im Bereich Modedesign ein Studium absolvieren und hat sich dazu Plymouth College of Art eingeschrieben. Immer wieder geistert ihr die Begegnung mit Jasper in New York im Kopf von damals. Was hält das Schicksal jetzt für sie bereit? Jasper ist ein erfolgreicher Jungdesigner zusammen mit seinem guten Freund Ian. Er ahnt nicht was das Schicksal mit ihm vorhat, als er Libby kennen lernt. Er hat eine besondere Ausstrahlung und man spürt genau wie sehr Mode seine Leidenschaft ist. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus der Perspektive von Jasper und Libby erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren wie sein bester Freund Ian sind ebenso authentisch und gestalten die Geschichte mit. Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Libby und Jasper gezogen. Beide lernen sich kennen, als Libby auf der New Yorker Fashion Week ist und dort Eindrücke sammeln will. Dort lernt sie Jasper kennen, dem, was gerade nicht so gut geht, weil sein bester Freund Ian, mit dem er zusammen Mode entwirft, schwer erkrank ist. Auf einmal verbringe beide Zeiten miteinander und Libby spürt, dass er mehr in ihr auslöst. Doch Jasper reist am nächsten Tag ab und beide sehen sich erst anderthalb Jahre später wieder. Lobby hat sich auf dem Plymouth College of Art eingeschrieben und will später als Designerin arbeiten. Wird es dieses Mal nach ihrer erneuten Begegnung eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft geben? Natürlich gibt es Hindernisse und Intrigen nicht zuletzt durch Jaspers besten Freund Ian, für den Libby nur ein Parasit ist. Immer wieder kommt man auch mit dem Thema Mode in Berührung und wie diese Welt auch manchmal von außen so schön und perfekt scheint, aber es dort ebenfalls falsche Menschen gibt wie in jeder Brache. Wird Jasper erkennen, wem er trauen kann und wie wird es mit Libby ausgehen? Das Ende war mehr als nur aufregend und ich habe mich kaum davon lösen können. Das Cover sieht einfach toll aus und man will direkt in die Geschichte hineinlesen. Fazit A single night: Roman (L.O.V.E. 1) ist ein fesselnder Auftakt der neuen Reihe aus der Feder von Ivy Andrews. Ich freue mich schon auf, die weiteren Bände.

Lesen Sie weiter

Das Cover ist mega ist total harmonisch und in einem schönen aber stilvollen Rosaton gehalten. Der Klappentext macht total neugierig und Lust auf die Story. Eine einzige Nacht kann dein Leben für immer verändern … Auch das von Libby und Jasper? Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet, sie haben auch interessante Charaktereigenschaften. Auf mich wirkten sie ehrlich, sympathisch und authentisch. Ich mochte vor allem Libby und ihre Art. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr modern und spritzig, dazu noch total locker leicht und flüssig zu lesen. Ich konnte bereits nach wenigen Seiten in die Geschichte eingetauchen und ein Teil davon sein, dies hat auch bis zum Ende gehalten. Die Spannung war auch immer da und wurde auch noch weiter gesteigert. Die Szenen und Schauplätze wurden so beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen konnte. Die Geschichte ist nicht nur sehr modern und spritzig, sondern auch gefühlvoll. Für mich hat sie die perfekte Mischung an Drama, Real Life, Humor und Liebe. Genau nach meinem Geschmack und Wunsch bei einem Liebesroman! Die Gefühle und Emotionen wurden dabei bei mir auch durchgehend angesprochen. Ich konnte mich nicht nur hineinversetzen, sondern auch fühlen und lieben! Ich kann die Geschichte auf jeden Fall sehr gerne empfehlen!

Lesen Sie weiter

... kann alles verändern. Als Libby, eine aufstrebende Fashionbloggerin, auf der New York Fashion Week den berühmten Künstler Jasper Chase trifft und von seinem besten Kumpel und Geschäftspartner Ian auch noch gebeten wird, auf Jasper aufzupassen, ist es um sie geschehen. Die beiden verstehen sich gut und nachdem Libby ihm Halt gegeben hat, fühlen beide, dass sie nicht möchten, dass der Abend endet. Sie gehen Essen, unterhalten sich sehr viel und immer mehr spüren sie eine Anziehung zwischen ihnen. Der Abend endet mit einem Knicks in der Hotellobby und einer heißen Nacht. Doch als Libby aufwacht, ist er weg. Hat sich einfach aus dem Staub gemacht und hat ganz feige einen Zettel mit Abschiedsworten hinterlassen. Eine einzige Nacht, oder? Das Cover... Ich habe mich direkt Schockverliebt! Es ist sooo wunderschön und wenn ihr in eine Buchhandlung kommt, dann müsst ihr es unbedingt anfassen. Es ist so seidig!!! Total verrückt! Ich liebe die Farben! Libby war mir direkt total sympathisch! Sie hat eine charmante Art, weiß, wie sie Worte einsetzen muss und ist einfach total gerissen. Sie weiß vor allem was sie will, wie sie es erlangt und, dass man auch mal was tun muss. Sie ist einer meiner Lieblingsprotagonisten für alle Zeit geworden, weil sie einfach unglaublich toll ist! Ich würde sie bitte gerne kennenlernen!!! Jasper ist auch ein sehr gut ausgearbeiteter Protagonist, der mir zwar sympathisch war, aber den ich etwas mit Vorsicht genossen habe ;) Er weiß, dass er heiß ist, nutz das auch mal aus, aber hat trotzdem eine charmante Art. Er versteht viel von seinem Handwerk als Modedesigner und das weiß er genauso ;) Dann gibt es noch Libbys Freundinnen und Mitbewohnerinnen. Oxy, Val und Ella. Ich habe diese WG geliebt!!! Ich freue mich schon so auf die weiteren Bücher, weil ich gar nicht genug von der Freundschaft der Mädchen bekommen kann! Wenn eine WG, dann auf jeden Fall diese! Und dann gab es noch Ian. Anfangs fand ich ihn super Charmant, als er Libby fragte, ob sie bei Jasper bleiben könne, habe ich ihn so gemocht. Aber dann wurde er mir schnell unsympathisch. Er war mega ausgearbeitet und die Autorin hat mit ihm eine Figur geschaffen, die absolut nicht durchschaubar ist. Man bleibt gespannt und möchte wissen, was hinter seiner Fassade steckt und was einen noch so erwartet. Mit ihrem offenen Schreibstil, hat Ivy Andrews es geschafft, mich in diese Geschichte zu reißen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war einfach nur gefangen. Sie hat die perfekte Mischung aus Drama, Liebe und Freundschaft gefunden. Außerdem schreibt sie sehr anschaulich, so dass man sich alles super vorstellen kann. Da es um Mode und ebenfalls die Entstehung so einiger Kleidungsstücke geht, ist das finde ich sehr schwer, dem Leser bildlich zu erklären, was sie da so produzieren. In meinem Kopf sind diese Kleider alle direkt beim Lesen entstanden! Wow! Die Geschichte zwischen Libby und Jasper war einfach der Wahnsinn! Ich wurde richtig süchtig danach, wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Als dann alles okay schien, kam wieder ein Stein und man war einfach nur gespannt, ob sie es schaffen, oder was da jetzt so passiert. Ich habe es genossen das Buch zu lesen und hatte eine unglaublich schöne Zeit damit! Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und verdiente 5/5 Sterne!!! Vielen Dank an das Bloggerportal für dieses tolle Rezensionsexemplar!,Als Libby, eine aufstrebende Fashionbloggerin, auf der New York Fashion Week den berühmten Künstler Jasper Chase trifft und von seinem besten Kumpel und Geschäftspartner Ian auch noch gebeten wird, auf Jasper aufzupassen, ist es um sie geschehen. Die beiden verstehen sich gut und nachdem Libby ihm Halt gegeben hat, fühlen beide, dass sie nicht möchten, dass der Abend endet. Sie gehen Essen, unterhalten sich sehr viel und immer mehr spüren sie eine Anziehung zwischen ihnen. Der Abend endet mit einem Knicks in der Hotellobby und einer heißen Nacht. Doch als Libby aufwacht, ist er weg. Hat sich einfach aus dem Staub gemacht und hat ganz feige einen Zettel mit Abschiedsworten hinterlassen. Eine einzige Nacht, oder? Das Cover... Ich habe mich direkt Schockverliebt! Es ist sooo wunderschön und wenn ihr in eine Buchhandlung kommt, dann müsst ihr es unbedingt anfassen. Es ist so seidig!!! Total verrückt! Ich liebe die Farben! Libby war mir direkt total sympathisch! Sie hat eine charmante Art, weiß, wie sie Worte einsetzen muss und ist einfach total gerissen. Sie weiß vor allem was sie will, wie sie es erlangt und, dass man auch mal was tun muss. Sie ist einer meiner Lieblingsprotagonisten für alle Zeit geworden, weil sie einfach unglaublich toll ist! Ich würde sie bitte gerne kennenlernen!!! Jasper ist auch ein sehr gut ausgearbeiteter Protagonist, der mir zwar sympathisch war, aber den ich etwas mit Vorsicht genossen habe ;) Er weiß, dass er heiß ist, nutz das auch mal aus, aber hat trotzdem eine charmante Art. Er versteht viel von seinem Handwerk als Modedesigner und das weiß er genauso ;) Dann gibt es noch Libbys Freundinnen und Mitbewohnerinnen. Oxy, Val und Ella. Ich habe diese WG geliebt!!! Ich freue mich schon so auf die weiteren Bücher, weil ich gar nicht genug von der Freundschaft der Mädchen bekommen kann! Wenn eine WG, dann auf jeden Fall diese! Und dann gab es noch Ian. Anfangs fand ich ihn super Charmant, als er Libby fragte, ob sie bei Jasper bleiben könne, habe ich ihn so gemocht. Aber dann wurde er mir schnell unsympathisch. Er war mega ausgearbeitet und die Autorin hat mit ihm eine Figur geschaffen, die absolut nicht durchschaubar ist. Man bleibt gespannt und möchte wissen, was hinter seiner Fassade steckt und was einen noch so erwartet. Mit ihrem offenen Schreibstil, hat Ivy Andrews es geschafft, mich in diese Geschichte zu reißen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war einfach nur gefangen. Sie hat die perfekte Mischung aus Drama, Liebe und Freundschaft gefunden. Außerdem schreibt sie sehr anschaulich, so dass man sich alles super vorstellen kann. Da es um Mode und ebenfalls die Entstehung so einiger Kleidungsstücke geht, ist das finde ich sehr schwer, dem Leser bildlich zu erklären, was sie da so produzieren. In meinem Kopf sind diese Kleider alle direkt beim Lesen entstanden! Wow! Die Geschichte zwischen Libby und Jasper war einfach der Wahnsinn! Ich wurde richtig süchtig danach, wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Als dann alles okay schien, kam wieder ein Stein und man war einfach nur gespannt, ob sie es schaffen, oder was da jetzt so passiert. Ich habe es genossen das Buch zu lesen und hatte eine unglaublich schöne Zeit damit! Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und verdiente 5/5 Sterne!!! Vielen Dank an das Bloggerportal für dieses tolle Rezensionsexemplar!

Lesen Sie weiter

Fesselnd

Von: Fatma

11.06.2020

Das Buch hat mir sehr gefallen. Ich habe Jasper sofort in mein Herz geschlossen und mit beiden gelitten sowie mitgefiebert. Es war angenehm zu lesen und hat mich so gefesselt, dass ich es an einem Tag gelesen habe. Und das Ende hat mich sehr überrascht. Ich freue mich auf die anderen Bände. :)

Lesen Sie weiter