VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

In der Tiefe Psychothriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-453-29202-4

Erschienen: 21.08.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Ihr Name war Zena. Tom macht kein Geheimnis aus seiner großen Liebe zu dieser Frau und hat Carmen alles erzählt. Wie er sich Hals über Kopf in Zena verliebte, wie er mit ihr das Ferienhaus am Strand kaufte. Und wie sie eines Nachmittags im Meer schwimmen ging und nie mehr zurückkehrte. Doch Zena ist Toms Vergangenheit, Carmen seine Zukunft. Davon ist Carmen überzeugt. Bis sie erfährt, dass er ihr ein entscheidendes Detail verschwiegen hat: Die Polizei hielt Zenas Tod für einen Mord – und verdächtigte Tom. Ist ihr Mann ein Mörder?

»Immer katastrophaler drängen sich Angst und Misstrauen in die engsten Beziehungen.«

Observer

Elizabeth Heathcote (Autorin)

Elizabeth Heathcote schrieb als Journalistin für viele namhafte Zeitungen und Zeitschriften wie Independent on Sunday, Guardian, Times und Marie Claire und arbeitet heute als Redakteurin für das Magazin Psychologies. In der Tiefe ist ihr erster Roman. Sie lebt mit ihrem Partner und ihren zwei Kindern im Süden von London.

»Immer katastrophaler drängen sich Angst und Misstrauen in die engsten Beziehungen.«

Observer

»Wenn man es am wenigsten erwartet, schnürt diese Geschichte voller Twists und Atmosphäre dem Leser die Luft ab. Herausragend!«

Heat

»Ein beeindruckendes Debüt, ein starker Psychothriller!«

Publishers Weekly

»Wem kann ich vertrauen? Nervenzerreißend spannend!«

Tammy Cohen

»Fest anschnallen, es wird spannend!«

Marie Claire

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Stefanie Fahrner
Originaltitel: Undertow
Originalverlag: Quercus

Paperback, Klappenbroschur, 384 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-453-29202-4

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Diana

Erschienen: 21.08.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

In der Tiefe

Von: Dunkles Kapitel Datum: 05.11.2017

dunkleskapitel.com

Carmen hat mit ihrem Mann Tom einen guten Fang gemacht, so scheint es zumindest. Auch mit seinen drei Kindern aus vorheriger Ehe kommt sie zurecht. Tom hat eine traurige Vergangenheit. Zuerst die gescheiterte Ehe und dann ertrank auch noch seine Geliebte nicht lange darauf. Carmen fängt an, immer mehr zu hinterfragen und beginnt in Toms Vergangenheit zu wühlen. Sie stößt auf Wiedersprüche und macht sich alleine auf den Weg um die Wahrheit, die echte Wahrheit, ans Licht zu bringen. War Zenas Tod wirklich nur ein Unfall?

Tolles Cover, toller Blickfang, ich wollte dieses Buch einfach haben. Vor allem freute ich mich darauf, da ich schon länger keinen Psychothriller las, also stürzte ich mich ins Vergnügen. Die Geschichte fängt im ersten Kapitel schon spannend an. Die Leiche von Zena wird gefunden und das Rätselraten geht los. Auch der weitere Verlauf der Geschichte schafft es, die Spannung stetig aufzubauen. Ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Ich war wie gefangen. Doch knapp über die Hälfte bekam ich meine Probleme. Carmen fing an, alles, wirklich alles, zu hinterfragen und dies liest sich über eine Menge von Seiten. Ich weiß, es muss zu der Geschichte dazugehören, doch nach einer Zeit wurde es einfach nur noch nervig. Gott sei Dank legte sich die Leseflaute für den kurzen Mittelteil und das letzte Drittel des Buches lies sich wieder sehr gut und es wurde wieder spannend.

Ein spannender Psychothriller, der einige Wendungen im Petto hat.

Titel: In der Tiefe
Autor: Elizabeth Heathcote
Verlag: Diana
Genre: Psychothriller
Seitenanzahl: 381 Seiten
Preis: 14,99€ (D); 15,50€ (A)
ISBN: 978-3-453-29202-4

In der Tiefe

Von: Nici Datum: 20.10.2017

nici.onw.at

Inhalt:
Du denkst, er liebt dich

Du denkst, seien Vergangenheit hat nichts mit dir zu tun.

Aber was, wenn du dich irrst?

Meinung:
Auf diesen Thriller habe ich mich schon besonders gefreut. Ich wollte unbedingt wissen, um was dieses Buch geht. Zuerst muss ich sagen, dass mich das wunderschöne Cover angesprochen hat. Es verratet eigentlich rein gar nicht über die Geschichte und genau das finde ich persönlich so toll. So habe ich mir schon vor dem Lesen die Frage gestellt: Um was könnte es in diesem Buch gehen? Dann las ich mir den Klappentext durch und war völlig hin und her gerissen. Ich musste einfach mit dem Buch starten! Doch leider hat es mich nicht so überzeugt, wie ich es gerne gehabt hätte.

Der Schreibstil der Autorin ist für mich etwas schwierig einzuschätzen. Dadurch das sich das Buch so in die Länge gezogen hat, hatte ich kaum noch Motivation das Buch fertig zu lesen. So der Schreibstil der Autorin ist etwas einzigartig. ich finde ihn generell nicht schlecht, aber irgendwie fehlt mir hier irgendetwas. SO der Wow Effekt. So kam ich sehr schwer durchs Buch, täglich schaffte ich nicht mehr wie 60 Seiten und das ist für mich wenig, da ich auch 200 in einem tag lesen könnte. Die Autorin beschreibt alles eigentlich ziemlich gut, die Handlungen und Situationen finde ich auch ganz ok beschreiben. Doch mich störte es, dass dieses Buch für mich kein Psychothriller ist. Auch leider kein Thriller. Für mich ist es eine normale Familiengeschichte mit etwas Streit. Die Orte werden meiner Meinung nach durchschnittlich beschrieben, hier hätte ich mri etwas mehr Knistern gewünscht. Ich muss auch sagen, dass die Spannung kaum da war, vielleicht die letzten 60 Seiten, was ich schade fand.

Kommen wir nun zu den Charakteren. Ganz habe ich mich nicht ausgekannt. Zena ist Toms Vergangenheit und Carmen ist Toms Zukunft- denkt Carmen zumindest. Ich hatte überhaupt keinen Überblick über die Charaktere und wusste anfangs nicht mal wer wer ist. Ja, die Geschichte ist einfach für mich nichts . Tom ist für mich einfach nur nieder geschrieben. Ich konnte die Handlungen von Tom kaum nachvollziehen, Warum handelt man so? Generell fand ich ihn eher unsympathisch als sympathisch. Aber auch mit Carmen wurde ich nicht warm. Sie wurde zwar besser erklärt und beschreiben, jedoch fand ich sie einfach nur arrogant. Wie kann man nur an sich selbst denken? Und das die ganze Zeit!

Am Ende wollte die Autorin noch alles retten. Sie versuchet Spannung einzubauen. Doch irgendwie kam es bei mir nicht an. Ich konnte mir schon das Ende denken, und genau so hat es auch dann geendet. Meine Meinung zu diesem Buch ist nicht besonders positiv, irgendwie kam ich mit dem Buch nicht klar. Die Charaktere waren mir so unsympathisch, die Handlungen konnte ich nicht nachvollziehen und es wurden selten Gefühle oder Gedanken der Personen beschreiben. Die gesamte Geschichte war für mich eher eine "ernste Familienstory" als ein Thriller- Psychothriller. Ich hätte mir an dieser Steller mehr Spannung gewünscht.
Fazit:
Dem Buch "In der Tiefe "möchte ich gerne 1 von 5 Sterne geben. Leider kann ich nicht mehr Sterne geben, da mir das Buch persönlich nicht gefallen hat. Das Buch kann ich jeden Roman-Liebhaber Fan weiterempfehlen. Leider hat es mich nicht überzeugen können. Die Geschichte und die Charaktere haben mir leider nicht besonders gefallen. Trotzdem ein großes lob and die Autorin, ein Buch zu schreiben, verdient größten Respekt!

Voransicht