Süßer leben ohne Zucker

Mit Leichtigkeit zu strahlendem Teint, guter Laune und Traumfigur - Diät à la française

Mit Illustrationen von Delphine Soucail
Paperback
12,99 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Zucker ist in fast allen Lebensmitteln enthalten, nicht nur in Süßigkeiten. Charlotte Debeugny zeigt, wo er wichtig und in Maßen zu empfehlen ist, und wo er als unnötiges Gift weggelassen werden sollte. Sie hilft dabei, versteckten Zucker zu erkennen, und erklärt, warum zu viel Zucker nicht nur auf die Figur, sondern auch auf die Stimmung schlägt. Kleine Tipps und Tricks und fantastische Rezepte machen diese Diät einfach umsetzbar und leicht durchzuhalten. Ein Programm zur Entgiftung, so einleuchtend und klar, dass man direkt loslegen will.

Charlotte Debeugny ist es gelungen, ein Lifestyle-Buch mit Charakter zu schreiben.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Originaltitel: Comment j'ai décroché du sucre
Originalverlag: Marabout
Mit Illustrationen von Delphine Soucail
Paperback , Klappenbroschur, 128 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
durchgehend 4c
ISBN: 978-3-453-60386-8
Erschienen am  11. Juli 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Hilfreicher Ratgeber

Von: Zeilentaenzer

20.05.2020

Seit einigen Monaten beschäftige ich mich mit dem Thema "zuckerfrei ernähren". Zwar könnte ich mir persönlich nicht vorstellen, komplett auf Zucker zu verzichten, möchte meinen Konsum aber stärker einschränken. Deshalb bin ich auf "Süßer leben ohne Zucker" von Charlotte Debeugny aufmerksam geworden. Das Buch wurde im Sommer 2016 bei Heyne veröffentlicht. Was mir sofort sehr gefiel war die Aufmachung des Buches, die sehr farbenfroh und ansprechend gestaltet ist. Als Leser und vor allem als Neuling in der Thematik, bekommt man viele hilfreiche Informationen zum Thema zuckerfreie- oder arme Ernährung. Der Text erschlägt beim Durchblättern nicht, was vor allem an den vielen Grafiken liegt, die das Geschriebene gut abrunden. Die vielen Tipps und Tabellen helfen dabei, eine gute Übersicht zu bekommen. Welche Lebensmittel enthalten überhaupt Zucker und wieviel ist in einzelnen Produkten verarbeitet? Wie kann ich Einkäufe organisieren und welche Alternativen gibt es zu zuckerhaltigen Süßigkeiten? Viele Informationen werden dem Leser an die Hand gegeben, um sich selbst beim Thema sicherer zu fühlen. Auch wird der - wichtige - Aspekt "Kinder und Zucker" thematisiert. Ein motivierender, bunter Ernährungsratgeber, den ich nur empfehlen kann.

Lesen Sie weiter

Zuckersüß aufgemacht

Von: naturally-jana

29.05.2019

Aufmachung // Sehr bunt, sehr quirlig mit vielen Informationen in einem dünnen Buch. Man liest das Buch gerne, weil es einfach die tollen Farben und Schriftarten und Kästen hat, die viel Informationen bietet. Gleichzeitig ist es manchmal etwas unübersichtlich und kann schnell zu durcheinander vorkommen. Ob man sich all die Informationen in den einzelnen Kästchen merken und so aufnehmen kann, bezweifel ich leider. Aufteilung // Unterteilt ist das Buch in eine kleine Einführung ins Thema Zucker, was der Zucker mit der Gesundheit und dem Wohlbefinden zu tun hat, wie und wo man Zucker erkennt und entlarven kann, der Angriffsplan, Menüs und Rezepte, wie man eben nicht rückfällig wird und Kinder und Zucker. Gerade die Themen Gesundheit und Wohlbefinden ist sehr wichtig in der heutigen Zeit um Krankheiten jetzt schon fürs Alter vorzubeugen. Wie viele Menschen heutzutage Diabetes haben ist erschreckend und auch in meiner Familie ist das Thema groß. Zucker erkennen und entlaven ist ziemlich spannend und man lernt, wie man Zutatenlisten lesen kann um somit zu merken, in wie vielen Produkten überhaupt (wie viel) Zucker drin ist. Der Angriffsplan mit den zehn goldenen Regeln, dem Praxisblatt und der Motivation ist super aufgebaut und macht richtig Lust, es auszuprobieren. Die Rezepte finde ich persönlich jetzt nicht unbedingt ansprechend (viel mit Fleisch und Fisch), aber auch nicht wirklich innovative Rezepte, die ich unbedingt ausprobieren möchte. Da kann ich auch meine "alten" Rezepte umfunktionieren. Das Thema rückfällig werden finde ich hingegen wirklich schwer, denn Zucker ist sozusagen (wie Alkohol auch) zu einer legalen und alltäglichen Droge geworden, was nicht wegzudenken ist. Ob man sich sozusagen alles "verbieten" möchte (natürlich um dann gesünder zu leben, keine Frage!) ist ein langer Weg und meiner Meinung nach auch ein Prozess (wie bei mir mit der veganen Ernährung). Kinder und Zucker finde ich ein wichtiges Thema, denn da kann man ja von jung auf die Kinder in der Hinsicht "erziehen", aber die Außenwelt hat eben auch viel Einfluss auf Kinder, die man nicht beeinflussen kann. Aber man denkt schon drüber nach, was man besser machen kann für die eigenen Kinder. Fazit Ein sehr interessantes Buch mit vielen Infos rund um das Thema Zuckerkonsum. Zucker an sich ist kein schlechtes Lebensmittel - wenn man es in Maßen zu sich nimmt. Wie bei so vielen anderen Lebensmitteln eben auch. Das finde ich super, dass das auch herausgearbeitet wird. Ich denke, wenn man es will, schafft man es auch, von dem (hohen) Zuckerkonsum wegzukommen. "Einfach" nein zu sagen und sich somit etwas Gutes tun, sollte jeder in dem Maße machen, wie es einem gut tut. Gerade, wenn man sich mit Ernährung immer mehr auseinander setzt, gehört dieses Thema auch dazu und ich nehme einiges von dem Buch mit.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Charlotte Debeugny ist diplomierte Ernährungswissenschaftlerin und Beraterin zu den Themen Ernährung, Gesundheit und Diät. Die französische Erfolgsautorin lebt und arbeitet in Paris.

Zur Autor*innenseite

Pressestimmen

»Süßer leben ohne Zucker« ist eine charmante und ganz praktische Anleitung, wie man seine Ernährung einfach und ohne Gefühl des Verzichts umstellen kann.

natürlich gesund und munter Nr 5/2016 (18. August 2016)