Liebig, Das Winterkarussell

Anna Liebig über ihr neues Buch »Das Winterkarussell«

Ein modernes Weihnachtsmärchen – perfekte Unterhaltung für kuschelige Winterabende!

Anna Liebig
© Alexander Claus
Eine kurze Biographie:
Ich bin in Bad Aibling geboren, in Rosenheim aufgewachsen. Nach meiner Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation war ich hauptsächlich in München in der IT-Branche tätig. Die Liebe führte mich nach Idstein im Taunus. Nach der Geburt meiner beiden Töchter begann ich zu schreiben und im Jahr 2009 an meinem ersten historischen Roman zu arbeiten.

Was ist Ihr gelernter Beruf?
Ich habe eine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation, arbeite aber nur noch als freie Autorin.

Würden Sie uns ein wenig von sich persönlich erzählen – von Ihren Hobbys, Ihrer aktuellen Lebenssituation, Ihrem Traum vom Glück …?
Ich bin glücklich verheiratet, Mutter von zwei Töchtern, aktuelle im Teenageralter. Wir wohnen im Taunus in einem kleinen Dorf, umgeben von Wiesen und Wäldern. Hobbys gibt es einige. Wandern, Lesen, Handarbeiten, bevorzugt häkeln.
Mein Traum vom Glück: Ein Haus am Meer wäre schön.

Womit kann man Sie wütend machen und richtig auf die Palme bringen?
Unzuverlässigkeit, Unpünktlichkeit und wenn ich angelogen werde.

Haben Sie ein Lebensmotto?
Wer aufgibt, hat verloren.

Wo machen Sie es sich am liebsten mit einem Buch gemütlich? Stellen Sie uns kurz Ihren Lieblings-Leseort vor.
Am liebsten lese ich in meinem Bett. Ich sage mir immer, »nur drei Seiten zum Einschlafen« – meistens werden es dann aber mehrere Kapitel …

Was sind Sie für ein Büchermensch? Verraten Sie uns, nach welchen Kriterien Sie Ihr Bücherregal sortieren (nach Farben, Genres, Autoren, oder gar nicht)?
Büchermenschen sind Menschen, die Bücher lieben, sie um sich haben müssen und einfach gern lesen und in Geschichten abtauchen. Bei uns im Haus gibt es mehrere Bücherregale und die sind alle schrecklich unordentlich eingeräumt.

Wie kamen Sie zum Schreiben?
Ich war acht Jahre alt, als ich meine erste Geschichte schrieb. Titel: »Fridolin der Frosch«. Sein Zuhause, ein Teich, wurde zubetoniert und er musste sich ein neues Zuhause suchen. Ich habe sogar kleine Hefte gebastelt, selbst illustriert und sie für 50 Pfennig verkauft. Quasi mein eigener kleiner Selbstverlag. Erstauflage: 10 Bücher. Mein Kindheitstraum war es Schriftstellerin zu werden.

Was inspiriert Sie und wie finden Sie Ihre Themen?
Überall. Manchmal kommen sie sogar mit der Post, ich lese etwas, sehe ein Bild, recherchiere für ein anderes Thema und verliere mich dann in einem Bericht über irgendetwas. Es ist ganz unterschiedlich.

Bitte fassen Sie in wenigen Sätzen Ihr aktuelles Buch zusammen:
»Das Winterkarussell« erzählt die Geschichte von Otto und seinem Karussell, seiner großen Liebe, die er verloren hat, genauso wie den Glauben an das Leben. Und es geht um seine Enkeltochter Antonia, die nach einem schweren Schicksalsschlag einen neuen Anfang sucht. Großvater und Enkelin finden einander, und das alte Karussell sorgt für einen Neubeginn.

Haben Sie eine Lieblingsszene?
Als Otto am Grab von Antonias Mutter steht und sagt: »Mit ihr Karussell fahren«. Da habe ich immer Tränen in den Augen.

Haben Sie eine Lieblingsfigur?
Otto habe ich schon recht gern.

Gibt es bestimmte geografische Orte, zu denen Sie und Ihr Buch einen besonderen Bezug haben?
zum Taunus, Wiesbaden und natürlich Frankfurt

Möchten Sie Ihren Lesern mit Ihrem aktuellen Buch eine bestimmte Botschaft mitgeben?
Es findet sich immer ein Weg zurück ins Leben, es findet sich immer ein Weg, um glücklich zu sein.

Das Winterkarussell

€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)
Bestellen Sie mit einem Klick:
Weiter im Katalog: Zur Buchinfo
Weitere Ausgaben: eBook (epub)

GENRE