VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Wie ich in einer schwäbischen Trattoria aufwuchs und trotzdem überlebte Ein Familienroman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 12,00 [D] inkl. MwSt.
€ 12,40 [A] | CHF 16,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-328-10046-1

NEU
Erschienen: 13.02.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Schwäbisch Gmünd, 1987. In der Trattoria »Zum Krug« rufen die Gäste nach Weizenbier und Calzone. Tiziana, die Wirtin, ist im siebten Monat schwanger. Da passiert es: Papa Renzo kann gerade noch eine Tischdecke unter seine Frau schieben, und schon ist Jessica auf der Welt. Kaum geboren, gehört sie zur Einrichtung, und eine Zufallsgemeinschaft aus gemütlich-dicken Hausfrauen, Thekenleichen und warmherzigen Ami-Nutten wird ihre große Familie. Sie alle sind dabei, als Jessica laufen lernt, den ersten Kuss bekommt, wie sie Pesto mit Sahne kocht, so wie es die Deutschen mögen – und wie sie immer wieder darüber staunt, welch irrwitzige Wendungen das Glück im Leben so nimmt.

»Ein junger Stern am Literaturhimmel.«

Bestsellerautor Hanns-Josef Ortheil über Jessica Guaia (15.02.2017)

Jessica Guaia (Autorin)

Jessica Guaia, 1988 geboren, wuchs als Kind eines Sizilianers und einer Kroatin mit drei Muttersprachen in einem italienischen Restaurant in Schwäbisch Gmünd auf. Sie arbeitete als freie Journalistin bei der Gmünder Tagespost und machte eine Ausbildung zur Wirtschaftsassistentin, bevor sie Kulturwissenschaften sowie Bildende und Angewandte Kunst in Hildesheim und Thessaloniki studierte. 2016 schloss sie den Masterstudiengang Literarisches Schreiben ab. "Wie ich in einer schwäbischen Trattoria aufwuchs und trotzdem überlebte" ist ihr erster Roman.

»Ein junger Stern am Literaturhimmel.«

Bestsellerautor Hanns-Josef Ortheil über Jessica Guaia (15.02.2017)

»Frisch im Geschmack, mit expressiven Aromen, charmant im Abgang. Wie ein guter Chianti. Und mit einer genre-untypischen Finesse.«

Pfeil und Bogen. Literarische Revue

»Eine Mischung aus Schwäbisch-Italienischem: Ramazzotti trifft Weizenbier, gesetzlich geregelte Urlaubstage treffen ›la dolce vita‹, ›I mog di‹ trifft ›amore‹.«

Gmünder Tagespost (17.02.2017)

ORIGINALAUSGABE

Paperback, Klappenbroschur, 240 Seiten, 13,5 x 20,6 cm

ISBN: 978-3-328-10046-1

€ 12,00 [D] | € 12,40 [A] | CHF 16,50* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

NEU
Erschienen: 13.02.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Leider sind derzeit keine Leserstimmen vorhanden. Machen Sie den Anfang und verfassen Sie eine Rezension.

Voransicht