VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Provenzalische Intrige Ein Fall für Pierre Durand

Die Pierre Durand Bände (3)

Kundenrezensionen (13)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 20,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7645-0555-4

Erschienen: 24.05.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Es ist Frühling in der Provence. Das Luberon-Tal ist in ein weiß-rosa Blütenmeer getaucht, und in den Destillerien rund um Sainte-Valérie herrscht Hochbetrieb. Inmitten dieser Idylle wird Paulette Simonet, Inhaberin der Kosmetikfirma Mer des Fleurs, tot im Kessel ihrer Seiferei aufgefunden. Unfall oder Mord? Feinde gab es reichlich. Die Verfechterin nachhaltiger Produkte hatte sich nicht nur mit den traditionellen Marseiller Seifenfabrikanten angelegt, sondern auch mit einer Supermarktkette, die billige Fälschungen ihres Sortiments auf den Markt brachte.

Ein Fall für Pierre Durand, der sich gerade für die Position als Commissaire in Cavaillon beworben hat. Seine Ermittlungen führen ihn quer durch Südfrankreich – und in die Tiefen eines Rosenkriegs zwischen der Ermordeten und ihrem Exmann …

Wussten Sie, dass Sophie Bonnet schon als Kind Detektivgeschichten à la Fünf Freunde geschrieben hat? Zum Interview + zu Rezepten

www.sophie-bonnet.de

Sophie Bonnet auf Facebook

Facebook Fanpage

Die Autorin auf twitter.com

„Einmal mehr hat die Autorin […] einen erstklassigen Krimi abgeliefert, bei dem auch das Zwischenmenschliche gerade richtig dosiert ist.“

Mathias Ziegler/ Wiener Zeitung

Mathias Ziegler/ Wiener Zeitung (29.06.2016)

DIE PIERRE DURAND BÄNDE VON SOPHIE BONNET

Die Pierre Durand Bände

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Sophie Bonnet (Autorin)

Sophie Bonnet ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin. Mit ihrem Frankreich-Krimi "Provenzalische Verwicklungen" begann sie eine Reihe, in die sie sowohl ihre Liebe zur Provence als auch ihre Leidenschaft für die französische Küche einbezieht. Mit Erfolg: Der Roman begeisterte Leser wie Presse auf Anhieb und stand monatelang auf der Bestsellerliste, ebenso wie ihr zweiter Roman „Provenzalische Geheimnisse". Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

www.facebook.com/sophie.bonnet.92167?fref=ts; www.sophie-bonnet.de/

„Einmal mehr hat die Autorin […] einen erstklassigen Krimi abgeliefert, bei dem auch das Zwischenmenschliche gerade richtig dosiert ist.“

Mathias Ziegler/ Wiener Zeitung

Mathias Ziegler/ Wiener Zeitung (29.06.2016)

„‘Provenzalische Intrige‘ offenbart die Schwächen der Konsumgesellschaft. […]Sophie Bonnet ist noch besser geworden – und sich dabei treu geblieben: Kulinarische Exkurse gehören bei ihr zum Plot…“

Gießener Allgemeine (18.06.2016)

„Der ideale Lesestoff für den Sommer!“

Frankreich erleben (20.05.2016)

„Auch der dritte Roman um Pierre Durand… ist beste Krimi-Unterhaltung.“

Das Neue Blatt (01.06.2016)

„Spannung gepaart mit dem Flair des Südens – nichts liest sich auf einer Strandliege schneller weg!“

GRAZIA (30.06.2016)

mehr anzeigen

ORIGINALAUSGABE

Paperback, Klappenbroschur, 320 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-7645-0555-4

€ 14,99 [D] | € 15,50 [A] | CHF 20,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 24.05.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Rosenkrieg quer durch Südfrankreich

Von: Diane Jordan Datum: 28.08.2016

https://booksofloveblog.wordpress.com/

C’est la vie.... So ist das Leben ;-) Schwelgen in schönster Urlaubs-Erinnerung, wenn man an seine letzte Frankreichreise denkt und das Land des Lichts und der fantastischen Gerüche vor Ort Revue passieren lässt. Schliesst die Augen und stellt euch die Lavendelfelder vor. Riecht ihr sie??? Bei mir klappt das sofort! Ich habe sogar kleine Duftsäckchen im Kleiderschrank, weil ich diesen Geruch so mag. Der Spiegel Bestseller „Provenzalische Intrige“ von Sophie Bonnet ist meiner Meinung nach sehr gut geschrieben und daher erstklassige Krimiunterhaltung für die jetzige sommerliche Jahreszeit. Mit einem Gläschen Rotwein widme ich mich Kommissar Pierre Durand. Dieser ist clever und recht humorvoll, die Handlung und die Protagonisten schlüssig und gut gewählt. Der Leser erfährt einiges über die Provence und über Lavendel. Gespannt lese ich Seite um Seite und finde es super, dass am Ende des Romans einige französische Koch-Rezepte stehen, denn nun habe ich ordentlich Hunger bekommen.
Bon Appétit und viel Spass beim Lesen!
Zum Inhalt:
Es ist Frühling in der Provence. Das Luberon-Tal ist in ein weiß-rosa Blütenmeer getaucht, und in den Destillerien rund um Sainte-Valérie herrscht Hochbetrieb. Inmitten dieser Idylle wird Paulette Simonet, Inhaberin der Kosmetikfirma Mer des Fleurs, tot im Kessel ihrer Seiferei aufgefunden. Unfall oder Mord? Feinde gab es reichlich. Die Verfechterin nachhaltiger Produkte hatte sich nicht nur mit den traditionellen Marseiller Seifenfabrikanten angelegt, sondern auch mit einer Supermarktkette, die billige Fälschungen ihres Sortiments auf den Markt brachte.

Mehr über die Autorin:
Sophie Bonnet ist das Pseudonym einer erfolgreichen deutschen Autorin. Mit ihrem Frankreich-Krimi "Provenzalische Verwicklungen" begann sie eine Reihe, in die sie sowohl ihre Liebe zur Provence als auch ihre Leidenschaft für die französische Küche einbezieht. Mit Erfolg: Das Buch begeisterte Leser wie Presse auf Anhieb und stand monatelang auf der Bestsellerliste, ebenso wie ihr zweiter Roman "Provenzalische Geheimnisse". Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Hamburg.

Fazit: 5 Sterne***** Der Kriminalroman „Provenzalische Intrige“ ist im blanvalet Verlag erschienen. Es hat 320 Seiten und kostet 14,99 Euro.

Dieses Taschenbuch habe ich zur Rezension kostenlos erhalten, dass hat aber keinerlei Einfluss auf meine ehrliche und faire Bewertung.

Tod im Seifenkessel

Von: Das Echo vom Alpenrand Datum: 25.07.2016

derachentaler.de

Ihr letzter Gedanke, bevor sie im Seifenkessel versinkt, gilt ihrem Sohn. Dabei hatte Paulette Simonet noch so viel vor. Als sozial engagierte Unternehmerin hat sie sich stets der Nachhaltigkeit verpflichtet gefühlt und ihren Betrieb entsprechend geführt. Mit ihrem Konzept hat sie sich allerdings nicht nur Freunde geschaffen. Doch weder der Shitstorm im vergangenen Jahr, noch ihre aktuellen Differenzen mit der Konkurrenz scheinen ausreichend für ein Mordmotiv zu sein.

Pierre Durand, der sich gerade erst auf den Posten des scheidenden Commissaires von Cavaillon beworben hat, fühlt sich endlich wieder voll in seinem Element. Seine Suche nach Täter und Motiv führen ihn durch die beschaulichsten Gebiete der kurz vor der Lavendelblüte stehenden Provence. Aber die Idylle trügt. Die Gerüchteküche brodelt und der Fall wird immer undurchsichtiger. Trotzdem scheint der mutmaßliche Mörder, für die in diesem Fall zuständige Beamtin Commissiaire Benoît, nach kurzer Zeit festzustehen. Durand kann sich aber aufgrund seines Bauchgefühls, mit dieser Lösung nicht zufrieden geben. Im Gegenteil, von der Unschuld des mutmaßliche Mörders überzeugt, setzt er alles daran den wahren Mörder zu finden.

Fazit
‚Provenzalische Intrigen‘ ein Krimi für alle Sinne – spannend und unterhaltsam mit Suchtpotential.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin