Die Köchin von Castamar

Auf Liebe und Tod. Roman

(1)
Paperback NEU
13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Eine skandalöse Liebe, böse Intrigen und gefährliche Duelle am Hof von Castamar

Clara, Chefköchin am Hof von Castamar, schwärmt schon lange für den Herzog. Doch obwohl sie mehrere eindeutige Zeichen erhalten hat, kann sie immer noch kaum glauben, dass der Herzog ihre Gefühle erwidert. Als Clara bei einem großen Festessen den Gästen des Herzogs vorgestellt wird, gerät die Situation außer Kontrolle: Mehrere Adlige machen anzügliche Bemerkungen, bis Clara - ihrer niedrigen Stellung zum Trotz - ihrer Wut freien Lauf lässt. Ein Skandal, der sofort die Runde macht. Doch der Herzog gibt nicht auf, um Clara zu werben. Auch wenn er damit ins Netz der Verschwörung gerät, die seine Feinde seit Langem sorgfältig inszeniert haben ...


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Spanischen von Anja Rüdiger
Originaltitel: La cocinera de Castamar
Originalverlag: Planeta
Paperback , Klappenbroschur, 336 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-10413-2
Erschienen am  09. Juni 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Spanien

Die Castamar-Saga

Leserstimmen

[REZENSION] Die Köchin von Castamar - Auf Liebe und Tod

Von: book_opolis

01.07.2020

Fernando J. Múñez C. Bertelsmann Seiten 334 Historischer Roman Clara wird dank ihres wundbaren Talentes zu kochen von Herzog persönlich zur Chefköchin befördert. Sie kann sich nicht glücklicher schätzen. Hinzu kommt das sie durch die vielen Geschenke und Komplimente des Herzog sich zu gestehen muss, tiefe Gefühle für Don Diego, dem Herzog, zu empfinden. Doch ist sie sich sicher das das keine Zukunft hat. Denn jemand von ihrem Stand würde nur Schande über den Namen Castamar bringen. Also beschließt sie ihre Gefühle vorerst für sich zu behalten. Doch nehmen trotzdem Gerüchte ihren Lauf, die Don Diegos Widersacher nutzen , um dem Herzog zu schaden. Also inszenieren sie einen perfiden Plan. Der zweite Band stand dem ersten in nichts nach. Ich war begeistert. Ich mochte den starken Charakter von Clara, aber auch die Entwicklung der Haushälterin hat mich sehr gefreut. In diesem Band ging es Hauptsächlich um die Intrige die der Marquis austüftelte, man konnte miterleben wie sein Plan immer mehr Gestallt annahm und aufging. Ob der Plan bis zum Ende gelang müsst ihr selber herausfinden. Es gab nur eine Sache die mich etwas gestört hat undzwar das man obwohl man die Motive kannte, die den Marquis dazu bewegten, Don Diego zu schaden, man bis fast zum Schluss nicht so richtig viel von seiner Gefühlswelt mitbekam und er einem so weit weg vorkam. Er war für mich als Charakter daher gleichgültig. Das tut der Geschichte aber keinen Abbruch. Sehr gut mochte ich die Liebesgeschichte die sich zwischen Clara und Don Diego anbahnte und das sie so langsam und unschuldig von statten ging. Auch einen Pluspunkt gab es für das aufgreifen des Themas Sklaverei und Unterdrückung der andersfarbigen Menschen. Ich finde das wurde, hinter dem geschichtlichen Aspekt sehr gut umgesetzt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Fernando J. Múñez, geboren 1972 in Madrid, studierte Philosophie und Filmwissenschaften. Er verfasste Drehbücher und Jugendliteratur, bevor er die historische Saga »Die Köchin von Castamar« schrieb, die in Spanien sofort zum Bestseller wurde. Eine TV-Verfilmung ist bereits in Vorbereitung.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher des Autors