Verstecken gilt nicht

Wie man als Schüchterner die Welt erobert
Von der Autorin des Blogs „Vanilla Mind“

Paperback
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Unsicher, verängstigt und von Selbstzweifeln geplagt – Melina Royer empfindet sich lange als schüchternsten Menschen auf dem Planeten. Bis sie eines Tages beschließt, sich nicht länger von ihrem Problem blockieren zu lassen, und sich eine Gegenstrategie verordnet: Raus dem Schattendasein, rein ins Leben. Sie beginnt auf Menschen zuzugehen, gründet ihren eigenen Blog zum Thema Selbstvertrauen, kündigt ihren ungeliebten Job, spricht öffentlich über ihre Schüchternheit. Stück für Stück kämpft sie sich aus ihrem Kokon hervor. Melina Royers Erfahrung: Wir müssen es nicht hinnehmen, dass unsere Ängste uns beherrschen. Es nicht versucht zu haben, tut viel mehr weh als zu scheitern.

»Ein Mutmach-Buch auf Augenhöhe, das vor allem durch die Ehrlichkeit der Autorin überzeugt - und durch ihren persönlichen Erfolg motiviert.«

Brigitte (14. Februar 2018)

ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 224 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 14 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-424-63150-0
Erschienen am  04. September 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Must-read für Schüchterne!

Von: Vera

18.04.2020

Melina Royer kennt der ein oder andere bestimmt von Instagram oder ihrem Blog „Vanille Mind“. Das Buch „Verstecken gilt nicht“ liegt schon eine Weile bei mir, weil immer wieder etwas dazwischen gekommen ist und ich mir Zeit nehmen wollte, das Buch sorgfältig zu lesen. Inhalt Melina Royer selbst weiß wie man sich als schüchterner Mensch fühlt. Eines Tages beschloß sie etwas dagegen zu unternehmen und sie entwickelte Strategien um zurück ins Leben zu finden. Meine Meinung Da ich selbst ziemlich schüchtern und unsicher bin, hat mich das Buch sofort angesprochen. Es ist aber nicht nur inhaltlich interessant, sondern hat auch ein wunderbares Layout. Gegliedert ist es in eine Einleitung und 5 Kapitel. In den ersten beiden Kapiteln erklärt sie ausführlich was es bedeutet, schüchtern zu sein und welche weiteren „Handicaps“ damit einhergehen. Kapitel 3,4 und 5 befassen sich dann mit den Wegen aus der Schüchternheit und dem Mindest für ein freieres und selbstbewußteres Leben. Fazit: Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich konnte viele Tipps und Tricks mitnehmen. Auch hat mir das Buch dabei geholfen mich selbst besser zu verstehen. Zudem ist es sehr unterhaltsam geschrieben. Mir hat es auch deshalb so gut gefallen, weil es nicht belehrende Botschaften vermittelt, wie manche Ratgeber. Man hat beim Lesen eher das Gefühl, sich mit einer Freundin auszutauschen.

Lesen Sie weiter

Ein wertvoller Ratgeber und Mutmacher

Von: Mo Schneyder

28.08.2018

Melina Royer, die sich lange als schüchternster Mensch auf der Erde empfindet, schreibt in diesem sehr persönlichen Buch von ihren Erfahrungen mit der Schüchternheit und ihrem Weg, sich aus dem eigenen Schneckenhaus zu befreien und die geliebte Komfortzone zu verlassen. 2014 hat sie den Blog "Vanilla Mind " gegründet, ein Business Blog für Schüchterne und Introvertierte. Zusammen mit ihrem Mann hat sie sich mit einer Agentur für Strategie und visuelle Kommunikation selbständig gemacht. Wie ist das Buch aufgebaut? In den ersten zwei Kapiteln geht es um die Definition von Schüchternheit und warum das Leben für schüchterne Menschen so schwierig ist. Melina Royer geht auf die Ursachen von Schüchternheit ein und zeigt im 2.Kapitel typische "Begleiter" der Schüchternheit, wie z.B. Schwarz-Weiß-Denken und Perfektionismus auf. Im 3.Kapitel erklärt sie, wie man sich aus dem Teufelskreis der Schüchternheit mit Hilfe eines neuen Mindsets befreien kann, während es im 4.Kapitel darum geht, welche Tools bei der Entwicklung des neuen Mindsets helfen können. Das 5. Kapitel widmet sich dem Erkennen der persönlichen Ziele. Meine Meinung Bei vielen Dingen, die Melina beschrieben hat, habe ich mich selbst wiedererkannt und war richtig froh, dass ich anscheinend nicht der einzige Mensch auf der Welt bin, der so kompliziert denkt und sich über alles und jedes Gedanken macht :-) Es ist Melinas persönliche Offenheit, die mich an ihrem Buch und auch ihrem Blog so sehr begeistert, denn es gehört jede Menge Mut dazu, über seine Schwächen zu sprechen bzw. darüber zu schreiben. Die Autorin hat einen klaren, gut verständlichen Sprachstil und schafft es, ohne belehrend zu wirken, wertvolle Tipps für die Entwicklung eines neuen Mindsets zu geben. Viele Dinge werde ich versuchen, in meinen Alltag zu integrieren. Es werden praktische Beispiele genannt, die sich ohne großen Aufwand umsetzen lassen. Sehr hilfreich finde ich außerdem, dass viele Apps genannt werden, die man als Unterstützung für das neue Mindset nutzen kann. Ich kann das Buch all jenen empfehlen, die sich selbst als schüchtern empfinden und gerne mehr Selbstbewusstsein entwickeln möchten, um offener auf andere Menschen zugehen zu können. Mir hat das Buch sehr geholfen :-)

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Melina Royer war einige Jahre lang in einem Verlag angestellt, ehe sie zusammen mit ihrem Mann eine Agentur für Strategie und visuelle Kommunikation gründete. Seitdem arbeitet sie als Creative Director für namhafte Firmen. Nebenher entwickelte sie im Jahr 2014 ihren Blog Vanilla Mind, eine Plattform für Frauen, die ihr Selbstbewusstsein stärken wollen und sich für Achtsamkeit, Produktivität und Selbstständigkeit interessieren. Als Expertin zum Thema Schüchternheit gibt sie regelmäßig Interviews und verfasst Artikel für Zeitschriften und Online-Magazine. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in Lübeck.

vanilla-mind.de/

Zur AUTORENSEITE