Körbe

Lieblingsstücke selbstgeflochten für dich und dein Zuhause

Mit Illustrationen von Aurelia Lange
Paperback DEMNÄCHST
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Das erste DIY-Buch zum neuen Deko-Trend

Geflochtene Deko-Körbe und Wohnaccessoires zählen momentan zu den großen Interior-Trends. Schritt für Schritt zeigt Tabara N'Diaye, wie man die angesagten Produkte selbst herstellen kann und wie man mit Materialien wie Gras, Peddigrohr, Kordel und Schnur arbeitet. Sie erklärt die verschiedenen Techniken des Körbeflechtens und gibt einen Einblick in die spannende Geschichte und Kultur dieser uralten Handwerkkunst.

Die 16 abwechslungsreichen Projekte reichen von praktischen Dekoideen wie einem Korb mit Deckel, einem Picknickkorb oder Tischsets bis hin zu bunten Taschen, schönen Lampenschirmen und angesagten Blumenampeln. Dank der detaillierten Anleitungen mit wunderschönen Fotos und liebevollen Illustrationen lassen sich alle DIY-Ideen mühelos in die Tat umsetzen.


Aus dem Englischen von Wiebke Krabbe
Originaltitel: Baskets. Projects, techniques and inspirational designs for you and your home
Originalverlag: Hardie Grant
Mit Illustrationen von Aurelia Lange
Mit Fotos von Penny Wincer
Paperback , Klappenbroschur, 144 Seiten, 20,1 x 25,3 cm
ca. 68 Farbfotos
ISBN: 978-3-517-09866-1
Erscheint am 30. März 2020

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Die Korbmacherin und Designerin Tabara N'Diaye hat die erfolgreiche Marke "La Basketry" gegründet. Zusammen mit einer Gruppe von Handwerkerinnen aus ihrer Heimat Senegal stellt sie angesagte Körbe und Wohnaccessoires her. Die Produkte haben medial viel Aufmerksamkeit bekommen und werden im renommierten Victoria & Albert Museum in London ausgestellt.

Zur AUTORENSEITE

Wiebke Krabbe

Wiebke Krabbe studierte Anglistik und Romanistik an der Universität Hamburg und begann ihre berufliche Laufbahn in der Hamburger Zeitschriften-Redaktion eines britischen Verlagshauses. In der Familienpause ab Mitte der 1980er Jahre übernahm sie erstmals Aufträge für Übersetzungen von Zeitschriften-Artikeln, Kinderbüchern und zwei Kriminalromanen. Seit 1991 ist sie vollberuflich als freie Übersetzerin tätig. 2001 erwarb sie das Diploma in Translation des Institute of Linguists. Sie lebt in einem idyllischen, schleswig-holsteinischen Dorf nahe der Ostseeküste.

zum Übersetzer