Wild at Heart - Winterglück im Hotel der Herzen

Roman

Paperback
15,00 [D] inkl. MwSt.
15,50 [A] | CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Winterwunderland in Cornwall – so schön kann die kälteste Zeit des Jahres sein!

Es ist Winter in Cornwall, und das »Wild-at-Heart«-Hotel steht Kopf! Ein Filmteam hat sich angekündigt, um auf der kleinen Gezeiteninsel eine Serie zu drehen, und plötzlich sieht sich die Familie Wilde im Mittelpunkt von Schauspielern, Crew, Fans und jeder Menge Komplikationen. Doch die kleine Finanzspritze kann die Familie nach dem turbulenten Sommer gut gebrauchen. Und Mutter Gretchen ist ohnehin so verliebt, dass der Stress ihr nichts anhaben kann. Ihre Tochter Nettie dagegen sucht noch nach einem Weg, mit den Herausforderungen der ersten Liebe umzugehen und entscheidet sich dabei ausgerechnet für das Unromantischste, das das Romantikhotel je gesehen hat, und das kurz vor Weihnachten! Doch das Glück liegt in Cornwall bekanntlich nie weit entfernt ...


ORIGINALAUSGABE
Paperback , Klappenbroschur, 432 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-7645-0691-9
Erschienen am  30. September 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Buchtipps für deine Ferien
pin
Nimm dieses Buch mit in den Urlaub!
Dieses Buch spielt in: Cornwall, Großbritannien

Das kleine Hotel

Leserstimmen

Turbulente Zeiten im Hotel der Herzen

Von: Lesemama

23.03.2020

Bewertet mit 4 Sternen Wild at Heart - Winterglück im Hotel der Herzen ist das zweite Buch rund um das Hotel. Zum Buch: Der Winter naht, das Hotel ist nach dem Brand der Scheune und den damit zusammenhängenden Wiederaufbaumaßnahmen geschlossen bzw. wurde es von einer Filmproduktionsfirma komplett gebucht. Die Schauspielerin Heather, die im Sommer mit ihrem heimlichen Freund hier war und der überaus attraktive Schauspieler Noah sollen ein Paar sein, die Familie Wilde findet sich mitten im Trubel der Filmcrew wieder. Nettie weiß nicht wo ihr der Kopf steht, nachdem sie Damien geküsst hat. Kurzum, es wird nicht langweilig Im Hotel der Herzen und dafür sorgt nicht nur der Film ... Meine Meinung: Das Cover ist absolut bezaubernd und passt (natürlich) sehr gut zu Teil eins. Und da komme ich schon dazu, zu Teil eins, der Sommer im Hotel der Herzen. Meiner Meinung nach sollte man den vorher gelesen haben, sonst fehlen einige Information, die die Geschichte dann nicht ganz so schlüssig machen und das wäre schade. Der Schreibstil des Buches ist sehr angenehm zu lesen, die Kapitel sind kurz, die Perspektiven bzw. Personen wechseln ständig ab, aber man kommt nicht durcheinander, es ist immer gut gegliedert. Mir fehlte allerdings das Winter- bzw. Weihmachtsfeeling, davon hätte ich mir in einem Winterroman mehr erhofft. Was dann aber auch nicht so dramatisch war, so kann man das Buch dann auch das ganze Jahr lesen. Nettie, Gretchen und Theo sind sympathische Charakter, die man gerne begleitet. Das Setting ist ein Traum, die Gezeiteninsel normalerweise ein ruhiger Ort. Kurzum, Lesevergnügen und Unterhaltung sind garantiert. Ich kann das Buch bzw. die beiden Bücher rund um das Hotel der Herzen sehr empfehlen.

Lesen Sie weiter

Das charmante Chaos im Wild-at-heart-Hotel geht auch im Winter weiter

Von: Marlen Blume

15.12.2019

Bereits zum zweiten Mal habe ich nun eingecheckt im Wild-at-heart-Hotel in Port Magdalen, Cornwall. Inhaberin Gretchen Wilde, ihre Familie und Freunde sorgen auch in diesem Fortsetzungsband wieder für charmantes Chaos und einen Winter, den keiner der Beteiligten so schnell vergessen wird. Als über den Spätherbst eine Filmcrew das Wild-at-heart belagert, um hier ihre Basis für einen Dreh aufzuschlagen, wird es unerwartet turbulent im Hotel. Denn obwohl Gretchen und ihre Mannschaft gewöhnt sind, auch mit schwierigen Gästen umzugehen, spielen die resolute Aufnahmeleiterin und der launische Regisseur scheinbar noch einmal in einer ganz anderen Liga. Ganz zu schweigen von der Hauptdarstellerin Heather, denn niemand leidet so schön wie sie… Und Hollywood-Traummann Noah, der die männliche Hauptrolle gibt, bringt so einiges durcheinander im sonst so gediegenen Port Magdalen. So erlebt nicht nur das Pub einen Zulauf wie noch nie und platzt aus allen Nähten – auch Gärtnerin Sara erlebt plötzlich ihr blaues Wunder… Und während Gretchens Schwiegervater Theo auf dem Gelände des Hotels heimlich einem Piratenabenteuer auf der Spur ist, erlebt Nesthäkchen Nettie mit ihren süßen 16 Jahren die Ups and Downs der ersten großen Liebe. Wie schon beim letzten Mal war es eine große Freude, die Wildes und ihre Freunde zu begleiten. In der ersten Hälfte des Buches nahm allerdings die Teenager-Romanze von Nettie und Damian einen recht großen Teil ein. Es mag daran liegen, dass ich diesem Alter dezent entwachsen bin, dass mir dieser Erzählstrang etwas zu ausführlich war. Auch Filmsternchen Heather war mir am Anfang ein wenig zu theatralisch, aber das ist meine persönliche Empfindung. Die zarten Bande zwischen Noah und Sara wiederum fand ich sehr liebevoll geschildert, mit allem Ungemach, das eine Liaison zwischen einem Star und einer „normalen“ Frau bringen kann. Das kam authentisch rüber und ich habe die beiden sehr gern auf ihrer Reise zum Happy End begleitet. Gretchen und ihre Familie waren wie immer sympathisch und umtriebig, was mich oft schmunzeln ließ. Auch wenn ich den ersten Teil kannte, würde ich sagen, dass man diesen Winterroman auch problemlos ohne Kenntnis des ersten Buches lesen kann. Die wichtigsten Eckpunkte und Er-eignisse aus dem Eröffnungsband werden an passender Stelle nochmals eingeflochten und zusammengefasst. So dürfte es sowohl für Erstleser als auch für „gute Bekannte“ des Wild-at-heart ein Lesevergnügen sein. Nun bin ich gespannt, ob es – so wie auf den letzten Seiten des Buches angedeutet – bald wieder ein Sommerabenteuer mit Familie Wilde geben wird. Ich würde mich drüber freuen und wäre gern wieder mit dabei!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Anne Sanders lebt in München und arbeitete als Journalistin, bevor sie sich für die Schriftstellerei entschied. Zu schreiben begann sie bei der »Süddeutschen Zeitung«, als Autorin veröffentlichte sie unter anderem Namen bereits erfolgreich Romane für jugendliche Leser. Die Küste Cornwalls begeisterte Anne Sanders auf einer Reise so sehr, dass sie spontan beschloss, ihren nächsten Roman dort spielen zu lassen. »Sommer in St. Ives« eroberte die Herzen der Leserinnen und war wochenlang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Auch »Mein Herz ist eine Insel« und »Sommerhaus zum Glück« waren große Erfolge.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin