,

Die 6:1-Diät

6 Tage essen, 1 Tag fasten
Einfach und gesund abnehmen durch Intervallfasten

(6)
Paperback
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

6 Tage genießen, 1 Tag fasten

Einen Tag fasten, sechs Tage essen nach Lust und Laune: Das sind die einfachen Regeln des Intervallfastens mit der 6:1-Diät. Jeder kann problemlos für einen Tag aufs Essen verzichten. Es fällt sogar leichter einmal gar nichts zu essen als dauerhaft Mini-Portionen, die nie satt und glücklich machen. Denn der innere Schweinehund weiß, dass das Ende absehbar ist.

Doch das einfache Abnehmen ist nur einer der positiven Aspekte des intermittierenden Fastens, es hat zudem viele gesundheitliche Vorteile. Es setzt unter anderem Selbstheilungsprozesse in Gang, wirkt entzündungshemmend, drosselt die Zellalterung und wirkt sich positiv auf viele Krankheiten wie Krebs, Schlafstörungen, Depressionen oder Diabetes aus.

Die Autoren liefern auf sehr leserfreundliche Art viele interessante Hintergrundinformationen, motivieren mit hilfreichen Tipps zur Umsetzung und unterstützen mit leckeren Getränke-Rezepten für die Fastentage.


Paperback, Klappenbroschur, 224 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-517-09618-6
Erschienen am  11. Dezember 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Ein rundum ansprechender Ratgeber über eine funktionierende Art und Weise, Gewicht zu verlieren.

Von: Daniela Vödisch

26.05.2018

Da ich das Prinzip des Kurzfastens kenne, weil ich selbst vor ein paar Jahren damit begonnen hatte, wollte ich mir dieses Mal Verstärkung durch ein Buch holen. Als ich letztes Jahr damit abgenommen hatte, verließ mich leider die Motivation und ich habe abgebrochen. Der Klappentext des Buches soll natürlich den Leser einfangen, das ist mir schon klar, aber ich hätte anstatt "sechs Tage essen nach Lust und Laune" in "sechs Tage normal essen" umgeschrieben, denn das stimmt tatsächlich und funktioniert auch so. Das kann ich durch meine eigene Erfahrung bestätigen. Der Schreibstil der beiden Autoren ist sehr flüssig, die Texte lassen sich also gut lesen. Sie sind noch dazu sehr informativ, weil man als Leser viel Hintergundwissen an die Hand bekommt. Noch dazu spielen die gesundheitlichen Aspekte des Fastens natürlich eine Rolle, und die haben mich sehr zum Nachdenken gebracht, bzw. eine Portion Extramotivation gegeben. Was mir aber am besten gefallen hat, ist, dass Motivation und die Art und Weise, wie wir unsere Denkweise manipulieren können, eine große Rolle spielen. Sehr interessant fand ich auch die Gegenüberstellung des rationalen Entscheiders und des emotionalen Entscheiders. Da dieses Buch ein Sachbuch ist und keine fortlaufende Geschichte, spielte für mich auch das Design eine Rolle. Die Seiten sind bunt gestaltet und mit vielen ansprechenden Abbildungen gespickt. Man kann also auch immer gut kurze Abschnitte lesen, da ein Sachbuch für mich keinen Lesefluss haben muss. Fazit: Ein rundum ansprechender Ratgeber über eine funktionierende Art und Weise, Gewicht zu verlieren.

Lesen Sie weiter

Den Fastentag in die Woche integrieren

Von: vielleser18

14.04.2018

Wer kämpft nicht mit dem ein oder anderen Pfund. Im Buch geht es aber nicht nur um das Abnehmen, sondern auch darum, dass ein Fastentag in der Woche dem Körper gut tut. Und anders als viele andere Diäten auch zum dauerhaften Erfolg führen kann. Denn hier geht es nicht um Diät, sondern um einen Fastentag und dadurch um ein gesundes Leben und einen gesunden Umgang mit Nahrung und unserem Körper. Die Autoren Dr. Tilman Friedrich und Nadja Nollau stellen nicht nur das Prinzip des Ein-Tag-pro-Woche-Fastens dar, sondern untermauern den positiven Effekt des Fastens mit Wissen, Rezepten und Motivation. Ich selber war anfangs zugegebener Maßen etwas skeptisch. Ein Tag ohne feste Nahrung? Kann man das überhaupt durchhalten? Gerade ich, die ich auch gerne mal zwischendurch den ein oder anderen Happen esse - werde ich es schaffen? Ich habe mir das Buch erst einmal durchgelesen, habe über die Strategien und die Planungen gelesen, die "Gebrauchsanleitung". Denn man soll natürlich Flüssigkeiten an diesem Fastentag zu sich nehmen. Tee, Mineralwasser, auch Kaffee ist erlaubt. Zudem Gemüsebrühen oder grüne Smoothies. Dazu gibt es einfache und raffinerte Rezepte, die abwechslungsreich sind. Manche sind ganz einfach herzustellen, aber auch die anderen benötigen keine Sterne-Koch-Ausbildung. Ein Kapitel danach beleuchtet noch einmal den gesundheitlichen Aspekt: warum Fasten fürs Gehirn gut ist, unsere Zellen und Gefäße schützt und unseren Mikrobiom verändert. Anschließend gibt es in einem weiteren Kapitel noch Ernährungstipps für die restliche Woche und worauf man bei seiner Ernährung im Allgemeinen achten sollte. Auch hier schließen sich wieder Rezepte an. Wer mehr will - es gibt auch eine kurze Einführung in eine mehrtägige Fastenzeit. Und ganz zum Schluß fehlt auch die Empfehlung für Bewegung und Sport nicht und rundet das Thema gesunde Lebensweise rundum ab. Nachdem ich das Buch gelesen hatte, wollte ich es auch ausprobieren. Denn ich hatte nun das nötige Grundwissen, habe den Nutzen verstanden und die Motivation erhalten. Inzwischen habe ich schon 3 Fastentage hinter mir. Nicht aufeinander folgend, sondern einer pro Woche. Und inzwischen freue ich mich auf diese Tage. Denn es ist - man glaubt es kaum - wirklich nicht so schwer, wie man anfangs geglaubt hatte. Das erste Mal hatte ich den Fastentag auf ein Wochenende gelegt, die weiteren erfolgten an Arbeitstagen. Die Waage hat am Tag danach deutlich Ausschläge nach unten gemacht und auch wenn nicht der komplette Gewichtsverlust die ganze Woche über geblieben ist - ist dennoch, trotz anderen Tagen mit zu hohem Kalorienzufuhr, eine Gewichtsreduktion spürbar. Und ich merke, dass meinem Körper solche Fastentage gut tun. Nicht nur, weil ich mehr trinke (was ich an manchen anderen Tagen zu wenig mache), sondern auch, weil die Fastentage wieder das Augenmerk auf das bewusstere Essen lenken. Zudem sind die im Buch beschriebenen Vorteile des Fastens nicht von der Hand zu weisen. Fazit: Ein Buch das wirklich hilft Fastentage einzulegen. Die Autoren vermitteln Wissen, Motivation und geben Rezepte an die Hand. Das Buch unterstützt einen gesunden Weg zur Gewichtsreduktion ohne Dauer-Hunger-Gefühl und ohne Jo-Jo-Effekt. Sehr zu empfehlen!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Der New Yorker Arzt Dr. med. Tilman Friedrich fastet regelmäßig seit mehr als 15 Jahren. Seit einigen Jahren verzichtet er konsequent jede Woche an einem Tag aufs Essen. Friedrich ist spezialisiert auf Notfallmedizin, Kardiologie und Pharmakologie. Seine langjährige Arbeit in der Medikamentenforschung wird dokumentiert durch mehr als 50 Artikel in medizinischen Fachzeitschriften und Fachbuchkapiteln. Dr. Friedrich lebt in New York, Connecticut und Florida, wo der begeisterte Koch eine unerschöpfliche Quelle von frischen, regionalen Produkten für seine Kochleidenschaft findet.



Nadja Nollau arbeitet als freie Journalistin und Autorin für diverse Frauenzeitschriften in München. Ihre Themen sind Ernährung, Fitness, Gesundheit und Lifestyle. Ihr Buch "Die Vollweib-Diät" mit Christine Neubauer war ein Bestseller. Die 6:1-Methode praktiziert sie seit Jahren.

Zur AUTORENSEITE