VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Pustebilder für kleine Künstler-Set Mit 4 Pipetten zum Dosieren der Farben. Ideal für Wasserfarben

Ab 5 Jahren

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 7,99 [D] inkl. MwSt.
€ 7,99 [A] | CHF 11,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Broschur ISBN: 978-3-8094-3755-0

Erschienen:  25.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Video

  • Service

  • Biblio

Pusten, klecksen, zeichnen - der neue Kreativspaß für kleine Künstler

Pusten, klecksen, zeichnen - nichts macht mehr Spaß, als aus scheinbar zufälligen Mustern bunte Bilder herzustellen: ein Zauberer, ein quirliger Vogel, ein stolzer Löwe und vieles mehr. Mit diesem Set funktioniert das problemlos. Das Buch zeigt in der Einleitung die Grundtechniken, angefangen beim Farbenmischen. Anschließend folgen 40 tolle Motivideen, die sich in Schritt-für-Schritt-Anleitungen leicht umsetzen lassen. Die dem Set beigefügten vier Kunststoffpipetten helfen dabei, die jeweilige Farbe auf das Papier aufzutragen, wo sie in zufällige Muster gepustet wird. Am besten funktioniert das mit einem Strohhalm. Danach ein paar einfache Zeichenstriche mit dem Buntstift und fertig ist das Pustebild. Als Puste-Farben eignen sich die herkömmlichen Tuschkastenfarben. Ein echtes Vergnügen für Kinder ab 5 Jahren!

Norbert Pautner (Autor)

Norbert Pautner zeichnet und malt, seit er einen Stift halten kann. Nachdem er Chinesisch gelernt und viele andere spannende Sachen erlebt hat, macht er heute das, was er schon als Kind am liebsten getan hat: Bilder, Basteln, Bücher.

ORIGINALAUSGABE

Paperback, Broschur, 80 Seiten, 17,4x17,4
Mit 4 Pipetten, durchgehend farbige Abbildungen
durchgehend farbige Abbildungen

ISBN: 978-3-8094-3755-0

€ 7,99 [D] | € 7,99 [A] | CHF 11,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Bassermann

Erschienen:  25.04.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Perfekt für kleine, kreative Künstler

Von: Anne Datum: 12.03.2018

https://leipzigermama.de

**Über „Pustebilder für kleine Künstler“ von Norbert Pautner**

Die ersten Seiten des Buches für kleine Künstler beschäftigen sich mit den grundlegenden Informationen wie man solche tollen Pustebilder zaubern kann. Denn die richtige Farbe, der passende Arbeitsplatz sowie die passende Pustetechnik sind einfach A und O.

Oder glaubt ihr, dass dickflüssige Farbe auch so schöne Pustebilder erzeugt? Damit wäre Acryl - die Farben, die wir sonst fast immer zum Basteln nutzen - definitiv ungeeignet.

Oder ist so ein Schreibtisch, der schräg gestellt ist, der passende Arbeitsplatz? Wahrscheinlich nicht. Da braucht man nicht mehr pusten, denn die Farbe läuft schon von allein das Blatt hinunter. Doch viel wichtiger bei kleinen Künstler: Alles schön mit Unterlagen ausstatten und das Kind auch in den Malerkittel stecken.

Aber vor allem die Pustetechnik ist wirklich wichtig. Und hier kann tatsächlich eine Menge schief gehen. Daher widmet sich der Autor den einzelnen Techniken gern auch ein paar mehr Seiten.

Den Hauptteil des Buches machen jedoch die vielen, wirklich einfachen Beispiele aus. Fee, Dino, Vulkan, Monster. So viele verschiedene Figuren, die zum nachpusten und nachmalen anregen.

**Unsere Meinung zu „Pustebilder für kleine Künstler“ von Norbert Pautner**

Wir waren vom ersten Moment an begeistert. Denn es ist tatsächlich sehr faszinierend, wie unterschiedlich sich die Tropfen über das Papier bewegen können. Daher finde ich auch, dass es nicht nur was für kleine Kinder ist. Aber einem Jugendlichen täte man mit dem Geschenk sicher keinen Gefallen ;) Ich als Erwachsene setze mich da aber tatsächlich viel lieber mit zum Basteln hin als wenn wir ein einfaches Malbuch ausmalen würden.

Leider brauchten wir eine Weile bis wir das mit dem Pusten wirklich raushatten. Dafür sind unsere ersten Bilder dennoch genial geworden.

Blöd wie ich war, las ich mir die Anleitung nicht gleich komplett durch und ließ auch alle Logik Nebensache sein. Denn ich malte die schwarzen Linien direkt nach dem Pusten auf das Papier. Da das aber noch feucht war, zerliefen die Striche natürlich. Nach der Erkenntnis und gut 5 Bildern mit zerlaufenen Gesichtern werden nun die Pustebilder immer erst getrocknet und dann fertig gemalt.

Einziges Manko sind die sehr weichen Pipetten. Die werden nicht lange überleben. Letztendlich können die Wasserfarbpunkte aber auch mit einem Pinsel aufs Papier gesetzt werden und die Pipetten sind nicht zwingend erforderlich.

Oh, und es brauchte ewig bis ich genug Wasser in den einzelnen Schälchen des Farbkastens hatte. Mit dem Pinsel musste ich gut 5 Mal tunken bis ich genug verflüssigte Farbe für einen Tropfen zusammen hatte. Hier waren dann die Pipetten wieder sehr hilfreich, um einfach eine größere Menge Wasser in den Farbkasten zu bekommen.

Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei diesem Set sehr gut und „Pustebilder für kleine Künstler“ ist auch das ideale Mitbringsel. Die einzige Gefahr besteht darin, dass man dann sofort mitbasteln bzw. pusten muss.

*Pustebilder*

Von: Mama KunterBunt Datum: 10.03.2018

www.facebook.com/MamaKunterBunt

*Pustebilder*
Ein Set bestehend aus Buch und Pipetten für kleine Künstler – erschienen im Bassermann. Mit Wasserfarben können hier tolle Bilder entstehen – einen Tropfen Farbe auf ein Blatt Papier und dann kräftig Luft hin blasen – so entstehen die tollsten Kunstwerke. Das beigefügte Büchlein enthält eine Menge an Malideen für Tiere, Fahrzeuge usw. Pustebilder machen richtig Spaß – wir sind begeistert

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors