Das neue Anti-Krebs-Programm

Dem Krebs keine Chance geben: So schalten Sie die Tumor-Gene ab

(2)
Paperback
19,99 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Krebs muss kein Schicksal sein

Die vielleicht revolutionärste medizinische Erkenntnis der letzten Jahre lautet: Gene lassen sich steuern. Das gilt auch für Krebsgene. Unser Lebensstil entscheidet darüber, ob eine Zelle krank wird, zur Krebszelle wird. Das bedeutet aber auch: Wir können wirksam gegensteuern. Durch ein »genetisch korrektes« Leben. Durch Bewegung, Ernährung, mentale Einstellung. Durch das neue Anti-Krebs-Programm von Bestsellerautor Dr. med. Ulrich Strunz.

»Nicht die Gene bestimmen unser Leben, vielmehr bestimmt unsere Lebensweise die Wirkung unserer Gene!« Das ist die bemerkenswerte Botschaft von Ulrich Strunz. Daraus folgt: Wir können wirksam gegen Krebs vorbeugen. Und das auf die allererstaunlichste Art und Weise: indem wir die Tumor-Gene abschalten. Überzeugend belegt Dr. Strunz, dass das tatsächlich möglich ist und wie wir unsere Gene und Zellen gesund erhalten können. Er führt eine Vielzahl von Forschungsergebnissen an über den unbestreitbaren Zusammenhang zwischen Krebs und Ernährung und die krebshemmende Wirkung bestimmter Lebensmittel. Er wertet neueste wissenschaftliche Studien aus, die Zusammenhänge zwischen Lebensweise und genetischer Disposition aufzeigen. Und vor allem: Er demonstriert die erstaunlichen positiven Wirkungen einer gezielten Anti-Krebs-Ernährung, der richtigen Bewegung und einer Stärkung der mentalen Kräfte an vielen Fallgeschichten und verblüffenden Heilungserfolgen. Ein neues, ganzheitliches Anti-Krebs-Programm – mit Rezepten, Fitnessübungen und Mentaltraining. Einfach und effektiv umzusetzen.


ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 224 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
durchgehend 4c
ISBN: 978-3-453-20019-7
Erschienen am  19. November 2012
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Den Körper stärken für den Kampf gegen den Krebs

Von: Brigittes Bücherblog

17.02.2019

Das „neue anti-krebs programm“ von Dr. Strunz stammt aus dem Jahr 2012 und doch hat es nichts von seiner Aktualität verloren. Er spricht von einer Krebsepidemie, die mit dem Wirtschaftswunder und der damit verbundenen Ernährungsänderung ihren Anfang fand. Krebs eine Krankheit der Reichen, verbreitet sich in den Ländern der westlichen Welt, da die Menschen zu einem ganz erheblichen Anteil „Junk“ sprich „Müll“ essen. Das, was auf unserem täglichen Einkaufszettel ganz oben steht, wird in dem Buch als Hauptverursacher für Zivilisationskrankheiten von Alzheimer bis Krebs identifiziert. Er zieht Vergleiche zu anderen Völkern; die dortigen geringen Erkrankungszahlen sind verblüffend. Verzicht auf krankmachende Lebensmittel entpuppt sich als der neue Luxus. Krebszellen finden sich in jedem von uns. Aber nicht jeder von uns entwickelt eine Krebserkrankung. Wo also anfangen? Das Immunsystem spielt eine Schlüsselrolle in unserem Körper. Das Buch zeigt leicht verständliche Lösungswege aus der scheinbaren Ausweglosigkeit unserer Ernährungsgewohnheiten auf. Der Autor will den Leser gewinnen, sich für den Kampf gegen den Krebs zu entscheiden. Entstehenden Krebszellen soll eine schlagkräftige Armee gegenübergestellt werden. Am Beispiel der Tumorstammzellen veranschaulicht, belegen die Ergebnisse der bisherigen Krebstherapien, dass ein Umdenken erforderlich ist, untermauert von den Forschungsergebnissen des DKFZ in Heidelberg. Dennoch fordert das Buch keineswegs die Abkehr von der Schulmedizin, vielmehr zu einem erfolgreichen Miteinander. Im Kampf gegen den Krebs zeigt der Autor dem Leser neue Lösungswege. Es ist ein Buch, das anregt, den Kampf gegen den Krebs gemeinsam mit dem Arzt aufzunehmen und an der Heilung aktiv mitzuwirken und den Körper optimal auf jeder Ebene zu stärken.

Lesen Sie weiter

Den Krebs besiegen

Von: Curin

22.07.2017

Krebs ist eine der wohl schlimmsten Diagnosen, die man bekommen kann. Erkrankte, aber auch deren Angehörige fühlen sich dabei hilflos und wissen oft gar nicht, dass man neben Chemo- und Strahlentherapie mit gesunder Ernährung und viel Bewegung aktiv gegen die Tumoren ankämpfen kann. Dr. med. Ulrich Strunz zeigt in seinem neuen Buch, wie überhaupt Krebs entsteht und vor allem, wie wir gezielt vorbeugen und gegen ihn angehen können. Als ich anfing zu lesen, war ich recht erstaunt darüber, wie viele Möglichkeiten es gibt, das eigene Krebsrisiko rapide zu senken und so den bereits vorhandenen Tumornestern im Körper keine Chance zu geben. Ganz konkret rät er, Kohlenhydrate möglichst vom Speiseplan zu streichen und stattdessen viel Eiweiße, gesunde Fette und Vitamine zu sich zu nehmen. Er erklärt dabei, warum Zucker die Verbreitung von Krebszellen fördert und was er sonst im menschlichen Körper bewirkt. Mir hat an diesem Buch gefallen, dass Dr. med Strunz einfach und verständlich schreibt und zeigt, wie man wirklich auf eine ganz einfache Art und Weise Krebs vorbeugen kann. Dabei zitiert er immer wieder aus Studien, die belegen, dass man tatsächlich mit vielen natürlichen Mitteln den Heilungsprozess vorantreiben kann. Wichtig finde ich aber auch, dass er keine Wunderheilungen verspricht und auch nicht dazu rät, alle ärztlichen Behandlungsmethoden abzulehnen. Auch wenn Dr. med. Strunz manchmal ein wenig plakativ schreibt, habe ich das Buch als sehr professionell empfunden. Insgesamt erhält man mit ,,Das neue Anti-Krebs Programm" ein sehr verständliches und praxisorientiertes Buch, indem man gut umsetzbare Informationen erhält und erfährt, wie man gegen den Krebs vorgehen kann.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Dr. med. Ulrich Strunz ist praktizierender Internist und Gastroenterologe. Schwerpunkt seiner ärztlichen und publizistischen Tätigkeit ist die präventive Medizin. Bekannt geworden durch Vorträge, Seminare und TV-Auftritte, ist er heute der meistgelesene Arzt Deutschlands. Seine Bücher in Millionen-Auflage wurden in 16 Sprachen übersetzt.

In seinem neuesten Werk erläutert er die verblüffenden Fortschritte der Biochemie, Molekularmedizin und die Epigenetik bei der Behandlung der schlimmsten Zivilisationskrankheit, des „Königs der Krankheiten“: dem Krebs.

Zur AUTORENSEITE