Leserstimmen zu
Chilling Adventures of Sabrina: Hexenzeit

Sarah Rees Brennan

Chilling Adventures of Sabrina (1)

(33)
(33)
(9)
(0)
(0)
€ 12,00 [D] inkl. MwSt. | € 12,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis)

Ein spannendes Buch nicht nur für Fans der Netflix-Serie oder der Comics, sondern auch für alle Anderen, die es lieben sich von Geschichten rund um die Magie verzaubern zu lassen. Die Erzählung beginnt im Sommer, nur wenige Monate trennen Sabrina von Ihrer satanischen Taufe, als sie anhand eines unbedachten Liebeszaubers lernen muss, dass Magie große Gefahr in sich bergen kann. Wer nicht bereits vor dem Aufschlagen der ersten Seite Fan von Sabrinas Abenteuern war, wird es spätestens am Ende der letzten Seite des Romans sein.

Lesen Sie weiter

Ich habe einen ganz tollen Tipp für euch. Manche von euch haben vielleicht schon die Serie Chilling Adventures of Sabrina geschaut, manche kennen sie vielleicht noch nicht? Ihr solltet sie unbedingt zur Halloween Zeit rum schauen, sie ist sehr gut gelungen und lasst euch einfach darauf ein und vergleicht sie nicht mit der alten Serie. Die Macher haben sich sehr viel Mühe gegeben und ich liebe sie sehr. Passend zur Serie gibt es das Buch „Hexenzeit aus dem Heyne Verlag“. Es ist quasi die Vorgeschichte der Serie aber trotzdem solltet ihr unbedingt bevor ihr das Buch lest die Serie schauen, denn sonst Spoilert ihr euch nämlich an manchen Stellen und das wäre schade. Das Buch ist also was für Fans der Serie und alle die es noch werden wollen. Ich denke aber ihr könnt das Buch auch lesen ohne das ihr die Serie jemals schauen wollt, es ist dann aber etwas schwer zu verstehen da euch einiges an Hintergrund wissen fehlen wird. Schaltet auf jeden Fall ab beim lesen des Buches und versucht es nicht mit der alten Sabrina Serie zu vergleichen, ich kann das nicht oft genug sagen, seht es als etwas völlig neues. Klapptext zum Buch: Nur noch einen Sommer hat Sabrina Spellman bis zu ihrem 16. Geburtstag. Dann wird alles anders werden: Sie wird in den dunklen Hexenzirkel aufgenommen werden und allen normalsterblichen Menschen entsagen müssen. Ihren Freundinnen und ihrer großen Liebe Harvey. Wird sie das schaffen? Und liebt Harvey sie überhaupt so sehr wie sie ihn? Um das herauszufinden, lässt sich Sabrina von ihrem Cousin Ambrose zu einem gefährlichen Plan überreden: Sie wendet einen Zauber bei Harvey an. Etwas, was ihre beiden Tanten, ebenfalls Hexen, Sabrina absolut verboten haben. Nicht ohne Grund, denn plötzlich ist mehr als nur ein Leben in großer Gefahr … Mein Leseeindruck: Vorab möchte ich noch mal betonen wie toll ich doch dieses Cover finde! Ich mag es wirklich sehr und finde allgemein die Gestaltung des Buches sehr gelungen, immer wenn man aus der Sicht aus eines anderen Charakters liest, werden die Seiten schwarz und es folgt die Überschrift „Was im dunkeln geschieht“. Das finde ich echt gut gemacht und man erfährt z.B. viel über Seldas Handeln und ihren Gedanken oder was die anderen Charaktere so treiben, sodass man den Verlauf der Geschichte viel besser nachvollziehen kann. In der Serie fehlen ein manchmal die Gedanken der Charaktere und ich finde man hat nach dem Lesen dieses Buches ein viel besseren Eindruck von allen. Das Buch hat sich wirklich super lesen lassen und ich fand den Schreibstil der Autorin echt angenehm und ich mag einfach ihren trockenen Humor. Den gibt es in der Serie nämlich ebenfalls und ich finde es gut das er im Buch aufgegriffen wurden ist. Das Buch ist jetzt nicht super gruselig oder so aber ich finde das gewisse Hexenfeeling hat es einfach. Es hat einfach einen kleinen Gruselfaktor und diesen dunklen Flari wie auch in der Serie und an verregneten Oktober Nachmittagen einfach genau das richtige für zuhause. Die Grundstory ist so Typisch Sabrina, sie wollte nur eine kleine Idee umsetzten und schon nehmen die Probleme ihren Lauf. Eine ganze Verkettung verstrickter Ereignisse findet statt, sodass Sabrina oft an ihre Grenzen stößt. Auch die Nick Fans kommen in dem Buch nicht zu kurz aber die Passagen mit Nick sind schon etwas Gewöhnung bedürftig. Mich konnte dieses Buch auf jeden Fall sehr begeistern und die Story hat mich sehr gepackt. Ich liebe einfach das düstere Setting und die Charaktere, Sabrina ist so mehr als eine Hexe. Sie hat so tolle Freunde und eine tolle Familie die immer zusammenhält egal was passiert und das bringt die Autorin wunderbar rüber. Ich hoffe es folgen noch weitere solcher Bücher von Sabrina, ich werde es bestimmt noch mal lesen. Für Hexenliebhaber kann ich dieses Buch einfach wärmstes empfehlen aber schaut euch ruhig bevor ihr dieses Buch lest die Serie an. Auch wenn die Charaktere super beschrieben sind, möchte ich nicht dass ihr euch an manchen Stellen spoilert. Im Ganzen konnte mich das Buch sehr fesseln und ich werde es immer weiterempfehlen.

Lesen Sie weiter

Absolut lesenswert für alle Sabrina Fans! *** Sabrina - Nicht mehr lange bis Sabrina 16 Jahre wird und sich dann entschieden muss. Für das Hexendarsein wie ihre Tanten oder doch ein Leben mit den Menschen. Kann sie wirklich in einem Jahr Abschied nehmen von ihrer Liebe Harvey und ihren Freunden? Um herauszufinden wie Harvey wirklich zu ihr steht muss Sabrina zu einen Zauber greifen, doch noch besucht sie eine normale High School und keine Hexenschule - eine unerfahrene Hexe ist eine gefährliche Hexe. *** Ich kenne noch die Serie aus den 90igern bzw. 2000ern - damals ganz nett zum dahin schauen aber mehr auch nicht. Daher war ich zu Beginn skeptisch was die Netflix Version angeht - als ich mich dann getraut habe war ich angefixt. Die Serie ist toll gemacht und als ich das Buch entdeckt habe musste ich mir das genauer anschauen. Das Buch zur Serie scheint das neue Ding bei Netflix zu sein und ganz der artige Konsument hebe ich jedes Mal die Hand (zu den Stranger Things Büchern eins und zwei) *** Ich finde das Buch hat eine ganz ganz tolle Stimmung, die ganz ähnlich er der in der Serie ist. Bei einem Buch das tatsächlich zur Serie geschrieben wurde, nicht umgekehrt wie meistens, ist das unglaublich wichtig. Wer also die Serie mag wird mit dem Buch auf jeden Fall eine gute Zeit haben. *** Zeitweise habe ich mich gefühlt als lese ich einfach eine Folge der Serie. Damit war das Buch für mich quasi perfekt. Wenn man zu so einem Buch greift ist das schließlich auch der Plan. Selbstverständlich ist das Buch eher nichts für jemand der die Serie nicht angeschaut hat oder dem sie nicht gefällt. *** Zur Geschichte will ich nicht viel sagen, sie passt auf jeden Fall ins Sabrina Universum. Perfektes Halloween Entertainment.

Lesen Sie weiter

Tolles Buch

Von: Sada65

13.10.2019

Ich habe mich sehr gefreut, das Buch lesen zu dürfen. Da ich die Serie kannte, habe ich mit Spannung das Buch gelesen. Es war spannend und gut geschrieben

Lesen Sie weiter

Chilling Adventures of Sabrina: Hexenzeit Ausgabeart: Buch 20.09.2019 Die perfekte Mischung zwischen der düsteren Hexenwelt und den alltäglichen Teenie-Dingen "Chilling Adventures of Sabrina - Hexezeit" von Sarah Rees Brennan ist die offizielle Vorgeschichte zur Neu-Verfilmung von "Sabrina - total verhext". Sie spielt noch vor dem 16 Geburtstag von Sabrina und somit auch vor ihrer Satanistischen Taufe. Das Buch beschreibt den Sommer bevor sich alles ändern wird. Bevor Sabrina ihrer menschlichen Seite abschwören soll und für immer den dunklen Lord dienen soll. Sabrina durchlebt alles was auch ein menschlicher Teenie in ihrem Leben durchmachen muss, nur das sich Sabrina immer wieder ihrer Magie zur Nutze macht. Dies geht natürlicherweise nicht immer gut und bringt sie immer wieder in sehr gefährliche Situationen. Besonders gut hat mir die verschiedenenErzählperspektiven gefallen. Auf den hellen "normalen" Seiten wird aus Sabrinas Sicht alles beschrieben. Vieles kennen die Leser, die auch schon die Serie gelesen haben, auch. Die dunklen Seiten werden aus der Sicht der anderen Haupt- und Nebencharaktere geschrieben. "Was auf der dunklen Seite geschieht" bringt immer wieder viele neue und spannende Informationen hervor. Jedoch werden hier oft die Namen wiederholt, was den Lesefluss einen kleinen Dämpfer setzt. Die Idee mit den schwarzen Seiten und der weißen Schrift finde ich wirklich genial, jedoch bekomme ich dadurch schnell Kopfschmerzen. Das ist Wahrscheinlich auch Geschmackssache und wird nicht mit einem Punkteabzug "bestraft". Das Cover ist wirklich sehr schön und ähnelt dem der Serie sehr. Es ist in einem tiefen rot, schwarz und weiß gehalten. Es zieht sofort alle Blicke auf sich. Bevor ich das Buch bekommen habe, wusste ich schon das ich es lieben werde. Ich habe als Kind schon sehr gerne Sabrina geschaut und die neue Serie natürlich auch verschlungen. Ich kann das Buch allen Serien-Liebhabern nur empfehlen. Man erfährt noch einiges über die Charaktere und es wird trotz Serie nicht langweilig. Deshalb vergebe ich 4 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Schon früher war ich ein bisschen Sabrina vernarrt. Ich habe die Serie in den 90ern geliebt und jede Folge bestimmt 3 mal gesehen. Als ich dann hörte das es eine neue Serie gibt war ich erst ein wenig skeptisch. Konnte man die alte Serie in irgendeiner Form toppen? Für mich mussten die Produzenten schon eine sehr harte Nuss knacken. Ich bin da nicht wirklich leicht zu überzeugen. Meine Skepsis hielt auch die ersten beiden Folgen an, doch dann wurde ich angefixt und konnte nicht mehr aufhören die Serie zu schauen. Auch die zweite Staffel und das Halloween Spezial wurden sofort geschaut. Ich kann nur sagen…ICH LIEBE SABRINA…die alte, so wie auch die neue. So…nun kennt ihr meine Vorgeschichte was die Serie angeht. Kommen wir nun zur Vorgeschichte der neuen Serie in Buchform. Natürlich musste nach der Serie auch dieses Buch einziehen. Momentan ist das ja so ein kleiner Trend geworden. Bekannte wie auch etwas unbekanntere Autoren schreiben zu tollen Serien die Vorgeschichten. Bei einigen kann das durchaus funktionieren. Bei anderen kann das auch ganz schnell mal in die Hose gehen Leider funktioniert die Macht eines Buches nur, wenn man geistig noch nicht vorbelastet ist. Damit meine ich natürlich die eigene Fantasie. Genau das ist ja was ein Buch aus macht. Ich liebe es in eine Geschichte einzutauchen und mir die Charaktere wie auch die Schauplätze bildlich vorzustellen und mein eigenes Universum zu erschaffen. Das würde bei diesen gewissen Vorgeschichten nur funktionieren wenn man die Serie natürlich noch nicht gesehen hätte. Das war bei mir nicht der Fall. Deshalb war ich vielleicht schon ein bisschen vorbelastet und musste meinen Kopf nicht mehr so viel anstrengen. Zu allen Charakteren gab es schon Gesichter und Gestiken. Ich denke man versteht was ich meine. Jetzt könnte man einfach sagen das ich vorher das Buch lesen soll und dann die Serie schaue. Bis zum Ende der Serie wusste ich allerdings nicht das eine Vorgeschichte erscheinen würde. Ansonsten wäre ich vielleicht auch so vorgegangen. Aber auch das kann in die Hose gehen. So nun aber mal zur Geschichte und ihren Inhalt. Der Inhalt hat nämlich mit der düsteren “neuen” Sabrina gar nicht mehr so viel zu tun. Wir befinden uns im gleichen Universum mit den gleichen Charakteren, doch mir fehlte ein kleines Stück die Dunkelheit. Das Buch wird aus zwei Sichten erzählt. Einmal die von Sabrina und ihre Lovestory mit Harvey und einmal die Sicht der angeblichen Dunkelheit. Diese wurde in der Printausgabe auch ganz toll mit schwarzen Seiten und weißer Schrift dargestellt. Doch schon dort muss ich einen zweiten gewissen Kritikpunkt anbringen. Die Kapitel wurden betitelt mit “was im dunkeln geschah”. Leider hatten diese Seiten nichts mit Dunkelheit zu tun. Grundlegend waren das einfach nur Charakterbeschreibungen. Es wurde beschrieben was in den einzelnen Charakteren vorgeht. Vielleicht auch mal etwas bösere Gedankengänge, aber mit Düsternis hatte das nichts zu tun. Für jemanden der die Serie nicht kennt sind diese Passagen ganz informativ. Für mich waren sie mehr oder weniger etwas Überflüssig. Für mich einfach nicht sonderlich Interessant. Anders waren dafür die anderen Kapitel aus der Sicht von Sabrina. Dort habe ich die Sabrina wiedergefunden die ich in der Serie lieben gelernt habe. Die Autorin hat hier wirklich ins schwarze getroffen. Mit dem flüssigen Schreibstil und der Story drum herum konnte sie für mich das Buch noch retten. Mein Fazit: Das Buch ist eine solide Jugendgeschichte voller Liebe und Herzschmerz. Genau das was man eigentlich von einem guten Jugendbuch erwartet. Für mich wäre sicher die Bewertung anders ausgefallen wenn ich die neue Serie noch nicht gesehen hätte. Ich denke die Autorin wollte hier eine Lovestory-Schablone über das ganze legen. Die Serie ist aber viel mehr als das. Genau dieses “mehr sein” hat mir in dieser Geschichte gefehlt. Trotzdem konnte die Story mit einzelnen Elementen glänzen und hat mich trotz meiner Kritik gut unterhalten. “Heil Satan” – Von mir gibt es satanische 3 von 5 Delicious Sternchen.

Lesen Sie weiter

Inhalt Bald wird die Halbhexe Sabrina Spellman sechzehn Jahre und alles wird sich verändern. Denn nur noch ein Sommer bleibt ihr mit ihren sterblichen Freunden, dann findet ihre satanische Taufe statt und sie muss in den Hexenzirkel eintreten und ihre Freunde zurücklassen. Doch sie liebt ihren Freund Harvey über alles. Allerdings weiß sie nicht, ob er sie ebenso liebt und schließlich wendet sie einen Zauber an, der schnell gefährlich wird. Meine Meinung Schon früher habe ich die Serie rund um die Halbhexe Sabrina Spellman geliebt und auch die neue düstere Serie bei Netflix mag ich sehr. So war ich sehr auf diese Vorgeschichte gespannt, bei der es um Sabrinas letzten Sommer vor ihrem sechzehnten Geburtstag geht. Ihr Cousin Ambrose verführt sie zu einem dunklen Zauber. Ich empfand diese Vorgeschichte insgesamt als sehr unterhaltsam, glaube aber, dass sie ohne die Kenntnisse der Serie nur halb so gut ist. Denn hier tauchen verschiedene Figuren aus, die man aus der Serie kennt, ohne das darauf eingegangen wird, wer sie denn sind und was Sabrina mit ihnen zu tun hat oder eventuell zu tun haben wird. Sehr gelungen fand ich den Aufbau der Geschichte. Denn es gibt schwarze und weiße Seiten. Die weißen Seiten erzählen die Ich-Perspektive von Sabrina, die schwarzen hingegen beschreiben, was im Dunkeln geschieht und somit übernatürliche Dinge, die sich mit verschiedenen Figuren des Buches befassen und von einem außenstehenden Erzähler wiedergegeben werden. Den Schreibstil empfand ich als sehr einfach gehalten, aber emotional und atmosphärisch. Der Plot an sich bietet nicht viel Neues, aber ich fand es spannend mehr über die Nebenfiguren zu erfahren, was mich dann durchweg ans Buch fesseln konnte. Dennoch mag ich auch Sabrina als Protagonistin sehr. Obwohl sie eine Halbhexe ist, muss sie sich mit alltäglichen Teenagerproblemen wie Freundschaft und die erste große Liebe herumschlagen, was sie herrlich menschlich macht. Als Ergänzung zur Serie fand ich das Buch unterhaltsam, aber man sollte hier keine actiongeladene Lektüre erwarten. Doch das Ende gefiel mir und auch sonst habe ich das Buch gerne gelesen. Fazit Von mir bekommt diese Vorgeschichte knappe vier Sterne. Wer die Serie kennt, bekommt hier nicht viel Neues geboten. Doch die Hintergründe der Nebenfiguren konnten mich überzeugen und ich mag Sabrina einfach. Für Fans der Serie ist dieses Buch eine gute Ergänzung, meiner Meinung nach verpasst man aber auch nicht viel, wenn man es nicht liest.

Lesen Sie weiter

Hexenzeit

Von: Jessica S.

24.09.2019

Inhalt: Nur noch einen Sommer hat Sabrina Spellman bis zu ihrem 16. Geburtstag. Dann wird alles anders werden: Sie wird in den dunklen Hexenzirkel aufgenommen werden und allen normalsterblichen Menschen entsagen müssen. Ihren Freundinnen und ihrer großen Liebe Harvey. Wird sie das schaffen? Und liebt Harvey sie überhaupt so sehr wie sie ihn? Um das herauszufinden, lässt sich Sabrina von ihrem Cousin Ambrose zu einem gefährlichen Plan überreden: Sie wendet einen Zauber bei Harvey an. Etwas, was ihre beiden Tanten, ebenfalls Hexen, Sabrina absolut verboten haben. Nicht ohne Grund, denn plötzlich ist mehr als nur ein Leben in großer Gefahr ... Meinung: Sabrina totel verhext hatte auch mir früher so manchen Tag versüßt. Die neue Serie dazu auf Netflix, hat mit dem alten zwar wenig gemein, aber konnte auch mich mittlerweile ziemlich in denn Bann ziehen - es ist düster, magisch, geheimnisvoll und überraschend. Das Buch spiegelt die Vorgeschichte zur Serie wieder, allerdings sollte man dieses Buch erst lesen, wenn man schon ein paar Folgen gesehen hat, da es doch das ein oder andere vorweg nimmt und somit die ein oder andere Überraschung nimmt, die in der Serie auf einen wartet. Das Buch ist aufgeteilt in die Sichtweise von Sabrina und in die der Nebencharaktere, so lernen wir Roz, Harvey, Ambrose und Co von einer anderen Seite kennen. Die Kapitel der Nebencharaktere waren für mich weitaus spannender, als das hin und her von Sabrina, einfach weil man hier etwas mehr hinter die Fassade blicken konnte, wo ja in der Serie doch eher der Fokus auf Sabrina gelegt ist. Fazit: Das Buch ist allein schon wegen des Covers ein Hingucker, aber auch der Schreibstil kann überzeugen. Leider war die Story an sich nicht annähernd so düster und geheimnisvoll wie die Netflix-Vorlage, aber an sich ein guter Hexenroman für zwischendurch - 4 von 5 Sternen ♥

Lesen Sie weiter